Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstfrieden

95 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele

Selbstfrieden

03.12.2008 um 04:02
Bevor jetzt irgendwelche Fragen kommen:

Nein ich hab sie nicht psychisch fertig gemacht oder ähnliches!
Ich hab ihr gesagt was mich stört ohne zu beleidigen oder sonst was, irgentwie hat sie es nicht verkraftet aber fragt mich nicht warum, ich weiß es nicht...


melden
Anzeige
vento76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

03.12.2008 um 06:58
Naja Sachbeschädigung und mobbing von Mitschülern, denke ich bin da nicht der einizige der das gemacht hat, das ist normal.
Ein paar mal Körperverletzung, aber nur aus Provokation heraus, nicht grundlos oder aus Spass, ist denke ich auch normal.
Kann ich mir gut vergeben und gut damit leben, aber ich hätte einmal fast jemand umgebrach...das war echt kranker Scheiss, ja ich habe viele Scheisse gemacht aber auch erlebt.
Ich denke auch nicht dass man mit seiner Vergangenheit abschliessen kann, man denkt immer daran und was man in bestimmten Situationen hätte tun müssen oder besser nicht getan hätte. Aber gerade wenn man mit sich selbst nicht zufrieden ist, auch dann kann man die Vergangenheit bemühen und Kraft aus seinen guten Taten schöpfen, man war ja nicht nur böse. Zumindest werde ich mich immer daran erinnern dass ich jemandem durch Zivilcourage das Leben gerettet habe.


melden

Selbstfrieden

03.12.2008 um 19:45
unerhoert ;-)@Laremi


melden

Selbstfrieden

03.12.2008 um 19:51
@kickboxer187

Hey, ich wa noch klein :D
Ich kann ja auch nix dafür, wenn sie keine Kritik verträgt...


melden

Selbstfrieden

03.12.2008 um 19:53
jajajaja, erst schiessen dann fragen oder wie haha, nein im ernst, mobbing war mein zweiter name damals, wow war ich ein mobber, aber ich mein wir waren doch kinder hehehe, und du hast jetzt keenen selbstfrieden weil du gemobbt hast? oder es verfolgt dich?@Laremi


melden

Selbstfrieden

03.12.2008 um 19:59
Neee, mich verfolgt das nicht..
Ich denk auch gar nicht daran, nur gestern ist es mir wieder eingefallen.


melden
du
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

03.12.2008 um 20:13
Den ewigen, absoluten Frieden kann man wohl nur im Tod finden.
Und selbst diesen Trost machen Religionen zunichte, mit Hölle usw.


melden

Selbstfrieden

03.12.2008 um 20:23
Ich hab noch nie jemand was Schlimmes getan...also Körperverletzung oder Ähnliches....naja zweimal.....dreimal gabs von mir nen Gong weil mich jemand provoziert hat aber das war als Grundschüler 3. oder 4. Klasse da kappelt jeder mal.

Bin ohne Gewalt prima über die Runden gekommen....naja einmal hab ich den Schlauch gehalten als unser Gruppenführer mit der Hochdruckeinrichtung Randalierer wegspülte, das war lustelig wie die gerannt sind :)

Aber selbst gegen die bin ich ne halbe Stunde vorher noch mit klaren Anweisungen vorgegangen und wenn man eine Uniform anhat, dann spuren die sogar, man mag es kaum glauben, wie sich manch Großmaul von einer FW-Uniform einschüchtern lässt, wenn der, der da drinne steckt, es sich traut mitten in einer Menschenmenge jemandem konsequent den Befehl, die verursachte Scheiße aufzuräumen, gibt.

Hätte das nen Zivilist gemacht, dann hätte das ne Schlägerei gegeben so aber hatten sie gegen 8-60 Bar Wasserdruck keine Chance als sie wieder frech wurden :}


melden
Satanael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

15.12.2008 um 17:18
selbstfrieden ist nur der beginn einer wunderbaren geschichte des selbst...


melden

Selbstfrieden

15.12.2008 um 17:22
@Satanael
Aber nur, solange man nicht "selbstgefällig" wird, sondern eben seinen Frieden mit sich selbst und seiner Welt gemacht hat.


melden
Satanael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

15.12.2008 um 17:37
gefällig... sich selbst einen gefallen tun, daran ist im grunde nichts schlechtes zu erkennen... doch hast du recht, sich nicht in diese situation hinein zu steigern.

wie es der leibarzt goethes und herders bereits sagte:
"jede extreme verkürzt das leben. völlerei und askese. wichtig ist, zwischen diesen extremen zu leben, um sein leben auf natürliche weise zu erhalten."

:)


melden

Selbstfrieden

15.12.2008 um 17:40
Das heißt im Grunde: Mit sich selbst im Reinen zu sein...meine ich


melden
Satanael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

15.12.2008 um 17:48
nicht nur das... im grunde bedeutet es noch einiges mehr.
doch wenn man den frieden mit sich und seiner welt hat, wo bleibt dann noch der antrieb etwas verändern zu wollen.?

hmmm... blau und weiß, so sieht es aus... doch schwarz ist es dahinter. schwarz und weiß, doch entfällt die dualität... denn diese existiert einzig als konstrukt des geistes.


melden

Selbstfrieden

17.12.2008 um 08:09
Na, wenigstens der Kickboxer hat seinen Frieden gefunden. RIP.


@Topic:

Selbstzufriedenheit bedeutet Stillstand. In einer sich verändernden Welt bedeutet Stillstand Rückschritt.


melden

Selbstfrieden

17.12.2008 um 12:18
Für mich bedeutet Selbstfrieden, wenn ich jeden Tag in den Spiegel schauen kann.
Ich bin mir meiner Fehler aus der Vergangenheit bewusst und habe mir vielleicht deshalb verzeihen können


melden

Selbstfrieden

17.12.2008 um 17:09
für mich bedeutet Selbstfrieden keiner Sucht zu erliegen. Alles andere ist ein klacks^^


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstfrieden

17.12.2008 um 18:51
ich dachte zuerst, meine "kriminelle" vergangenheit war das schlimmste... damit lies sich "gut" leben... es hat einem steine in den weg gelegt, ja, aber dennoch ist es etwas, dass man hinter sich lassen kann...

das schlimmste, was ich in meinem leben getan habe, meiner exfreundin etwas verheimlicht zu haben und sie dazu wegen dem verheimlichen zu belügen. das ist das schlimmste, was mir einfällt... ich habe die schuldgefühle, ich habe das schlechte gewissen und ich habe bei ihr einen vertrauensnarbe hinterlassen, die sie nie wieder los wird.
ja, das ist glaub ich das schlimmste, was ich in meinem leben getan habe und nie wieder tun werde...


melden

Selbstfrieden

17.12.2008 um 19:57
ich denke,jeder hat oder wird mal was tun,was schlimm war oder was man bereut und man wird auch an der stelle stehen,wo man der jenige ist,der verzeihen soll.

ich hab das selbst auch schon erlebt,auf beiden seiten und es gibt auch dinge,an die ich mich noch mit schrecken erinnere,obwohl sie lange her sind.

was man dagegen tun kann,wäre hier allerdings auch mal interessant zu erläutern.

salam


melden

Selbstfrieden

17.12.2008 um 20:48
kickboxer187 schrieb am 30.05.2008:aber mir gehts hier um die schlimmen sachen die man getan hat, was war das und habt ihr euch verzeihen koennen>? konntet ihr abschliessen mit euren taten und es hinter euch lassen? aufstehen und weitergehen? einfach einen punkt setzen oder verfolgt euch eure vergangenheit?
Schlimm ist ja immer relativ gesehen. Was der eine als schlimm empfindet, steckt ein andere locker weg. Von daher weiss man manchmal garnicht, ob man nicht jemanden irgendwann mal sehr verletzt hat, mit einer unbedachten Äusserung, mit einer Geste usw.
Es sei denn, man bekommt eine dementsprechende Reaktion zu spüren, oder man merkt es selbst im Nachhinein, wenn man nochmals die Szene reflektiert.


Jeder macht ja einmal einen Fehler, und/oder handelt aus einer Laune heraus so, dass es andere verletzt.
Wichtig ist, dass man sich auch entschuldigen kann, sagen kann, dass es einem leid tut.
Das können die wenigsten Menschen.

Mir persönlich geht es viel besser, wenn ich einen Fehler zugeben kann, und mich entschuldige. Sonst verfolgt es mich und gibt mir keine Ruhe und schlechte Gefühle.
Wenn die Entschuldigung dann auch angenommen wird, und man darüber reden kann, ist das Gefühl danach umso schöner, und regelrecht befreiend :)

Es gibt nichts Schlimmeres, als ungelöste Konflikte, oder wenn ein Mensch nicht für ein klärendes Gespräch bereit ist.
Damit klar zu kommen, ist unendlich schwer und belastend .......
Die Hoffnung, dass irgendwann vielleicht doch noch die Zeit dafür kommt, reif ist für ein klärendes Gespräch, sollte man dabei nicht aufgeben .... :)


melden
Anzeige

Selbstfrieden

18.12.2008 um 08:56
"aber mir gehts hier um die schlimmen sachen die man getan hat, was war das und habt ihr euch verzeihen koennen>? konntet ihr abschliessen mit euren taten und es hinter euch lassen? aufstehen und weitergehen? einfach einen punkt setzen oder verfolgt euch eure vergangenheit?"


Natürlich tut man im Laufe seines Lebens eine Menge Dinge, die man lieber (bzw. besser) nicht getan hätte. Das fällt einem im regelfalle allerdings immer erst hinterher ein, wenn es zu spät ist.
Aus den fehlern gilt es zu lernen, um sie künftig zu vermeiden. dann macht man halt neue. So geht es ein Leben lang.


melden
235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden