Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welche Kunst würdet ihr machen?

Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 11:52
@moric

Klar, so etwas gäbe es. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich mich theoretisch ziemlich verbessern könnte, wenn ich viel Zeit und Mühe reinstecke. Da beißt sich dann allerdings der Hund in den Schwanz - mir geht es vor allem darum, dass ich den Aufwand scheue, weil ich derzeit in meinem Alltag und mit all meinen Interessen mehr als genug ausgefüllt bin. Ich will zwar niemals "nie" sagen und ausschließen, dass ich nicht vielleicht doch irgendwann einen Rappel kriege, aber momentan ist Zeichnen für mich mangels zufriedenstellender Fertigkeiten auf Eis gelegt.


melden
Anzeige

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 11:57
Hyphaema schrieb:Klar, so etwas gäbe es. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich mich theoretisch ziemlich verbessern könnte, wenn ich viel Zeit und Mühe reinstecke. Da beißt sich dann allerdings der Hund in den Schwanz - mir geht es vor allem darum, dass ich den Aufwand scheue, weil ich derzeit in meinem Alltag und mit all meinen Interessen mehr als genug ausgefüllt bin.
Oh, das kenne ich... ich nenne es manchmal "Freizeitstress"... man holt sich einfach manchmal eh zu viel ins Haus, was das betrifft.

Aber trotzdem... ich bin immer sehr beeindruckt von Menschen, die gut zeichnen und malen können... das ist so ungblaublich toll... vielleicht auch deswegen, weil ich das so schlecht kann.

Man ist ja eigentlich nur von Dingen wirklich beeindruckt, die man selber nicht auf die Reihe kriegt... ;-)

Also... wäre schon schön, wenn du da irgendwann nochmal "zurück" zum malen und zeichnen findest...


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 12:11
moric schrieb:Oh, das kenne ich... ich nenne es manchmal "Freizeitstress"... man holt sich einfach manchmal eh zu viel ins Haus, was das betrifft.
Ja, erstens das. Und zweitens habe ich manchmal auch das Gefühl, dass man für neue Dinge auch gewisse Veränderungen in seinem Leben braucht, die inneren Freiraum schaffen. Ich weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken soll, aber derzeit hätte ich sowohl platztechnisch als auch innerlich nicht die Freiheit, meine Zeichenkünste wirklich regelmäßig und effektiv zu verbessern - dafür ist mir mein Alltag einfach zu starr und unflexibel. Aber ich schließe nicht aus, dass es im Laufe des Lebens noch einmal zu Veränderungen kommt, die auch neue Interessen und Hobbies zulassen.
moric schrieb:Aber trotzdem... ich bin immer sehr beeindruckt von Menschen, die gut zeichnen und malen können... das ist so ungblaublich toll... vielleicht auch deswegen, weil ich das so schlecht kann.

Man ist ja eigentlich nur von Dingen wirklich beeindruckt, die man selber nicht auf die Reihe kriegt... ;-)
Oh ja, das geht mir ganz genauso! :)
Ich bin immer wieder fasziniert von Menschen, die fotorealistisch zeichnen können und bewundere vor allem die Geduld, die sie aufbringen, um ein Bild auch wirklich detailgetreu anzufertigen. Das dauert ja teilweise Wochen, die ich niemals aushalten könnte - ich neige schnell dazu, die Geduld zu verlieren und dann schlampig zu werden.

Solche Zeichenfertigkeiten finde ich vor allem so bewundernswert, weil sie einem so viele kreative Möglichkeiten schaffen, seine Gedanken grafisch darzustellen und festzuhalten und etwas zu schaffen, was vorher nie dagewesen ist, statt einfach nur bereits Vorhandenes zu konsumieren. Diese Freiheit, die man dadurch erlangt, finde ich schon erstrebenswert.
moric schrieb:Also... wäre schon schön, wenn du da irgendwann nochmal "zurück" zum malen und zeichnen findest...
Das wäre es tatsächlich! :)


melden

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 12:32
Hyphaema schrieb:Das wäre es tatsächlich!
Ah, ich denke auch, dass es so sein wird... es ist ein innerer Drang, der wie ein entfernter Punkt am Horizont immer näher kommt, bis er übergroß vor deinen Augen zum stehen kommt.

Und dann wird die Muse dich wieder in ihrem Netz fangen... ;-)


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 12:34
@moric

Hehe, das hast du sehr schön ausgedrückt. :D
Ja, so wird es sein. Ich glaube ganz fest daran. ;)


melden

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 12:41
Hyphaema schrieb:Ja, so wird es sein. Ich glaube ganz fest daran.
Wird so sein... denn das ist ja die Kunst, die du gerne machen willst... vor allem kannst du es schon...

Das darf man dabei ja auch nicht vergessen, denn es gibt viele Menschen, die gerne kreativ künstlerisch aktiv sein würden, es aber noch gar nicht angefangen haben... d.h., es erst noch erlernen müssen.

Bspw. bei einem Instrument... es gibt so viele, die sehr gerne Klavier spielen möchten... bevor sie da aber überhaupt zu kommen, müssen sie sich ein Tasteninstrument kaufen, einen Lehrer suchen, üben, üben, üben... usw.

Du kannst aber schon zeichnen und malen... und brauchst eigentlich nur noch wieder anfangen...

Ich frage mich auch gerade, was ich noch bereit wäre, zu investieren... für einen anderen "Kunstbereich"...

Also... malen und zeichnen wäre es schon mal nicht... wirklich, da will ich weiter von anderen beeindruckt sein als mir da einen abzuquälen.

Instrumente... hm, ja, Klavier schon... aber momentan zu faul dafür und da wir jetzt doch einen guten Keyboarder für die Band gefunden haben, sehe ich auch die Notwendigkeit dafür nicht mehr so richtig.

Schauspielen... würde mich reizen, aber wahrscheinlich auch zu sehr aufregen... auf der Bühne zu stehen, ist für mich immer auch ordentlich Stress... das reicht mir eigentlich schon als Musiker in einer Band. Macht sehr viel Spass, aber ich hab immer Lampenfieber... wenn man dann erst Mal auf der Bühne steht, wird es schnell auch sehr schön... aber die Zeit davor ist Stress... jedenfalls bei mir.

Also eigentlich hab ich schon genug zu tun mit allem...

Ach so... nächstes Jahr würde ich gerne Gesangsunterricht nehmen... um es weiter auszubauen... aber der Preis... au weia... 120 Euro im Monat.... echt viele Kohle.


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 13:10
moric schrieb:Wird so sein... denn das ist ja die Kunst, die du gerne machen willst... vor allem kannst du es schon...
moric schrieb:Du kannst aber schon zeichnen und malen... und brauchst eigentlich nur noch wieder anfangen...
Na ja, ich beherrsche Grundlagen und kann im Vergleich zum vollkommen unbegabten Durchschnittsmenschen ganz gut zeichnen, was aber mit richtigem Zeichnen noch nicht allzu viel zu tun hat. Deswegen wäre es leider auch für mich noch ein sehr langer und anstrengender Weg, mir die nötigen Skills anzueignen, um auch einigermaßen frei meine Ideen umsetzen zu können und dann letztlich mit dem Ergebnis zufrieden zu sein.
moric schrieb:Also... malen und zeichnen wäre es schon mal nicht... wirklich, da will ich weiter von anderen beeindruckt sein als mir da einen abzuquälen.

Instrumente... hm, ja, Klavier schon... aber momentan zu faul dafür und da wir jetzt doch einen guten Keyboarder für die Band gefunden haben, sehe ich auch die Notwendigkeit dafür nicht mehr so richtig.

Schauspielen... würde mich reizen, aber wahrscheinlich auch zu sehr aufregen... auf der Bühne zu stehen, ist für mich immer auch ordentlich Stress... das reicht mir eigentlich schon als Musiker in einer Band. Macht sehr viel Spass, aber ich hab immer Lampenfieber... wenn man dann erst Mal auf der Bühne steht, wird es schnell auch sehr schön... aber die Zeit davor ist Stress... jedenfalls bei mir.

Also eigentlich hab ich schon genug zu tun mit allem...

Ach so... nächstes Jahr würde ich gerne Gesangsunterricht nehmen... um es weiter auszubauen... aber der Preis... au weia... 120 Euro im Monat.... echt viele Kohle.
Ja, es ist schwierig, wenn man so viel Auswahl hat und theoretisch auch begeisterungsfähig ist. Die Umsetzung und vor allem die Ausdauer ist da immer das Schwierigste.
Wie sieht es denn bei dir mit Gitarre aus? Ich finde, dass die Gitarre ein wirklich tolles und vielseitiges Instrument ist, das man sich zur Not mit ein bisschen Talent auch autodidaktisch näher bringen kann.
Ansonsten würde ich an deiner Stelle wirklich noch mal intensiv in dich hinein horchen, welches Hobby dich wirklich langfristig erfüllen würde. Es muss ja auch in deinen Alltag passen, finanzierbar sein und dich erfüllen und nicht anstrengen. Ich denke da ist dann jeder verschieden, welches Setting ihm eher liegt, ob nun privat, im Verein oder mit entsprechenden Kursen oder Unterricht.


melden

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 13:35
Hyphaema schrieb:Wie sieht es denn bei dir mit Gitarre aus? Ich finde, dass die Gitarre ein wirklich tolles und vielseitiges Instrument ist, das man sich zur Not mit ein bisschen Talent auch autodidaktisch näher bringen kann.
Ein sehr, sehr schönes Instrument... Problem ist "vielleicht" nur, dass man mit Gitarristen die Straßen pflastern kann. Man ist nicht wirklich exklusiv mit diesem Instrument wie man es bspw. mit einem Saxophon wäre.

Zum Komponieren eignet sich die Gitarre allerdings sehr gut, jedoch finde ich auch hier das Klavier noch besser... und das ist ja jetzt auch keine neue Erkenntnis.

Das wäre auch so meine Motiviaton, Klavier zu lernen... wegen der unglaublich tollen Möglichkeiten, zu komponieren, also eigene Stücke zu schreiben... komponieren hört sich eigentlich schon zu hochtrabend an.

Auf der Gitarre mache ich das schon lange und zwei Stücke haben es tatsächlich auch als Song in unser aktuelles Bandprogramm geschafft (der Rest sind Cover-Stücke) und darauf bin ich wirklich auch ein wenig stolz... ich liebe es, eigene Stücke zu schreiben...

Autodidakt ein Instrument zu lernen... da halte ich nicht viel von... eigentlich gar nix... mit Lehrer ist besser und besser und besser...

Nur die wirklichen Cracks können autodidakt was aus sich machen, finde ich... und die wären mit Lehrer noch zehnmal besser geworden als sie es ohnehin schon sind.

Problem beim autodidakten Lernen ist auch, dass man eventuell sich etwas "falsch" beibringt und dann nicht mehr herausbekommt... solche Sachen... außerdem verlieren die meisten sehr schnell auch die Lust wieder, weil man irgendwann, das ist schon so, nicht mehr weiterkommt.

Also... ich bin eher für einen Lehrer.


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 13:42
moric schrieb:Ein sehr, sehr schönes Instrument... Problem ist "vielleicht" nur, dass man mit Gitarristen die Straßen pflastern kann. Man ist nicht wirklich exklusiv mit diesem Instrument wie man es bspw. mit einem Saxophon wäre.
Also geht es dir nicht nur um den Spaß an der Sache, sondern vor allem um die Nützlichkeit und die Außenwirkung?
Würdest du also lieber etwas machen wollen, das dich zum Beispiel mit deiner Band weiter bringt oder dir möglicherweise sogar berufliche Erfolgschancen geben könnte?

Klingt insgesamt alles so, als hättest du dich schon entschieden. :D Für das Klavier.
Ist natürlich nicht billig, vor allem weil man zum effektiven Lernen auch eines daheim stehen haben sollte, zumindest ein größeres Keyboard, auf dem man üben kann. Auch der Unterricht ist sicher nicht ganz so billig, aber wenn es dein Traum ist und dir langfristig Spaß machen würde - wieso nicht? Das Komponieren scheint dir ja Freude zu bereiten und dazu ist ein Klavier tatsächlich nicht verkehrt.
moric schrieb:Problem beim autodidakten Lernen ist auch, dass man eventuell sich etwas "falsch" beibringt und dann nicht mehr herausbekommt... solche Sachen... außerdem verlieren die meisten sehr schnell auch die Lust wieder, weil man irgendwann, das ist schon so, nicht mehr weiterkommt.

Also... ich bin eher für einen Lehrer.
Ja, da hast du wohl recht.
Mit Anleitung ist immer besser, insbesondere in Künsten, die einem einen relativ straffen Rahmen vorgeben, was "gut" und was "schlecht" ist. Ich dachte nur, man könne sich bei vielen Instrumenten zumindest einige Grundlagen selbst beibringen, so etwas hört man ja immer mal. Aber ich bin musikalisch leider völlig unbegabt, deswegen habe ich davon keine Ahnung. :D


melden

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 13:58
Hyphaema schrieb:Also geht es dir nicht nur um den Spaß an der Sache, sondern vor allem um die Nützlichkeit und die Außenwirkung?
Würdest du also lieber etwas machen wollen, das dich zum Beispiel mit deiner Band weiter bringt oder dir möglicherweise sogar berufliche Erfolgschancen geben könnte?
Also beruflich... ne, eher nicht... aber semi-professionell schon... das wäre schon auch ein klitzekleines Ziel dabei.

Man will für einen Auftritt auch was sehen... das für nix zu machen, ist Mist... die Musiker werden da schon genug ausgebeutet.

Nützlichkeit und Außenwirkung... tja, ich erklär das einfach mal anders... hier in Köln gibt es das "Gedankengut", das ist eine Kneipe mit kleinem Bühnensaal und noch kleinerer Bühne... da kann man einen Song spielen, sich mit Gitarre oder Klavier oder sonst-was begleiten und bekommt dann einen Drink dafür... da kann jeder hin und rumjammen und so.

Unten im Keller sitzen dann schon die Musiker und jammen schon rum, üben noch usw, bis sie dann oben sich auf die Bühne begeben.

Also... wenn ich dann unten in den Keller gehe, dann sehe ich schon ein Meer von Gitarristen... und ich komme dann noch mit meiner Klampfe dazu... das meine ich... jeder und alles kann irgendwie Gitarre spielen, wenn du in der Szene ein wenig unterwegs bist... dann fühlt man sich manchmal schon ein wenig, sagen wir, zu "viel" davon...

Natürlich geht es auch um den Spaß, aber so nach über dreißig Jahren reicht einem der Spaß allein dann irgendwie auch nicht... also mir jedenfalls nicht... ich will schon auch was dafür sehen, wenn ich auftrete...

Außerdem... Musik machen ist nicht nur Spaß, sondern auch echt Arbeit... es darf nicht danach aussehen, ich weiß, es ist aber trotzdem Arbeit und auch Stress... jeden Sonntag proben, egal, ob man Bock hat oder nicht... Lieder zum 100mal spielen, die man schon lange nicht mehr hören kann... usw.
Hyphaema schrieb:Ist natürlich nicht billig, vor allem weil man zum effektiven Lernen auch eines daheim stehen haben sollte, zumindest ein größeres Keyboard, auf dem man üben kann. Auch der Unterricht ist sicher nicht ganz so billig, aber wenn es dein Traum ist und dir langfristig Spaß machen würde - wieso nicht? Das Komponieren scheint dir ja Freude zu bereiten und dazu ist ein Klavier tatsächlich nicht verkehrt.
Och... das geht... ein einigermaßenes Stage-Piano (das würde ich mir holen) ist gar nicht mehr soooo teuer... aber der Unterricht auf Dauer ist es schon, finde ich... ist halt ein monatlicher Beitrag von bestimmt mind. 100 Euro. (im Gruppenunterricht, Einzelunterricht ist dann nochmal mehr).
Hyphaema schrieb:Mit Anleitung ist immer besser, insbesondere in Künsten, die einem einen relativ straffen Rahmen vorgeben, was "gut" und was "schlecht" ist. Ich dachte nur, man könne sich bei vielen Instrumenten zumindest einige Grundlagen selbst beibringen, so etwas hört man ja immer mal.
Also... erst mal ein wenig mit dem Instrument rumfummeln... das kann man ja machen... und es gibt ja auch tolle Online-Kurse und so... auch umsonst auf Youtube... aber wenn du dann weiter einsteigen willst, hast du dann doch wieder einen Lehrer, eben nur Online... und die wollen dann auch Kohle für ihre Lessons haben.

Wie auch immer... selbst in den "Grundlagen", wie du es nennst, kannst du schon ordentlich Mist bauen und dir bspw. eine falsche Haltung an der Gitarre "beibringen"... auch mit der linken Hand (der Greifhand)... oder mit der rechten Hand ebenfalls (die Schlag- und Zupfhand).

Oder auch von der Sitzhaltung... obwohl ich da zugeben muss, dass ich mich auch einfach irgendwie für mich bequem hinflätze, wenn ich spiele... auf der Bühne natürlich nicht... also, eine gute Körperhaltung habe ich auch nicht gerade, obwohl ich weiß, wie und dass es besser geht.

Besser mit Lehrer...


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 14:15
@moric

Okay, ich merke, dass wir an dieser Stelle bezüglich der Musik einfach zwei sehr verschiedene Erfahrungshorizonte haben. Du scheinst mir zumindest für meine Verhältnisse schon sehr in der Musikerszene integriert zu sein, was natürlich für deine gesamte Einstellung zu dem Thema einen großen Unterschied macht. Für mich als musikalisch völlig ungeübte Person, wäre es mir egal, ob noch 2 Milliarden andere Menschen ebenfalls Gitarre spielen, sofern es mir denn Spaß bringt. Aber wenn man natürlich gewisse Ambitionen mitbringt und auch ein wenig hinter die Kulissen schauen kann, ist das sicher etwas anderes.
Es macht aber den Anschein, als hättest du genug Hintergrundwissen, um dir auch sicher zu sein, was du willst und was nicht. Das sind doch schon mal gute Voraussetzungen um etwas zu starten - dann muss sich nur noch die passende Gelegenheit bieten! :)
moric schrieb:Wie auch immer... selbst in den "Grundlagen", wie du es nennst, kannst du schon ordentlich Mist bauen und dir bspw. eine falsche Haltung an der Gitarre "beibringen"... auch mit der linken Hand (der Greifhand)... oder mit der rechten Hand ebenfalls (die Schlag- und Zupfhand).

Oder auch von der Sitzhaltung... obwohl ich da zugeben muss, dass ich mich auch einfach irgendwie für mich bequem hinflätze, wenn ich spiele... auf der Bühne natürlich nicht... also, eine gute Körperhaltung habe ich auch nicht gerade, obwohl ich weiß, wie und dass es besser geht.

Besser mit Lehrer...
Ja, damit hast du auf jeden Fall recht, das hatte ich nicht bedacht. Ist ja im Grunde mit vielen Dingen so. Je anspruchsvoller, desto eher sollte man es von Anfang an "richtig" machen.


melden

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 14:22
Hyphaema schrieb:Es macht aber den Anschein, als hättest du genug Hintergrundwissen, um dir auch sicher zu sein, was du willst und was nicht. Das sind doch schon mal gute Voraussetzungen um etwas zu starten - dann muss sich nur noch die passende Gelegenheit bieten!
Ist mittlerweile meine dritte Band... aber ich kann dir sagen, was mir am meisten auf den Zeiger geht... das sind Stücke zu spielen, die ich nicht mehr hören kann... alles andere ist okay und gehört dazu.

Aber... wenn du natürlich privat, sagen wir mal, Stress hast, dann wirkt sich das bei mir immer auch auf meine Motivation mit der Musik aus... eigentlich will ich dann die Gitarre gar nicht mehr anpacken... das ist auch bei jedem anders... andere holen sich dann da wieder ihren Freude wieder... keine Ahnung... ich kann das nicht. Wenn ich unglücklich bin, habe ich auch null Bock darauf, Musik zu machen.
Hyphaema schrieb:Du scheinst mir zumindest für meine Verhältnisse schon sehr in der Musikerszene integriert zu sein, was natürlich für deine gesamte Einstellung zu dem Thema einen großen Unterschied macht.
In der Musikszene momentan nicht, da wir uns, als Band, noch im Aufbau befinden... wir sind jetzt sechs Leute... zwei Sänger (darunter zwei Gitarristen, einmal Lead und Rhythmus (ich)), dann Drumer, Bass, Keyboarder und eine Sängerin.

Erst wenn wieder die Auftritte regelmäßig anstehen, wahrscheinlich noch dieses Jahr, dann ist man wieder "drin"...

Ich empfehle aber wirklich jedem, der ein Instrument lernt, sich irgendwann einer Band anzuschließen... oder eine neu zu gründen... man lernt so wahnsinnig viel dabei, dass kann dir kein Lehrer der Welt allein mit Unterricht beibringen.

Soooo große Ambitionen muss man da eigentlich auch gar nicht haben...

Hättest du denn noch Lust, ein Instrument zu lernen? Damit wären wir natürlich auch wieder so richtig beim Threadthema.

Und, wenn ja, welches wäre das?


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 14:30
moric schrieb:Ist mittlerweile meine dritte Band... aber ich kann dir sagen, was mir am meisten auf den Zeiger geht... das sind Stücke zu spielen, die ich nicht mehr hören kann... alles andere ist okay und gehört dazu.
Das kann ich gut verstehen. Ich schätze, wenn die Band erst mal ein paar Jahre auf dem Buckel hat, hat man irgendwann vielleicht auch Lieder, mit denen man sich eigentlich gar nicht mehr so richtig identifizieren kann, die aber vom Publikum gewünscht werden. Das stelle ich mir auch schwierig vor.
moric schrieb:Aber... wenn du natürlich privat, sagen wir mal, Stress hast, dann wirkt sich das bei mir immer auch auf meine Motivation mit der Musik aus... eigentlich will ich dann die Gitarre gar nicht mehr anpacken... das ist auch bei jedem anders... andere holen sich dann da wieder ihren Freude wieder... keine Ahnung... ich kann das nicht. Wenn ich unglücklich bin, habe ich auch null Bock darauf, Musik zu machen.
Das habe ich schon öfter gehört und ich denke auch, dass das zusammen hängt. Wenn es mir schlecht geht, habe ich auch auf meine Hobbies keine Lust, besonders dann nicht, wenn sie mit Erwartungen, ob nun intrinsisch oder extrinsisch, verknüpft sind.
moric schrieb:In der Musikszene momentan nicht, da wir uns, als Band, noch im Aufbau befinden... wir sind jetzt sechs Leute... zwei Sänger (darunter zwei Gitarristen, einmal Lead und Rhythmus (ich)), dann Drumer, Bass, Keyboarder und eine Sängerin.

Erst wenn wieder die Auftritte regelmäßig anstehen, wahrscheinlich noch dieses Jahr, dann ist man wieder "drin"...
Deswegen schrieb ich "für meine Verhältnisse" dazu. Ich denke aus Musikersicht ist das einfach etwas anderes, als aus der Sicht einer Person, die mit Musik per se nichts anfangen kann. Für dich ist das, was du machst, wahrscheinlich (noch) nicht wirklich professionell, weil du Besseres kennst, aber du bist eben auf einem Standpunkt, an dem du das besser beurteilen kannst, als der geübte Durchschnittsmensch.
Aber ich verstehe, was du meinst. Besser geht (fast) immer. :)
moric schrieb:Soooo große Ambitionen muss man da eigentlich auch gar nicht haben...
Nur, dass du den Anschein machst, als hättest du welche. Vielleicht nicht die allergrößten, aber zumindest hast du Ansprüche, die sich wahrscheinlich auch aus deiner bisherigen Erfahrung als Musiker ergeben. Je mehr Wissen und Erfahrung man in einem Bereich hat, so meine Erfahrung, desto kritischer und anspruchsvoller wird man in diesem Bereich letztlich.
moric schrieb:Hättest du denn noch Lust, ein Instrument zu lernen? Damit wären wir natürlich auch wieder so richtig beim Threadthema.

Und, wenn ja, welches wäre das?
Puh. Also so amateurhaft wäre das vermutlich Gitarre oder Klavier. Aber dann wirklich nur privat und hobbymäßig. Auf eine Band oder irgendwas in einem Verein hätte ich keine Lust.
Ich konnte mit der Musik aber leider als Kind schon wenig anfangen, weswegen mir ein Instrument zu lernen noch abwegiger erscheint, als meine Zeichenkünste zu schulen.


melden

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 14:58
Hyphaema schrieb:Puh. Also so amateurhaft wäre das vermutlich Gitarre oder Klavier. Aber dann wirklich nur privat und hobbymäßig. Auf eine Band oder irgendwas in einem Verein hätte ich keine Lust.
Ich konnte mit der Musik aber leider als Kind schon wenig anfangen, weswegen mir ein Instrument zu lernen noch abwegiger erscheint, als meine Zeichenkünste zu schulen.
Hm... ich bin natürlich immer versucht, einen Menschen an ein Instrument zu bringen... :-)

Also... Klavier oder Keyboard... das kann ich nur wärmstens empfehlen... und das mit der Band, das kommt dann irgendwann eh dazu... gerade als Keyboarder... sie sind sehr gesucht... wir haben lange gesucht und der Keyboarder, den wir jetzt haben, hat uns gesagt, dass noch 10 andere Bands vorher bei ihm angeklopft haben... also... da können wir echt froh sein, dass er uns "gewählt" hat.

Und ich hab inseriert und alles... eine Sängerin zu finden, war auch bockschwer... aber such mal einen Gitarristen... die kommen bestimmt zu Hundert. Da ich noch nie einen gebraucht habe, weiß ich das eigentlich jetzt auch nicht so richtig, aber ich vermute es mal.

Drumer gibt's auch genug, Bassisten ist auch nicht so das Problem...


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Kunst würdet ihr machen?

23.05.2017 um 18:20
moric schrieb:Hm... ich bin natürlich immer versucht, einen Menschen an ein Instrument zu bringen... :-)
Das kann ich gut nachvollziehen. Wenn man passioniert einem Interesse oder Hobby nachgeht, kann man immer gar nicht verstehen, dass andere das nicht genauso faszinierend finden, wie man selbst und freut sich natürlich jedes Mal riesig, wenn man jemanden sein "Fachgebiet" nahe gebracht hat. :)
moric schrieb:Drumer gibt's auch genug
Das finde ich ulkig.
Dass es Gitarristen wie Sand am Meer gibt, kann ich noch gut verstehen, aber ich persönlich habe bisher nur eine einzige Person gekannt, die Schlagzeug spielt. Ich dachte immer, das sei ein eher seltenes Hobby, aber so täuscht man sich. Allein von der Anschaffung ist das sicher teuer und dann hat man noch den Faktor "Lärmbelästigung", der hinzu kommt.

Ich glaube, mir ginge es weniger darum, was begehrter oder mehr gesucht wird, als darum, selbst Freude an der Musik zu haben. Ich mag selbst gern Akustikgitarrenstücke und Klaviermusik, weswegen ich auch diese beiden Instrumente wählen würde, wenn ich müsste.


melden

Welche Kunst würdet ihr machen?

25.05.2017 um 13:49
moric schrieb:Zum Komponieren eignet sich die Gitarre allerdings sehr gut, jedoch finde ich auch hier das Klavier noch besser... und das ist ja jetzt auch keine neue Erkenntnis.
Also Gitarre und Klavier sind die beiden häufigsten Elemente, wobei Saxophone sogenannte Fills sind.
So wie Flöte und sowas. Sie bringen noch mal gute Harmonien rein und besonders bei Gitarre kann man mit der E-Gitarre so geile Riffs zaubern, das ist phänomenal.
Ein Klavier ist eingeschränkter, da sie sich mehr für Balladen eignen als jetzt beispielsweise für Rock.
Auch im Hiphop werden Klaviere genutzt, mehr für deepe Sachen, aber auch in härteren Stücken, wo sie dann mit den tieferen Klängen punkten. 
Auch poppigeres ist möglich, wobei ich den Vorteil wieder bei einer Gitarre sehe.
Aber beides kann man auch kombinieren und ausbalancieren. Wunderbar!
Aber du kannst dich auch an Synthesizern versuchen, das erweitert deinen Horizont enorm.
Ich würde dir raten, welche zu kaufen, die klingen halt professionell und die FreeVSTs sind halt klanglich abgeranzt. 
Ok, hier spiegelt sich überall mein Geschmack wieder, kann auch sein, dass deine Sicht da etwas abweicht.^^
Was aber tatsächlich immer da ist, ist der Bass. Auf den kann man nie verzichten. :)
Hyphaema schrieb:Das finde ich ulkig.
Dass es Gitarristen wie Sand am Meer gibt, kann ich noch gut verstehen, aber ich persönlich habe bisher nur eine einzige Person gekannt, die Schlagzeug spielt. Ich dachte immer, das sei ein eher seltenes Hobby, aber so täuscht man sich. Allein von der Anschaffung ist das sicher teuer und dann hat man noch den Faktor "Lärmbelästigung", der hinzu kommt.
Drummer gibt es echt häufig.
Und was die Lärmbelästigung angeht, so hat das auch tolle Möglichkeiten.
fame-dd-5200-e-drum-set- 1 DRU0028695-00
Das ist ein elektronisches Schlagzeug.
Kopfhörer aufsetzen und du kannst deine Session in wunderbarer Qualität hören und nach außen hin hört man rein gar nix. ;) Geiles Teil.
Hyphaema schrieb:Ich glaube, mir ginge es weniger darum, was begehrter oder mehr gesucht wird, als darum, selbst Freude an der Musik zu haben. Ich mag selbst gern
Jep, sehe ich auch so. Ich hätte lieber den Spaß, meine Möglichkeiten, das umzusetzen, was ich auch umsetzen will und nicht das, was andere auch nützen könnte.
Sein Ding machen, Spaß haben, glücklich sein. Scheiß auf andere. :)


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Kunst würdet ihr machen?

25.05.2017 um 14:02
sunshinelight schrieb:Das ist ein elektronisches Schlagzeug.
Kopfhörer aufsetzen und du kannst deine Session in wunderbarer Qualität hören und nach außen hin hört man rein gar nix. ;) Geiles Teil.
Ui, das sieht interessant aus. Kannte ich tatsächlich noch gar nicht, aber ich bin ja musikalisch, wie gesagt, eh völlig unerfahren. Joa, solange man sich so etwas leisten kann, scheint das wirklich eine sehr gute Möglichkeit zu sein, auch in einem Mietshaus zu üben. Derjenige, den ich kannte, hatte ein normales Schlagzeug, wohnte aber im Keller eines Einfamilienhauses.
sunshinelight schrieb:Sein Ding machen, Spaß haben, glücklich sein. Scheiß auf andere. :)
Jup, sehe ich auch so. Aber ich kann auch moric verstehen - wenn man ein Gruppenmensch ist und bereits das Bandleben kennt und vielleicht auch gern etwas aus seiner Musik machen möchte bzw. sie an den Mann bringen, denkt man darüber vielleicht auch ein wenig anders. Aber Hauptsache glücklichsein mit der eigenen Entscheidung, denke ich. :)


melden

Welche Kunst würdet ihr machen?

25.05.2017 um 14:08
@Hyphaema
Das Elektronische ist schon für 300 € zu haben.
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-DD-5200-E-Drum-Set-/art-DRU0028695-000;pgid=LFegg60Z7ahSRpLDccQYGhWa0000Ns6LL1k...
Der Vorteil ist wie beim Synth, dass du keinen optimierten Raum brauchst. Einfach Session machen, mit dem PC verbinden und im Sequenzer aufnehmen.
Cubase Pro 85 Pro-Project Window 2
Fertig. :)


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Kunst würdet ihr machen?

25.05.2017 um 14:11
@sunshinelight

Spielst du selbst auch Schlagzeug?

300€ klingt für ein derart großes Instrument schon recht günstig, das stimmt.


melden
Anzeige

Welche Kunst würdet ihr machen?

25.05.2017 um 14:15
@Hyphaema
Wollte Schlagzeug lernen, konnte mir aber keines leisten.
Damals gab es solche tollen Möglichkeiten noch nicht. :(
Das wäre super gewesen.
Ja, da gibt es diverse Angebote.
Im Sequenzer selbst hast du ja auch noch ein Schlagzeug, der auch sehr professionell ist. 
Alle Sounds sind im Studio hochwertig aufgenommen und kannst du auch programmieren.
Die Möglichkeiten sind heute super.


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Radfahrverbot und MPU140 Beiträge
Anzeigen ausblenden