weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alles zu haben macht unglücklich?

353 Beiträge, Schlüsselwörter: Glück, Depressionen, Unglück, Depressiv

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 20:48
@Doors
Glaub mal nicht.
Ich waere sehr gluecklich, wenn ich alles haette.


melden
Anzeige

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 20:50
Manchmal glaube ich, diese "Arm aber glücklich"-These wurde zusammen mit Hartz-IV erfunden.


melden
namida
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 21:03
Kann schon sein...das Glück ist sehr relativ.
ein einfaches Beispiel:
Die ganz Armen zB. sind glücklich, wenn sie genug Essen und Wasser haben, um ihre Kinder zu ernähren.

Die Reichen sind glücklich, wenn sie in den Standurlaub fahren können.

aber unser Glück sollte nicht abhängig sein von unserer Umgebung und den Umständen sondern nur von uns selbst, und ich glaube, dann kann man immer glücklich sein, ob man jetzt viel hat oder wenig...


melden
zwergfail
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 21:24
@namida
Dafür sind die.Menschen zu verschieden . ;)


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 21:32
Was heißt es denn, alles zu haben? Und wann hat man nichts? Spricht man hier von Deutschland, oder mit Weltblick?


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 21:56
@sinti
Alles heisst Geld, Macht, Frau, Kinder, Haus, tolles Auto, einfach alles halt.


melden
namida
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 21:58
aber auch Gesundheit, Menschen, die einen lieben etc.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 21:59
@namida
Alles, was zu einem perfekten Leben dazugehoert.


melden
namida
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 22:02
definiere "perfektes leben" =P


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 22:07
@Meteora
@namida

Ein perfektes Leben. Ich würde sagen das es jeder anders wahrnimmt.

Alles zu haben auch.

Und wirklich nichts zu haben, kennen hier in diesem Land nicht viele.


Nur um mal so´nen (von vielen gedachtes) Beispiel von "perfektem Leben" zu bringen>

Die Überreichen! Müssen auf jeden Anlass dabei sein und immer gut nach aussen wirken. Am besten noch sehr auffallen. Die teuersten Kleider, Uhren, Autos usw. Immer ein falsch aufgesetztes Lächeln, das bei vielen noch vom Gesichtschirurgen verändert wurde ;)

Nachteil- kein Wertschätzung mehr, können sich nicht mehr an Kleinigkeiten erfreuen.... Beziehungen sind Oberflächlich und familiär oft kaputt.... ++++

Ich möchte nicht mit solchen Menschen teilen müssen.


melden
namida
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 22:14
@sinti: da kann ich dir nur zustimmen :)

Ich glaube, ein grosser Teil hängt von unserer Einstellung zu unserem Leben ab und die Lebenssituation und ein Teil auch noch von Hormonen.

Es gibt Statistiken die zeigen, dass die ganz Reichen und ganz Armen nicht richtig glücklich sein können, in der Mitte gilt aber eher: mehr Geld=weniger Glück
Das tönt seltsam, aber es ist zT wirklich so! Ich war in Afrika, und die Leute dort haben
nicht viel Besitz und Geld und trotzdem sind alle so fröhlich und geniessen einfach den Tag.
Das ist doch das Glück und nicht das *immaginäre Glück*, dem so viele Menschen hinterherlaufen und es doch nie erreichen.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 22:20
@namida

Die Grundbedürfnisse müssen gedeckt sein. Ist leicht zu sagen wenn man aus einem reichen Land kommt. :D

Aber was du sagst (darauf wollte ich nämlich hinaus) ist richtig. Ich habe es auch schon öfter beobachtet, das Menschen die "NICHTS" haben, wie Afrika, oder Südamerika usw.... sehr glücklich leben. Vor allem auffallend mit großen Familienzusammenhalt.

Da kann man schon mal sagen das FAMILIE auf jeden Fall ein Teil von "ALLES haben" ist.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 22:51
Der Mensch strebt ständig nach Verbesserung und ist deshalb so fortschrittlich. So kann er nie zufrieden sein.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 23:05
@wuwei
Naja, so wuerde ich das nicht sagen.

Man kann doch mit seinem Leben zufrieden sein. Ich zum Beispiel bin wirklichzufrieden, mit dem, was ich bis jetzt erreicht habe.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

25.03.2011 um 23:11
@Meteora

Das war aufs Große Ganze bezogen. Wobei unsere Lebensart gerade wieder absteigt und eine unzufriedenere aufsteigt(Leistungsgesellschaft, speziell China). Das wird sich ständig wiederholen. Wer unzufrieden ist hat mehr Antrieb zur Verbesserung und übernimmt die Macht bis es ihm richtig gut geht und die Kosten seines Lebens den Ertrag wieder übersteigen. Dann kommt der nächste unzufriedene.


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles zu haben macht unglücklich?

26.03.2011 um 01:01
sinti schrieb:Ich habe es auch schon öfter beobachtet, das Menschen die "NICHTS" haben, wie Afrika, oder Südamerika usw.... sehr glücklich leben. Vor allem auffallend mit großen Familienzusammenhalt.
Ist normal, denn wenn alle das gleiche (in diesem Fall so gut wie nichts) haben, dann entsteht eines eben nicht: Neid. Der trifft einen nämlich öfter als man denkt, wenn man deutlich mehr hat als sein Umfeld. Und das teilweise sogar innerhalb von Familien. Und wer so gut wie nichts hat, hat auch keine falschen Freunde...


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles zu haben macht unglücklich?

26.03.2011 um 06:27
Nie und nimmer kann ein Mensch, der alles hat, glücklich sein. Denn dann hat man keine Träume mehr, nichts wonach er streben kann. Glaubt ihr wirklich, dass die ganzen Milliardäre so schweineglückliche Menschen sind?? Diese Menschen tun mir nur noch leid. Denn ihr ganzes Leben ist durch ihren Reichtum oberflächlich geworden. Sie haben kaum echte Freunde. Sie haben keine Ziele mehr. Es muss ein arg langweiliges und sinnloses Leben sein, alles in den Hintern geschoben zu bekommen. Diese Menschen müssen eine gewaltige innere Leere verspüren. Sie werden immer einsamer und unzufriedener, je reicher sie werden. Gibt auch genug prominente Beispiele dazu..

Der Mensch hat einen natürlichen Trieb, für das, was er sich wünscht, zu "kämpfen", es sich quasi zu erarbeiten. Wenn er aber Milliarden auf dem Konto hat, wird ihm alles praktisch hinterhergeschmissen, und er will das alles nicht mehr. Der Reichtum kann ihn nicht mehr innerlich erfüllen. Das ist kein Glück mehr, das er empfindet.

Wahres Glück empfindet einer, der jede Menge Träume und Ziele hat, auf die er hinausarbeitet, und wenn derjenige durch Fleiß seinen Lohn verdient, der ihm aber nie über den Kopf wächst. Dann weiß man all das, was man hat, auch wirklich zu schätzen und man genießt es sein Leben lang. Ein perfektes Leben misst man nicht am Kontostand.


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

26.03.2011 um 08:46
NEIN, macht es nicht!


melden

Alles zu haben macht unglücklich?

26.03.2011 um 09:01
@cookie034
Ich sehe es auch so.

Es macht sicher gluecklicher, als gar nichts zu haben.


melden
Anzeige
namida
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles zu haben macht unglücklich?

26.03.2011 um 10:56
@trance3008
Ja,das stimmt im grossen und ganzen,aber es gibt auch prominente,die mit dem erfolg und reichtum umgehen können,zB mit yoga und meditieren,oder sie spenden einen grossen teil ihres geldes-
andern zu helfen macht auch glücklich.
Aber wenn sie sich zb ein tolles auto damit kaufen,mag das im ersten monat noch spass machen,aber bald gewöhnt man sich dran-der mensch gewöhnt sich so schnell ans gute.


melden
369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden