Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tierquälerei und Mitgefühl

2.417 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Tier, Tierquälerei
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

10.12.2010 um 13:16
@liaewen
*mit dem Finger auf dich zeig*


@Bergschaf
Die , die politisch korrekt handeln, sind sicher nicht die, die ihr Umfeld zum Denken anregen.


melden
Anzeige

Tierquälerei und Mitgefühl

10.12.2010 um 13:19
@Demandred
Respekt, diese Ansicht ist supergut und stimmt auch...ich meinte auch eher so allgemein gesehen..


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

10.12.2010 um 14:02
@liaewen
aber immer-selbstverständlich
@bluesbreaker
unterschreibe ich jederzeit..... unwichtig ob 2 oder 4 Beine.... natürlich jedermanns sache, ich mache keine Unterschiede-sondern was immerich in dem Moment für dden, die oder DAS tun kann.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

10.12.2010 um 14:34
Es ist immer wieder erschreckend wieviele Menschen denken das Tiere keine Gefühle haben oder weniger Schmerzen als Menschen empfinden!!!

Wie oft höre ich den Satz ist nur ein Tier!!! Selbst ein Fisch oder Reptiel leidet und hat Schmerzen, mir wird schlecht wenn ich sehe wieviele Leute Aquarien,Terrarien haben und null Ahnung haben.

Da vegetiern Fische Eidechsen Schlangen etc vor sich hin sind krank mangel und/oder fehlernährt und dann denken viele sind ja nur Fische oder ist ja nur ne Schlange.


melden
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

10.12.2010 um 14:35
@Evolet84
Anthopozentrismus heißt das Zauberwort.
Die Erhebung des Menschen zum Maßstab aller Dinge.
Eine wirkliche Plage.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

10.12.2010 um 14:38
@Demandred

Vieleicht nimmt diese Plage ja irgendwann ein Ende,und die Natur erholt sich mal wieder ein Paar Milliarden Jahre,bis irgend eine Amöbe oder so an Land kriecht...!!


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 15:04
@Evolet84
ich ziehe mal wieder das Hütchen vor dir, dass du wieder einiges unternimmst um ein bisschen was zu verändern...DANKE...habe mich gefreut das zulesen, was werden die Viecherl einen Spass bei dir haben*


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 15:19
Naja, die Menschen denken immer, sie wären was besonderes.
Wenn sie's wären, würden sie sich dementsprechend benehmen. Aber daran haperts ja.

Ich hatte mich vor einigen Jahren mal für einen Beagle aus dem Labor interessiert. Als ich mich näher mit der ganzen Situation befasst hatte, war ich fix und fertig. Ich kann leider nicht für so ein Tier, was die Menschen durch Versuche tot krank gemacht haben, da sein. So ein Labor-Beagle brauch Betreuung rund um die Uhr, denn sie sind für den Rest ihres Lebens krank.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 15:32
@Chapa
Ja ,aber das sind eben manchmal die Aufgaben die man sich stellen muss-schwer..ich weiß

Bekannte haben das vor Jahren gemacht..wunderte sich immerwarum er immer auf den Boden lag und nicht lief-bis man ihen erklärte er sei immer getragen worden vom labor zum Versuchstisch und so......
nun klappts aber-hat gedauert und viel Liebe und Mühe-aber gelohnt.

Unsere eine Katze die sie uns vo jahren brachten, war im Stall gefunden worden mit zugenähtem Maul...hatte dann 10 schöne jahre bei uns.....manchmal heilen die kleinen seelen wieder recht gut, was man gar nicht glauben kann, nachdem was sie durchmachten.jahre bei uns


Ihm blieb wenigstens erspart, dass ihm die Stimmbänder durchgeschnitten wurden, wie vielen anderen, damit das Geajammere vor Schmerzen und Angst die "Behandlungen und die Leute nicht stört
den so viel Schmerz macht ja LÄRM


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 15:41
@Samnang

Das hab ich auch gelesen, mit den Stimmbändern, die durchgeschnitten werden. Menschen, die mit so einer Tätigkeit Geld verdienen, müssten nachts noch die Schreie der Tiere hören.
Zu sagen, dass ich keine Zeit hätte für so ein gequältes Tier, klingt banal, ist aber so. Es wäre zu viele Stunden allein.
Mir wird schon übel bei dem Gedanken, dass die Gänse zwangsgefüttert werden, wie Maschinen, denen man Öl zufügt.

Es sollte sich mehr dafür eingesetzt werden, dass die Tiere, die uns als Nahrung dienen, art gerecht gehalten werden. Da kam letztens ein guter Bericht auf ZdF-info - wie es geht. Und viele praktizieren es auch. Dann kann man mit ruhigem Gewissen, auch Fleisch essen, wie es sich gehört. Ab zu und in maaßen und nicht in massen, jeden Tag. Das ist es ja, weil wir immer übertreiben. Wir konsumieren zu viel.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 15:47
@Chapa
hast schon recht--ich hab verstanden wwas du meinst...es bedeutet viel zeit, ja und Geduld.merke ich an unserem Hund aus dem heim-aber nun wir teilen die aufgaben....
ja es ist furchtbar-ich würde auch nie im Leben mit so jemanden zusammensein der irgndwas in der Richtung tut-wiederwärtig.
man kann eben als Endverbraucher umsichtigersein..und der , der es kann sich einsetzen und Tiere aufnehmen, protestieren und do weiter...schon dass du dir Gedankenmachst ist was...und sicherlich findest du auch eine Möglichkeit was zu unterstürzen, was du auch zeitlich vereinbahren kannst.

Also ich brauche kein Tornedo Rossini mehr mit Gänsestopfleber..... da bleibt mir das Essen im Halse stecken...das ist völlig unnötig....genau-man mussnict gleich völig auf Gemüse und Co.aber wo und wie das kann man wählenund eben reduzieren-S-wenn ihn viele tun....


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 15:54
@stLuzifer

ich habe mir nicht alles durchgelesen aber zu deinem eingangspost, habe ich folgendes zu sagen:

es ist schrecklich, was so manche "menschen" mit tieren anstellen.

bezüglich deiner gleichgültigkeit, wenn du siehst, wenn jemand einen menschen verletzt:

entweder bist du misanthrop (dt. menschenhasser) od. dir fehlt es an empathie.
oder es ist eine "einseitige" empathie.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 15:57
@Samnang

Du verstehst :)
Vor etlicher Zeit lief auch ein Tatort mit dem Thema, Versuchstiere. Aber mir fällt nicht mehr ein, wie er hieß. Eine Tochter konnte damit nicht umgehen, dass ihr Vater in einem Tierversuchslabor arbeitete. Wie kann man denn nachts schlafen, wenn man am Tage Tieren derartige Schmerzen zufügt? Wo ist denn da das Gewissen, wo die Überlegung ? Einem normal entwickelten Menschen bereitet es doch Schmerzen, einem anderen Wesen Schmerzen zuzufügen? Ich versteh das alles schon seit Jahren nicht.

Der Mensch könnte sich, was das Zusammenleben mit Tieren angeht, so unendlich schlau machen. Wenn er sich nur mal endlich anschauen würde, wie es denn die Tiere untereinander machen. Aber der Mensch fühlt sich dem Tier ja so selbstherrlich überlegen…. Fragt sich nur, wer denn schon länger auf dieser Welt ist…Stefan Wittlin, (*1961)


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 16:03
@Chapa
ja...von wegen Krone der schöpfung...mit vielen , löblichen ausnahmen alerdings, das muss man sagen...
Weißt du sie schmeißen Babys auf den Müll oder spülen sie das WC runter.weshalb dann bei Tieren was erwarten?
man ahnt gar nicht was ein Mensch alles tun kann....

auch nicht zu vergessen...
http://verschwiegenes-tierleid-online.de:8080/aktuelles_sodomie_Helga_Fleig.htm


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 16:44
Sind wahrscheinlich die Leute, die im normalen Leben versagen und es dann an jemand auslassen, der schwächer ist als sie. In diesem Fall an den Tieren.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 18:26
@KlausBärbel

Word!!!! so ist das!!!


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 18:28
@KlausBärbel

Wobei Du noch nichts über Ursache und Wirkung ausgesagt hast.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 18:28
@Evolet84
Leider bleiben die Tiere meist auf der Strecke, da es meist tödlich für sie endet.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 18:34
@niurick
Wie bei so vielen im Leben. Die Leute versagen und brauchen ein Ablassventil. Da kommt so ein Tier gerade recht, da sie sonst ein so kleines Ego haben und sich an sonst nichts rantrauen.


melden
Anzeige

Tierquälerei und Mitgefühl

11.12.2010 um 18:38
@KlausBärbel

Darf ich nachfragen, worauf sich Dein Täterprofil begründet?
Oder ist es die sich ständig wiederholende Meinung, dass der, der Unrecht tut, an anderer Stelle versagt hat?


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt