Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstfrieden

95 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele
ashavan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

31.05.2008 um 01:34
Es gab eine Sache, die ich getan habe, die mich bis heute nicht loslässt. Ich habe gelernt damit umzugehen, aber ab und an kommt es wieder hoch. Jedenfalls habe ich daraus gelernt und falls ich irgendwann wieder die Chance bekomme und an dem Punkt stehe, so wie damals, dann werde ich wissen, was zu tun ist...


melden
Anzeige
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

31.05.2008 um 01:50
Genau so soll man machen. Aus Vergangenem lernen und die Zukunft genauer planen.


melden

Selbstfrieden

31.05.2008 um 03:44
Sprichwort:
" Wir sind alle das Ergebnis - unserer Erfahrungen " !

+ Man begegnet sich immer 2x im Leben !

Den Sinn dieses zweitenmal treffen - überlasse ich mal eurer Phantasie ^^

Delon.


melden

Selbstfrieden

31.05.2008 um 03:51
wenn man etwas schlechtes getan hat dann ist der grund die eigene boshaftigkeit?
suendengeilheit?
ich meine ist man ein produkt seiner umgebung oder ist die umgebung das produkt deines eigenen handelns?

denn wenn man all diese boesen sachen getan hat dann hat man das doch getan obwohl man WUSSTE das es falsch ist.

ich meine auch der satz lerne aus aus der vergangenheit kommt mir sehr hmmm vor.
weil man macht in der situation eh dies macht was man machen will weil man denkt vieleicht klappts diesesmal?
ist es dummheit oder instinkt?


melden

Selbstfrieden

31.05.2008 um 04:58
Bei Denkenden ist es meist " Erfahrung "
alternativ " Übermittlung " !

Aus - mit Fehlern lernen und umgehen !

Delon.


melden

Selbstfrieden

31.05.2008 um 22:45
Ich halt's mit dem Selbstfrieden wie in "Bleeding me" von Metallica.


http://www.youtube.com/watch?v=WD-hyXYFpBw


I'm diggin' my way
I'm diggin' my way to somethin'
I'm diggin' my way to somethin' better

I'm pushin' to stay
I'm pushin' to stay with something
I'm pushin' to stay with something better

I'm sowin' the seeds
I'm sowin' the seeds I've taken
I'm sowin' the seeds I take for granted

This thorn in my side
This thorn in my side is from the tree
This thorn in my side is from the tree I've planted
It tears me and I bleed
And I feel

Caught under the wheels roll
I take the leech
I'm bleeding me
Can't stop to save my soul
I take the leash that's leading me
I'm bleeding me
Ooh, I can't take it
Caught under wheels roll
Oh, the bleeding of me
Of me
The bleeding of me

Caught under wheels roll
I take the leech
I'm bleeding me
Can't stop to save my soul
I take the leash that's leading me
I'm bleeding me
Ooh, I can't take it
Caught under wheels roll
Oh, the bleeding of me
Oh, the bleeding of me

I am the beast that feeds the beast
I am the blood
I am release
Come make me pure
Bleed me a cure
I'm caught, I'm caught, I'm caught under

Caught under wheels roll
I take that leech
I'm bleeding me
Can't stop to save my soul
I take the leash that's leading me
I'm bleeding me
Oh, I can't take it
I can't take it
I can't take it
Oh, the bleeding of me

I'm diggin' my way
I'm diggin' my way to somethin'
I'm diggin' my way to something better

I'm pushin' to stay
I'm pushin' to stay with somethin'
I'm pushin' to stay with something better
With something better
__________________________________________

Bluten, damit reinigen und heilen und neu säen.


melden
tornato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

01.06.2008 um 11:51
ich halte Selbstfrieden für das Produkt von Selbstbefriedigung,
was immer man darunter verstehen will ;)


melden

Selbstfrieden

02.06.2008 um 08:47
Ach, wenn man nur lange genug lebt, hat man eine Menge auf dem Kerbholz. Eine Menge Dinge, die man gern ungeschehen gemacht hätte. Situationen, in denen man sich anders verhalten hätte. Eigene Verhaltensweisen, über die man selbst entsetzt ist. In der Rückschau kommt man sich selbst vollkommen fremd und unbegreiflich vor.

Aber alles das, ausgeübte und erfahrene Gewalt, eigenes Versagen, Lügen und Betrügen, Zögern und Zweifeln, lässt sich nicht mehr rückgängig machen oder umkehren.

Meine erste Frau sagte einmal: Zwei Dinge gibt es auf der Welt, die selbst Allah in all seiner Güte nicht zurückholen kann: Die abgefeuerte Kugel und das ausgesprochene Wort.

Aber wer hat behauptet, dass diese Welt ein friedlicher Ort sei. Und wenn es "draussen" schon nicht friedlich ist, wie und warum dann "drinnen".


melden
helminator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

02.06.2008 um 19:07
Den eigenen Frieden kann man nie vollkommen erlangen. Aber ich bin der Meinung man sollte einen Großteil des Inneren Friedens haben. Und bevor man sich mit den Problemen anderer Leute auseinandersetzt, sollte man erst sein eigenes Leben auf die Reihe bringen. Ich habe es damals gemerkt als ich psychisch auch an einem Tiefpunkt war. Und als dann andere ihre Lasten bei mir auch noch abgeladen haben, konnte ich schon gar nicht mehr.
Und heute bin ich immer noch dieser Meinung. Auch anderen gebe ich den Rat zuerst das eigene Leben zurechtzubiegen und erst dann sich um die anderen Leute zu kümmern.


melden
Satanael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

03.06.2008 um 16:08
nun... meine persönlichen erfahrungen "verfolgen" mich zwar nciht wirklich, dennoch sind sie mir noch gut in erinnerung.
es ist immer die betrachtungsweise, wie man seine vergangenheit sieht. wenn man ständig denkt: "man is doch alles scheiße!" dann ist es eben für diese person so... wenn man sich jedoch damit abfindet, da man an seiner vergangenheit nichts ändern kann, sieht man die welt auch gleich ganz anders...


melden

Selbstfrieden

13.11.2008 um 00:59
hmm, ich glaube selbstfrieden ist einfach eine sache des eigenen selbstvertrauen, ausserdem ist das ganze leben ein einziger sturm den man jeden tag auf's neue bewaeltigen muss.
grossartig oder?


melden
timorius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

13.11.2008 um 01:35
In Kontext zu der Thread Eröffnung!

Ich hab einmal, ein einziges Mal einem anderen Menschen mit der Faust ins Gesicht geschlagen der es nicht verdient hatte.

Ansonsten: verpasste Gelegenheiten, Momente in denen ich hätte anders reagieren können, Sachen die ich falsch verstanden habe.. Dinge die mich selbst betreffen, und die o.k. sind... im nachhinein
Die Sachen die ich mit mir selbst verbockt hab stören nicht wirklich, sie gehören dazu zu zu meinem Leben und sind meine eigene Schuld...
Schade ist das, wenn durch meine Unzulänglichkeit andere Leute ihren Pfad verlassen haben...

Ansonsten.. ja, Frieden ist da.. immer mehr..

In meinem Sinne!


melden

Selbstfrieden

13.11.2008 um 02:13
meinste du hast menschen auf den falschen weg gebracht?
@timorius


melden

Selbstfrieden

13.11.2008 um 02:17
Grundsaetzlich bereue ich eigentlich nichts, was ich bisher getan habe... was nicht heisst das ich nichts daraus lerne, im Gegenteil. Wenn ich meine Taten und "Fehler" (Ansichtssache) im Nachhinein sehe, erkenne ich vielmehr wie ich wirklich bin und lerne mich zu akzeptieren, falls ich das nicht schon laengst habe, und bin dankbar fuer jede Erfahrung.

Sachen wie Schlaegereien habe ich meistens sowieso verhindert, falls nicht dann hatte das seine Gruende... man tut ja im Prinzip nichts grundlos, selbst "bauchentscheidungen" muessen ja irgenteinen Ursprung in uns haben.

Der Gedanke gesuendigt zu haben ist mir fremd, wenn ich etwas getan habe will ich keine Vergebung sondern lebe mit den Konsequenzen, durch selbsbeobachtung erkenne ich meine Schwaechen und versuche mich selbst zu verbessern... ob das gelingt ist die zweite Frage, oft muss ich auch erkennen das man bestimmte grundsaetzliche Charakterzuege, die diese "boesen Taten" verursachen, nicht ignorieren oder wegtrainieren kann... mann muss sie halt akzeptieren, und auch die Tatsache das man einige Fehler wohl mehrmals im Leben macht.

Wenn man selbst nicht im Frieden mit sich selbst ist, wie soll man dann den taeglichen Kampf des Lebens schlagen?


melden

Selbstfrieden

13.11.2008 um 02:19
wie kann man den gewisse Charakterzuege nicht abtraenieren? ich denke man kann doch wohl alles machen was man will mit genug kraft und ueberzeugung?


melden

Selbstfrieden

13.11.2008 um 02:35
kickboxer187 schrieb:wie kann man den gewisse Charakterzuege nicht abtraenieren? ich denke man kann doch wohl alles machen was man will mit genug kraft und ueberzeugung?
ich habe da vor allem an Neigungen wie Inrovertiertheit und Extrovertiertheit gedacht, die einfach angeboren sind bzw. in frueher Kindheit eingepraegt wurden, diese Grundeinstellung kann man spaeter nur noch begrenzt "abtrainieren", hoechstens in der Pubertaet/Jugend kann nochmal ein groesserer Umschwung stattfinden.

Sachen wie leichte Reizbarkeit, Schuechternheit, Ignoranz, Offenheit, Aggressionspotential oder einfach Rededrang oder uebertriebene Verschwiegenheit sind Beispiele fuer Dinge die jeden Menschen mehr oder weniger sein ganzes Leben praegen, oft auch negativ, und oft kann man wie man so schoen sagt nicht aus seiner Haut.

An sich selbst arbeiten ja, aber sich selbst umkrempeln zu wollen um (z. B. ) jedem gefallen zu wollen endet nur in Selbstbetrug und noch groesserer Unzufriedenheit.


melden
dagaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

13.11.2008 um 03:53
So zwischen sieben und 19 Jahren hab ich einiges angestellt. Mal im Laden was mitgehen lassen, sich mal geprügelt oder jemandem nen Streich gespielt. Aber ich muss sagen, dass sind für mich noch keine schlimmen Sachen.
Schlimm sind für mich Dinge die andere Personen wirklich schädigen. Vom "Ruf ruinieren" bis zum Mord.
Also habe ich, nach meiner Definition für Schlimm, erst einmal eine schlimme Sache gemacht und bin mit mir im Frieden.

Nur wenn man vor und nach dem was man tut nachdenkt, hat man überhaupt die Chance mit sich im Frieden zu sein. *find*

gruß Dagaz


melden
hoax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

21.11.2008 um 12:36
ich habe mal im alter von 12 oder 13 jahren (jetzt bin ich 16) meine kleine cousine
an die hand genommen und unabsichtlich bin ich dabei gestolpert und habe ihr das knie aufgeschlagen(sie ist ja mitgerutscht da ich sie an der hand gehalten habe)
das hat mir extrem leid getan und alle aus der familie sind gleich auf mich losgegangen,
verfolgt mich bis heute noch..


melden

Selbstfrieden

02.12.2008 um 23:31
wow, das tut mir so leid....
Nicht.
ist das dein ernst> wow haha hast wohl ein richtig weiches leben wie?ist nicht boese gemeint


melden
Anzeige

Selbstfrieden

02.12.2008 um 23:42
kickboxer187 schrieb:ist das dein ernst> wow haha hast wohl ein richtig weiches leben wie?ist nicht boese gemeint
Reduzierst du gerade die Erfahrungen von anderen?

@kickboxer187


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden