weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alles zu haben macht unglücklich?

353 Beiträge, Schlüsselwörter: Glück, Depressionen, Unglück, Depressiv

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 15:10
@Sleepwalker
Natuerlich ist es ein Bruchstueck von Glueck, viel Geld zu besitzen.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 15:14
ch lebe zwar, gemessen an @sintis Beispielen wie Indien, Afrika etc. noch ganz gut,
doch trotzdem wie auf 'nem Hochseil; verrutscht mir irgendwas,
gibt's kein Netz mehr, das mich auffängt!
@Sleepwalker

Ich kann deine Situation gut verstehen, aber hier in Deutschland hat man ein "NETZ", das es in keinem anderen Land der Welt gibt. Da wird man nicht so einfach fallen gelassen. Damit meine ich jetzt das du auf der Straße landen würdest oder so. Wenn man sich bemüht, gerät man da nicht so leicht hin. Nur wenn man sich "fallen" lässt.

Aber dadurch merkt man auch das Glück sehr vielseitig ist und jeder es in irgend etwas anderem findet. Immer auf der Suche danach, wenn auch unterbewusst... das Streben nach Glück (übrigens guter Film)


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 15:23
Was kann man nun von einem Menschen erwarten? Überschütten Sie ihn mit allen Erdengütern, versenken Sie ihn in Glück bis über die Ohren, bis über den Kopf, so daß an die Oberfläche des Glücks wie zum Wasserspiegel nur noch Bläschen aufsteigen, geben Sie ihm ein pekuniäres Auskommen, daß ihm nichts anderes zu tun übrigbleibt, als zu schlafen, Lebkuchen zu vertilgen und für den Fortbestand der Menschheit zu sorgen — so wird er doch, dieser selbe Mensch, Ihnen auf der Stelle aus purer Undankbarkeit, einzig aus Schmähsucht einen Streich spielen. Er wird sogar die Lebkuchen aufs Spiel setzen und sich vielleicht den verderblichsten Unsinn wünschen, den allerunökonomischsten Blödsinn, einzig um in diese ganze positive Vernünftigkeit sein eigenes unheilbringendes phantastisches Element beizumischen. Gerade seine phantastischen Einfälle, seine banale Dummheit wird er behalten wollen …“

Fjodor Michailowitsch Dostojewski


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 15:23
warum gibt es so viele Obdachlose? Haben die sich alle selber "fallen" gelassen?


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 15:28
@nebelmond

Auf dem letzten entscheidenden Weg> "JA"!

Natürlich kann ich nicht für jedes verzwickte Schicksal sprechen. Sagen wir mal so- "die meisten bestimmt"


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 15:30
Klingt ein bisschen nach "Wer Arbeit will, der kriegt auch welche...!" Ich glaube ganz so einfach ist das nicht.


melden
Sleepwalker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 15:31
@sinti
sinti schrieb:Ich kann deine Situation gut verstehen, aber hier in Deutschland hat man ein "NETZ", das es in keinem anderen Land der Welt gibt
Das Netzt hat verdammt grosse Maschen, glaub es mir;
mach Dich z.B. mal selbständig (egal womit) und zahl Deine Krankenversicherung
nicht regelmässig, weil die privaten Beiträge horrend hoch sind und Du vielleicht grad
eine geschäftliche Durststrecke durchmachst; Du bist schneller aus der Versicherung raus als
Du jemals wieder in einer drin bist (ich war mehr als 2 Jahre nicht krankenversichert;
Deutschland ist bei weitem nicht (mehr?) so sicher wie oft dargestellt)!

Auch Arztrechnungen etc. spielen insofern eine Rolle bei meinem Schuldenaufkommen!


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 15:35
Das klingt übel. Ich glaube auch, daß man schneller im abseits steht, als man sich das aus einem gesichertem Leben heraus vorstellen kann.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 15:37
@nebelmond

Das meine ich auch nicht, aber es gibt Ämter die man aufsuchen sollte um solche Probleme (Obdachlosigkeit) zu umgehen.
Da hängt vorher bestimmt einiges dran bis man da runter rutscht.

@Sleepwalker

Ich weiß was du meinst, ich bin selbständig und kenne das Problem mit der Krankenversicherung. Aber darauf jetzt einzugehen wäre ein anderes Thema.

Nur soviel dazu- selbständig sein ist nicht leicht und sollte gut durchdacht sein, auch im Vorfeld.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 15:41
Ja, das stimmt. Nur schade, daß die Informationsdecke über die vorhandenen Möglichkeiten so dünn ist.


melden
Sleepwalker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 15:51
sinti schrieb: Ich weiß was du meinst, ich bin selbständig und kenne das Problem mit der Krankenversicherung. Aber darauf jetzt einzugehen wäre ein anderes Thema.

Nur soviel dazu- selbständig sein ist nicht leicht und sollte gut durchdacht sein, auch im Vorfeld.

@sinti
Ok, auf Selbständigkeit bzw. private Krankenversicherungsbeiträge detailliert einzugehen
ginge hier echt zu weit bzw. OT, doch Du weißt, was ich meine bzw. wie schnell es
einen treffen kann, falls man mal 2, 3 Monate nicht flüssig ist.

Im Vorfeld gut durchdenken kannst in momentanen Zeiten fast nichts mehr;
das Geld unter den Leuten wird allgemein knapper, insofern kannst nichts mehr
konkret vorausplanen; im Umkreis meiner Wohnung schlossen in den letzten
3 Jahren mindestens 20 Geschäfte bzw. wechselten den Inhaber;
sogar die Filiale von KARSTADT machte kurz vorm 50. Jubiläum hier dicht.

Kalkulierbar ist insofern kaum noch ein Gewerbe, geschweige denn
auf Nummer "sicher" setzen, fast unmöglich!


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 16:09
@Sleepwalker

Wie gesagt, es ist nicht leicht selbständig zu sein, aber auch hier spielt das Glück eine Rolle.

Nur wenn man hier voll erfolgreich ist, macht es dann unglücklich, oder hat man sich somit selbstverwirklicht und strahlt vor Glück? (nur um mal wieder zu Thema zurück zu kommen ;) )


melden
Sleepwalker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles zu haben macht unglücklich?

28.03.2011 um 16:29
@sinti
Vom Finanziellen jetzt mal abgesehen kann ich mir ein dauerhaftes Glück
sowieso nicht vorstellen, denn unser Leben ändert sich im Grunde täglich
und nichts hat Bestand; denkt man gerade mal, halbwegs zufrieden zu sein,
wird beispielsweise jemand aus der Familie oder dem näheren Freundeskreis krank
oder stirbt schlimmstenfalls; alles ist vergänglich und um wirklich von dauerhaftem
Glück zu sprechen bräuchten wir nicht nur für uns, sondern auch für alles,
was wir lieben, eine Art "Versicherung" dass es bleibt, wie es (in glücklichen Zeiten) ist (war);
nicht nur wir selbst sind für unser Glück (teilweise) verantwortlich, sondern auch äussere
Einflüsse wie Trauer, Verlust, Angst etc. sind massgebend.

Das vollkommene Glück wird es insofern (wenn überhaupt) höchstens kurzzeitig und
befristet für uns geben.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

29.03.2011 um 22:28
Keine Ahnung, ich besitze relativ wenig. Aber das macht mich flexibel.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

30.03.2011 um 06:55
@Sleepwalker
Hmm, so ganz kann ich dir nicht zustimmen. Wir besitzen schon lange ziemlich viel Geld und momentan wird es. Nicht gerade wwenigger.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

30.03.2011 um 11:39
geld macht nicht glücklich, aber es beruhigt unheimlich...


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

30.03.2011 um 11:44
Ich glaube ja, daß man nicht Alles haben kann. Die Ansprüche wachsen mit dem was man hat.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

30.03.2011 um 11:53
@DieRoteZora
ja da könntest recht haben...im moment sage ich...ich habe alles was ich brauche und würde auch gar nicht alles haben wollen....würde man mir jetzt millionen herlegen, sieht die sache sicher wieder anders aus. wobei ich glaube das ich oder viele andere dann sachen kaufen würden, die man eigentlich gar nicht braucht...


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

30.03.2011 um 11:54
@Meteora
Ich habe seit 10 Jahren ein kleines Haus. Jetzt möchte ich einen Anbau :)


melden
Sleepwalker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles zu haben macht unglücklich?

30.03.2011 um 12:04
darkfire schrieb: da könntest recht haben...im moment sage ich...ich habe alles was ich brauche und würde auch gar nicht alles haben wollen....würde man mir jetzt millionen herlegen, sieht die sache sicher wieder anders aus
@darkfire
Sorry, doch Deine Aussage widerspricht sich ein wenig;
Du "würdest auch gar nicht ales haben wollen", bei einer Million sähe die Sache
wieder anders aus.
Soll kein Vorwurf sein, doch so geht es uns wohl allen;
zufrieden (oder eingebildete Zufriedenheit) braucht keine Geld? Wohl doch!
(alles andere sind in meinen Augen "scheinheilige" Aussagen, sorry)!

Ich hätte gerne 1 Million (und mehr), um WIRKLICH zufrieden zu sein,
dazu stehe ich!

Lg, S.


melden
414 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt