Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

385 Beiträge, Schlüsselwörter: Verbrechen, Fahren, Ghostrider!

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

21.10.2008 um 22:49
Ich habe im letzten Jahr ca. 25.000 Kilometer zurueckgelegt - und wuerde mich dennoch nicht als 100%ig sicher einschaetzen. Es kann immer irgendetwas unvorhergesehenes passieren. Immer.


melden
Anzeige

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

21.10.2008 um 22:59
niurick
elfenpfad,

und nicht zu vergessen die notorischen Rechtsüberholer und Drängler - auch sehr gefährdent!

Stammt das aus den "Urban Legends" Deines Fahrlehrers, oder hast Du das schon selbst erlebt?
Ich habe nie brenzlige Situationen mit Rasern/ Dränglern erlebt.
(Ja, es liegt auch daran, dass - dort, wo es erlaubt ist - nie jemand schneller unterwegs ist.)
Ja, habe ich wirklich live erlebt, vor allem Rechstüberholer. Vielleicht ist das ja in der Schweiz beliebter und öfters praktizieter als in Deutschland:
jo weisch, die Schwizer si halt au anderscht als anderi lüt
( ja weisst Du, die Schweizer sind halt auch anders als andere Leute ) Das siehst Du gut an ihrer Sprache ;)


Was das Drängeln betrifft: ja, gibt es leider auch genug, ich hasse das wie die Pest !

Sag jetzt nicht, das liegt vielleicht an meiner zu geringen Geschwindigkeit :D


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

21.10.2008 um 23:06
Klassenfahrt, achte Klasse.
Es zog uns an die Mecklenburger Seenplatte. Huebsche Gegend, nur, dass wir sie beinahe nicht gesehen haetten. Auf dem Weg dorthin, im Reisebus, schnitt eine Dame mit ueberhoehter Geschwindigkeit in ihrem Cabrio eine Kurve, unser Busfahrer konnte ihr gerade noch ausweichen und ist dabei in die Leitblanke gekracht - die zwanzig Meter weiter geendet haette und uns mit voller Wucht in eine riesige Baustelle haette krachen lassen. Die Dame im Cabrio hielt es nicht mal fuer noetig, anzuhalten und zu fragen, ob alles ok sei. Sie raste weiter und liess uns da in der Leitblanke haengen. 35 Schueler - die sie auch gut und gerne, waeren wir in die Baugrube gerast - auf dem Gewissen haette haben koennen.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

21.10.2008 um 23:17
elfenpfad,

Ja, habe ich wirklich live erlebt, vor allem Rechstüberholer.

Und wo soll da nun das Problem liegen?
Mein Fahrlehrer und mein gesunder Menschenverstand haben mir gezeigt, dass es sich durchaus lohnt, vorausschauend zu fahren.

Wenn Du rechts überholt wirst, dann doch wohl, weil die Spuren vor Dir dicht sind, oder nicht? Dann rechne doch damit, dass Du vom "Drängler" rechts überholt wirst.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

21.10.2008 um 23:25
niurick

man darf aber doch nicht rechts überholen, dann sollte man das auch nicht tun.
Dafür sind ja so Verkehrsregeln gemacht worden. Auch wenn ich die eigentlich nicht ganz einsehe. Wenn ich mich nicht täusche, wird das Abändern diskutiert. ?

Und eben : Da man es nicht tun sollte, rechne ich auch nicht damit -- das heisst: inzwischen natürlich schon :D


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

21.10.2008 um 23:25
Mein Cousin hat wegen zu hoher Geschwindigkeit einen heftigen Unfall gebaut und dabei seinen besten Freund getötet. Seitdem dies passiert ist hat er sich nie wieder hinters Steuer gesetzt und besucht regelmäßig die Unfallstelle, so schwere Gewissensbisse hat er. Das nur mal so als kleines Beispiel warum man sich doch besser an Geschwindigkeitsbegrenzungen halten sollte, denn an manchen Stellen wie unübersichtliche Kurven und vor allem Schulen, machen sie durchaus Sinn.
Aber bei allem Respekt, ich muss irgendwie an dem Verstand des Threaderstellers zweifeln. Es ist doch scheiß egal wie gut ich meine Maschine beherrsche. Wenn mir zum Beispiel ein Kind vor die Karre läuft und ich da mit 100 angebrettert komme wo 30 angebracht wären, dann würde selbst Schumi es nicht hinbekommen den Wagen rechtzeitig zum stehen zu bringen. Aber das ist mal wieder typisch, "ich beherrsch doch den Wagen" "Mir kann ja nichts passieren!" bis dann mal was unvorhersehbares passiert und Unschuldige sterben müssen...


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

21.10.2008 um 23:37
elfenpfad,

man darf aber doch nicht rechts überholen, dann sollte man das auch nicht tun.

Wir diskutieren aber den IST-Zustand auf den Strassen - und nicht die "Illusion des unfallfreien Fahrens". :ok:

Dafür sind ja so Verkehrsregeln gemacht worden.

Bevor ich mich damit beschäftige, schalte ich doch lieber meinen Verstand ein.
Denn der ist dafür verantwortlich, dass ich heil von A nach B komme. Nicht die Verkehrsschilder.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

21.10.2008 um 23:38
Rattensohn schrieb:zweifeln. Es ist doch scheiß egal wie gut ich meine Maschine beherrsche. Wenn mir zum Beispiel ein Kind vor die Karre läuft und ich da mit 100 angebrettert komme wo 30 angebracht wären, dann würde selbst Schumi es nicht hinbekommen den Wagen rechtzeitig zum stehen zu bringen. Aber das ist mal wieder typisch, "ich beherrsch doch den Wagen" "Mir kann ja nichts passieren!" bis dann mal was unvorhersehbares passiert und Unschuldige sterben müssen...
Dir Recht gebe, Rattensohn !

Es könnte auch ein Tier sein, was auf die Fahrbahn gerät, auf dem Land kann das schnell passieren. Einem Bekannten ist ein Reh auf die Fahrbahn gesprungen, vor seiner Nase. Die bleiben dann ja vom Scheinwerferlicht in der Nacht stehen, geblendet.
Er konnte auch nicht mehr abbremsen, da zu schnell, und fuhr in die Böschung.
Hatte grosses Glück gehabt, trotz schwerer Verletzungen.

Und wieviel schlimmer ist es, wenn man dann jemanden anfährt oder gar überfährt mit Todesfolgen !


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

21.10.2008 um 23:46
niurick
Bevor ich mich damit beschäftige, schalte ich doch lieber meinen Verstand ein.
Denn der ist dafür verantwortlich, dass ich heil von A nach B komme. Nicht die Verkehrsschilder.
Wer sagt denn, dass ich meinen Verstand nicht eingeschaltet habe Du .... (Schlingel, hätte ich jetzt fast gesagt ) 8) *räusper*

Wie ich ja schon sagte : Inzwischen rechne ich auf jeden Fall mit Dränglern, Rechtsüberholern - kurzum: mit allen Variationen von Verkehrsvorschriftsmissachtern -
gezwungenermassen ....

Aber eigentlich erschwert das doch ein entspanntes Autofahren, und ich muss ehrlich gestehen: wenn es nicht unbedingt sein MUSS, fahre ich überhaupt nicht mehr gern Auto ! Genau wegen solcher Leute .


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

21.10.2008 um 23:46
Erinnert sich noch jemand an den Testfahrer von Mercedes-Benz, der eine Frau von der Bahn gedrängelt haben soll?


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

21.10.2008 um 23:50
elfenpfad,

Aber eigentlich erschwert das doch ein entspanntes Autofahren

Fast musste ich lachen - aber es ist doch übler als gedacht. :|
"Entspanntes Autofahren"?
Wer hat Dir denn den Floh ins Ohr gesetzt?

Sieh' das Fahren als das, was es ist: als einen Kampf, als Konzentration, als Stress.
Da fehlt nur noch das Schlückchen Kaffee und ein Stück Torte am Steuer, was? :|


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 00:02
niruick

Aber weisst Du, das hat erst in den letzten Jahren so zugenommen, und ich sag es nur ungern : es sind oft ausländische Autofahrer, oder mit Migrationshintergrund, die die Verkehrsvorschriften nicht beachten.
Eine Verwandte von mir ist Polizistin, und die hat dies leider beobachtet. Sonst würde ich es nicht schreiben.
Es sind sehr junge, die grad den Führerschein gemacht haben, und natürlich sind auch Schweizer davon nicht ausgenommen. Und sie fahren "schnellle" Autos .

Auch hat der Verkehr enorm zugenommen, auch in ländlichen Gegenden.

Jede Familie besitzt ja heute fast zwei Autos, und die werden auch fleissig benutzt.
Die kleinen Läden gehen ein, und man muss oft grosse Strecken zurücklegen zum Einkaufen in ländlichen Gegenden. Genauso wie Postgebäude, Banken usw.

Von daher: nix mehr mit entspannten Fahren wie vor noch Jahren, auch wenn man nie einen Kaffeeklatsch zelebrieren konnte am Steuer *amüsier*


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 00:07
elfenpfad,

geht es hier etwa nicht mehr darum, was jeder am Steuer für ein Verantwortungsbewusstsein entwickelt?
"Die Beobachtungen Deiner Verwandten" sagen mir gerade gar nix zum Thema.
Ich kann es nicht fassen: das ist der x-te Thread, der zu einem "Migranten-Problem" verkommt...


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 00:17
ich will mitnichten einen solchen Thread daraus machen, aber man darf das ja auch einmal erwähnen und in diese Diskussion einfliessen lassen. Warum etwas nicht ansprechen, was Realtiät ist, auch in Deutschland, wie ich schon hörte.

Klar, es geht um Verantwortungsbewusstsein, vielleicht fehlt es dem einen oder anderem aus welchen Gründen auch immer, mehr.

Es sind oft sehr junge Menschen, und einige haben vielleicht ein schlechtes Selbstbewusstsein. So dass sie meinen, dass mit Raserei und Übertreten der Verkehrsregeln kompensieren zu können. Sehr oft liefern sie sich ein Rennen, und das manchmal sogar innerorts.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 00:21
elfenpfad,

Warum etwas nicht ansprechen, was Realtiät ist

Realität? :D
Zu allererst sollte eine Verbindung zum Thema bestehen.
Und - nur, dass es um "Fahrer" ging, reicht dabei nicht.

Mir ist Dein "Ausflug" immer noch nicht klar.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 02:16
Bitte, Deutschland hat so liberale Tempolimits bzw. auf Autobahnen teilweise gar keins (!!), nicht umsonst fahren viele Auslaender gerne ueber deutsche Autobahnen um ihre Pferde mal frei zu lassen...

Hier bei mir (Kanada) darf man auf Highways hoechstens 110 kmh fahren, nirgentwo schneller... DAS ist Geschwindigkeitsbegrenzung


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 02:22
doc_snyder,

ein allgeimeines Tempolimit würde mich wahnsinnig machen.
Was weiss ich, wie viele Minuten sich meine Fahrt dadurch verlänfern würde - aber allein die Gewissheit, dass (selbst das) reglementiert wird, würde mich nerven.

Bei mir gilt: hohes Tempo = hohe Konzentration; niedriges Tempo = verringerte Konzentration.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 02:36
Link: www.youtube.com
Wer Kennt nicht das Dilämmer das ein langsamer Lahrer auf unwegsamer Strecke einen zu etwas riskanten Überholmanövern verleitet?
Aber bei hohen Geschwindigkeiten verringert sich eben auch die Reaktionszeit und steigt gleichzeitig die Gefahr und der Verschleiß von Teilen. Also auf lange Sicht steigt natürlich auch die Wahrscheinlichkeit das etwas passiert. Und ich denke mal der ´´ Ghostrider´´ wird ein Profi sein. Ka. ob er ein Stuntman ist aber der Peripherique Run in Paris von ihm ist schon der Hammer aber sollte kein Vorbild für ´´Otto normal PKW´´ sein.



PS: könnte mal jemand mein HTML freischalten?
Danke


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 02:42
Chesus,

Aber bei hohen Geschwindigkeiten verringert sich eben auch die Reaktionszeit und steigt gleichzeitig die Gefahr und der Verschleiß von Teilen.

Das war der Nachteil - Vorteil: man verschwindet dadurch schneller von der Strasse. ;)


melden
Anzeige

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 02:44
Im allgemeinen schon. Aber der hat anscheinend ein Pakt mit meinem Onkel;-)



melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden