weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

385 Beiträge, Schlüsselwörter: Verbrechen, Fahren, Ghostrider!

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 01:30
GilbMLRS,

und wo da nun mein "Schwachsinn" versteckt sein soll, habe ich immer noch nicht gefunden.
Sicherlich schätzen wir die Situation anders ein - das ändert aber nichts daran, dass sie selbst gehandelt haben, ohne sich darauf zu verlassen, dass Schilder und Warnhinweise wirken.


melden
Anzeige

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 01:33
das ändert aber nichts daran, dass sie selbst gehandelt haben, ohne sich darauf zu verlassen, dass Schilder und Warnhinweise wirken.


Ja, soll vorkommen, wenn dir ein Auto mit 150 Sachen qietschend um die Ohren fliegt, dann handelt man indem man mal daran denkt, sein Leben zu retten.

Und dazu wars noch bei Nacht, es is ein Unterschied in der Einschätzung der Geschwindigkeit, ob jemand mit Aufblendlicht im Finstern reinkommt oder ob man das Ding erkennt und die Geschwindigkeit einschätzen kann.....


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 01:36
Wir können ja mal überlegen, ob es Sinn macht, hier (im Strassenverkehr) zwischen "Schuld" und "Verantwortung" zu unterscheiden.

Für mich ist die "Frage der Schuld" eine des Gesetzes; die der "Verantwortung" muss jeder für sich selbst beantworten.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 01:39
Wir können ja mal überlegen, ob es Sinn macht, hier (im Strassenverkehr) zwischen "Schuld" und "Verantwortung" zu unterscheiden.


Klar hat jeder Verantwortung aber wenn einer das Gesetz übertritt, kann kommen was will, dann is er schuld. Denn das, was passierte hätte durch geringe Geschwindigkiet verhindert werden können.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 01:44
GilbMLRS,

Denn das, was passierte hätte durch geringe Geschwindigkiet verhindert werden können.

Versuch' doch bitte, mich zu verstehen. :D
Aber den Satz müssen wir nicht diskutieren.

Ich bin ja auch für eine "angepasste" Geschwindigkeit. Allerdings halte ich es für den falschen Weg, dass sie vorgeschrieben werden muss.
Mir geht's darum, dass Autofahrer oft nicht (von selbst) einsehen, dass sie ihre Geschwindigkeit drosseln müssen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 07:51
Niurick,
vielleicht ist das ja ein Grund für die Geschwindigkeitsbeschränkungen, das Wissen um die vielen Autofahrer die nicht in der Lage oder Willens sind selbst ihre Geschwindigkeit anzupassen.
Das Gleiche gilt für Alkohol am Steuer. Auch hierbei überschätzen sich einige.
Ein aktuelles Beispiel für diese verheerende Kombination gabs ja vor kurzem in Österreich.
Weniger prominente Fälle gibts leider alltäglich.


melden
andalglarien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 10:51
Ich habe letztes Jahr auch gedacht, dass ich mein Auto sehr gut kenne und es guuut unter Kontrolle habe.
Dem war nicht so.
Da kam eben ein Raser, als ich überholen wollte und wollte noch vorbei. Ich hab mich erschrocken und das Lenkrad zu schnell herumgerissen und bin von der Autobahn gesegelt.

Anm. von mir: Ich bin gerade mal 100 (!!!) gefahren und so noch langsamer, als es eigentlich erlaubt war, weil ich eben hinter nem Laster hing und grad dabei war Gas zu geben.









Das WAR ein Ford Fiesta ;)
Und zwar meiner


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 11:45
Ich bin ja auch für eine "angepasste" Geschwindigkeit. Allerdings halte ich es für den falschen Weg, dass sie vorgeschrieben werden muss.
Mir geht's darum, dass Autofahrer oft nicht (von selbst) einsehen, dass sie ihre Geschwindigkeit drosseln müssen.
Du sprichst wie mir scheint von einer Überregulierung. Das Problem ist nur, dass du nicht an einigen Stellen sagen kannst, mach wie du denkst und an anderen schreibst du vor, wie es sein soll. Das gibt rechtlich enorme Probleme und auch die Versicherungen reden da ein (berechtigtes) Wörtchen mit. Ich denke entweder ma reglementiert richtig (so wie in Deutschland) oder man reglementiert fast gar nicht (wie z.B. in Mexico). Aber auf jeden Fall solte man sich an die dann bestehenden Regeln halten oder aber mit den Strafen leben. Zum Threadersteller kann ich nur sagen, dass ich selten solche Selbstüberschätzung miterlebt habe.

mfg, Ronny


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 12:02
Wer gerne schnell fährt sollte das auf der Rennstrecke tun, da findet man alle Bedingungen die das möglich machen. Zumal sich unter diesen Bedingungen dann auch erst zeigt, wiegut man wirklich ist.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 12:10
Ich hab da einen Text rausgekramt, den ich in einem anderen Forum mal gelesen habe. Ist ein bißchen lang, aber wer gerne schnell fährt hat sich ja dadurch bestimmt genug Zeit angespart um das zu lesen.




ZU SCHNELL GEFAHREN!!
Jack schaute kurz noch einmal auf seinen Tacho, bevor er langsamer wurde:73 in einer 50er Zone. Das vierte mal in 4 Monaten."Warum werde ich so oft erwischt?"Als er sein Auto auf 10 km/h abbremste, fuhr Jack rechts ran. Laß den Polizisten doch wieder einmal an seinen Fahrstil herummoppern, dachte Jack. Der Polizist stieg aus seinem Auto, mit einem dicken Notizbuch in der Hand.- Bob? Bob aus der Kirche? Jack sank tiefer in seinen Sitz. Das war noch schlimmer, als der Strafzettel. Ein christlicher Bulle erwischt einen Typen aus seiner eigenen Kirche. Einen Typen der etwas angespannt war, nach einem langen Tag im Büro. Einen Typen der morgen Golf spielen wollte. Als er aus seinem Auto sprang erblickte er den Typen, den er jeden Sonntag in der Kirche sah. Er hatte den Mann noch nie in Uniform gesehen. "Hi Bob. Komisch, daß wir uns so wieder sehen !" -"Hallo Jack." Kein Lächeln. "Ich sehe Du hast mich erwischt in meiner Eile nach Hause zu kommen, um meine Frau und Kinder zu sehen." - "Ja, so ist das." - Bob schien unsicher zu sein. Gut. "Ich bin seit Tagen immer erst sehr spät aus dem Büro gekommen. Ich denke auch, daß ich die Verkehrsregeln nun mehr als einmal gebrochen habe."- Jack schoß einen Kieselstein an die Bordsteinkante. - "Diane erwähnte etwas von Roast Beef und Kartoffeln heute Abend. Verstehst Du, was ich meine ?" "Ich weiß, was Du meinst. Ich weiß auch, daß Du soeben ein Gesetz gebrochen hast." Aua! Dies geht in die falsche Richtung, dachte Jack. Zeit die Taktik zu ändern. "Bei wieviel hast Du mich erwischt?" -"Siebzig. Würdest Du Dich bitte wieder in Dein Auto setzen ?" "Ach Bob, warte bitte einen Moment. Ich habe sofort gecheckt, als ich Dich gesehen habe! Ich habe mich auf 65 km/h geschätzt !" - Er konnte mit jedem Strafzettel besser lügen. "Bitte Jack, setz Dich wieder in Dein Auto." Genervt quetschte sich Jack durch die noch immer offene Türe. Ein Knall.Türe zu. Er starrte auf sein Armaturenbrett. Bob war fleißig am Schreiben in seinem Notizblock. Warum wollte Bob nicht Führerschein und Papiere sehen? - Was auch immer der Grund war, es werden Monate vergehen, bis er sich in der Kirche wieder neben diesen Polizisten setzen würde. Bob klopfte an die Tür. Er hatte einen Zettel in der Hand. Jack öffnete das Fenster, maximal 5cm, gerade genug, um den Zettel an sich zu nehmen. Bob schob ihm den Zettel durch. "Danke." - Jack konnte die Enttäuschung nicht aus seiner Stimme halten. Bob setzte sich wieder ins Auto ohne ein Wort zu verlieren. Jack wartete und beobachtete ihn im Rückspiegel. Dann faltete er den Zettel auseinander. Was würde ihn dieser Spaß wieder kosten? - Hey ! Warte mal ! War das ein Witz? Dies war kein Strafzettel. Jack las:"Lieber Jack, ich hatte einmal eine kleine Tochter. Als sie sechs Jahre alt war, starb sie bei einem Verkehrsunfall. Richtig geraten - der Typ ist zu schnell gefahren. Einen Strafzettel, eine Gebühr und drei Monate Knast und der Mann war wieder frei. Frei um seine Töchter wieder in den Arm nehmen zu können. Alle drei konnte er wieder liebhaben. Ich hatte nur eine und ich werde warten müssen, bis ich in den Himmel komme, bevor ich sie wieder in die Arme nehmen kann. Tausend Mal habe ich versucht diesem Mann zu vergeben.Tausend Mal habe ich gedacht ich hätte es geschafft. Vielleicht habe ich es geschafft, aber ich muß immer wieder an sie denken. Auch jetzt. Bete bitte für mich. Und sei bitte vorsichtig, Jack. Mein Sohn ist alles was ich noch habe. Bob"Jack drehte sich um und sah Bobs Auto wegfahren. Jack schaute bis er nicht mehr zu sehen war. Erst 15 Minuten später vermochte er wieder anzufahren; langsam fuhr er nach Hause. Und er betete wieder einmal. Er betete um Verzeihung. Zu Hause angekommen nahm er seine überraschte Frau und Kinder in die Arme und drückte sie ganz fest.
Das Leben ist so wertvoll.Behandle Dein Leben und dasjenige anderer mit Sorgfalt.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 12:10
Schade, dass der Tread-Ersteller gar nichts mehr zu sagen hat. Ich hätte gerne mal gewusst, wie lange er den Führerschein schon hat. Ausserdem hat er sich nicht einmal zu der Aussage, was er denn bei 200 km/h machen will, wenn ein Kind vors Auto läuft geäußert...


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 13:02
nerthus1985 schrieb:Schade, dass der Tread-Ersteller gar nichts mehr zu sagen hat. Ich hätte gerne mal gewusst, wie lange er den Führerschein schon hat. Ausserdem hat er sich nicht einmal zu der Aussage, was er denn bei 200 km/h machen will, wenn ein Kind vors Auto läuft geäußert...
ich denke mal das ihn das nicht wirklich nteressiert.... so stelle ich mir ihn zumindestens vor. wer mit 145 sachen mit nem roller vor der polizei flieht ........ und das auch noch durch eine fußgängerzone.

als ich das gelesen habe, hätte ich ihn am liebsten mal besucht.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 13:09
und darauf ist er auch noch stolz. zumindestens liest es sich so.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 13:14
klarabella,

vielleicht ist das ja ein Grund für die Geschwindigkeitsbeschränkungen, das Wissen um die vielen Autofahrer die nicht in der Lage oder Willens sind selbst ihre Geschwindigkeit anzupassen.

natürlich gibt es (meiner Meinung nach) zu viele Autofahrer, die Geschwindigkeitsbeschränkungen ignorieren.
Mir geht es doch nicht darum, den "Tempowahnsinn" zu bagatellisieren.
Im Gegenteil, ich will an wesentlich mehr Stellen im Strassenverkehr, dass das Tempo gedrosselt wird.

Aber die Beschränkung an sich halte ich für falsch, wenn sich die "Erziehung" darauf beschränkt. Autofahrer sollten wissen, dass sie vor Kindergärten, Schulen oder Baustellen ihr Tempo "anpassen".
Und wenn das nicht funktioniert, dann liegt es nicht daran, dass "zu wenig" Schilder am Strassenrand stehen sondern daran, dass es am Verantwortungsbewusstsein mangelt.

Dafür habe ich keine "Lösung" - aber die kommt vielleicht noch. ;)


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 13:23
niurick

Ich weiss also, welcher Bedarf bei Fahrschulen besteht.
Da kann ich mir gut vorstellen, dass es sich vom "Sturen Erlernen der Verkehrszeichen" in Richtung "Fahrsicherheitstraining" entwickeln könnte. Text


Da sprichst Du einen wichtigen Punkt an, über den ich auch schon oft mit Leuten diskutiert habe .

Eigentlich wird man auf den Fahreralltag nur ungenügend vorbereitet, auf alle Verkehrssünder ohne Verantwortungsbewusstsein und wie man sich darauf einstellen - und am besten darauf reagieren kann.
Im Theorieunterricht wäre eine grosse Verbesserung nötig, hier könnte auf besondere Gefahrensmomente eingegangen werden, darüber aufgeklärt werden.

Sensibilisiert und dazu angeregt werden, im Strassenverkehr selbstverantwortlich und umsichtig zu fahren. Dass es auf die eigene Verhaltensweise ankommt, wie sich eine gefährliche Situation entwickelt.
Dies könnte man anhand von Beispielen aufzeigen.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 13:35
Auf den "Alltag" wurde ich meiner Meinung schon schon recht gut vorbereitet.
Da kann ich nicht meckern.
Aber ich hatte immer das Gefühl "nur für die Prüfung" ausgebildet zu werden.

Da kamen oft Sprüche wie: "Wenn nächsten Freitag der Prüfer kommt, dann..."


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 13:39
Gut, ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Für mich war der Fahralltag ein ganz schöner Sprung ins "kalte Wasser" gewesen.

Dass mit der Pirorität auf die Prüfungsvorbereitung kam allerdings auch noch dazu.
Ein Fahrlehrer will ja auch gute "Ergebnisse" mit seiner Fahrschule aufweisen können in Form von vielen erfogreichen Schülern


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 13:39
Man wird in jeder Prüfung "nur" für die Prüfung vorbereitet.

Alles andere kommt mit der Erfahrung. Jemand der seine Fahrprüfung besteht, darf fahren- er kann es aber nicht.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 13:44
Merlina,

Man wird in jeder Prüfung "nur" für die Prüfung vorbereitet.

Die Frage, die ich mir stelle, lautet: "Wie führe ich da eine Veränderung herbei?" :D

Ich finde das "Lernen bis zur Prüfung" sehr leichtfertig.
Damit ist doch auch automatisch immer Prüfungsangst verbunden.
Wenn "kontinuierlich" gelernt würde, bräuchten Lehrer Klausuren zum Beispiel nicht mehr ankündigen.


melden
Anzeige

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

23.10.2008 um 13:55
Niurick,
"Wie führe ich da eine Veränderung herbei?"
Mit dem gesunden Menschenverstand :D
niurick schrieb:Wenn "kontinuierlich" gelernt würde, bräuchten Lehrer Klausuren zum Beispiel nicht mehr ankündigen.
Die Entwicklung geht immer mehr dorthin. Jetzt lernen Kinder und Erwachsene "das lernen" an verschiedenen Bildungsstätten.

Ziel ist u.a. das Erlernte leicht wieder abzurufen.

Wäre in Bezug auf den Straßenverkehr sicherlich nicht das schlechteste.

In Bezug auf gestern Nacht: wenn der gesunde Menschenverstand nicht funktioniert, helfen weder Schilder, noch Verbote, noch Statistiken oder Aufklärung.

Fazit- der Mensch muss umdenken.


melden
213 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden