weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

279 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Psyche, Drogen, Psychose, Kiffen, Neurose

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

25.04.2013 um 17:03
Das ist durchaus möglich, dass ich in diesem komplexen System vieles nicht weiß bzw. nicht verstehe. Aber mir geht es nicht alleine so.
Und so frag ich mich: Warum erklärt der "Staat" dies nicht seinen einfachen Bürgern, damit diese besser bzw. anders mit ihrem negativen Eindruck umgehen können?
Oder hält der Staat das einfache Volk für zu doof?
LG ingwaz


melden
Anzeige

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

26.04.2013 um 09:44
@kleinundgrün
ingwaz schrieb:an ihr Unterbewußtsein kämen und daraus Kraft, Ideen,
Wissen schöpfen könnten ...
kleinundgrün schrieb:Und das sogar dummes Geschwätz.

Magst du mir da noch auf meinen Beitrag antworten?
Beitrag von Flaky, Seite 10

Selbst bei THC kann ich da deine Antwort nicht verstehen, bezogen auf Psychedelica (LSD-25 z.bsp.) bin ich mir sogar sicher das dem nicht so ist. Der Einfluss auf die menschliche Psyche (im Positiven wie Negativen) kann man sicher nicht mit " dummem Geschwätz" abtun.

Gruß
Flaky


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

26.04.2013 um 09:55
Flaky schrieb:Magst du mir da noch auf meinen Beitrag antworten?
Klar, sorry, ich habe Deine Frage überlesen.

Ich bezog micht mit meiner Äußerung auf den Umstand, dass es dem Staat darum ginge, die Kreativität seiner Bevölkerung einzuschränken.

Ich habe nicht ausdrücken wollen, dass THC keinen Einfluss auf die Psyche haben kann.


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

26.04.2013 um 10:02
@kleinundgrün
Kein Dingens :P Hatte ich auch nicht gedacht.

Dann hatte ich es falsch verstanden.

Hmm also ähnlich den Sprüchen: "Die Pharmaindustrie ist Schuld am Verbot von THC-haltigem Cannabis, zwecks Gesundheit" oder "Die Textilindustrie ist Schuld (Baumwolle)" oder eben dem "der Staat möchte die Kreativität und Ideenreichtum und Vitalität des Bürgers einschränken"?


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

26.04.2013 um 10:43
@Werwie

Das problem bei eine psychose ist das der betroffene oft zu spät los geht.
Falls es eine sein sollte, kann dies jahren dauern, weil man nicht los geht, dabei kann es ein in ein paar wochen besser gehen, bei hilfe erfahrene experten.

Und man sagt das kiffen wirklich oft eine psychose auslösen kann, habe genug junge leute dort landen sehen.
Ihr hasch konsum war auch meist nicht gerade wenig..

manchmal werden allerdings auch einfach nur seine /ihre wahrnehmungen bewusst, dan sollte man nicht in panik verfallen, sondern sachlich dran gehen!

Wird hin und wieder verwechselt mit eine psychose


melden
Werwie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 11:47
@waterfalletje: Auch wenn ich diesen Thread ja schon seit ca. EINEM JAHR am liebsten als geschloßen sehen würde - DER Fall der mich zur Eröffnung trieb war nun mal SO eklatant, daß ich ihn am liebsten als `Paradebeispiel´ allen `Dope-ist-ungefährlich-Plakatierern´ aufs Hirn tätowieren würde - KIFFEN IST FÜR DIE PSYCHE NICHT UNGEFÄHRLICH!! Das habe ich in den letzten 2 Jahren (& das nicht nur bei einem Fall!!) lernen MÜßEN!!

Auch wenn der Fall der mich zur Eröffnung trieb (wie wahrscheinlich ALLE ähnlich gelagerten Ereingisse) nicht SO einfach zu erklären war (u. U. erbliche Vorbelastung von einem Großvater des betroffenen usw. ...)

ABER TROTZDEM bitte diesen Thread SCHLIEßEN & VERGESSEN!! Da es dem jungen Mann (anscheinend!!?!) wieder SEHR gut geht - er aus der Psychiatrie schon vor 2 JAHREN (!!) als `geheilt´ entlassen wurde, einen Job (Wohnung & alles andere!) hat


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:01
Wenn ihr doch alle so gut Bescheid wisst, über die Folgen von Drogen, empfehle ich euch wärmstens mal die Suchtstation einer Psychiatrie zu besuchen.

Ist ja alles so easy, der böse böse Staat, was der alles verbietet. In der Pyschiatrie sind nämlich die tollen Herrschaften alle versammelt. Ich halte auch viel davon, ein Jahr Dienst in einer solchen Einrichtung zu tun. Man sollte sich nur nicht über verschiedene Sprachausfälle, Wortfindungspausen Abgestumpfheit und einen nicht wachen Eindruck nicht mürbe machen lassen. Dann sind da noch die Fälle, die sich im Rausch Verletzungen zufügt. Echt, ganz toll da.


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:01
@Werwie

Stimme dir zu das dies zu eine psychose führen kann.
Und so manche auch so in die probeme führt.

Nur ist es hier nicht eher die fragen den umgang hiermit`?
Manche trinken jeden abend eine flasche wein vor dem schlafen gehen, und ein andere steckt sich eine zigartte an mit etwas grünzeug darin und dies nur am freitagabend und leutet so sein wochenende ein.

Ich weiß auch das bei so manche die pfeife ein ganzen tag dampft.

Ich selber habe es nicht probiert, kann dir nichts dazu sagen.
Nie die neugier gehabt, nie das bedürfniss.

Nur ich weiß auch von jemand die sehr starke entzündungen hat in form von Reuhma, sie fährt regelmäig nach holland und hollt medikamenten mit hasch drin.
Sie sagt die einstige die linderug bringen.

Sie hat so sehr viel aufwand... und ich denke man sollte so manches vielleciht überdenken hier.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:04
@Werwie
Bist du irgendwie wütend oder aufgeregt?


melden
Werwie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:11
@sanatorium: Nein weder wütend noch aufgeregt - Ich denke nur daß wir in diesem Thread ALLE Nuancen dieses Falles ausgiebigst besprochen haben - außerdem war MEIN Informationsbedarf schon auf Seite 5/6 (?) befriedigt!! Und der Auslöser zur Eröffnun hat sich ja mittlerweile in der Gesellschaft schon wieder SEHR gut integriert also bitte SCHLIEßEN!!


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:12
@Bauli

Weist du was, nur wenn ein paar nicht mit alkehol umgehen können, kann man doch nicht alle dies verbieten.

Es gibt immer mehr verboten, und ehrlich ich bekomme auf grund desen es eher an die psyche.
Sind fast ein überwachungstaat, komplett.

Finde es besser es würden spotts laufen, wir leben in zeitalter der medien.
Und man sollte menschen einfach warnen, und wenn den umgang lernen, und aufklären!
Da kan jeder selbst entschieden.

Jetzt muss in schulen unterschrieben werden das rauchen verboten wird, wird ein kind erwischt gibt es schulverweis..
Ja und dan wundern das man immer mehr überlegt kinder zu bekommen.

Schwächen sie gehören zu uns, und wenn alles zu perfekt laufen soll, da bekommen es ganz gesunde menschen es auch an die psyche.
Mag seine das die nächste generation automatisch reinwächst, nur ich finde es alles wird irgendwie immer mehr bedrückent weil jeder gerne den anderen vorschreiben möchte wie er oder sie zu leben hat!


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:14
@Werwie
Genau... SCHLIEßEN!!!


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:17
@Werwie
Ich glaube über BBC gab es mal eine Doku. Da ging es um einen Jugendlichen, der schon mit 14 oder sogar noch früher zu kiffen begann. Irgendwann nach 20 oder so stellten die Ärzte Schizophrenie fest und meinten der Auslöser wäre das Kiffen gewesen. Also wenn man dem Glauben schenken darf, dann ja kann es durchaus ein Auslöser sein. Vor allem dann, wenn man mit sehr jungen Jahren zu kiffen beginnt.


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:25
@waterfalletje

Keiner will anderen vorschreiben, wie sie zu leben haben. Nur - meine Steuer geht für Leute drauf, die ihr Leben leben möchten, wie sie es wollen. Ich s o l l aber aufgrund meiner Lebensauffassung oder Erziehung dafür gerade stehen, weil diese Leute es so wollen. Dann ist es doch Fakt, dass die Süchtigen mich für ihre Sucht in letzter Instanz verantwortlich machen, weil sie nicht das Leben zu nutzen wissen. Die Süchtigen sind es doch, die von einer größeren intakten Welt leben, nicht die Nicht-Süchtigen.

Ich will Dir ganz ehrlich sagen, für Kranke komme ich gerne auf, soweit die Kranken ihr Krankheitsbild nicht selbst verschuldet haben. Aber Drogen aus Langeweile zu nehmen und wie selbstverständlich die Masse dafür in Haftung zu nehmen, da fehlt mir jegliches Verständnis.

Wenn wir diese soziale Absicherung nicht hätten und jeder Abhängige würde sich in einem nüchternen Zustand versinnbildlichen, dass er irgendwo in der Ecke liegen würde und zum Spielball seiner Umwelt würde, glaube mir, hätten wir diese großen Problem nicht.

In Gegenzug wird mit dem Finger auf die Erfolgreichen gezeigt. Nur Stumpfsinnigkeit spricht auf soviel Poplismus an.


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:29
@Bauli

Es wird immer schwächeren geben in die geschellschaft, dies war immer so und wird auch so bleiben.

Nur sie sind nicht gerne 'schwach' manchmal sind es umstände.

Und sie halten auch so manche berufszweig am leben, überlege mal was alles arbeitlos würde.
Das kostet wiederum auch.


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:33
@Bauli
Hast du auch kein Verständnis für einen Herzinfarkt bei Übergewicht oder Krebs bei Rauchern? Was ist mit Drogensüchtigen, die nicht aus Langeweile Drogen nehmen, sondern aufgrund psychischer Krankheiten (Depressionen etc.) die durch Traumata entstanden sind? Wer ist da der Schuldige?

Ich finde, das ist immer ganz schwierig zu bestimmen, wenn man nicht wirklich alle Hintergründe kennt. Der Dicke könnte auch dick sein, weil er fressüchtig ist und das könnte ein Symptom einer Störung sein. Man weiß es nicht, man sieht es von aussen nicht. Die Schuldfrage ist oft recht schwierig zu klären.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:34
@liaewen
Wenn ein Mensch die erbliche Veranlagung hat das eine Schizophrenie ausbrechen könnte, dann wird die Chance das die Schizophrenie ausbricht höher, wenn er kifft o.ä.


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:34
@waterfalletje

Ich sehe das ein bisschen anders. Ich habe auch aktuell schwere Schiksalschläge zu verkraften, wenn Du die äusseren Umstände meinst. Dabei hilft mir auch niemand.

Vielleicht bin ich in einer zu heilen Welt groß geworden. Ich weiss es nicht. Aber wenn die heile Welt und der familiäre Zusammenhalt dazu dient, einen für das Leben stark zu machen, dann haben meine Eltern damals richtig gehandelt und aus Überzeugung. ur Zeit werden ja die Familien zerschlagen mit Steuerauflagen und Arbeitsschikane, dass es nur noch so kracht. Das sind auch äussere Einflüsse.


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:34
@Bauli

Meine schwäche ist das rauchen, ich kann ohne alkehol, ich kann ohne drogen.

Im nächts kommt die vorschrift wir sollen alle helmen tragen beim rad fahren, sodas keine von uns zu schade kommt.

Kinder ja, nur ich bin kein kind mehr.
Bin hiervor zu eitel, und ich mag es den wind durch die haare zu fühlen.

Der staat hat auf diese art wunderbar viele steuereinnahmen.
Und kassiert dann weiterhin geld weil strafgelder auf mein kopf ausgestellt werden!

Nein, mir geht es allmählich auf den keks.


melden
Anzeige

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:37
@Bauli

Herzlichen glückwunsch zu dein Eltern, freue dich, auch ich hatte ein schönes zuhause.

Sehe du schreibst antworte später, muss wieder was tun ;-)


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden