weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

279 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Psyche, Drogen, Psychose, Kiffen, Neurose
Werwie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

15.06.2008 um 21:17
1ne Frage hätt ich mal antagonist: Ist das Aknemittel noch frei verkäuflich - bei den Nebenwirkungen?!


melden
Anzeige
antagonist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 00:13
"1ne Frage hätt ich mal antagonist: Ist das Aknemittel noch frei verkäuflich - bei den Nebenwirkungen?!"

Das ist verschreibungspflichtig und wird in der Regel bei schwerer Akne verschrieben...., Es wird unter dem Produktnamen "Aknenormin" oder "Accutane" vertrieben und enthält als Wirkstoff Isotretinoin.


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 01:17
Ja, durchs Kiffen kann man Psychosen kriegen. Ich kenne einige, bei denen das passiert ist. Ab in die Psychiatrie, anders kann man erstmal nicht helfen.


melden
Werwie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 06:37
@ wuwei:

Was heißt hier "Ab in die Psychiatrie"??!!?

1. Hört sich das so an wie: "Weg mit dem Dreck"

2. Weißt Du denn wie es in der "Psychiatrie" abgeht?


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 10:19
@Werwie

WOW + Kiffen = Psychose

Kann ich nur bestätigen, das Beispiel heisst Jörg, er kifft seit Ewigkeiten, war deshalb schon immer ein wenig "gaga", dann kam WOW hinzu...Jetzt hat er keine Freunde mehr, da es nicht auszuhalten war, wie er sich benommen hat, launisch vom aller feinsten !!!

Dann noch absurde Verschwörungstheorien und und und...
wuwei schrieb:Ab in die Psychiatrie, anders kann man erstmal nicht helfen.
Blödsinn, Kiffen ist Kopfsache, wenn er nicht aufhören will, wird er nach einer Therapie sofort wieder damit anfangen ! Ausserdem wird so gut wie keiner wegen Kiffen eingewiesen, sowas passiert nur in "Extremfällen", vielleicht einer von 1000 !

Man muss "nur" wollen, dann kann man auch aufhören, ist nicht wirklich krass, der "Entzug", dafür braucht es keine Hilfe von Dritten, die erzählen eh' nur Müll, da die meisten gar nicht wissen, wie es einem geht ! Ich spreche da aus Erfahrung, habe selbst sehr lange gekifft...


melden
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 10:32
Ich hatte auch schonmal eine Psychose durch´s Kiffen.


Also wenn die Psychose durch das Kiffen verursacht wurde(so wie bei mir)
dann würde ich deinen Kollegen empfehlen NIE WIEDER zu Kiffen.

Ich hatte die Psychose vor 2 Jahren und ich hab dann auch vor 2 Jahren mit den Kiffen aufgehört.

Und ich hatte auch seit 2 Jahren keine Psychose mehr.
Auch ohne Medikamenteneinnahme.

Ich würde deinen Kollegen raten auch keine Pillen zu nehmen die die Ärzte ein empfehlen weil die machen ein noch kaputter.

Tja und wenn dein Kollege weiterkifft dann wird er wie viele Leute die ich kennengelernt habe mindestens 1 mal im Jahr in der Psychatrie landen.


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 12:53
Ich habe bisher durch den Konsum von THC keinerlei Psychose bekommen...soll ich mir da jetzt Gedanken machen?! Ich denke, das kommt immer auf die Person drauf an. Wer das nicht verträgt sollte es einfach lassen und stilles Wasser trinken, bevor es noch zu einem Selbstmord kommt! :D


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 17:44
also ich hab bis jetzt nach 31 jahren cannabis-konsum noch keine psychose.
vielleicht brauchts noch 50 jahre oder so....


melden
Werwie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 17:53
@DylanT.:

Hast Du auch W.o.W gespielt??!!?


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 18:02
Es kommt immer auf die Menge, die Person, die Psyche an usw., wie es doch bei jeder chemischen Substanz ist.
Medikamente helfen auch nicht jedem, Aspirin lindert nicht bei jedem den Schmerz.


melden
du
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 18:04
Wenn du ne Psychose vom Kiffen hast hör doch einfach auf zu kiffen


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 18:06
Nicht alle Depressionen gehören in die Kategorie der psychotischen Erkrankungen, das mal hier angemerkt, denn nur die schwersten Formen der Depressionen können hier dazu gezählt werden! Auch ein Arzt kann sich irren, sorry


melden
Teutomas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 20:47
@Werwie

Jetzt mal ganz abgesehen von der Psychose:
Du hast auch geschrieben,daß diverse Familienteile höchstmöglichen Druck auf den Betreffenden "grausamst" ausüben.
Druck bringt in diesem Falle gar nichts.Es könnte sich - gerade in der pubertären Phase - ins Gegenteil umkehren ( Trotzreaktion ) , sogar mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit.
Ich könnte mir denken,daß gerade diese Familienmitglieder noch nie im Leben was mit Drogen zu tun gehabt haben.Aber immer glauben zu wissen,was "...das Beste für ihn ist!".
Ich selbst kiffte lange Zeit sehr intensiv.Eines Tages machte es mir keinen Spaß mehr und ich hörte auf damit.Von da an machte ich nichts mehr,was mich in einen Rauschzustand versetzte und widmete mich meinen ewigen Hobbys Astronomie und Geschichte.Und auf Flohmärkten rumstöbern.
Aber es gibt zu viele , die sich dann sagen : Was,kiffen bringt nichts?
Dann probier ich was anderes.

Was ich dir damit zusammenfassend sagen will :
Ich kann dir keinen Tip geben,wie derjenige seine Psychose loswird.
Aber ich kann dir garantieren,daß Druck auszuüben gar nichts bringt und all das
höchstens verschlimmert.
Zwei Neffen von mir sind dafür leider Beispiele.


melden
Werwie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 21:15
@ slash zero: Sprichst Du aus Erfahrung (von wg. der Pillen ?!) der betreffende junge Mann IST nämlich schon in der Psychiatrie - & wenn Du da Dein Pillen nicht nimmst wirds ERNSTHAFT BITTER!!!


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 22:04
du schrieb:Wenn du ne Psychose vom Kiffen hast hör doch einfach auf zu kiffen
Klingt für mich auch nach dem ersten logischen Schritt.
Das Problem ist beim kiffen eigentlich nur das Wollen.
Wenn du wirklich aufhören willst, dann schafft man das auch ohne Probleme
Werwie schrieb:Seit ihr überhaupt der Meinung, daß man auf diese Art & Weise eine Psychose entwickeln kann??!!?
Ja. Was allerdings nicht heißt das Psychosen dadurch entstehen.
Werwie schrieb:oder braucht man Veranlagung dazu??!?
Und man braucht Veranlagungen dazu.

Werwie schrieb:oder kann Psychosen überhaupt heilen??!
Und man kann Psychosen heilen.


Gruß, Bukowski und viel Glück. ;)


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 22:38
Wird man vom Kiffen abhängig?


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 22:43
Psychisch kann man von sogut wie allem abhängig werden.


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 23:00
Also wenn das so ist bin ich dann auch Game-süchtig! :D


melden
nibelunga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

16.06.2008 um 23:14
@VHO-Hunter,
Ja


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

17.06.2008 um 01:09
Mir hat ein Konvertit zum Islam erzählt, dass diese Psychosen häufig entstehen, weil sich die Kifferseele durch das Kiffen psychisch und geistig befreit fühlt, er sich aber unter Einfluss der Droge durch die Kriminalisierung durch den Staat gleichzeitig als eingesperrt fühlt und dann innerlich immer mehr vereinsamt und in sein Schneckenhaus zurückzieht. Diese gegensätzlichen Gefühle hätten bei ihm vor vielen Jahren eine Psychose ausgelöst, so dass er für ein paar Wochen in die Psychatrie musste. Er ist nicht der Einzige, der an diesem Konflikt zu leiden hatte.

Finger weg von dieser Droge, welche die Seele überfordert!


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden