Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entwicklung zu einer Partykultur

275 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol, Jugend, Alkoholkonsum, Partykultur

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:14
ralf1986 schrieb:as ist nichts Anderes als Kleinbürgerliches gerede.
Ich weiß ja nicht in welchem niedlichen Städtchen du wohnst aber wenn hier vor der Kaufhalle 15 offensichtlich Besoffene in bepissten, zerrissenen Klamotten stehen, die Leute die vorbei gehen anpöbeln, dann SIND das Assis! Wir reden hier nicht vom Arbeiter, der nachm Bau zwei Bier kauft und nach Hause fährt!


melden
Anzeige
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:16
"Und wo ist das Problem, wenn demjenigen dann von der Ordnungsstreife die braune "unauffällige" Papiertüte wieder abgenommen wird?"

Das Problem ist: Dass sie Polizei an sich keine Sozialarbeiter sind, sondern Polizisten, und das sollte auch so bleiben. 2. wenn das Trinken von Alkohol öffentlich verboten würde, würde ma das Problem an sich nciht lösen und es würden andere Dinge gefunden die man sich reinkippt oder spritzt.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:17
Das Bedürfnis, sich so dermassen zuzuschütten, dass man nicht mehr weiss, wie man heisst und wo man wohnt, kann ich auch nicht nachvollziehen. Man müsste glauben, dass jeder, der mal einen ordentlichen Kater hatte, sich hüten wird, sich jemals wieder so volllaufen zu lassen. Aber offenbar ist das nicht so.

Der Spassfaktor beim sich Besaufen ist ja eigentlich gar nicht so gross und die eigene Wahrnehmung wird durch den Alkohol im Blut auch stark eingeschränkt. Dass einem ein hübsches Mädchen an einer Party freundlich zuzwinkert, bekommt man im Suff z.B. gar nicht mehr richtig mit.

Weshalb sich viele Jugendliche trotzdem immer und immer wieder besaufen, ist für mich deshalb eigentlich ein Mysterium. Vermutlich sind diese Besäufnisse einerseits ein Protest gegen Konventionen und andererseits reine Selbstbetäubung.

Wenn man das Ganze über Verbote regeln will, dann müsste man den Alkoholverkauf an unter 22-jährige verbieten und das wird sich politisch nicht durchsetzen lassen.

Emodul


melden
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:18
@ ralf1986

Für mich sind Jugendliche,die anstatt in der Schule zu sein lieber vor dem E-Center die Kiste Bier platt machen mit Sicherheit assi.Und da breche ich mir auch keinen Zacken aus der Krone wenn ich das sage.Denn immerhin sehe ich das jeden tag und um 12 Uhr sind die Jungs so hacke,das hin und wieder der Krankenwagen angefordert werden muss. Jo mein lieber Ralf,alles tutti....mann....


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:20
"Ich weiß ja nicht in welchem niedlichen Städtchen du wohnst aber wenn hier vor der Kaufhalle 15 offensichtlich Besoffene in bepissten, zerrissenen Klamotten stehen, die Leute die vorbei gehen anpöbeln, dann SIND das Assis! Wir reden hier nicht vom Arbeiter, der nachm Bau zwei Bier kauft und nach Hause fährt!"

Ich wohne in einer Stadt die sich Universitätsstadt nennen darf und die sage und schreibe 103 000 Einwohner hat. Nagut, ich wohne nahe an der Stadt in einem Dorf wo das Problem nicht ist weil da eh kkeine Einkaúfsgelegenheit ist. Außer ne Kneipe. Aber das is ja was aanderes, Also:

Ich kenne das auch, weil ich in Anderen Stä#dten das auch mal gesehen habe. berlin z. B. wo die Penner Frühs schon am Rewe hängen und voll sind. Aber was interessiert mich das? Mich hat noch niemand angepöpelt oder belästigt. Wenn die mich anquatschen quatsch ich zurück, trink nen paar Bier mit denen und geh dann weiter meines Weges.

Ich kann das Problem nicht nachvoll ziehen. Überhaupt nicht. Wenn einer einen voll löffelt dann lassen löffeln. Was interessiert es dich?


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:21
"Für mich sind Jugendliche,die anstatt in der Schule zu sein lieber vor dem E-Center die Kiste Bier platt machen mit Sicherheit assi.Und da breche ich mir auch keinen Zacken aus der Krone wenn ich das sage.Denn immerhin sehe ich das jeden tag und um 12 Uhr sind die Jungs so hacke,das hin und wieder der Krankenwagen angefordert werden muss. Jo mein lieber Ralf,alles tutti....mann...."


Und du kannst dir das Urteil erlauben weil du ja auch die Lebensgeschichte, die aktuelle Situation und der gleichen kennst, oder wie?


melden
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:23
"Und du kannst dir das Urteil erlauben weil du ja auch die Lebensgeschichte, die aktuelle Situation und der gleichen kennst, oder wie?"

Ja mein lieber Ralf,JA!


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:25
Ich seh es nicht so wild wie ihr.

Alkohol ist eine Volksdroge und der rote Faden der Besauferei zieht sich durch alle Schichten. Egal ob man sich gehoben mit Schampus oder mit billigen Gorbatschow vollaufen lässt, der Rausch, der Kater danach und die vielen Peinlichkeiten zu denen sich man dann hinreissen lässt, sind nur marginal unterschiedlich.

Von daher lässt sich kaum einer Gruppierung der schwarze Peter eindeutig zuschieben.


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:25
"Wenn man das Ganze über Verbote regeln will, dann müsste man den Alkoholverkauf an unter 22-jährige verbieten und das wird sich politisch nicht durchsetzen lassen."

LOL, warum nicht gleich verbot unter 30 oder 40?

Das Alter sagt nur bedingt was aus. Es gibt auch Erwachsene, und davon genug die sich voll laufen lassen. Ärtzte, Psychologen und der gleichen sind viel mehr von den Trinkern, und die müssen dann noch ihre Arbeit machen. Aber darüber redet man nicht, weil das sind ja "ordentliche" Menschen. Da darf man das nicht sagen.

Aber wer wehrlos an der Kaufhalle steht und weder ein noch aus weiss und sich besäuft ist nen Assi. Interessante These. Das wort Assi ist alleine schon ein Wort was von Assis bezeichnet wurde um sich verzweifelter Weise von den Anderen abzugrenzen und entbehr jeglicher Grundlagen.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:25
ralf1986 schrieb:Mich hat noch niemand angepöpelt oder belästigt. Wenn die mich anquatschen quatsch ich zurück, trink nen paar Bier mit denen und geh dann weiter meines Weges.
Und das würdest du jeden Tag durchziehen oder meinste die stehn da nur einmal die Woche? Und wenn du jeden Vormittag mit denen n paar Biere trinken würdest, wärst du für mich keinen Tick besser.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:27
ralf1986 schrieb:Ärtzte, Psychologen und der gleichen sind viel mehr von den Trinkern, und die müssen dann noch ihre Arbeit machen.
Und genau DA liegt der Unterschied! Was ich Abends nach Arbeit daheim mache geht niemanden an solange ich morgens wieder auf der Matte stehe und fit bin aber Jugendliche gehören nicht vor die Kaufhalle mit Alk sondern in die Schule oder Ausbildung!


melden
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:30
"der Rausch, der Kater danach und die vielen Peinlichkeiten zu denen sich man dann hinreissen lässt, sind nur marginal unterschiedlich."

@univerzal

Mir geht es nicht um Peinlichkeiten a la "nackt um das Haus flitzen".Sondern darum,das sich ohne schwerstem Alkoholkonsum die Jugendlichen offenbar nicht mehr leben können.Die extreme die man verstärkt beobachtet haben mit gewöhnlichen Partys nichts mehr gemein.
Ich glaube ich kann das beurteilen,zumal ich während meiner Schicht die Polizei fast ausschließlich alamiere um betrunkene Kinder und Jugendliche Abzuholen.oder weil von denen Straftaten begangen wurden unter Alkoholeinfluss.Mit Peinlichkeiten hat das nichts mehr zu tun.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:33
ralf1986 schrieb:LOL, warum nicht gleich verbot unter 30 oder 40?
Es geht ja um den Alkoholmissbrauch von Jugendlichen in diesem Thread, wenn ich das richtig verstanden habe. Natürlich gibt es auch viele ältere Menschen mit Alkoholproblemen, aber bei denen helfen dann auch Verbote nicht mehr.
Vielleicht hätten aber genau die kein Alkoholproblem heute, wenn sie in der Jugend nicht so leicht Zugriff auf Alkohol gehabt hätten. Der Grundstein für manche schöne Alkoholikerkarriere wurde schon in der Jugend gelegt.

Emodul


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:35
"weiso alk es gibt doch was bessers....."


du meinst Kokain, richtig?

da hast du natürlich recht, aber das is natürlich auch immer eine Geldsache, da ist Alkohol schon billiger...


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:39
warum wird großer alkoholkonsum immer mit gewalt und assoszialem verhalten in verbindung gebracht?
muss man immer so verallgemeinern?
ich geh so gut wie jedes wochenende weg und besauf mich. vorgetrunken wird bei einem freund von mir.
wir haben da 2 fässchen bier, eine flasche sauren apfel und wenn ich lust hab noch eine flasche vodka mit energy oder cola.
dort ist es immer ordentlich und ruhig. es herrscht eine ausgelassene sympathische atmosphäre und das obwohl bei jedem bier und sauren apfel der alkoholpegel steigt.
wir haben auch laute musik..sehr viel alkohol und spaß, doch eine schlägerei gab es bei meinem freund noch nie!
wer stresst wird gebeten zu gehen und gut ist.

wenn wir dann völlig betrunken in die stadt gehen ist es bei uns zumindest auch immer ganz ruhig. wenn ich irgendwo stress sehe gehe ich dem aus dem weg, ich will feiern und nicht mich sinnlos schlagen.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:42
In deiner Schicht? Notrufzentrale? Nur so mal interessehalber.

Ich würde das trotzdem nicht überbewerten. Jugendliche lassen sich zu gewissen Straftaten im Suff hinreissen, Vandalismus, Körperverletzung etc. pp. Bei anderen Jahrgängen hockt man sich stattdessen besoffen ins Auto, was ich nicht minder schwer finde, oder es geht mit häuslicher Gewalt weiter. Denunzierung wär auch noch dabei. Nur weil es nicht so offensichtlich ist, bedeutet es noch lange nicht dass man sich kaum die Klinke in die Hand gibt.


melden
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:48
@ univerzal

Ich stimme da voll und ganz zu.
Wenn der Alte im Suff Mutter,Tochter und Sohn verprügelt ist das ebenso schlimm.Auch die Verkehrsgefährdung im Suff ist rücksichtslos.
Aber wenn man die jugend so unkontrolliert den Alkohol konsumieren lässt,verstärkt das nur die späteren Ereignisse wie häusliche Gewalt,Verkehrstote durch Alkoholeinwirkung. Und nicht jeder feiert (säuft) wie @ JimboJoe! Sorry,Joe!
Es gibt einfach keine Grenzen mehr die man übertritt.Bei solchen Gelagen steht man schon weit jenseits davon.
Und Köperverletzung und Vandalismus sind keine Kavaliersdelikte.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:52
Das ist nicht die Entwicklung zu einer Partykultur........sondern das ist die Partykultur heut zu Tage.
Vor ein paar Jahren hat sie etwas anders ausgesehen, davor auch und davor auch.
Im Grunde aber hat sich nicht viel verändert.
Kurz........die Jugend nennt es Party machen in dem sie sich die Gehirnzellen wegbläst.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:54
@Mrs. Withers

Das stimmt, das sind weiß gott keine kavaliersdelikte. und der großteil der jugend ist leider nunmal so, aber halt nicht alle.
ich hab auch meine macken wenn ich betrunken bin, ich bin nicht gewaltätig das weiß gott nicht ich werde nur extrem emotional...und nunja hier auf allmy gibt es einige posts von mir die ich im besoffenen schädel geschrieben hab wo ich mir am nächsten morgen nur dachte WTF?
das war mir schon richtig peinlich, ein grund warum ich betrunken allmystery meide.

aber ich denke solche aussetzer sind besser als anfangen streit zu suchen.

meiner meinung nach sollten die gesetze härter angezogen werden. den alkohol kann mit dem falschen geist eine gefährliche waffe werden.
alkohol ist ein genussmittel und gehört zu den luxusgütern und genauso sollte man es auch behandeln und nicht anders, nur verstehen das sehr viele nicht.


melden
Anzeige

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 17:58
Klar sind solche Taten keine Kavaliersdelikte. Aber um es mal vorweg zu nehmen: Wir haben hier in Deutschland bereits ausreichende Gesetze, Regelungen und Verbote. Einzig und allein woran es scheitert, ist der Vollzug, die Kontrolle.

Und nicht jeder feiert (säuft) wie @ JimboJoe! Sorry,Joe!

Mal ganz offen: Gegenüber meinen Partyambitionen ist Jimbo noch ein Lämmchen. Teilweise wird richtig übel gefeiert, böse Party gemacht, danach passiert es manchmal sogar, dass man sich gegenseitig auf die Fresse gibt.

Aber mei, ich bin trotzdem -wie es so manch Politiker gerne formuliert- ein produktives Mitglied der Gesellschaft.


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Forever Young !105 Beiträge
Anzeigen ausblenden