Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Charles Manson

542 Beiträge, Schlüsselwörter: Charles Manson, Massenmörder
illik
ehemaliges Mitglied


Charles Manson

24.08.2014 um 18:44
@Dumas
Mord und Auftrag bzw. Anstachelung zu Mord sind zwei Paar Schuhe...


melden
Anzeige

Charles Manson

24.08.2014 um 18:58
illik schrieb:Mord und Auftrag bzw. Anstachelung zu Mord sind zwei Paar Schuhe...
Ah, ok. Dann ist ja prima, wie toll Du das unterscheiden kannst.

Was mich betrifft, macht das keinen Unterschied. Verbrecher ist Verbrecher...aus und fertig.

Gruß, Dumas


melden
KönigDerPirate
ehemaliges Mitglied


Charles Manson

24.08.2014 um 19:00
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?


melden
illik
ehemaliges Mitglied


Charles Manson

24.08.2014 um 19:01
@Dumas
Es ist ein gewaltiger Unterschied ob man selber jemanden umbringt oder den Auftrag dazu erteilt.
Da kann man sicher nicht sagen, dass es dasselbe ist. Es geht in die selbe Richtung. Aber per Definition ist es etwas völlig unterschiedliches.
Nicht ohne Grund wird Mord per Gesetz meistens härter bestraft als der Auftrag.


melden

Charles Manson

24.08.2014 um 19:04
illik schrieb:Es ist ein gewaltiger Unterschied ob man selber jemanden umbringt oder den Auftrag dazu erteilt.
Da kann man sicher nicht sagen, dass es dasselbe ist. Es geht in die selbe Richtung. Aber per Definition ist es etwas völlig unterschiedliches.
Nicht ohne Grund wird Mord per Gesetz meistens härter bestraft als der Auftrag.
gut, ich respektiere Deine Meinung. Ich seh es anders. Außerdem wäre das auch ein anderer Thread ;)

Meiner Meinung nach sitzt Herr Manson nicht ohne Grund im Gefängnis ...und kommt da auch nie wieder raus. Und das ist gut so. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.

Gruß, Dumas


melden
illik
ehemaliges Mitglied


Charles Manson

24.08.2014 um 19:07
Dumas schrieb:Meiner Meinung nach sitzt Herr Manson nicht ohne Grund im Gefängnis ...und kommt da auch nie wieder raus. Und das ist gut so. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.
Ich habe nie behauptet, dass er nicht im Gefängnis sitzen soll...


melden

Charles Manson

24.08.2014 um 19:08
illik schrieb:Ich habe nie behauptet, dass er nicht im Gefängnis sitzen soll...
Gut, dann sind wir ja einer Meinung.

Gruß, Dumas


melden
illik
ehemaliges Mitglied


Charles Manson

24.08.2014 um 19:16
Dumas schrieb:Gut, dann sind wir ja einer Meinung.
Nicht wirklich. Du legst alles auf dieselbe Waage, ohne aber die Gegengewichte zu wechseln.


melden

Charles Manson

24.08.2014 um 20:14
@illik
Dumas schrieb:
Gut, dann sind wir ja einer Meinung.


Nicht wirklich. Du legst alles auf dieselbe Waage, ohne aber die Gegengewichte zu wechseln.
Gut, dann sind wir halt nicht einer Meinung ;)

Gruß, Dumas


melden

Charles Manson

03.10.2014 um 04:04
@Dumas, @illik, @KönigDerPirate:

Ich habe bereits hier eine Zusammenfassung zu dem Fall geschrieben:

http://novatlan.blogspot.de/2012/12/charles-manson-und-die-manson-family-i.html


melden

Charles Manson

03.10.2014 um 04:41
Das "Heiße" an dem Fall sind nicht nur die Gewalttaten, sondern die Tatsache, dass Manson vorher Kontakte zur Film- und Musikbranche geknüpft hat.

Und das war bei weitem nicht nur das Album 20/20 von den Beach Boys, sondern die kannten auch Meat Loaf, Terry Melcher (Sohn von Doris Day), Neil Young und andere.

Einige aus der Family hatten auch Kontakt zu Satanisten (Susan Atkins tanzte z. B. nackt für LaVey), obwohl bis heute nicht erwiesen ist, ob sie auch Kontakte zum Scientology-Spin-Off "The Process" hatten.
Darum ranken sich viele unbewiesene Verschwörungstheorien.

Unklar ist auch, ob Manson, der bereits den Produzenten Phil Kaufman im Knast kennengelernt hatte, auch Kontakte zur Filmbranche suchte, indem er sich auf dem Parkplatz der Universal Studios Schauspielern wie Robert Conrad und Peter Falk als Stricher anbot.

Wahr ist aber, dass Manson zum Selbstschutz im Knast Kontakte zur (damals noch jungen) Aryan Brotherhood hatte und im Gegenzug den freien AB-Jungs seine Miezen anbot. Vom KKK ist mir jetzt nichts bekannt.

Das hatte zur Folge, dass der freie Rest der Manson Family auch nach den Verhaftungen wegen des Tate-LaBianca-Massakers noch in (schwer)kriminelle Aktivitäten incl. Morde verwickelt war, worüber heute fast niemand mehr spricht.
Dabei kam es aber zu einer Aufspaltung der Family, weil sich einige den "Comoiten" (Anhänger von Kenneth Como von der AB) anschlossen und damit gegen die "Mansoniten" stellten.

Zu den weiterhin treuen "Mansoniten" (Mansonites) gehörten v. a. Lynette Fromme (beging 1975 ein Attentat auf Präsident Ford und war bis 2009 im Knast), Sandra Good (schrieb 1975 Morddrohungen an Manager und war bis 1985 im Knast) und Nancy Pitman (Kontakte zu Kriminellen, derzeit ist aber einer ihrer Söhne wegen Raubes im Knast). Der Aktivismus dieser Manson-Miezen entwickelte sich dann ins Ökologische, sie gründeten den "Order of the Rainbow" und liefen in Nonnengewändern umher. Die Frauen bekamen Farbnamen, Fromme war z. B. Red und Good war Blue.
Eine lustige Nebeninformation wäre, dass es von den beiden in Nonnengewändern (über Gräbern) Aufnahmen von der deutschen "Neuen Revue" (frühe 70er) gibt. ;)

Auf mansonblog.com und der Homepage/Blog von George P. Stimson gpsjr.com, dem Ex von Sandra Good, findet ihr moderne Fotos der betreffenden Damen.
Auf Youtube gibt es natürlich Interviews.


melden

Charles Manson

03.10.2014 um 04:43
Einige Zusatzinformationen:

- Leider starb die Schwester Sandra Goods, Virginia "Ginny" Good, Anfang der 80er-Jahre an Alkohol und Drogen. Sie war eine gute Bekannte des Musikproduzenten Hank Harrison und kümmerte sich damals um seine noch kleine Tochter Courtney Love.
Im Buch "Ginny Good" setzte ihr ihr Ex-Freund Gerard Jones ein Denkmal.
Hank Harrison teilte mir via Email mit, wie sehr er Ginny Good damals bewunderte und führte ihre psychischen Probleme darauf zurück, dass sie unabhängig von familiären Spannungen damals ein Baustellenfahrzeug entwendete und dann von dem Polizisten, der sie stellen sollte, vergewaltigt wurde. Seine Tochter Courtney Love hasst er aber und macht sie für den Tod Kurt Cobains mitverantwortlich.

- Unklar ist auch, wie Joel Pugh, der Ex-Freund von Sandra Good und Bekannte von Ginny Good und Gerard Jones zu Tode kam, bzw. ob es Selbstmord oder Mord war.
Wenn man ihn in England mit doppelt durchschnittener Kehle gefunden hat, dann halte ich einen Selbstmord für unwahrscheinlich. Man müsste untersuchen, inwiefern Bruce Davis, der gerade schon wegen Mordes sitzt (Gary Hinman), für den Mord verantwortlich sein kann. Er galt als brutal und besuchte zu der Zeit gerade England, wohl auch für Deals und um Scientologen zu treffen.


melden

Charles Manson

21.10.2014 um 12:25
Ich mag Manosn...
"mechanical man" ist n tolles Lied


melden

Charles Manson

21.10.2014 um 12:46
illik schrieb:Nicht ohne Grund wird Mord per Gesetz meistens härter bestraft als der Auftrag.
Da muss ich Dich enttaeuschen, Anstiftung zum Mord wird genauso hart bestraft wie der Mord selbst.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__26.html

GERADE beim Mord ist das so, bei anderen Straftaten kann es unter Umstaenden davon abweichen. Der Anstifter kann sogar HOEHER bestraft werden als derjenige, der die Tat ausfuehrt.


melden
illik
ehemaliges Mitglied


Charles Manson

21.10.2014 um 21:47
Alari schrieb:GERADE beim Mord ist das so, bei anderen Straftaten kann es unter Umstaenden davon abweichen. Der Anstifter kann sogar HOEHER bestraft werden als derjenige, der die Tat ausfuehrt.
Und ich dachte das wäre ein schlechter Witz...

Wo liegt da der Sinn?


melden
little.human
ehemaliges Mitglied


Charles Manson

21.10.2014 um 22:28
illik schrieb:Wo liegt da der Sinn?
Manche Menschen sind labil, oder voneinander abhängig / lassen sich leicht beeinflussen.

Bei der Manson Family spielten Drogen und Sex angeblich eine wichtige Rolle, und Manson war eben ihr "geistiger Führer", dem blind und ohne zu hinterfragen gefolgt wurde. Ergo, trifft ihn auch die Hauptschuld.


melden
illik
ehemaliges Mitglied


Charles Manson

21.10.2014 um 22:30
@little.human
So gesehen ergibt es einen Sinn...
Aber diese Gesetzeshandhabung ist nur brauchbar, wenn der Richter Spielraum hat und es in seinem Ermessen liegen kann. Da dies der Fall sein müsste, hat sich meine Frage erübrigt. :wein:


melden
little.human
ehemaliges Mitglied


Charles Manson

21.10.2014 um 22:33
Man sollte halt Manson lebenslang wegsperren, und die "Mitglieder" psychologisch durchchecken lassen, denn erst dann kann man das Strafmaß ordentlich berechnen. Mir ist klar, dass die Sache schon geklärt ist - aber so gut kenne ich mich jetzt auch nicht mit dem Thema aus, obwohl ich schnell auf Wiki nachschlagen könnte. ^^ Ist halt nur meine Meinung, wie man mit so einem Fall verfahren sollte.


melden

Charles Manson

22.10.2014 um 07:26
illik schrieb:Und ich dachte das wäre ein schlechter Witz...

Wo liegt da der Sinn?
Wie schon von @little.human gesagt, kann man manche Menschen sehr leicht abhaengig machen und beeinflussen. Gerade bei der Manson-Family war das so, die Mitglieder seiner Sekte waren ihm ja regelrecht hoerig.

Aber auch sonst kann es nicht angehen, dass derjenige, der den Mord beauftragt hat, also letzten Endes der Nutzniesser war, milder bestraft wird als derjenige, der ihn ausgefuehrt hat. Warum auch?


melden
Anzeige

Charles Manson

22.10.2014 um 07:37
@little.human
little.human schrieb:Man sollte halt Manson lebenslang wegsperren
hat man doch.
der sitzt heute noch im Knast baut Gitarren und schreibt lieder (die übrigens super sind).

Die Manson Family gehört zu den reichsten Knastinsassen der gesamten USA, die haben eine riesen Merch-Maschinerie am laufen...

Ich findes nur traurig dass zb. Leslie (war das die? bin mir nicht sicher), nicht mal entlassen wurde als sie schon über 60 war und Krebs hatte. Diese Leute tun keinem mehr was, die waren damals Tage- oder Wochenlang auf LSD, klar dass man da Matsche wird.
Manson hat mal gesagt "Ich brauch nicht töten, ich habe das alles im Kopf, und wenn ich anfangen WÜRDE zu töten, würde keiner von euch übrig bleiben".
Man sieht also wer da der Drahtzieher war, aber dass die Mitglieder der Family so gar keine Chance haben ein Gnadengesuch einzureichen oder wenigstens auf Bewährung kommen finde ich nicht richtig. Das ist fast 60 Jahre her, die Leute waren damals zwischen 16 und 20 Jahre, wie reif ist man da schon im Kopf?

Als ich die Van Houten im Gerichtssaal habe sitzen sehen bei der letzten Anhörung tat sie mir jedenfalls leid...da saß eine Frau mit über 60, grauen Haaren, die wirklich traurig war und ihre Taten bereut hat und mitlerweile geistig wirklich gereift ist, aber weil der Fall damals so riesen Wellen geschlagen hat (warum eigentlich?) hat keiner von ihnen eine reele Chance sein Leben in Freiheit beenden zu dürfen. Das finde ich schade.

jeder kann sich ändern und keiner wird böse geboren.



kann man die Ranch eigentlich kaufen auf der die gelebt haben?^^


melden

106.669 Mitglieder

Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Denken im Dialog38 Beiträge
Anzeigen ausblenden