weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

173 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:40
Anstelle "gesetzliche" Gewalt koennte man auch "taktische" Gewalt sagen, dann machts auch mehr Sinn.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:40
@PAX
Jaja,wir wissens mittlerweile alle,du bevorzugst brachiale Lösungen..."Schlagense drein Zieten,immer dreinschlagen"...populäre und einfache Lösungen die jegliche Komplexivität ignorieren,hach Mann ist das schön es so richtig krachen lassen zu dürfen und bekanntlich wird Krieg durch TV erst schön.

Wie beseitigen wir ein diktatorisches Regime??
Klare billige Lösung...wegbomben...AAARRGHH KILLL MEUCHEL...hat im Irak ganz hervorragend funktioniert,bewährt sich in Afghanistan seit Jahrzehnten,ist in Somalia und im Sudan ein probates Erfolgsmittel,hat sich auch im Kongo immer wieder bewährt...und wie wir alle wissen wurde die Berliner Mauer mit ein paar B2 Bombenteppichen niedergeworfen nachdem Ungarn erstmal mit einer thermonuklearen Kaskade von Minuteman überzeugt wurde die Grenzen zu öffnen.

Und Indien??Ein schwindsüchtiger Greis im Lendenschurz namens Mahatma Ghandi sorgte mit den Mitteln des zivilen Ungehorsams,im dortigen Sprachgebrauch auch Ahimsa genannt,dafür das die Kolonialherren pfeilschnell ihre Sachen packten...ohne Gezeter,Gemetzel und Blutvergiessen...einfach nur weil Millionen Inder streikend auf den Strassen sassen.Ok,danach fingen religiöse Fundis an sich gegenseitig aufzustacheln,aber sonst...
Und Südafrika??Es war nicht Umkontho we Sizwe,der Speer der Nation,wie der militärische Flügel des ANC hiess,und die Swapo die ihre weissen Apartheidsregime hinwegfegten,es war zäher ziviler Ungehorsam und ein Generalstreik der den weissen Machthabern das Genick brach,nichtmal die weisse Armee mochte noch diesem Kurs folgen und die Maschinengewehre aufbauen.
Und Bolivien??Der neoliberale Büttel der die Wasserversorgung an Vivendi verhökerte wurde,wie auch sein Nachfolger,durch wochenlange Generalstreiks und Demonstrationen aus dem Amt gehebelt.
Wenn dein starker Arm es will stehen alle Räder still...
Nach diesem Prinzip mussten auch die Franzosen in Algerien ihre Koffer packen,weil selbst ihre eigenen Landsleute,die Pid Noires,schliesslich vom gaullistischen Terror die Schnauze voll hatten.


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:42
@Cathryn
Sehr theoretisch, meinst du nicht? Immerhin sind ja auch die Nachbarländer u.a. abhängig vom Handel.


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:44
@Warhead
Genau so eine Antwort wollte ich verhindern. Deswegen antworte ich auch nicht.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:46
@Cathryn

Glaubst du wirklich das ist so einfach?
Es gibt da einen afrikanischen Diktator namens Robert Mugabe, der schon seit Jahrzehnten herrscht und es interessiert die Nachbarstaaten gar die USA oder Europa einen feuchten Kerricht^^


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:47
Ein diktatorischer Staat tut sich selbst selten gut und endet, wenn nicht durch Druck von Aussen, doch irgendwann durch Druck von Innen, seien es Streiks, wie Warhead schon erklaerte, oder die schlichte Weigerung, der Soldaten, ihre Familien weiter hungern zu sehen, waehrend der Diktator Kaviar fruehstueckt.

@PaxAmericana

Diktatorische Staaten sind selten reich. Die Nachbarstaaten wuerden daher einen Handelspartner auf dem freien Markt eher begruessen, als die regelung von allem durch einen einzigen Monopolinhaber.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:49
@martialis

Die USA sind kein Nachbarstaat von Afrika, auch wenn Frau Palin uns dergleichen weissmachen wollte. ;)


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:52
@Cathryn
Die Realität widerlegt deine Theorie aber leider.

Beispiele wären Mugabe oder auch Nordkorea, was so ziemlich das abgeschotteste Land der Welt ist und seine Bevölkerung leidet so sehr, dass sie sich Kaninchen aus Deutschland importieren mussten, damit diese sich ernähren und dort als Nahrungsquelle dienen. ;)


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:55
@PAX
War mir klar das die Antwort auf wenig Gegenliebe stösst,war auch nicht mein Impetus,aber die Antwort ist da,du kannst versuchen sie zu ignorieren,oder sie in eine Dimensionsblase zu verfrachten...trotzdem musst du dich ihr stellen,spätestens dann wenn alle deine liebgewonnenen Mittel an ihre Grenzen gestossen sind
"Scheisse,das klappt doch sonst immer sooo gut,was ist denn nur los*grübel*"


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 00:56
@PaxAmericana

und seine Bevölkerung leidet so sehr, dass sie sich Kaninchen aus Deutschland importieren mussten, damit diese sich ernähren und dort als Nahrungsquelle dienen.

Und da kannst du wunderschoen beobachten, wie sich ein Land entweder aus der Hand des Diktatoren befreit, oder in seiner Hand verhungert. Der Startschuss ist ja schon gefallen - es bleibt zu beobachten, wie es sich entwickelt.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 01:00
@martialis

Die USA sind kein Nachbarstaat von Afrika, auch wenn Frau Palin uns dergleichen weissmachen wollte.


Das weiss ich wohl. Die USA sind aber auch kein Nachbarstaat von Nicaragua, Panama oder Puerto Rico und trotzem mischen sie sich da ein bzw. mischten sie sich ein.
Vom Irak ,Vietnam oder Korea brauche ich ja jetzt wohl nicht anfangen^^


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 01:02
Jaja,und die Nordkoreaner ernähren sich vorzugsweise von Baumrinde,weshalb das ganze Land quasi entwaldet ist.
Zum zivilen Ungehorsam bedarf es natürlich auch einer Zivilgesellschaft,ist das Land in alten Clanstrukturen,wie es in Simbabwe der Fall ist,aufgeteilt,kann man davon natürlich nicht mehr sprechen.
Und kippt man dort den Macker im Stuhl mitsamt seiner Entourage in die Tonne,hat man unweigerlich den nächsten Bürgerkrieg respektive Stammeskrieg am Hals,ein Szenario worauf das fragile,mühsam austarierte Gefüge in Südafrika nur wartet.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 01:09
@PaxAmericana
Ja, mit möglichst grosser Schonung der Zivilbevölkerung und bei vorhandener Bereitschaft zur Lebensmittel- und Medizinalversorgung nach dem Sturz der Diktatur.


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 01:42
In solchen Fragen hängt immer der Konflikt mit, ob man mehr schadet als nützt?


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 01:45
Wenn eine Regierung Staatskritik nicht toleriert und Berichte von Mordern und Folter an Staatskritikern vorliegen, wäre das für mich als Militär genug Legitimation, gegen die Regierung mit Gewalt vorzugehen.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 01:49
*...Morden und Folter...

Schon nur zur eigenen Sicherheit würde ich eingreifen; bestimmte Rechte sind für mich universal und sollten durch jede Regierung beachtet werden. Möglicherweise schadet es im Moment; was aber, wenn es der Bevölkerung dann im ersten Nachkriegsjahr insgesamt besser geht als dies in zehn Jahren Diktatur der Fall gewesen wäre?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 03:02
guckst du blöd...kriegst du eine!
stehtst du im weg...mach ich den weg frei!
stitzt du doof rum...mach ich dir Beine!

ja, Gewalt kann helfen...solange man auf Schwächere trifft.
Aber was macht man mit den Stärkeren, oder mit denen von welchen man es nicht genau weiss?


melden
die_strafe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 06:33
Ich übergehe mal die Diskussion (nicht ungelesen) ,will aber das Ganze nicht global, politisch oder sonstwie betrachten, nur das zu Grunde legen, was ich aus dem Eingangspost lese.

Und da sage ich ganz klar "ja".
Geraten meine Liebsten, unser Recht auf körperliche Unversehrtheit, oder unser Heim in Gefahr,warte ich nicht auf die Exekutive, vertraue nicht der Judikativen.

Reden, zur Vernunft und zum Abwenden bitten, ok..aber wer dann nicht weicht, naja, man muss nicht gegen geltends Recht verstossen, nicht um zu bedrohen und zu verletzen, noch um sich zu verteidigen.

Nichts spricht dagegen, dass eine alleinerziehende Mutter Grosspflanzen hinter allen Zugängen stehen hat, wo die Pflanzen mit den, den Räumlichkeiten entprechenden Harthölzern gestützt sind.

Was kann ich dafür, dass ich die Heugabel zur Hand hatte, als "derjenige " durch die Hintertür eintrat, ober ebendies mit der Türe machte. Die hatte ich da vergessen im Innenhaus nach dem Reinigen.

Rein hypothetisch, wohlgemerkt.


melden

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 08:34
Die politische Macht kommt aus den Gewehrläufen, wie ein asiatischer Weiser einmal sagte.

Wollen wir über private Gewaltanwendung reden oder über politische?
Über Blutrache und Ehrenmord, über Notwehr, über die Verteidigung der Demokratie oder ihre Abschaffung, über Präventiv-, Angriffs-, Verteidigungs- oder Volkskriege?


melden
glücklicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gewalt MANCHMAL doch eine Lösung?

20.11.2008 um 08:47
"Wer denkt in einer auswegslosen Situation zu sein die es keinem entrinnen mehr gibt wird sich diese Situation selbst erschaffen um nicht mehr entrinnen zu können"

"Gewalt ist eine Lösung von vielen und von vielen die eine. Wer jedoch denkt daas er sich dem bedienen muss um sich einem Problem zu stellen...müsste sich fragen warum das problem besteht um es zu lösen und nicht denken wie es das problem lösen kann. Denn dan fokusiert sich der mensch nicht auf das Problem sondern auf die Lösung eines"



"In einer Situation wie in dieser Welt spielt die Gewalt ein zentrale Rolle. Doch diese Rolle hat sich nicht die Gewalt ausgesucht sondern diejenigen die dachten das es ohne nicht gehe"










wink


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt