Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

809 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, ZOO, Blutbad

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 15:40
@Lamm
jeglichen kentakt mit den eltern verbiten und in die klappse schicken in betreuung ...U


lol @janus
Deine Rechtschreibung unter aller Sau. Dich müsste man in ein Rechtschreibekurs sperren und erst nach jahren wieder raus lassen.

Wieso Urteilst du so über einen Jungen Menschen ( in diesem Fall sogar ein Kind )
als würdest du es kennen.
Als würdest du seinen Charakter und seine Motivation zur tat kennen.
Kennst du sein Umfeld, seine Eltern, wie das Kind vor der tat war oder Lebte ?

Es gibt vieles das Kinder unbewusst tun.
Sogar dinge die uns Erwachsene als grausam erscheinen.
Wir wissen durch erfahrung einfach mehr, was man besser tun sollte und was man besser sein lassen sollte. Undtrotzdem tun viele Erwachsene auch schlechte dinge.


melden
Anzeige

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 15:41
"Ist solch ein Verhalten noch zu therapieren? "

Das sind wieder Fragen hier...Keiner von uns ist in der Lage, dies zu beantworten. Wenn das überhaupt jemand kann


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 15:43
Ein siebenjähriger Junge stieg nach einem Bericht der "Times" außerhalb der Öffnungszeiten über einen Zaun in die Gehege ein - und tötete innerhalb von nur 35 Minuten 13 Reptilien. Teile der toten Tiere verfütterte er an ein Krokodil.
Jo und ab in die Forensik mit dem Burschen. Ein Freund von mir hat im Alter von 8 Jahren auch 10 Kälber indirekt getötet. Aber er wollte ihnen was gutes tun und hat sie mit Milch gefüttert weil sie gemuht haben. Der Bauer musste alle Kälber später töten lassen da sie von der ganzen Milch Blähbäuche bekamen.

Aber der Bursche oben hat gemordet und dann noch die Leichenteile an die Salties verfüttert und es anscheinend genossen, so wie es Marv beim abtrennen der Beine von Kevin in SIN-CITY genossen hat.
Meiner Meinung hat der Blut geleckt. Also ab nach Sydney in die Forensik mit dem Burschen.

Kiddo


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 15:44
@Lamm
Meinst du mich? O_o
*keinen Janus hier find*


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 15:45
@Death_Doll

Nix. Brauchst kein Rechtsschreibekurs ;)


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 15:46
@Lamm
Da bin ich aber beruhigt. :D


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 15:56
Lamm schrieb:Wieso Urteilst du so über einen Jungen Menschen ( in diesem Fall sogar ein Kind )
als würdest du es kennen.
Als würdest du seinen Charakter und seine Motivation zur tat kennen.
Kennst du sein Umfeld, seine Eltern, wie das Kind vor der tat war oder Lebte ?
das wär mir in dem moment auch egal ... rein in die klapse und gut ...


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:00
@Tayuya
Therapieren ist in ordnung ! Aber gleich in die Klapse ist nicht der richtige Weg! Dies könnte auch nach hinten losgehen. Überlege mal mit was das Kind dort in Kontakt kommt. Und ich betone Kind, der Kurze ist erst sieben. Der ist mit sicherheit noch durch ein gesundes Umfeld zu formen.


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:00
Nun ja...zugegeben die Tat ist wirklich makaber....aber mehr kann man dazu nicht sagen.Mit erst 7 Jahren ist es viel zu früh über ihn zu urteilen.Dafür müsste er die nächsten Jahre untersucht und ein bisschen überwacht werden,also was er so in seiner Freizeit macht.Nicht nur er,siene Eltern auch.Wenn ich so darüber nachdenke werde ich ehrlichgesagt ziemlich traurig wenn ich mir ausmale was für ein unglaublich starker Sturm in seinem Inneren tobt.Ich denke nie darüber nach solche Menschen zu ändern,das ist unmöglich.Aber ich hoffe immer das sein Bewusstsein nie so stark ausgeprägt ist das sie bereuen was sie getan haben....das würde niemandem helfen und die ''Opfer'' auch nicht entschädigen.Die Mörder hätten das qualvollste Leben was man sich vorstellen kann,ich weiß es genau,glaubt mir.....Ich hoffe sie sind dann bereits so in ihre abstrakte und surreale Welt vertieft das sie nichts mehr merken...


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:01
Was hier momentan fehlt ist der Bezug zum (sozialen) Hintergrund des Jungen.

Pauschalaussagen sind hier unangebracht denn Niemand weiss vorläufig, was genau sich im Umfeld des Jungen zugetragen hat.

Man kann hier also mehrere Ursachen annehmen, dessen sich vor alle auch das Jugendamt annehmen sollte.

Gut, was man nicht abstreiten kann, ist die Tatsache, dass ein solcher "Gewaltausbruch" recht "suspekt" anmutet und keinesfalls alltäglich ist. Aber es gab auch dutzende Fälle von körperlicher Gewalt Jugendlicher und Kinder untereinander, welche nach entsprechenden Untersuchungen zurück zu führen waren auf häusliche Gewalt im Elternhaus bzw. Misshandlungen.

Kurzum: Schlichte Ignoranz ist der falsche Weg, so eine Tat muss untersucht werden.

Worauf es hinausläuft wird man sehen, mögliche Gründe wären m.E.:

- Gewalt oder Misshandlung in der Familie
- Gewalt und Aufstachelung im Freundeskreis (z.B. auch Gewaltvideos)
- Schlichtes Versagen in der Erziehung
- Spontane Kompensation stressiger/erniedrigender Alltagssituationen (Probleme in der Schule)
- Der Trieb, etwas "verbotenes" auszuprobieren (gezielt Grenzen zu überschreiten)
- Immitation von Vorgängertaten (evtl. auch im Internet gefundenen Bilder/Videos)

All das und noch viel mehr kann dahinter stecken, vielleicht trifft aber auch rein garnichts zu und es war eine Kurzschlussreaktion, ohne Motiv, ohne Anlass.

Möglicherweise leidet der Junge auch an irgendeiner, bisher nicht diagnostizierten, Krankheit die solches Verhalten motiviert?

Traurig ist es allerdings um die Tiere. Einerseits um jedes Tier an sich, sowie um die Folgen die dies nach sich zieht. Evtl. hat der Junge damit eine schwer gezüchtete Rasse dezimiert, viell. wurden damit seltene Elterntiere getötet. Dies bringt natürlich auch einen nicht zu unterschätzenden finanziellen Schaden mit sich, es wird nicht gerade billig sein, die Tiere zu ersetzen. Entsprechende Forderungen werden da mit Sicherheit auf die Eltern zukommen.


Allerdings stelle ich mir im Moment drei, für mich, wichtigere Fragen:

1. Wie kann es sein, dass ein 7-Jähriger in ein Reptiliengehege in einem geschlossenen Zoo eindringt? Gibt es dort keine gesicherten, abgeschlossenen Gehege/Reptilienhäuser zu denen nur entsprechendes Personal Zutritt hat? Gibt es dort keine Alarmanlagen, kein Wachpersonal? Wie konnte es dazu kommen?

2. Wie würde die Geschichte aussehen, wäre der Junge zuguter letzt noch selber in das Krokodilgehege gefallen und wäre getötet/schwer verletzt worden?

3. Mit welchen Reaktionen wäre denn zu rechnen, hätte der Junge seine Wut/seinen Frust oder was auch immer es war, an einem anderen Kind (im selben Alter) entladen und diesem mit einem Stein den Schädel eingeschlagen?

Man sollte also vorsichtig sein und diesen Fall nicht zu leichtfertig abtun, es mag - bedingt der möglichen Umstände - ein Zufall gewesen sein, dass es "nur" (und damit möchte ich nicht gezoelt verallgemeinern sondern auf den Unterschied hinweisen) Reptilien in einem Zoo erwischt hat.


toxic


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:03
Lamm
Lamm schrieb:Als würdest du seinen Charakter und seine Motivation zur tat kennen.
Kennst du sein Umfeld, seine Eltern, wie das Kind vor der tat war oder Lebte ?
Es gibt vieles das Kinder unbewusst tun.
OK was haben wir:

Ein Siebenjähriger der gezielt in einen Zoo einbricht außerhalb der Öffnungszeiten.
Der Siebenjährige nimmt sich Zeit 35 Minuten um 13 Reptilien darunter eine Riesenschildkröte, mehrere Bartagamen und verschiedene Echsen nacheinander zu erschlagen.
Nach dem BLUTBAD trägt er sie Leichenteile zu dem Becken der Salties und verfüttert sie.

Was kann ein Profiler aus diesem Verhalten wohl schließen?

1.Diese tat war geplant und wurde BEWUSST bis zum Ende ohne Reue, Schock über das ganze Blut oder das eigene Handeln bis zum Ende durchgezogen.

2. Der Charakter dieses Jungen hat beträchtliche Störungen und kommt einem soziopaten ziemlich nahe, der sein eigenes Handeln nicht reflektieren kann oder gerade das Leid der wehrlosen Tiere ihm Freude bereitet. Viele Massenmörder wie Ted Bundy haben auch erst Tiere gequält und sich in ihren Gewalt Phantasien verloren bis Tiere nicht mehr reichten und die Phantasien an menschen ausgelebt wurden.

Ich muss den Menschen nicht kennen. Der Tatort und Tathergang lässt schon genug auf den Täter schließen. Und mein Urteil bleibt bestehen.
AB IN DIE FORENSIK MIT DEM BURSCHEN

KIDDO


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:05
@Mammpel
Genau hier liegt der Kern!! Da der Junge erst sieben ist, kann man den noch formen. Ihm kann man sicher noch lehren was richtig und Falsch ist. Aber er muss dazu in ein gesundes Umfeld . Von den leiblichen Eltern weg, ist vielleicht eine Möglichkeit! Allerdings auch nur eine Spekulation von mir, da ja schon erwähnt wurde wir kennen den Jungen nicht und können daher nicht urteilen !


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:10
Legacy schrieb:Traurig ist es allerdings um die Tiere. Einerseits um jedes Tier an sich, sowie um die Folgen die dies nach sich zieht. Evtl. hat der Junge damit eine schwer gezüchtete Rasse dezimiert, viell. wurden damit seltene Elterntiere getötet. Dies bringt natürlich auch einen nicht zu unterschätzenden finanziellen Schaden mit sich, es wird nicht gerade billig sein, die Tiere zu ersetzen. Entsprechende Forderungen werden da mit Sicherheit auf die Eltern zukommen.
DAS geschieht ihnen aber wirklich recht. Sowas ist das mindeste, was man von der Familie erwarten kann. Mit 1i.000 aufwärts kann man sicher rechnen.

Neben der Frage, wie dieser kleine Junge überhaupt reinkam, wäre noch die, warum er überhaupt mit 7 (!!!) Jahren alleine in der Gegend rumtuckeren konnte.
Das ist doch unverantwortlich von den Eltern.
Selbst wenn der Zoo offen gewesen wäre, lässt man sein Kind doch nicht so rumlaufen...


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:12
Ich weiß garnich, was ihr wollt.

Bei jedem, der mit 20 junge Frauen und Kinder abschlachtet heißt es "ach es hat sich doch angekündigt, warum hat man nur früher nix unternommen" und jetz, wo sich die hässliche Fratze der Perversionen live zeigt heißt es "ach er ist doch erst sieben er kann ja garnix dafür".

Jaaaa das nenn ich Konsequenz.


melden
sensibel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:15
Solch ein Kind braucht unbedingt Hilfe !!!
Wie ratlos, die Meinung zu haben. -den armen Bengel einzusperren !!!!!!!!!!


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:17
ich glaube nicht, dass der junge ein kind in seinem oder ähnlichem alter angefallen hätte. durchaus richten solche handlung oft gegen unterlegene lebewesen und dann seltener gegen menschen.

beim lernen am model, adaptieren kinder gerne das verhalten, dass sie beobachten. sie übernehmen dabei eher die handlung von personen in ihrer gegenwart.

es gibt da ganz gute studien.

in den ersten 7 lebensjahren ist es sogar durchaus "normal", dass kinder handlungen verüben, die man in gewisser weise "unmenschlich" nennen könnte. das kann man ihnen aber nicht zur last legen.


melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:20
Klavier schrieb:Genau hier liegt der Kern!! Da der Junge erst sieben ist, kann man den noch formen. Ihm kann man sicher noch lehren was richtig und Falsch ist
Ämmmm,

Er hat nicht ein Tier getötet sondern 13. Alleine die Riesenschildkröte zieht ihren kopf unter den Panzer. Wie lange hat der Bursche auf die Kröte gehauen bis sie Tot war?
Allein der Todeskampf und das Blut gibt einem Normalen menschen doch das Singnal das er einen Fehler macht. Nein der Bursche hat weitergemacht. Tier für Tier. Was meinst du wie viel Liter Blut das ergab
Der Bursche nahm dann die blutgetränkten Leichenteile und trug sie bis zum Saltie Becken und verfütterte sie.

Was will Mensch bei so einem ´´Menschen´´ noch formen. Wie willst du ihm beibringen das es falsch war nachdem er sich die Todeskämpfe der Tiere anschaute und nochmals den knüppel nahm um das nächste Tier zu erschlagen. Wenn er nicht schon beim ersten Tier gemerkt hat das er das falsche tut und anscheinend auch beim 13 nicht erkennen konnte das etwas gewaltig falsch bei ihm läuft ist Hopfen und Malz verloren.

Kiddo


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:21
GilbMLRS schrieb:Ich weiß garnich, was ihr wollt.

Bei jedem, der mit 20 junge Frauen und Kinder abschlachtet heißt es "ach es hat sich doch angekündigt, warum hat man nur früher nix unternommen" und jetz, wo sich die hässliche Fratze der Perversionen live zeigt heißt es "ach er ist doch erst sieben er kann ja garnix dafür".

Jaaaa das nenn ich Konsequenz.
seh ich auch so


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:25
ach er ist doch erst sieben er kann ja garnix dafür

Oh yeah, und dann bitte staatlich lynchen. Deppen, allesamt.

Bevor hier wieder eine Psychoanalyse nach der anderen attestiert wird, sollte man erstmal die Motivation des Jungen kennen, warum er das getan hat, wieso er dazu fähig war. Dann erst wird angesetzt.

Was hier bisher zu lesen war, ist -bis auf eine Ausnahme- nichts weiter als Urteilsgebung von Pseudodiplomierten mit erhofften Psychologiekenntnissen.


melden
Anzeige

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

05.10.2008 um 16:25
Schonmal jemand dran gedacht, dass nen 20jähriger Waran vllt Tausende Geld wert sein könnte und dieser kleine Perversling damit nich nur Lebewesen sondern auch noch fremdes Eigentum vernichtet hat? Wer trägt nun die Kosten für die abgeschlachteten Tiere? Und Tierquälerei finde ich in keinem Alter OK oder entschuldbar egal, ob er das später Menschen antut oder nich, heute tötet er ein paar Echsen, das nächste mal sinds vergiftete Wurststücken für Hunde und wenn er groß ist, sinds dann aufgeschlitzte Rennpferde oder sauteure Zuchtrinder.


melden
199 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden