weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

279 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Psyche, Drogen, Psychose, Kiffen, Neurose

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:40
@sanatorium
Ja so wird es wohl sein. Denke auch, dass man da eine Veranlagung dafür haben muss.


melden
Anzeige

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 12:44
@waterfalletje

Ich bin auch gegen zuviel Vorschriften. Man wird ja alleine durch die ewig neuen Gesetzesinitiativen schon kriminalisiert. Aber manchmal muss das sein.

Ich bin grundsätzlich für einen Volksentscheid oder regionale Mitbestimmung der Bürger, um etwas in die Wege zu leiten oder zu verändern. Im Übrigen stimmte ich @sanatorium zu, denn man muss auch selbst aufpassen und seine Chancen und möglichen Gefahren zu analysieren.


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 13:42
Das Kiffen alleine löst nicht eine Psychose aus, ist vielleicht ein Mitauslöser aber dazu gehört einfach mehr, eine psychose entwickelt sich auch nicht von heut auf morgen sondern über Monate hinweg vielleicht auch Jahre. Ich würde raten auf jedenfalls psychologische Hilfe zu suchen.

Es gibt auch kein "Plan" für eine Psychose jede entwickelt sich anders, das kann man nicht pauschalisieren.
Auf keinen Fall selber "behandeln" oder ignorieren. Psychologische Hilfe in Anspruch nehmen ist keine Schande, im Gegenteil es zeigt Stärke und Mut um etwas zu ändern.


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 14:17
@Bauli

Ich befürchte es gibt sonst immer mehr schlechte alternativen.
Unsaubere.

Ich sehe hin und wieder reportagen wo menschen sich alles entsagen, also, alles was vor so manche das leben lebenswert macht. Wie schönes haus, mode, sie ziehen herum, übenachten in Zelten, sie üben verzicht.
Nur am ende des abends geben sie sich oft ein rausch hin.

Ich weiß nicht was richtig ist?
Warum oft dieses berauschen.
Kenne menschen die üben verzicht, leben und pratikzieren gesundheit, und geben sich den rausch vom sport hin.

Mhhh.. geht es überhaupt ohne?

ja finde die welt manchmal kompliziert ;-)


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 17:32
@waterfalletje
Der Rausch an sich ist so alt wie die Menschheit, wahrscheinlich wären wir heute nicht wo wir sind, hätten unsere Vorfahren nicht von der ein oder anderen Pflanze probiert. Auch im Tierreich gibt es den Rausch.
waterfalletje schrieb:Ich weiß nicht was richtig ist?
Warum oft dieses berauschen.
Kenne menschen die üben verzicht, leben und pratikzieren gesundheit, und geben sich den rausch vom sport hin.
Richtig ist das, was jeder für sich selbst entscheidet. Dazu kommen alle Risiken zu bestimmten "Krankheiten". Die Pflanze selbst verursacht, in der richtigen Dosis und dem ausgewogenen Geisteszustand keine "Krankheit", einige haben aber die Kraft, alles Tiefliegende zu Tage zu befördern. Das muss auch jeder für sich selbst entscheiden, manches Weggeschobene wäre besser radikal bearbeitet worden, ohne Pflanzen. Aus meiner Erfahrung mit Menschen weiß ich, dass viele Menschen vorher nichts mehr von etwaigen Dingen wussten, es war über Jahrzehnte verdrängt, wenn es plötzlich wieder auftaucht kann es sehr schwer für die sein, die schon vorher sehr beansprucht waren. Sie fahren mit 200 kmh gegen eine Wand, umfahren kann man sie dann nicht mehr, nur durch Aufarbeitung lässt sich das ursächliche "Problem" befrieden. Unserer heutiger Umgang mit derartigen Substanzen trägt auch dazu bei, wir nehmen es, um uns zu "gut" zu fühlen. Unterbewusst wissen wir aber dass es so nicht geht, ein ursächliches Problem kann man nur lösen, indem man diesen Teil in sich integriert, d.h. radikal zu erfassen und zu verstehen, wieso man in dieser Form reagiert(hat).


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 17:44
@wanagi

Finde da hast du sehr weise Worten benutzt.

Nur ich denke das der rausch schlecht aus die geschellschaft weg zu denken ist.

Ist vor mich manchmal unfassbar wie sich die christel droge sich so durchsetzten kann.

Es gab schreckliche vorher nachher bilder, und trotzdem greift es um sich.

Ich finde das sollte man viel mehr angehen.

In Diskos im eingang ein plakat ein Junge und ein Mädel schön aufgestylt ohne, und anschließend zwei jahre später.
Irgendwass was einprägt, und sich feststetzt im gehirn.

Finde es gibt dinge die dringender nötig sind.

Wie geschrieben habe nie hasch geraucht, und alkehol, können sie mir auch wegnehmen.
Nur ich denke nicht das es je eine rauschfreie geschellschaft geben wird.
Und dann steht mensch vor die frage, verbieten oder anders dran gehen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 17:53
Rausch war das Thema auch auf der diesjährigen Entheovision,herausragende Dozenten wussten das vielköpfig angetretene Fachpublikum auf mannigfache Weise zu schulen

http://www.entheovision.de/index.htm?indexx=412


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

29.05.2013 um 17:53
waterfalletje schrieb:christel droge
Die Christel von der Post oder Försters Christel?

Von mir aus kann sich jeder in die Rübe ballern, was er meint, reinhauen zu müssen. So lange er mich damit nicht gefährdet, stört oder sonstwie behelligt. Jeder ist in diesem Falle für seine körperliche und geistige Gesundheit selbst verantwortlich. Ich bin für die Freigabe aller psychoaktiven Substanzen.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

30.05.2013 um 02:45
@Doors

Deine Einstellung ist aber auch irgendwie widersprüchlich... Denn wenn du dein eigenes Wohlergehen über das aller anderen stellst und "die Freigabe alle psychoaktiven Substanzen" befürwortest, glaubst du wirklich, dass dieses Wohlergehen dir noch länger gewährleistet werden könnte, wenn die Hälfte aller Leute in deiner Gegend auf irgendwelchen Drogen und somit inadäquat in ihrem Handeln wären? Insofern entspringt der Verbot von bewusstseinsverändernden Substanzen nicht bloß der Laune des Rechtsstaats, sondern ist im Interesse eines jeden Bürgers, der so wie du kein Zeuge oder indirektes Opfer dieser Drogen werden will.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

30.05.2013 um 03:04
@trance3008
Kann deine Gedankengänge verstehen, aber sie sind eher ein Trugschluss. Man kommt auch ohne Legalisierung sehr leicht an alle erdenklichen Drogen. Die Menschen würden bei einer Legalisierung aller Drogen nicht aufeinmal alle anfangen was zu nehmen.. Wenn bsp. Heroin, Kokain etc. legal wäre, dann würde man darüber auch besser aufklären. Niemand will freiwillig ein Junkie werden...^^ Durch die Illegalitätssache rutscht man schon eher in einen Drogensumpf. Das Verbotene hat natürlich auch für junge Menschen nen Reiz.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

30.05.2013 um 03:28
sanatorium schrieb:Man kommt auch ohne Legalisierung sehr leicht an alle erdenklichen Drogen.
Also dass es SO leicht ist, wage ich doch zu bezweifeln, immerhin greift der Staat da schon ziemlich streng durch und Drogen über die Grenzen zu schmuggeln ist durch verschärften Polizeieinsatz eine regelrechte Herausforderung. Da werden monatlich unmengen von Stoff sichergestellt.
Wirklich einfach, an das Zeug heranzukommen, wäre es wohl eher durch die Legalisierung, da man es praktisch an jeder Ecke kriegen könnte, und jeder Jugendliche bzw. junger Erwachsener, der in seinem Leichtsinn daran interessiert wäre, würde es einfach so kaufen können, wie ne Flasche Cola im Supermarkt. Und ich bezweifle, dass die Aufklärung da so viel bringen würde.

Wie viel bringt denn die Aufklärung über die Sexualität? Es werden immer noch tausende von jungen Mädchen ungewollt schwanger, in Amerika ist das eine regelrechte Epidemie. Und das obwohl die Informationen für jedermann frei zugänglich sind. Aber daran denken viele nun mal nicht, wenn die Hormone brodeln und sie in der Kiste mit jemandem landen. Bereut wird erst, wenns bereits zu spät ist.
Und im Fall Drogen wird es sich wohl kaum anders verhalten. Es gibt heute gewiss etliche leichtsinnige junge Leute, die gerne mal die eine oder andere Droge ausprobieren würden, aber nicht dadran kommen können, eben weil ihr Zugang dazu durch die strengen Kontrollen seitens der Polizei extrem eingeschränkt oder gar nicht möglich ist. Und später, als sie was älter und reifer sind, werden sie froh sein, diesen dummen Fehler nicht begangen zu haben.

Wäre das Zeug legal, könnte jeder Volljährige damit rumexperimentieren ohne was auf die Aufklärungen und Warnungen zu geben und letztlich darauf hängen bleiben. Im Grunde gibt es diese Aufklärungen und Warnungen bereits jetzt. Und wen von all den Junkies, die es mittlerweile in Europa gibt, haben diese von ihrem Schicksal abbringen können? Haben die Aufklärungen über den Alkohol den Alkoholismus stoppen können? Oder gäbe es vielleicht ja doch weniger kaputte Familien, wenn der Verkauf von Alkohol streng limitiert und überwacht worden wäre? Ja, Alkohol ist wohl das beste Beispiel dafür, dass die Legalisierung einer Droge überhaupt nichts verbessert.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

30.05.2013 um 03:38
@trance3008
Wer an Drogen kommen will der kommt auch dran, glaub mir. Hier gibts teils sogar schon 12 Jährige, welche sich Gras kaufen^^ Die meisten der Dealer verkaufen nicht an so junge Leute, in dem Fall sogar Kinder, aber es finden sich immer auch andere Leute, denen es scheißegal ist. Ich kann alles klarmachen von Cannabis bis über Amphetamin und auch Heroin oder Kokain. Und das obwohl ich nicht involviert bin in irgendwelche Drogengeschäfte. Man muss nur einen Konsumenten etc. kennen und der Rest ergibt sich von ganz alleine.

In Holland ist Cannabis legal und trotzdem rauchen nicht übermäßig viele Dope, geschweigedenn das dort aufgrund des Konsums irgendwas nicht richtig funktioniert.

Heroin, Kokain etc. sind natürlich andere Kaliber, aber da wäre ich auch strikt dagegen das dies legalisiert wird. Würde wahrscheinlich auch niemals so sein.


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

30.05.2013 um 10:08
@trance3008

Ich bin durchaus gegen eine Alkohol-Prohibition, aber für 0,0 Promille. Niemand ist gezwungen, Alkohol oder andere psychoaktive Substanzen zu konsumieren. Das entscheidet jeder für sich vollkommen freiwillig, ebenso, wie sich Leute freiwillig entscheiden, besipielsweise nicht zu rauchen.


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

30.05.2013 um 12:44
sanatorium schrieb: In Holland ist Cannabis legal und trotzdem rauchen nicht übermäßig viele Dope, geschweigedenn das dort aufgrund des Konsums irgendwas nicht richtig funktioniert.
... vor allem haben die Holländer mit der legalisiering von Dope die harten Drogen in den Griff bekommen was leider von anderen Ländern all zu gerne verschwiegen wird.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

30.05.2013 um 12:48
@Namah
Wusste ich garnicht, aber kann ich mir gut vorstellen.. Gras ballert gut und hat trotzdem kein hohes Suchtpotenzial (vorallem nur psychisch). Man kann mit Gras sogar einen Entzug von härteren Drogen besser durchmachen/durchhalten. Das es bei vielen Dingen auch als Medikament hilft dürfte bekannt sein.

Mir ist egal ob Gras legal ist oder nicht. Man kommt sowieso trotzdem dran... Auch wenns leider öfter gestreckt ist.
Aber ich kann nicht verstehen wieso es teilweiße so verteufelt wird. Alkohol dient weder als Medikament für so viele psychische wie auch körperliche Krankheiten. Alkohol macht körperlich abhängig und macht oft den Geist eines Menschen kaputt. Alkohol ist im Grund nur Gift... Warum ist der Scheiß legal? Ich weiß dieses Argument wird oft gebracht, aber es ist doch die reine Wahrheit.

An Gras ist noch keiner verreckt außer der gute Hank, welcher vom Haschischcontainer erschlagen wurde :D


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

30.05.2013 um 13:01
Naja abgesehen davon das sich die NL ein goldenes Näschen dran verdienen. Und den Touris das Geld aus den Taschen gezogen wird und gestrecketes Weed auch in Shops entdeckt wird und diese zuhauf illegal beziehen.

@Namah
Namah schrieb:... vor allem haben die Holländer mit der legalisiering von Dope die harten Drogen in den Griff bekommen was leider von anderen Ländern all zu gerne verschwiegen wird.
Verstehe ich nicht, was hat Cannabis mit dem Konsum von anderen Substanzen zu tun?
Soweit mir bekannt ist, sind Rotterdam und Amsterdam die größten Umschlägplätze in Europa (klar die Hafengröße spielt da eine wichtige Rolle).

Mit der Freigabe aller Drogen und dem Argument, dass dadurch niemand die Substanzen nehmen würde, kann ich so nicht konform gehen. Müsste nach der Logik denn niemand Tabak rauchen oder keiner Alkohol trinken?

Bin immernoch klar gegen eine Legalisierung. Zumal es nicht funktioniert eine Substanz zu legalisieren und den Rest zu verteufeln. Entkriminalisierung aller Drogen muss her.


Gruß


melden

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

31.05.2013 um 11:16
trance3008 schrieb: Also dass es SO leicht ist, wage ich doch zu bezweifeln, immerhin greift der Staat da schon ziemlich streng durch und Drogen über die Grenzen zu schmuggeln ist durch verschärften Polizeieinsatz eine regelrechte Herausforderung.
Hmh keine Ahnung wo da eine herausforderung sein soll oder glauste das es jemanden juckt wenn mal ein Kurier mit 1-2 Kilo erwischt wird ? Dafür wandern 50 Kilo unentdeckt über die Grenze...
Bei Weed ist es sogar noch einfacher geworden da es immer mehr Indoor Anlagen in Deutschland gibt die professionell betrieben werden.
Flaky schrieb: Entkriminalisierung aller Drogen muss her.
Jap , defintiv Mindestgrenzen
sanatorium schrieb: Wenn bsp. Heroin, Kokain etc. legal wäre, dann würde man darüber auch besser aufklären. Niemand will freiwillig ein Junkie werden...^^
Wird man auch nicht automatisch das wird man durch die Szene in der man sich bewegt,
gibt auch genug Menschen die mittem im Leben stehen und am Brettern sind . Da kommt z.b einmal die Woche ein Familienvater , selbständig und holt sich seine fünf Steine. Warum ?
Er arbeitet 12-18 Stunden am Tag und das sieben Tage die Woche.

Ich sage ehrlich den meisten Menschen sieht man es garnicht an , besonders Langzeitkonsumenten die ein normales Leben führen.


melden
Anzeige
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habe ein Problem (Psychose vom Kiffen?)

31.05.2013 um 15:05
Da solltest du dich besser an verlässliches Fachpersonal wenden. Der größte Fehler wäre alles als gleich zu betrachten.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden