weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entwicklung zu einer Partykultur

275 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol, Jugend, Alkoholkonsum, Partykultur
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 16:26
Es geht wieder auf das Wochenende zu. Die Discount-märkte werden von den Jugendlichen wie von Marabunta-Ameisen überfallen,die Alkoholvorrräte geplündert.Sie kaufen Palettenweise Bier,O-Säfte zum mischen,Wodka,für die jungen Damen wird Sekt und mischalkohilische Getränke bereit gestellt und das langerwartete Besäufnis kann beginnen.Spätestens nach einem Liter über der Verträglichkeit gehts dann rund. Es wird gekotzt,streitereien,schlägereien.Gegenstände werden zerstört,wo Sie waren liegt nur noch ein Müllberg.Der Abend klingt dann für etliche mit blauen Flecken aus.Andere liegen im Krankenhaus oder in der Ausnüchterungszelle.Zumeist stockbesoffene Mädchen werden vorsorglich von der Polizei nach Hause gefahren und johlendem Beifall der noch halbwegs ansprechbaren "Freunde".Am nächsten Tag sitzen ein paar Veteranen der vergangenen Nacht mit verquollenen Augen über einen viel zu starken Kaffee bei McDonalds und brüsten sich mit dem vernichteten Alkohol.Wenn ich solche "Nachbesprechungen" von Jugendlichen höre,frage ich mich,wieso Sie keine anderen Möglichkeiten nutzen das Wochenende rumzukriegen.Aussagen wie:"ich bin Jung,ich will leben" oder "Was willste denn sonst am Wochenende machen" sagen mir,das diejenigen noch zu Jung für Alkohol sind,oder schon seit der Entwöhnung von der Milchflasche an die Bierflasche gekommen sind. Ist es der Gruppenzwang,das man mitzieht? Erlangt man nur noch so den Respekt der "Kumpels"?Jeder feiert gern,so wie ich auch. Aber diese "Partykultur" die sich dort entwickelt,lässt mich kotzen. Wie wird das hier gesehen?


melden
Anzeige
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 16:32
ja ich sehes jeden tag und am wochenden am schlimmsten, die mädels laufen halt nackt duch die gegend und maschen typen an......

schlimm sogar türkinen und Araberinen und das bei ramadan....


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 16:36
Mir ist's auch zu wider. Wenn man am Wochenende Abends heim fahren will, Bahn oder Bus, dann wird das direkt mal zur Abenteuerfahrt. Ich hatte schon alles in meinem Teil der Bahn: Pöbelnde Nazis, Hiphopser die unbedingt ihre "Musik" mit Ghettoblaster lautstellen und dann mit fliegenden Flaschen die anderen Fahrgäste überzeugen mussten, das auch zu wollen, sich übergebende halbnackte Mädels und wenn ich halbnackt sage mein ich das auch so. Man man man, was ist nur mit der "Jugend" los! Ich will nicht sagen, dass ich nicht auch mal was getrunken hab aber doch nicht in der Bahn oder auf der Straße und nicht SO viel!


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 16:39
ich finds cool weil ich selbst einer von den durch den discounter schlürfenden bin ^^

man will halt soviel spass haben wie möglich und das ist mit alkohol am simpelsten wenn ich mit meinen leuten inner sbahn hacke bin dann kloppen wir uns zwar aber wir kommen niemandem zu nahe und solang das so bleibt seh ich da kein problem


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 16:41
weiso alk es gibt doch was bessers.....


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 16:42
Wieso geht"Spass haben" mit Alkohol am simpelsten? Wo ist denn da der Spass, wenn ihr euch in der Bahn prügelt, dann (vermute ich mal) irgendwo nahe des Hauses in die Ecke göbelt und den nächsten Morgen mit nem Schädel aufwacht? Spass ist für mich aber wahrlich was anderes ...


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 16:43
Man sollte über dieselben Alkoholgesetze wie in den USA nachdenken, ausserdem Einlass in Clubs erst ab 18 oder 20, dann gäbe es wohl weniger unnötige Schlägereiern vor den Läden^^
Ausserdem gehört die Aklhopopsteuer abgeschafft, bringt doch sowieso nichts..


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 16:51
"
Man sollte über dieselben Alkoholgesetze wie in den USA nachdenken, ausserdem Einlass in Clubs erst ab 18 oder 20, dann gäbe es wohl weniger unnötige Schlägereiern vor den Läden^^"

LOL, als wenn die keine Möglichkeit finden würde, dass das dann zu umgehen.



"Es geht wieder auf das Wochenende zu. Die Discount-märkte werden von den Jugendlichen wie von Marabunta-Ameisen überfallen,die Alkoholvorrräte geplündert.Sie kaufen Palettenweise Bier,O-Säfte zum mischen,Wodka,für die jungen Damen wird Sekt und mischalkohilische Getränke bereit gestellt und das langerwartete Besäufnis kann beginnen.Spätestens nach einem Liter über der Verträglichkeit gehts dann rund. Es wird gekotzt,streitereien,schlägereien.Gegenstände werden zerstört,wo Sie waren liegt nur noch ein Müllberg."

Puh, dann war ich ja nicht gemeint.


"Am nächsten Tag sitzen ein paar Veteranen der vergangenen Nacht mit verquollenen Augen über einen viel zu starken Kaffee bei McDonalds und brüsten sich mit dem vernichteten Alkohol.Wenn ich solche "Nachbesprechungen" von Jugendlichen höre,frage ich mich,wieso Sie keine anderen Möglichkeiten nutzen das Wochenende rumzukriegen.Aussagen wie:"ich bin Jung,ich will leben" oder "Was willste denn sonst am Wochenende machen" sagen mir,das diejenigen noch zu Jung für Alkohol sind,oder schon seit der Entwöhnung von der Milchflasche an die Bierflasche gekommen sind. Ist es der Gruppenzwang,das man mitzieht? Erlangt man nur noch so den Respekt der "Kumpels"?Jeder feiert gern,so wie ich auch. Aber diese "Partykultur" die sich dort entwickelt,lässt mich kotzen. Wie wird das hier gesehen?"


Sowas wie eine FDJ würde das Problem praktisch auf Null bringen. Sobotnik, Sport und Schulungen in ML wären dass, was die bräuchten. UNd es hat geklappt inner DDR.


melden
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 16:51
@ Dawson_112

Das denke ich auch.Aber die Wirtschaft kassiert wo Sie kann.Daher wird eine Verschärfung des Alkoholgesetzes kaum zu erwarten sein.Denn die Umsätze scheinen ja die Kassen klingeln zu lassen.
Was ich mich ausserdem frage ist,wie es zu diesem Extremsaufen gekommen ist.Lag es daran,das nicht mehr genug Geld für den Ballermann vorhanden war?


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 16:52
Das ist Evolution,da müssen wir mal durch,hin und wieder macht es auch spass !!!:D


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 16:58
mrs.withers schrieb:Was ich mich ausserdem frage ist,wie es zu diesem Extremsaufen gekommen ist.Lag es daran,das nicht mehr genug Geld für den Ballermann vorhanden war?
Einfach übernommen. Die Briten praktizieren Kampfsaufen soviel ich weiß schon recht lange, nur halt mit Kneipenschlusszeiten und bei denen sinds net die Zwölfjährigen, die sich zukippen. Dann dieser Massen-Besäufnis-Trend aus, ich glaube Frankreich wars, der jetzt neulich übergeschwappt ist ...

Wie gesagt, die Deutschen toppen das alles eben nur in der Altersgrenze.

Ich bin ja immernoch dafür Alkohol auf der offenen Straße sollte verboten werden, genau wie in Amiland.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:03
Die Politik machts doch vor (auch wenn man das in diesem Land wohl mehr als Satire zu sehen ist) ... der auf dem oktoberfest die erste Mass bekommt ist kein weniger als der Herr Beckstein , Ministerpräsi von Bayern. Toll oder. da braucht man nicht mehr fragen woher wir das haben. Is aber schon manchmal en komisches zeuch ... was Menschen da für einen Sinnlosen Mist zusammenbringen find ich immer wieder schön


melden
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:05
Wer vor 10 Jahren mit der Pulle in der Hand auf der Staße am hellichten Tag gesehen wurde,der galt doch als Asi.
Heute kann man diese "Asis" an jeder Stelle zu jeder Zeit treffen.Man bekommt den Eindruck,das Handtaschen und Rucksäcke gegen Sekt und Wodka eingetauscht wurde.


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:08
"Ich bin ja immernoch dafür Alkohol auf der offenen Straße sollte verboten werden, genau wie in Amiland."

LOL, dann saufen die halt woanderst oder tuns in Papiertüten. Das wird das Problem nicht lösen.

Daon mal abgesehen, hat der Deutsche immer nur Verbote als Antwort parat. Nie die Ursachenforschung. Warum? Weil das Ergebnis imemr das gleiche ist. Die POlitik. Wennse nicht an Jugendclubs, an den Gehältern und an Freizeitveranstaltungen sparen würden, dann wäre das Problem auch nicht.

Der Kapitalismus ist nunaml die Ursache. Das is so und bleibt auch so. Da nützen Verbote nix. Dann werden ersatzmittel gesucht oder es heimlich getan.

Was wollen die amchen, bei Klebstoffschnüfflern? Klebestifte auf der offenen Straße verbieten? Dann werden kinder dannach gefilzt und wennse nen Klebestift finden, dann werden die Eltern haftbar gemacht.

Einige müssen mal nachdenken was sie sagen, vor allem Ihr Cynic, Eurofighter und und against NWO.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:09
Für mich sinds immernoch "Assis", die frühmorgens erstmal Alk kaufen im Supermarkt, möglichst billig um möglichst viel zu kaufen ... da frag ich mich wo eigentlich der Genuss hin ist. Kann ein Jugendlicher heute eigentlich in paar Jahren noch ein gutes Glas etwas teureren Whisky schätzen oder mischt er ihn erstmal mit O-Saft? ...


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:10
ralf1986 schrieb:LOL, dann saufen die halt woanderst
Ja dann belästigen sie aber wenigstens die Nicht-Besoffenen
nicht mehr auf dem Nachhauseweg, randalieren nicht mit Flasche
in der Hand in der Bahn und prügeln sich auf der Straße.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:11
"oh nein, empörung, diese Jugend heutzutage blablabla, strafe, verbot, blablabla"

Spießer, Heuchler
Pantheratigris schrieb:Ich bin ja immernoch dafür Alkohol auf der offenen Straße sollte verboten werden, genau wie in Amiland.
genauuu, dann werden die flaschen eben - wie in amiland - in einen braunen pappbeutel getan - problem gelöst - super!


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:12
"Wer vor 10 Jahren mit der Pulle in der Hand auf der Staße am hellichten Tag gesehen wurde,der galt doch als Asi.
Heute kann man diese "Asis" an jeder Stelle zu jeder Zeit treffen.Man bekommt den Eindruck,das Handtaschen und Rucksäcke gegen Sekt und Wodka eingetauscht wurde."

vor 10 Jahren gabs auch mehr Freizeitangebote für Jugendliche. Und vor 19 Jahren erst...


Davon mal abgesehen, dass ich niemanden als Assi bezeichnen würde, wenn jemand ne Bierflasche in der HAnd hat. Das ist nichts Anderes als Kleinbürgerliches gerede. Manche sind solche Charakterscheine, dass die ne Waffenshein bräuchten wenn die den Mund aufmachen. Dagegen is ne Bierflasche nix. Davon mal abgesehen, kann ich Bier trinekn wann, wo und wie oft ich will. und das tue ich auch. Wems nicht passt soll doch weg schauen. ich muss ja auch Dicke, behinderte und geistig schwache akzeptieren und so nehmen wie sie sind.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:12
geistwerk schrieb:genauuu, dann werden die flaschen eben - wie in amiland - in einen braunen pappbeutel getan - problem gelöst - super
Und wo ist das Problem, wenn demjenigen dann von der Ordnungsstreife die braune "unauffällige" Papiertüte wieder abgenommen wird?


melden
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:12
Besseren Vorschlag @ geistwerk?

Nur Mut! Deswegen plaudern wir ja darüber...


melden
Anzeige
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:14
@Pantheratigris

"Für mich sinds immernoch "Assis", die frühmorgens erstmal Alk kaufen im Supermarkt, möglichst billig um möglichst viel zu kaufen ..."

Und du weist aus Anhieb wer wann wieviel kauft und warum?


"Kann ein Jugendlicher heute eigentlich in paar Jahren noch ein gutes Glas etwas teureren Whisky schätzen oder mischt er ihn erstmal mit O-Saft? ..."

davon mal abgesehen, was erzählt Ihr denn imemr von Whyskey und O-Saft? Wie nennt man das Getränk denn? ich kenn das nich...


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden