weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jugend von Heute

298 Beiträge, Schlüsselwörter: Jugend, Volksverdummung, Erwachsene, Respektlosigkeit

Jugend von Heute

29.10.2008 um 21:32
Das sagt ja auch niemand. Aber irgendwann muss auch mal Schluss sein, dass man alle Schuld von den Jugendlichen weist. Dass sie nur Opfer sind.
Das stimmt zum Teil auch, aber es trifft auch hier nicht zu 100 % zu.
Solange man sich wohlfühlt, mit dem was man hat, solange man, von Mama und Papa immer wieder für das nichtstun und Scheiße bauen unterstützt wird, solange solche coolen Gangsta-Rapper dieses Bild propagieren und als "cool" abstempeln, werden die Herrschaften sich nicht ändern. Warum auch? Sie empfinden es als richtig, was sie tun.
Sie bekommen ihre Bestätigung. Die Polizei, Staatsanwälte und Richter werden von nicht wenigen dieser Herrschaften als "Spasties" oder sonst etwas angesehen.

Ich sage NICHT, dass ALLE so sind, ich sage nur, dass es solche Leute gibt, und davon mehr, als man denkt.

Greets:

MC Homer


melden
Anzeige

Jugend von Heute

29.10.2008 um 21:48
Nicht jeder "Nichtjugendliche" ist automatisch von der Schuld der Jugend befreit. Wir haben als junge Kerle auch jede Menge Mist veranstaltet. Vom fahren ohne Führerschein bis zum Ladendiebstahl... usw.;)

Wir dachten alle Erwachsenen sind verklemmte Spießer.
Ist das so? Heute würde ich lieber noch mal zur Schule gehen. Außer Verantwortung für meine Noten, hätte ich dann ein leichtes Leben. Ich komme Heim und das Essen steht auf dem Tisch. Miete, Strom Telefonrechnung...phhh..interessiert mich nicht. Mama gib mal Geld. Papa zahl mal meinen Führerschein.

Unsere Kinder kommen ohne Vorurteile und Ängste auf diese Welt. Es ist an "uns" ihnen etwas zu geben das wir Erziehung nennen. Alles was heute von Jugendlichen veranstaltet wird ist Produkt unserer Lebensart.

Cool wollten wir auch sein. Irgendwann kommt der Punkt wo die Postpubertäre Phase endet und "der Ernst des Lebens" beginnt.
Gott...Hasse ich diese Aussage:)

Solange du die Füße unter meinem Tisch hast...bla bla

Ich hab es in die Welt gesetzt, also Trage ich auch die Verantwortung. Ob ich das richtig tue liegt an mir.


melden

Jugend von Heute

29.10.2008 um 21:52
Unschuldig Respektlos erzogen.


melden
Bluex3Banana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jugend von Heute

29.10.2008 um 21:52
Chris0815 schrieb:Jetzt mach mal halblang, habe 3 Schulen hinter mir, vom Gymmi bis zur Hauptschule, auf eine Art magst du recht haben, aber : Sehr viele Hauptschüler sind weitaus humanistischer, als ihre Kameraden von dem Gymnasium, diese sind abgehoben, arrogant und haben das wesentliche nie gelernt : Mensch sein !
so´n scheiß.. wir mögen zwar arogant sein.. aber nicht unmenschlich. -.-'
ich war nicht nur in mehr als 3 verschieden schulen, sondern in mehreren ländern.. und dann kommt so einer wie du und erzählt so einen mist. zudem wird mann auch noch als unmensch degradiert.


melden

Jugend von Heute

30.10.2008 um 09:34
Mein Standardspruch:

DIE Jugend gibt es so wenig wie DIE Deutschen, DIE Muslime, DIE Marsianer etc.

Standardspruch Zwo:

Der einfach Strukturierte strukturiert gern alles einfach. Das macht die grosse weite Welt klein und überschaubar und weniger angstbesetzt.

Folglich sind alle Jugendlichen dick, dumm, faul und gefährlich, lernschwach, asozial und kriminell, drogenabhängig, sexsüchtig und schmierhaarig.

Das waren sie aber nach Ansicht der Erwachsenen auch schon vor 10, 20, 50, 100 oder 1.000 Jahren.

Die missratenen Jugendlichen von einst sind die Stützen der Gesellschaft von heute - ebenso wie die knuddeligen Babies von einst die alten Nervsäcke von heute sind.

Jungs und Mädels, lasst Euch von den Alten nicht niedermachen.
Auch nicht von mir, 54 Jahre alt.


melden
Rosegirl15
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jugend von Heute

30.10.2008 um 14:33
Doors schrieb:Jungs und Mädels, lasst Euch von den Alten nicht niedermachen.
Auch nicht von mir, 54 Jahre alt.
danke :-D


melden

Jugend von Heute

30.10.2008 um 15:31
ich werde auch oft jünger geschätzt (muss ich ein gutes make up haben).
einmal wollte ich einen lottoschein abgeben - da hatte ich auch noch mein stalloutfit an - und promt kam sehr unfreundlich "du bist doch noch keine 18!"
personalausweis hergezeigt - frau kippt fast aus den latschen.

man sollte sich allerdings über eines im klaren sein: nur weil jemand älter wird bzw. erwachsen, muss er noch lange nicht klüger oder höflicher geworden sein. das wär ja schön.


melden

Jugend von Heute

30.10.2008 um 16:07
Es gibt ja auch so Leute die grundsätzlich nichts von jüngeren Leuten halten.

Mein Nachbar, so ein schlecht gelaunter Rentner, war bei meinem Einzug damals fest der Meinung, dass ich die Miete von meinen Eltern bezahlt bekomme, weil so ein junges Ding ja gar nicht fähig sein kann sein Leben selbst zu finanzieren. Und seine größte Sorge war dass ich jede Nacht lautstark Party mache. Hat mir meine Vermieterin alles erzählt.

Inzwischen hat er glaub ich eingesehen dass er komplett falsch lag mit seinen Ansichten, und inzwischen verstehen wir uns sogar einigermaßen. ;)


melden

Jugend von Heute

30.10.2008 um 18:13
@ Doors

Das mag sein, dass die jugendlichen Menschen gleichermaßen in der Vergangenheit strukturiert respektive definiert wurden. Wohl auch nicht einfach aus dem nichts.
Denn solche Aussagen werden nicht einfach aus dem nichts getroffen.
Zudem ist ein Vergleich mit der Jugend von mehreren hundert Jahren sehr unüberlegt.
Zu dieser Zeit bestanden andere gesellschaftliche Normen und Strukturen. Hinzu kommt,
dass die Gesellschaft noch stärker in Klassen geordnet war.
Ein Vergleich mit der Jugend, welche vor 1.000 Jahren lebte, ist nicht ziehbar:
diese war viel brutaler und anderen umweltlichen Bedingungen ausgesetzt.
Eigentlich ist es in keiner Weise vergleichbar:
die Jugend vor 20 Jahren hatte wiederum ganz andere gesellschaftlichen und sozialpolitischen Probleme und Chancen. Ein Vergleich ist nicht möglich.

Anbei möchte ich noch sagen, dass man durch aus mal z.B. über meine Aussagen nachdenken könnte und dabei mal den gesamten Kontext mit einbeziehen sollte.

Und mal eine andere Frage, wie soll man denn bitte die Gruppe der jungen Menschen nennen, die aus reiner Bequemlichkeit nach der 9.Klasse die Schule abbrechen?
Und dann nachher mit selbstgegründeten Gangs so manchem Mitmenschen das Leben schwerer machen? Chancenungleichheit?
Mit diesem Argument sollte man vorsichtig umgehen; wenn man etwas erreichen will, dann erreicht man es. Es gibt genügend Menschen, die nach der Hauptschule den zweiten Bildungsweg einschlugen und heute gar an der Universität unterrichten (kenne genügend Beispiele).
Der Staat gibt den Menschen eine 2.Chance, wozu gibt es die ganzen TAS(-Schulen)?
Ich meine bloß, wenn jemand diese Chancen nicht wahrnimmt, weil er einfach zu bequem ist, sich an eine Sache dranzuhängen und weiterhin sein Geld und seine Anerkennung auf andere Art und Weise holt, den darf man nicht beschönigen.

Ich habe nicht geschrieben, dass alle Jugendlichen so sind.
Aber ich sage auch nicht, dass die Kritik mancher Erwachsenen grundlos ist.

Jedoch denke ich, wird mir wieder das gleiche Vorgeworfen, da keiner den Kontext erfasst, von daher werde ich mich aus diesem Thread auch verabschieden.

Greets:

MC Homer


melden

Jugend von Heute

30.10.2008 um 19:27
mchomer schrieb:die Jugend vor 20 Jahren hatte wiederum ganz andere gesellschaftlichen und sozialpolitischen Probleme und Chancen.
Hinzu kommen noch materielle Probleme und kulturelle Veränderungen, sowie aus der ellenbogen entstehenden Gesellschaft da die Unterschicht immer größer wird, und das war früher auch nicht so, kommt es immer mehr zu zwischenmenschlichen sozialen Defiziten, besonders im Erziehungsbereich.
Früher war der Volksmund nur ungebildet, heute ist er ungebildet und rauher als früher aufgrund veränderter Rahmenbedingungen.
Selbst als es ihnen schlecht ging, da nehme ich mal die ddr, konnte man wenigstens noch von eine Art Zusammenhalt sprechen, weil alle in einem Boot saßen.
Aber heute stehen wir täglich dem Konkurrenzkampf gegenüber, welcher nicht mit dem von früher zu vergleichen ist aufgrund veränderter Rahmenbedingungen.
Es gibt noch viel mehr, aber das artet dann zu sehr in blabla aus als das es was bringt.


melden

Jugend von Heute

30.10.2008 um 19:32
denn sie wissen nicht was sie tun...sind es Jugendliche um die es geht...


Machs gut mchomer....hm...


melden

Jugend von Heute

30.10.2008 um 19:54
@Rosegirl15:

Für so einen "alten Sack" von 44 Jahren, wie ich das bin, ist es schon erfreulich, wenn er feststellen darf, dass es Jugendliche gibt, die sich Gedanken machen, wie Du sie hier öffentlich vorstellst. Erstmal danke dafür und ein ermunterndes "Weiter so!" von mir. Solange Du noch denkst, bist Du.

Ich habe mir den thread durchgelesen und nirgends Dein Alter gefunden, steht die "15" dafür?

Insgesamt erscheinst Du mir recht sensibel, das verschleift sich sicher noch, bewahr´ Dir ein bisschen davon, aber nicht alles, sonst gehst Du kaputt.

Was soll z. B. an der Geschichte von der jugendlich aussehenden Lehrerin "dreist" sein?
In ein paar ( Schul- ) Jahren denkt die wehmütig daran zurück, wie gut sie mal erhalten war.

Wenn Du in einem Restaurant ( Frittenschmiede, McDoof oder ´n Laden mit Messer und Gabel und vielleicht Stoffservietten? Was ist denn heutzutage der Taschengeldtarif? ) von Anderen bedient wirst, wird es m. E. nicht nur davon abhängen, wie Du gekleidet bist und ob Du und deine Clique Euch für "normal" und ( ich trenne das mal bewusst ) "normal gekleidet" haltet und Eurer Meinung nach Euch auch so benehmt.
Als Gruppe benehmt Ihr Euch mit Sicherheit anders als als Einzelpersonen und werdet anders wahrgenommen. Da kann auch Deine Höflichkeit schonmal als Verarschung rüberkommen, wenn hinter Dir ein "giggelnder Mob" rumfrotzelt. Bei der Kommunikation ist nicht massgeblich, was Du meinst, wichtig ist, was beim Anderen ankommt.

Mit dem, was heute so an Klamotten von vielen Jugendlichen als "normal empfunden" und getragen wird ( insbesondere von jungen Frauen ) kann ich ich z. B. garnichts anfangen. Nicht, weil´s mir nicht stehen würde ( was stimmt! ), ich denke immer, mir wär´ das viel zu kalt.

Hier wurde Einiges darüber geschrieben, dass es "die Jugend" nicht gibt und dass man nicht alle Jugendlichen ( genau wie alle anderen Gruppen ) pauschalisieren soll. Das ist bestimmt richtig oder anders gesagt: was die Jugend angeht, richtig gewesen.

Jetzt kommt nämlich mal was ganz Provokantes von mir und ich will hier niemanden veralbern:

"Die Jugend" heute hat es m. E. schwerer, als ich es hatte, einen eigenen Weg zu finden. Die Jugend ist auf dem Weg in die ( staatlich unterstützte und verordnete )Vereinheitlichung. Von der vehement geforderten "Krippe" an.

Zunehmend in Ganztagsschulen kaserniert ( was für eine Strafe für welches Vergehen denn bitte? ), weil ein zu Hause, wie ich es noch kannte, flächendeckend nicht mehr existiert, da die Bezugspersonen beide malochen ( müssen?! ). Woran und an wem sollen sich die Jugendlichen orientieren?

Individuelle Förderung? Nope. Höchstens noch an abgehobenen Eliteschulen.

Stattdessen zugedröhnt mit ( Werbe- ) Botschaften von Konsum und Coolness. Schwer, dem zu entgehen, verdammt schwer. Was man heute alles haben muss, um "dabei" zu sein, was für ein Stress. Und wer, wenn nicht die Eltern, soll Einem das Selbstbewusstsein beibringen, dass man auch ohne Markenklamotten und den ganzen Krempel "Jemand" ist?

Wie soll einem Jugendlichen heute eine Ausbildung schmackhaft gemacht werden? Mit der Aussicht darauf, dass sein Job von einem Chinesen viel billiger erledigt wird? Und er dann arbeitslos ist? Tolle Perspektive.


Also ich beneide Euch auf keinen Fall, wünsche aber jedem, der sich bemüht, dass er seinen Weg machen möge.

Gute Nacht.

MfG

Dew


melden

Jugend von Heute

30.10.2008 um 19:58
Stimmt es gibt immer weniger mehrgenerationsfamilien, das war früher auch anders und besser für ein sozialeres geprägtes Leben.


melden
Rosegirl15
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jugend von Heute

01.11.2008 um 20:08
@Dew
ich bin mittlerweile 16 jahre.
und danke dir für das "lob" wenn ich es so nennen darf!
ich selber sehe mich nicht als sensibel an aber wie in beiträgen schon gesagt wurde, möchten wir bzw. meine freunde und ich sehr gerne in ie heutige geseelschaft aufgenommen werden. nur erntet man immer nur spott oder wie sie meinen fühlen sich andere von der höflichkeit verarscht.
an der geschichte meiner klassenlehrerin finde ich es persönlich sehr dreist, dass sie halbwegs "angeschrien" wird und als man bemerkte, dass sie selber eine fachkraft ist, hat man sich sehr schnell entschuldigt und das wäre bei einem schüler/rin nicht so geschehen.
klar gehe ich wie jeder jugendliche zu "mcdoof" aber auch ich gehe oftmal auch ohne familie vll. mit freunden in restaurants mit einem hohem niveau (jedenfalls sollten sie das haben) essen. und erst wenn angestellte sehen, dass ich mein essen selber bezahle und vll. 50 euro im portmonee habe, wird ihre einstellung ganz schnell anders zu jugendlichen.
bei erwachsenen kommt diese abneigung und der gedanke , dass die person vll kein geld mithaben könnte gar nicht erst.

hört sich vll schrecklich an aber ich habe doch schon so meine probleme mit dem alter (geht auch bei 16 jährigen) und von daher bin ich schlau genug und gehe im winter nicht bauchfrei raus, wie man es bei vielen mädchen sieht.
wir auf meiner schule pflegen unsere eigene mode und leute die eben kein geld für "markenklaotten" haben werden genau gleich angesehn wie leute die nur "markenklamotten" tragen . und erwachsene träuemen meiner meinung nach oft selber nur vom jung sein und sind deshalb vll auch neidisch, wer weiß ^^
mfg , das rosenmädchen


melden

Jugend von Heute

01.11.2008 um 20:17
Die träumen eher in Bezug auf ihre versauten Entscheidungen die sie getroffen haben dass sie nochmal jung sind und es anders machen können:D
Tja, zu spät...


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jugend von Heute

01.11.2008 um 20:53
devanther schrieb:Stimmt es gibt immer weniger mehrgenerationsfamilien, das war früher auch anders und besser für ein sozialeres geprägtes Leben.
Ja, das ist sehr schade und ich kann aus meinem eigenen Leben auch nur Vorzüge vom Leben im Haus einer Mehrgenerationenfamilie berichten


melden

Jugend von Heute

01.11.2008 um 21:38
Hmmm naja also wie ja schon gesagt wurde, kann man teens nicht pauschalisieren.
Ich kenn ne 15 jährige der das Lernen aber auch das Menschsein im Vordergrund steht ( ist sogar noch Jungfrau, wie sie mir mal erwähnte) und ich kenne ne 14 jährige Hauptschülerin, die schon ( das war ein Riesenskandal °.°!!!) beim poppen erwischt wurde.
Die lernt jetzt auch, dass man nur mit Hintern rausstrecken und blinzeln nichts erreicht. Setzt sich jetz auch lieber auf den Hosenboden und lernt.

Jugendliche, können es erlernen und wenn sie es schaffen mal nachzudenken zwischen der ganzen bunten Werbe- und Markenflut, wird auch was aus ihnen.

Es gibt echt nen Haufen "Erwachsener" die sich eher wie vorpubertäre Kleinkinder benehmen. Seh ich schon an meinem Betrieb.


melden
Rosegirl15
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jugend von Heute

02.11.2008 um 12:06
@Gruselschinken
es gibt aber bestimmt auch 14 bis- 15 jährige die sich durch die weltgeschichte poppen und trozdem später ziemlich erfolgreich werden oder etwa nicht?
ich finde man kann auch beides schaffen, ich finde auch die unterschiede schrecklich entweder ist man "freak" und ist gebildet oder man ist "assotial" und schafft nichts im leben, den vergleich finde ich schwachsinnig !


melden
Anzeige
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jugend von Heute

02.11.2008 um 12:09
also wenn ich mir die Jugend heute ansehe, da kann ich mit Sicherheit sagen das sie nicht erfolgreich werden, denn sie haben weder Verantwortung, und denken nicht am morgen..

nur jemand der umfassend denkt hat Chance auf erfolg, und das sind sehr wenige jugendliche....

wer euch die renten bezahlen werden später ist unklar.....


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden