weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verrat unter Kollegen

kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 16:50
Nicht nur was Gilbmlrs vom Stapel gelassen hat ist hier der Renner, sondern sämtliche Bekundungen zur Selbstjustiz und mobartigen Zusammenrottung..


melden
Anzeige

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 16:50
"zum chef rennen und petzen", sag mal in welcher welt lebst du eigentlich..

Wie nennst du das Verhalten? Alles nur ne Frage der Bezeichnung also pluster dich nich so auf.


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 16:53
Wie nennst du das Verhalten?

Es geht nicht darum wie du das Verhalten nennst, das ist nur ein Nebenschauplatz, die Sache ist das du es tatsächlich auch nicht anders meinst, wie du ja schon näher ausgeführt hast.

Es ist ja nicht so das du einen komplexen Vorgang verkürzt widergibst, sondern du denkst tatsächlich so verkürzt, sogar so verkürzt das bei dir eine Rache, die an beste afghanische oder sizilianische Verhältnisse grenzt als gerechtes und soziales Verhalten erscheint. Man muss sichd as mal auf der Zunge zergehen lassen :o


melden

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 16:55
zur Selbstjustiz und mobartigen Zusammenrottung

Du tust ja grad so als würde hier jemand Galgen flechten. Man man man immer dasselbe, der eine fängt irgendnen Scheiß an, der das Betriebsklima versaut aber zu geringfügig für jede juristische Instanz is und dann jammern, wenn sich mal jemand zur Wehr setzt was soll also passieren? Alle lassen es sich gefallen, kündigen oder rufen irgendwelche wirkungslosen Gremien zusammen?

Nenn mir doch mal eine Instanz, die solchem Treiben (wenns der Geschäftsführer auch noch unterstützt) ein für alle mal ein Ende setzt, lass mich an deiner Weisheit teilhaben.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 16:58
@claudiamanu
Du solltest dir bewusst sein das dir hier neimand wirklich helfen kann.
Was wir ueber den Fall wissen wissen wir von dir.

Und entweder wiest du selbst nicht egnug oder du sagst es uns nicht.

Grundsaetzlich kann man sagen

"wühlt in seinen Sachen rum."
Das sollte fuer den Chef selbst eigentlich auch ein Problem darstellen.

"Hat nur entstzt geschaut."
Woher weist du das wenn er die Betreffende Person zurechtweist muss er das ja nicht vor Versammelter Mannschft tun um deren racheglueste zu befriedigen.

Der Enstcheiden Punkt ist doch ob sie damit aufhoert das Buero des chefs zu durchwuehlen oder nicht
Wenn nicht sollte man auch das weder melden...

"dann schreit sie die Leute an."

Schreien ist kein Zeichen von intelektueller Reife
Keine Aussage wird besser wenn man sie schreit

"Mit welchem Recht? Denn sie ist nicht besser als wir oder die Leiharbeiter, und wir haben Vorarbeiter die die Mitarbeiter darauf ansprechen sollten.
Und meistens wird das dann "weggeschaut", oder sie bekommen es nicht mit"

Wenn ich einen Fehler mache bin ich jedem dankbar der mich darauf hinweist.
Wer auch immer mich auf den Fehler hinweist muss nicht besser sein als ich er muss nur in der Sache Recht haben, das reicht als Autorisation fuer mich vollkommen.
Fehler zu ignorieren statt sie zu beheben macht langsam aus kleinen Problemen grosse.

Anschreinen ist dabei sicher der falsche Weg.
Das wichtigste wenn man jemanden auf einen Fehler hinweist ist ihm dabei nicht das Gefuehl zu geben das er aufgrund des Fehlers ein schlechterer Mensch sei.

Aber wie gesagt bei Fehlern Wegschaunen ist kein bischen besser.


melden

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 16:58
eine Rache, die an beste afghanische oder sizilianische Verhältnisse grenzt

ROFL ja nee is klar, ich hab hier die ganze Zeit von Attentaten und Betonschuhen sinniert man krieg dich mal ein, du neigst zur Überdramatisierung :D

Und wieder wird der Täter zum geschundenen Opfer gemacht xD

Du weißt hoffentlich, dass wir hier von Sachen reden, die keine einwandfreien Tatbestände wiedergeben sondern Sachen, die man eben nich per Anzeige und folgender Unterlassungsverfügung einfach so unkompliziert zum Ende gebracht werden.


melden

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 16:58
*Straftatbestände


melden

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 16:59
ach komm zum cheff rennen und petzen zeugt auch nich von reife also sollte man so kontern wie es kommt

Als gäbs nur die Optionen "petzen" und "Kinderstreiche". Es gibt viele Möglichkeiten unliebsame Kollegen auszuschalten, ohne sich wie ein Depp zu benehmen.


melden

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 17:02
Och lass dir nich alles aus der Nase ziehen führ doch mal ein paar Vorschläge auf anstatt mich zu belehren, wieviele es doch gibt.

Klar man kann auch die Juristerei einschalten oder die eben erwähnten wirkungslosen Gremien oder das Subjekt ignorieren, hab ich alles auch schon vorgeschlagen aber scheint ja auch nich zu helfen.


melden

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 17:03
ROFL ja nee is klar, ich hab hier die ganze Zeit von Attentaten und Betonschuhen sinniert man krieg dich mal ein, du neigst zur Überdramatisierung

Ich denke, er meinte vielmehr, die plumpe Rache die du hier propagierst, steht im Vergleich zu üblichen Rachesituationen. Quasi, du lästerst über mich, dafür fackel ich deinen Papierkorb ab.


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 17:05
@GilbMLRS

Du fragst mich jetzt nach einer Instanz, zum einen Betriebsrat, in kleineren Firmen, einer Mitarbeiterversammlung, einen Aushang am Schwarzen Brett, oder im Intranet, Mobbingopfer/Mobber/Chef unter 6 Augen Es gibt verschiedene Konstellationen um eine Kommunikation ins laufen zu bringen, ist ja wohl nicht zu schwer - oder.

Ich hätte es besser gefunden wenn du gleich zu Beginn hier mal nachgedacht hättest, anstatt gleich mit deinen Mobbingtips anzufangen. Vor allem du schnackst los und weisst garnicht was Sache ist. Wer im Recht, und wer im Unrecht ist.

Also ich bin skeptisch aus dem Eingangsbeitrag herausgegangen, und konnte, wahrscheinlich weil auch sehr lückenhaft und ungenau geschrieben das nicht richtig gut zuordnen. Umso suspekter kommen mir dann direkte Aufrufe zum Mobbingterror vor, da frag ich doch - wer ist tatsächlich das Schwein.


Allen Ernstes ich frage mich wie man mit so einer asozialen Einstellung wie deiner seit 2006 einen Account führen darf. Du musst ja wirklich ein rethorisches Genie sein.

:


melden

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 17:07
Klar man kann auch die Juristerei einschalten oder die eben erwähnten wirkungslosen Gremien oder das Subjekt ignorieren

Davon rede ich ebenfalls nicht, kein Betriebsrat, kein Arbeitsgericht. Mit sowas zieht man sich selbst nur in den Dreck. Was ich meine erfordert auch ein Stück weit Psychologie, Selbstbewusstsein und Fleiss. Zunächst sollte man eine saubere Arbeitsleistung liefern und zwar permanent, damit man einen gewissen Status innehat.

Büro ist ein fortwährender Konkurrenzkampf, so kann man das in vielen Fällen sehen, und diesbezüglich darf man sich auch benehmen. Man positioniert sich gut und sorgt dafür, dass der "Gegner" nicht so gut aussieht. Wenn du immer noch nicht verstehst was ich meine, geh ich später mal näher darauf ein.


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 17:08
ROFL ja nee is klar, ich hab hier die ganze Zeit von Attentaten und Betonschuhen sinniert man krieg dich mal ein, du neigst zur Überdramatisierung

Stimmt, bei Dir ist es ja scheinbar Selbstjustiz light.

Ich frage mich nur gerade was daran besser ist..


melden
etterem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 17:12
Versucht es doch mal mit Desinformation.

wir hatten auch mal eine so nette Kollegin, die alles dem Chef hinterbrachte.

dann erzählten wir ihr "im Vertrauen" eine tolle Geschichte, dass die einzelnen Sparten der Uni zusammengelegt werden und Stellen gestrichen werden auch die des Chefs.
sie dann schnell rein bei ihm, er dann zu seinem Chef, der ihm einen Deckel verpasste, er dann runter zu ihr und machte sie runter und verheult kam sie dann bei uns rein und hat NIE wieder was weitergetragen.


melden

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 17:14
Allen Ernstes ich frage mich wie man mit so einer asozialen Einstellung wie deiner seit 2006 einen Account führen darf. Du musst ja wirklich ein rethorisches Genie sein.

Haha geil du kennst mich überhaupt nicht, siehst hier ein paar Zeilen von mir und wirfst mir ne asoziale Einstellung vor, ich kann dich beruhigen, ich komme im Leben wunderbar klar, habe keine Ambitionen andere zu mobben (nur gemeine Ideen, aber die setz ich nich um, wer macht was ich sag is selber schuld) und bin auch sonst FÜR das Gemeinwohl engagiert.

Also schlussfolgere hier aus ein paar Beiträgen keine komplette Einstellung, wäre nen bissl einfältig. "Der hat den Satz geschrieben.....der is voll böse immer und überall" uuuuh

Also denk das nächste mal ein bisschen nach, bevor du irgendwelche Schlüsse ziehst, die desweiteren mit dem Thema nix zu tun haben aber mit solchen Typen hab ich Erfahrung, was is dein nächster Clou, schaust auf mein Profil und analysierst meine Psyche oder verfolgste Plan B, wenn nichtsmehr geht einfach den Nicknamen als Beurteilung einer Person ins Felde zu führen?

Bin ja mal gespannt.


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 17:14
Quasi, du lästerst über mich, dafür fackel ich deinen Papierkorb ab.

So in der Art. Lästern kann fiese folgen, wen was wares dran. Übrigens da liegt Univerzal völlig richtig wenn er schreibt, wer gewissenhafte Arbeit abliefert, der hat von grundauf schon mal gute Karten der Rest ist verhandlungssache.

Aber wenn man sich sowieso schon so durchlaviert, und dann merkt, huch in meine Abteilung kommt so ein "Übereifriger" und wird häufig mit dem Chef gesehen. Ich weiss das da fahren slche kleinen W...r wie gilb die Antennen raus und denken sich ein paar Gemeinheiten aus.


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 17:15
"Also schlussfolgere hier aus ein paar Beiträgen keine komplette Einstellung"

Ich habe genug gelesen.


melden

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 17:22
Ich habe genug gelesen.

Natüüüüürlich, dafür habe ich noch ein *plonk* übrig, schönen Tag noch und jetz zurück zum Thema.


melden

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 17:24
da fahren slche kleinen W...r wie gilb

Aaaaah daher weht der Wind....war mein plonk doch gerechtfertigt.


melden
Anzeige
stonewall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat unter Kollegen

07.11.2008 um 17:25
Ich habe für Verrat unter Kollegen grundsätzlich nichts übrig.Komme ich dahinter,das ich oder einer meiner Kollegen von einem dritten Hintergangen wird,ist es aus mit der Kollegialität.
Wir sind auch nicht allzuviele Mitarbeiter,so das es immer überschaubar bleibt.Im übrigen klären wir Probleme zuerst untereinander und erst wenn das scheitert,gehen wir einen Schritt weiter.
Der letzte,der mit Dreck nach seinen Kollegen geworfen hatte,ist in relativ kurzer Zeit demontiert worden und kündigte freiwillig.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bewusstsein erweitern115 Beiträge
Anzeigen ausblenden