weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

173 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 20:47
Ist Gewalt manchmal nicht doch eine Lösung? Ich will auch erklären, warum.....

Es gibt Fälle, in denen man sich doch nicht mehr anders helfen kann, weil das Gegenüber sich zwar formal noch an die Gesetze hält, diese aber den Bürger wenig schützen bzw. erst dann ein eingreifen der Behörden vorsehen, wenn etwas schon passiert ist.

Muss man sich da nicht selbst helfen bzw. den Menschen, die einem wichtig sind?


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 20:49
Notwehr.
Ist auch Gewalt und ab und zu notwendig.
Also eine Lösung.

Gewalt ist eigentlich oft eine Lösung, nur keine sonderlich "zivilisierte".


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 20:54
Grundsätzlich finde ich nicht.
Manchmal haben Frauen ein bisschen haue gern ist natuerlich auch schwachsinn.
Manche Menschen haben aber tatsächlich aufs Maul verdient nämlich die die selber Gewalt nutzen um sich in den vordergrund zu stellen.


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 20:59
Klar, wenn man angegriffen wird, wieso soll man sich (oder andere) dann nicht verteidigen? Man kann natürlich auch in dem Glauben leben, dass ein Schläger, wenn man sich totstellt, die Lust am Zuschlagen verliert..... mal extrem ausgedrückt...


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 21:05
Nee Kaltes Feuer das macht man bei Bären.:)


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 21:05
Gewalt ist eine Lösung mit (meist) negativen Konsequenzen.
wendest du sie an, kommt sie in Form einer Wütenden Schar mit Knüppeln und Schlagringen zurück^^


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 21:08
Bestimmt !

Aber es kommt ganz auf die Situation an.

Die Lösung besteht manchmal besser darin, seinem Gegenüber den Wind aus den Segeln zu nehmen. Das wäre dann die Kunst des Kampflosen Gefechts.
Leider ist das nicht immer möglich. Weil: 1000 Volt in den Armen, aber oben leuchtet kein Licht. gell ;)


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 23:19
Selbstverständlich kann Gewalt auch eine Lösung sein:
- Als Notwehr: Bräche jemand ein, hätte ich kein Problem, ihm/ihr eine Pfanne auf den Kopf zu schlagen (wenn er dann tot wäre, hätte er sich's eben überlegen sollen).
- Als Verteidigung des Staates: Was, wenn auf einmal ein Diktator/eine Diktatorin versuchte, an die Macht zu kommen? Dann wäre jede Form von Gewalt gegen ihn/sie angebracht.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 23:27
Ja, Gewalt ist manchmal tatsächlich eine Lösung, manchmal sogar die beste.

Aber Gewalt ist keine gute Lösung.

Es gibt zweifellos Situationen, wo reden nicht mehr nützt, sondern man mal Gewalt anwenden muss - allerdings sollte man dies solange wie möglich hinauszögern und versuchen, sich friedlicher Methoden zu bedienen.
Und wenn es doch zu Gewalttätigkeiten kommt, dann sollte man sie so schnell wie möglich wieder beenden, finde ich.

Sprich: Wenn mich jemand mit einem Messer angreift und ich ihm in Notwehr die Hand brechen muss, um Leben und Gesundheit zu verteidigen - dann muss es eben sein, schnell und hart, fertig.

Aber solange sich mir andere, gewaltlose Möglichkeiten bieten, versuche ich, diese zu nutzen.


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 23:30
@Peacekeeper
Art. 20 GG behält allen Bürgern ausdrücklich das Recht vor, Gewalt anzuwenden, wenn andere Abhilfe nicht mehr gegeben ist.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 23:32
Gewalt ist in meinen Augen nur dann eine Loesung, wenn sie groesseren Schaden verhindern kann.

Bsp: ich sehe jemanden, der in der Nacht mit Strichholz und Benzinkanister ein Mehrfamilienhaus anzuzuenden versucht. Wenn ich die Moeglichkeit habe, ihn handlungsunfaehig zu machen (nicht schwer verletzen, sondern eher so lange festhalten, bis die Polizei zur Stelle ist), dann wuerde ich das tun.

Aber jemanden wegen seiner verbalen Ausbrueche angreifen, das wuerde ich nicht.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 23:32
*Streichholz natuerlich. Es ist die Rede von Brandstiftung - nicht vom horizontalem Gewerbe!


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 23:35
In Deutschland sollte man mit Notwehr oder gar Selbstjustiz sehr sehr vorsichtig sein.


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 23:44
Frage: Die meisten hier befürworten ja Gewalt, wenn es Notwehr ist oder größeren Schaden abwendet. Gilt dieses Prinzip auch für Staaten? Wenn ein Diktator irgendwo an der Macht ist und sein Volk ermordet bzw. Teile des Volkes, sollte man Gewalt anwenden, um ihn zu stürzen?

PS: Bitte dazu, falls die Frage beantwortet werden möchte, nur kurze Antworten.
Es soll kein Nebenkriegsschauplatz aufgemacht werden bzw. der Thread zu einem Politik-Thread verkommen.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 23:46
@martialis:

Selbstjustiz würde ich auch eher ablehnen. Denn bei so etwas kann es immer zu vollkommen unverhältnismäßigen Taten kommen. Beispiel: Jemand klaut einem Choleriker 10 €. Der merkt das, verfolgt den Täter und prügelt ihn ins Krankenhaus.
Sowas ist völlig unverhältnismäßig, auch wenn man natürlich nicht andere Leute beklauen darf.


Aber was die Notwehr angeht: Da muss man allerdings vorsichtig sein, es ist immer die Frage, was angemessen ist.
Wenn man von einem unbewaffneten Gegner von normaler Statur angegriffen wird und man ebenfalls normal kräftig ist, dann ist es nicht gerechtfertigt, den mit einem Baseballschläger zusammenzuhauen.
Bei einem Messerangriff dagegen kann man es durchaus auch als angemessen sehen, dem Gegner die Hand zu brechen oder sich mit einem Schläger zu verteidigen.

Normalerweise sagt einem der gesunde Menschenverstand, was eine angemessene Verteidigung ist.


Am Ende liegt es jedenfalls im Ermessen des Richters, wie er die Sache beurteilt.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 23:51
@PAX:

Die Frage besteht ja auch gerade bei den Vorgängen im Kongo, habe eben gelesen, dass eine Reihe Gemeinden dort schon offiziell die Bitte an die EU nach Soldaten gerichtet haben.

Schätze, in gewissen Fällen würde es auf jeden Fall auch Sinn machen, Diktatoren gewaltsam zu stürzen.
Nur ist es blöderweise in vielen Ländern so, dass nur ein neuer Diktator an den Start geht.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 23:55
Frage: Die meisten hier befürworten ja Gewalt, wenn es Notwehr ist oder größeren Schaden abwendet. Gilt dieses Prinzip auch für Staaten? Wenn ein Diktator irgendwo an der Macht ist und sein Volk ermordet bzw. Teile des Volkes, sollte man Gewalt anwenden, um ihn zu stürzen?

Ein Diktator kann sich nur durch eine starke militärische bzw. polizeiliche Präsenz an der Macht halten.
Du kannst Gewalt anwenden , wenn du es mit deinem persönlichem Gewissen vereinbaren kannst. Ob du allerdings damit dein Ziel erreichst bleibt offen


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

19.11.2008 um 23:58
Normalerweise sagt einem der gesunde Menschenverstand, was eine angemessene Verteidigung ist.

he, he, ja ja, aber sowas passiert nicht immer so langsam, dass man noch Zeit hat zum überlegen, ob es gerechtfertigt ist, oder nicht


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:11
Ja sicher, aber normalerweise tickt man ja unter normalen Verhältnissen auch nicht völlig aus.

Man hat ja zum Beispiel immer noch Zeit zum überlegen, ob man nun einen Unbewaffneten mit dem Baseballschläger oder `ner zufällig rumliegenden Eisenstange umhaut oder ihm nur kräftig eine langt.

Notwehr muss immer dem Grundsatz der Verhälnismäßigkeit unterliegen.
Schätze, dass darf maximal bis zum Grad der vom Angreifer angewendeten Gewaltstufe gehen.
Am besten ist aber immer, das leichteste zur Verfügung stehende Mittel anzuwenden, dann ist man immer auf der sicheren Seite.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:18
ja ,ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich meine, du weisst vorher nicht ,weie du angegriffen wirst, sowas geht ja ruckzuck und da bleibt selten Zeit zu denken. Im Extremfall verteidigst du dein Leben (oder du hast zumindest das Bedürfniss), obwohl dein Gegner garnicht soweit gehen würde. Aber es fehlt halt oft die Zeit , um darüber noch nachzudenken


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:39
@PaxAmericana

Frage: Die meisten hier befürworten ja Gewalt, wenn es Notwehr ist oder größeren Schaden abwendet. Gilt dieses Prinzip auch für Staaten? Wenn ein Diktator irgendwo an der Macht ist und sein Volk ermordet bzw. Teile des Volkes, sollte man Gewalt anwenden, um ihn zu stürzen?


Hier wuerde ich gesetzliche Gewalt anwenden, also die Nachbarstaaten ueber die Misstaende im betreffenden Staat aufklaeren und sie davon ueberzeugen, dass eine weitere Buendnispolitik mit dem betreffenden Staat zu grossem Schaden fuehren wird. Sind die Buendnispartner, Import und Export, sowie die staatenuebergreifenden Regelungen auf Eis, wird der Diktator entweder zurueck treten - oder sein militaerischer Apparat wird ihn verlassen und dann steht er ohne Hemd da - und packt die Koffer.


melden
197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt