weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Mensch?

168 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Charakter, Eigenschaften, Mentalität

Guter Mensch?

20.11.2008 um 13:21
Warum?
Menschlichkeit ist doch keine Definitionssache.


melden
Anzeige

Guter Mensch?

20.11.2008 um 13:22
martigena,

Menschlichkeit ist doch keine Definitionssache.

Sondern?


melden

Guter Mensch?

20.11.2008 um 13:27
z.B. Menschenliebe, Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe,

Diese Begriffe kann man doch im Grunde nicht dognatisieren. Entweder ich liebe meinen nächsten, oder nicht. Dazwischen gibet nach meiner Meinung nichts^^


melden

Guter Mensch?

20.11.2008 um 13:32
martigena,

1. Punkt: wenn es ein "entweder" und ein "oder" gibt, ist es eine Sache des Abwägens - und somit sehr wohl eine "Definitionssache".

2. Punkt: ich glaube nicht, dass ich meine Mitmenschen lieben muss, um ein guter Mensch zu sein.

Dazwischen gibet nach meiner Meinung nichts

Doch, da stehe ich!


melden

Guter Mensch?

20.11.2008 um 13:36
niurick schrieb:2. Punkt: ich glaube nicht, dass ich meine Mitmenschen lieben muss, um ein guter Mensch zu sein.
Das mit der Nächstenliebe wird meines Erachtens oft falsch ausgelegt.
Vielmehr soll dieser Begriff ausdrücken, dass man den Menschen annimmt mit seinen Fehlern und Schwächen. Das man nicht verurteilen sollte ........


melden

Guter Mensch?

20.11.2008 um 13:37
1. Punkt: wenn es ein "entweder" und ein "oder" gibt, ist es eine Sache des Abwägens - und somit sehr wohl eine "Definitionssache".

Warum?
Es ging mir um den Begriff Menschlichkeit. Weiss nicht, wo es da ein "entweder"/"oder"
gibt.

Man handelt im Sinne der Menschlichkeit oder nicht. Dann ist es aber auch keine Menschlichkeit mehr^^


melden

Guter Mensch?

20.11.2008 um 13:39
martigena,

Weiss nicht, wo es da ein "entweder"/"oder"
gibt.


Stehen die Kommata denn nciht für ein "oder"?

z.B. Menschenliebe, Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe

Falls sie für ein "und" stehen, habe ich gleichzeitig die Wahl, mich zu entscheiden - und somit ist es wiederrum "Definitionssache".
Wir wir es auch drehen und wenden: Ich habe Recht - Du nicht. ;)


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Mensch?

20.11.2008 um 13:45
Wir wissen doch im Grunde genommen, was Gut ist, wenn wir ehrlich zu uns selbst sind!

Selbst kleine Kinder können instinktiv Gutes von Schlechtem unterscheiden! Mein kleiner Sohn z. B. hat mich mit 1 1/2 J. mal gebissen, ich hab ihm nie gesagt, dass das böse ist, aber er hat mich danach ganz ängstlich angekuckt, weil er gedacht hat, er bekommt "Schimpfe"...und wenn wir älter sind und ins uns reinhorschen wissen wir auch, ob jetzt das eine oder andere Verhalten "in Ordnung" war oder nicht...


melden

Guter Mensch?

20.11.2008 um 13:47
Wir wir es auch drehen und wenden: Ich habe Recht - Du nicht.

In deiner Welt mag das stimmen.

Für mich gilt:

Ich habe Recht - Du nicht. :)


melden

Guter Mensch?

20.11.2008 um 13:49
Selbst kleine Kinder können instinktiv Gutes von Schlechtem unterscheiden!

Genau das meine ich mit Menschlichkeit , die keiner Definition bedarf, somdern einfach da ist, genauso wie Liebe


melden

Guter Mensch?

20.11.2008 um 13:55
mellimausxx schrieb:Selbst kleine Kinder können instinktiv Gutes von Schlechtem unterscheiden! Mein kleiner Sohn z. B. hat mich mit 1 1/2 J. mal gebissen, ich hab ihm nie gesagt, dass das böse ist, aber er hat mich danach ganz ängstlich angekuckt
kann aber auch sein, dass Sohnemann sich beim Erkunden des eigenen körpers selbst mal gebissen hat, und die Erfahrung des Schmerzes dadurch kennenlernte ... ;)

Wenn er nun andere beisst, weiss er, das dies nichts schönes bedeutet für den Gebissenen ;)


melden

Guter Mensch?

20.11.2008 um 13:55
martigena,

Für mich gilt:

Ich habe Recht - Du nicht


Da es weiterhin um die Definition von Menschlichkeit" geht, und Du Folgendes anbietest:

z.B. Menschenliebe, Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe



kannst Du überhaupt nicht "Recht" haben.
Du bietest mehrere Alternativen - und auch der "Maß an Menschenliebe, Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe" wird nicht festgelegt. Ergo: es obliegt jedem selbst, "wieviel" Menschlichkeit & Nächstenliebe er in sein Leben einfliessen lässt.

Also, zum x-ten Mal: es ist Definitionssache!


Ich habe Recht - Du nicht

Ich lache später...


melden

Guter Mensch?

20.11.2008 um 14:02
Du bietest mehrere Alternativen - und auch der "Maß an Menschenliebe, Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe" wird nicht festgelegt.

Was denn für Alternativen?
Worin unterscheidet sich denn Menschenliebe von Nächstenliebe,Mitmenschlichkeit von Menschenliebe usw?

Für mich sind das keine Alternativen sondern drei Eigenschaften, die man durch Menschlichkeit zusammenfassen kann.
Eine Alternative ist die Entscheidung zwischen zwei oder mehreren Möglichkeiten.


Übrigens verweise ich auf meinen letzten Post:


Selbst kleine Kinder können instinktiv Gutes von Schlechtem unterscheiden!

Genau das meine ich mit Menschlichkeit , die keiner Definition bedarf, somdern einfach da ist, genauso wie Liebe


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Mensch?

20.11.2008 um 14:03


Selbst kleine Kinder können instinktiv Gutes von Schlechtem unterscheiden! Mein kleiner Sohn z. B. hat mich mit 1 1/2 J. mal gebissen, ich hab ihm nie gesagt, dass das böse ist,


Wobei auch hier schon eine gewisse Erziehung vorrausgegangen ist aber grundsätzlich ist es sicher so, dass die ersten Formen von menschlichem Kontakts, und die Erfahrungen von Innen und Aussenwelt, die Identifikation mit der Bezugspersonen entscheidend sind, um Mitmenschlichkeit aufzubauen. Das Erlernte wird dabei immer auf die Umwelt projeziert. zB : Was mir wehtut, tut anderen auch weh.


melden

Guter Mensch?

20.11.2008 um 14:09
@kreuzberg
kreuzberg schrieb:Das Erlernte wird dabei immer auf die Umwelt projeziert. zB : Was mir wehtut, tut anderen auch weh.
Na, dann sind wir zwei uns ja einig darüber - siehe mein obiger Beitrag, der auf Schmerzerfahrung zielte ;)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Mensch?

20.11.2008 um 14:09
ich glaube der Mut zum Ideal und gewissermassen auch zur Vernunft zeichnet einen guten Menschen ebenso aus


melden
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Mensch?

20.11.2008 um 14:09
@niurick

Es geht ja nicht dadrum, wieviel einer wo was beisteuert, sondern um den Begriff Menschlichkeit und man merkt doch, ob man jemanden gutes oder schlechtes tut. Tut man jemandem was schlechtes, dann würde ich das nicht in die Kategorie Menschlichkeit einordnen.


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Mensch?

20.11.2008 um 14:12
@elfenpfad


Tut mir leid, den habe ich ausversehen überlesen, und stimmt in der Sache haben wir wohl ein ähnlich gutes Kombinationsgespür, Inspektor Elfenpfad ;-)


melden

Guter Mensch?

20.11.2008 um 14:14
hm schwierig...


es gibt genug Menschen die gute Taten vollbringen...das heisst aber für mich noch lange nicht das sie gut sind. Show must go on....

ich ziehe meinen Hut vor ehrliche und humane Menschen:).....


melden
Anzeige
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Mensch?

20.11.2008 um 14:19
Das hat auch nicht mit "gut" sein zu tun, wenn man nur handelt, um sich selbst zu profilieren, und nicht aus Überzeugung!

Güte liegt auch in Zurückhaltung und Bescheidenheit..


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden