weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

385 Beiträge, Schlüsselwörter: Verbrechen, Fahren, Ghostrider!

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:38
Cathryn,

Und darf ich dich daran erinnern, dass der Threadersteller im Eingangsthread ein Beispiel aus Schweden bringt?

Daran orientiere ich mich nicht ausschliesslich.
Wenn es danach ginge, was im Eröffnungsbeitrag steht, stünde bsp. fest, dass 9/11 ein Inside-Job gewesen sein muss.


melden
Anzeige

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:41
Daran orientiere ich mich nicht ausschliesslich.

Du hast dich aber ausschließlich daran orientiert, dass du deutsche Statistiken möchtest, ja wie nun?

Das Beispiel kommt aus Schweden, die Statistiken wünschst du aus Deutschland und österreichische Statistiken sind für dich irrelevant, kannst du uns das bitte erklären?


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:43
Niurick,

zu deinem letzten Satz aeussere ich mich besser ausserhalb dieses Threads.

Zum Thema:

es geht doch nicht nur darum, wie es in Deutschland aussieht. Autounfaelle, totgefahrene Kinder, Jugendliche Raser und ruecksichtslose PS-Vergewaltiger gibt es doch nicht nur auf bundesdeutschen Strassen. Man kann dem versuchen vorzubeugen mit noch teureren Fuehrerscheinen, noch teuerer Steuer und Versicherung fuer's KFZ und weiteren Selektionsmassnahmen - oder man einigt sich auf ein (zumindest vorlauefiges) europaweites Geschwindigkeitslimit.


melden
deva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:45
Das wär doch mal was.
Derzeit gibt es sogar eine Art Raser-Tourismus: reiche Deppen mit zuviel Kohle und zuviel PS, die sie im Heimatland nicht ausfahren können, nutzen dafür deutsche Autobahnen...klasse, mmh?


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:46
niurick

Ich habe Fakten geliefert, und auch wenn sie aus Österreich sind, bilden sie eine Aussage. Und lies bitte alles genau, was man schreibt :)

DU warst ja derjenige, der das Wort ANGST in den Mund nahm! Siehe Dein Ausspruch:

"
Wer sich die Fahrt auf Autobahnen nicht zutraut oder gar Angst hat, muss sich eben nach Alternativen umsehen."



Hier eine Statistik von 2007 aus Sachsen , Seite 2 sind die Gründe für Unfälle aufgezählt, erschreckend wird die hohe Anzahl der Unfälle durch erhöhte Geschwindigkeit aufgeführt

http://www.regionen.sachsen.de/download/Unfallbilanz_2007.pdf


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:49
... die sie im Heimatland nicht ausfahren können, nutzen dafür deutsche Autobahnen ... und kosten aufgrund mangelnder Erfahrung mit der Geschwindigkeit, mangelnden Fahrerfahrungen und mangelndem Verstaendnis immer wieder Unschuldige das Leben, den Staat jede Menge Geld und Ambulanzen, Autobahnpolizei und Feuerwehr Unmengen von Ueberstunden. Sehr gute Idee. Das ist die Form von Tourismus, die nur kostet und auf die man leicht verzichten kann.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:49
GilbMLRS schrieb:Daran orientiere ich mich nicht ausschliesslich.
Und warum willst du dann Statistiken aus Deutschland wenn du dich an dem Schweden orientierst? Das ist doch sinnlos. Denke es sollte Diskutiert werden ob zu schnelles fahren in welchem land auch immer ein Verbrechen ist oder nur dann wenn estwas passiert. Ansonsten ist es im allgemeinen Rahmen der Toleranz eine Ordnungswidrigkeit. Aber erst den Schweden ran ziehen und dann deutsche Statistiken fordern ist wirklich albern.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:51
Man kann dem versuchen vorzubeugen mit noch teureren Fuehrerscheinen, noch teuerer Steuer und Versicherung fuer's KFZ und weiteren Selektionsmassnahmen - oder man einigt sich auf ein (zumindest vorlauefiges) europaweites Geschwindigkeitslimit.

Gibt noch ne Möglichkeit...wer mehr als 50 über der erlaubten Geschwindigkeit ist, dessen Führerschein wird ein bisschen nachgebessert und er über ein zwei Jahre nur noch berechtigt, Fahrzeuge zu führen, die maximal 50 oder 25 fahren....der weiße Aufkleber mit der 25 drauf hält dann einige innerhalb der Grenzen, da bin ich mir sicher und wenn die einmal mit sowas gefahren sind, dann werden die sich garantiert nie wieder mit 160 auf die Landstraße trauen.

Und in Zeiten von Bordcomputer und Elektroniksteuerung sind das nur ein paar Tastenschläge und wenn nicht, dann macht das schon der KFZ-Mechaniker.

Ich würde gern all die Leute sehen, die sich dann einen runden weißen Aufkleber mit einer 25 drauf auf ihren dicken BMW machen.....is bestimt ein göttliches Bild und wirksam gegen Geschwindigkeitsübertretungen.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:51
@univerzal

Zum Thema "nicht angepasste Geschiwndigkeit" gibt folgende Statistik indirekt Auskunft:

https://www-ec.destatis.de/csp/shop/sfg/bpm.html.cms.cBroker.cls?cmspath=struktur,vollanzeige.csp&ID=1022390

Dort heißt es: "Dennoch kamen zwei von fünf Getöteten im
Straßenverkehr im letzten Jahr[Anm: 2006] durch „zu schnelles Fahren“ ums Leben.".


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:52
GilbMLRS,

im Laufe der letzten Seiten hat es sich (fast) nicht auf Schweden bezogen.
"Schweden" war also die Einleitung für die Diskussion, aber sie (die Diskussion) beschränkt sich doch nicht darauf.

Wenn es Dir um das Beispiel aus Schweden ginge, hättest Du Dich ja an den Statistiken aus Österreich stören müssen, oder?

Cathryn,

zu deinem letzten Satz aeussere ich mich besser ausserhalb dieses Threads.

Hast Du hiermit doch bereits getan.

Deine letzten 3 Zeilen halte ich allesamt für Humbug.
Wenn es um "nachhaltige Verbesserungen" gehen soll, dann kann es doch nur über den "Faktor Einsicht" funktionieren.
Das funktioniert aber nicht, wenn man sich einem anderen Thread mit einem "Bikini-Zwang" anfreunden kann - und so seiner Entmündigung zuschaut.

Verbote bringen alles Mögliche - aber keine "nachhaltige Verbesserung".


melden
deva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:55
@niurick

Sorry, aber ich glaube kaum, daß hier über die Einsicht viel zu erreichen ist.
Über Verbote läßt sich aber zumindest die Gefahr für andere verringern.
Wenn er seinen Porsche um den nächsten Baum wickeln will, ist das halt sein Problem, sollte aber nicht andere gefährden.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:56
Chesus,

Und warum willst du dann Statistiken aus Deutschland wenn du dich an dem Schweden orientierst?

Das tu' ich eben nicht.
Ich orientiere mich nicht am "Beispiel Schweden" sondern an der Überschrift, die da lautet: "Zu Schnelles Fahren - Ein Verbrechen?"

Und dabei schaue ich eben auf Deutschland.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:56
Herr Nuirick,

Wollen wir zwischendurch noch mal durch die Nase atmen? Wo hab ich mich denn mit dem Bikini-Zwang angefreundet?! Lesen lernen, mein Freund! Ich wettere doch die ganze Zeit gegen diesen sinnlosen Bikini-Oberteile-Zwang!


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:57
dacloudz schrieb:Zu Schnelles Fahren - Ein Verbrechen?
würde mich jetzt aber trotzdem mal interessieren ob wir generell über zu schnelles fahren in welchem land auch immer reden oder ob es dem Threadsteller trotz Schweden Beispiel im Kern nur um Deutschland geht.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 22:58
niurick schrieb:"Zu Schnelles Fahren - Ein Verbrechen?"

Und dabei schaue ich eben auf Deutschland.
Der Thread heisst nun aber nicht : zu schnelles Fahren in Deutschland 8)


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 23:00
Der Thread heisst nun aber nicht : zu schnelles Fahren in Deutschland

Elfenpfad hat ihn wieder auf den Kopf getroffen, den Nagel!


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 23:03
Verbote bringen alles Mögliche - aber keine "nachhaltige Verbesserung".


Verbote nich aber die Ahndung der Zuwiderhandlungen.

Wenn es Dir um das Beispiel aus Schweden ginge, hättest Du Dich ja an den Statistiken aus Österreich stören müssen, oder?

Das ist falsch.

Warum sollte ich? Mir gings ja nich um Schweden (hab ich im Übrigen nie behauptet) sondern um...richtig um das Threadthema und das lautet nicht "Zu schnelles Fahren in Deutschland" oder "Zu schnelles Fahren in Schweden" sondern "Zu schnelles Fahren [...]"

Und ich seh da keine Begrenzung der Diskussion auf irgendein Land ich sehe das ein Thema, dass sich "Zu schnelles Fahren" nennt und da ist weder von einem bestimmten Land noch von irgendeiner Mentalität die Rede, demzufolge sind die Zahlen aus Österreich genauso relevant wie die Zahlen aus Deutschland, aus Schweden und aus Ost-Timor.

Hier gehts um zu schnelles Fahren und das hat in jedem Land die selben Auswirkungen, man gefährdet andere unabhängig von der Unfallstatistik, der Mentalität oder gar der Nationalität.

Es geht darum, dass Autos außerhalb der Geschwindigkeitsbegrenzungen in aller Regel nicht mehr zuverlässig und garantiert so zu händeln sind, dass Eventualitäten vorgebeugt werden kann, bei manchen Strecken mag das anders aussehen, wenn man sich schnurgerade Strecken anschaut, wo man 400 fahren könnte aber man schon die Kreuze an der Seite sieht von welchen, die keine 200 drauf hatten.

Wenn der Raser nicht einsieht, dass er sich an die Regeln zu halten hat, warum sollte dann der Schleicher einsehen, dass er nicht die Spur zu blockieren hat?

Hier machen sich beide Seiten das Leben nur unnötig schwer. Mit dem Unterschied, dass ein Mittelspurschleicher garantiert seltener ungebremst auf ein Stauende kracht als jemand, der seine S-Klasse bis zum Anschlag jagt.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 23:08
Kann mir mal einer erklären, wozu eure Statistiken gut sein sollen?
Sowie die Frage ob nun in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder meinetwegen auch in Schweden?

Werden die Opfer dadurch wieder lebendig?
Beweisen sie denn irgend etwas?
Werden Raser deswegen rücksichtsvoller?

Die letzten Seiten sehe ich als Kompetenzgerangel.
Was jucken mich irgendwelche Zahlen, wenn ich mindestens einmal wöchentlich Raser vor unserem Haus anhalten muss, damit sie meine Kinder nicht umfahren.

Statistiken, Zahlen stehen auf Papier und das ist überaus geduldig.
Geschrieben von den Schreibtischattentätern.


Zu schnelles Fahren- ein Verbrechen?

Ja. Es wurden Gesetze erlassen, jeder hat sich daran zu halten, wer es nicht tut- macht sich strafbar. Punkt.


melden

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 23:08
PetersKekse,

es wird doch auch keiner (vor allem univerzal nicht) behaupten, dass es "keine Toten durch Raser" gibt.
Natürlich sterben Menschen auch durch Raser, aber doch nicht alle nur durch sie.

Ich würde gern über "Verkehrsrisiken" diskutieren, ohne dabei nur auf Raser & Drängler zu achten.
Da gehören Schleicher, "Vorfahrtmissachter" und Trinker auch dazu.


melden
Anzeige

Zu schnelles Fahren - Ein Verbrechen?

22.10.2008 um 23:09
Zum Thema zurück wie ICH meine.

Habe in irgend einer Autozeitschrift gelesen das in den USA ab 2009 Autos mit einem Chip versehen werden sollen die auf Knopfdruck die Benzinzufuhr auf Null drosseln. Also das bedeutet das die spektakulären Verfolgungsjagden bald der Vergangenheit angehören. Im gleich zuge wurde schon überlegt ob die Dinger nicht wie RFID dauern ausgelesen werden sollen und so eben auch Temposündern das Fußwerk in Städten zu legen.Tja dann haben wir den Salat auch bald in Europa wenn die Technik sich bewährt und das Staatliche Überwachungsorgan besitzt dann auch einige Kontrolle mehr über unsere ´´Bewegungsfreiheit´´.


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden