Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meine Phobie/n

769 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Angst, Nein, Phobie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Meine Phobie/n

23.08.2020 um 00:17
Angst vor tiefem Wasser im Meer (nicht Schwimmbad). Diese Phobie habe ich in sozusagen in Selbsttherapie mittlerweile fast komplett besiegt. Aber ich hab noch Angst vor dem Tauchen. Hatte als Kind Schiss davor und es dann als Erwachsener nie gemacht. Glaub nächsten Sommer stecke ich einfach mal meinen Kopf ins Wasser und guck, was passiert.


1x zitiertmelden

Meine Phobie/n

23.08.2020 um 10:21
Angst vor Mäusen. Wobei bei weißen Mäusen ging es irgendwann einigermaßen.


melden

Meine Phobie/n

23.08.2020 um 13:13
Zitat von FordFord schrieb:Diese Phobie habe ich in sozusagen in Selbsttherapie mittlerweile fast komplett besiegt.
Gratulation. :)
Hab ich bei meiner Flugangst auch geschafft. Sie ging so plötzlich wie sie einst da war.

Höhenangst hab ich aber in den letzten Jahren ausgebildet, keine Ahnung wo die auf einmal herkommt. Ich seh zB nicht gerne oben im Treppenhaus in den Schacht hinunter, da fängt es schon an.


1x zitiertmelden

Meine Phobie/n

23.08.2020 um 18:54
@Häresie
Danke. :)
Die ging aber halt nicht plötzlich weg, sondern ich habe mich immer öfter ins tiefe Wasser gewagt und viel probiert. Nach wenigen Jahren war es dann soweit gut.


1x zitiertmelden

Meine Phobie/n

24.08.2020 um 00:55
Zitat von HäresieHäresie schrieb:Höhenangst hab ich aber in den letzten Jahren ausgebildet, keine Ahnung wo die auf einmal herkommt. Ich seh zB nicht gerne oben im Treppenhaus in den Schacht hinunter, da fängt es schon an.
Ich hatte letztes Jahr beim 50 Meter Bungeesprung vorher runtergeschaut. War keine so gute Idee 🙈


1x zitiertmelden

Meine Phobie/n

24.08.2020 um 01:13
Zitat von FordFord schrieb:Die ging aber halt nicht plötzlich weg, sondern ich habe mich immer öfter ins tiefe Wasser gewagt und viel probiert. Nach wenigen Jahren war es dann soweit gut.
Das hast du gut gemacht, musstest dich ja immer wieder überwinden und dich der Angst stellen. Ich bin 15 Jahre in kein Flugzeug mehr gestiegen, mir wurde am Flughafen schon schlecht wenn ich nur mal jemanden abgeholt oder gebracht habe. :D

@Barbararella
Bist du dann trotzdem gesprungen? :D
Das könnte ich nicht mal wenn ich Geld dafür bekommen würde.


melden

Meine Phobie/n

24.08.2020 um 01:27
@Häresie
Ja, aber runtergeschaut hab ich dann nimmer 😂 Als plötzlich einer aus dem Team von 5 an runtergezählt hat, hab ich die Augen zugemacht, und mich wie in Trance nach vorne kippen lassen.

Ich hätt sogar noch nen Gutschein für einen weiteren Sprung, aber ich weiß nicht, ob ich mich nochmal trau 🙈


melden

Meine Phobie/n

24.08.2020 um 01:30
@Barbararella
Hast du geschrien? :D

Ich trau mir sowas überhaupt nicht zu. Ich würde da zitternd auf allen Vieren runterkrabbeln wie Mr Bean vom 10m Turm. :D


melden

Meine Phobie/n

24.08.2020 um 12:09
@Häresie
Einen kurzen Moment ist mir die Luft weggeblieben, und dann hab ich doch noch geschrien, gehört wie in der Achterbahn einfach dazu 😂 Ich war über Wasser gesprungen und bin sogar mit dem Oberkörper ins Wasser eingetaucht, das war schon geil!

Aber als ich da oben im wackeligen Krankorb stand, der sich auch noch lustig im Wind drehte, wurde mir schon ein wenig anders 😂


melden

Meine Phobie/n

24.08.2020 um 14:08
Zitat von BarbararellaBarbararella schrieb:Ich hatte letztes Jahr beim 50 Meter Bungeesprung vorher runtergeschaut. War keine so gute Idee
es heoißt ja dass beim Bungee, sowie auch beim Fallschirmspringen es dieses "Kribbeln im Bauch" wie z.b. in der Achterbahn / wenn das Flugzeug absackt durchTurbulenzen usw..., nicht gibt. Stimmt das denn? :ask:
Also kennt ja jeder wenn es dann abwärts geht, Bauchmuskeln verkampfen sich und es einem vorkommt als wäre es ne halbe Ewigkeit :D

Kann mir nicht vorstellen dass es beim Bungee nicht auch so ist...oder?


1x zitiertmelden

Meine Phobie/n

24.08.2020 um 15:14
@Barbararella
Wow. Um mutig zu sein muss man vorher ja bekanntlich die Angst überwinden, da schießt schon gut das Adrenalin ein bei so einem Sprung.
Davor hab ich Respekt.

Als Konfrontationstherapie bei Höhenangst ist bungeespringen allerdings nicht geeignet oder, die schubsen einen ja hoffentlich auch nicht einfach herunter wenn man nicht innerhalb von 30 mins springt damit es weitergeht. :D

Ich find das mit der Höhenangst für mich persönlich zum Glück auch nicht belastend, therapieren würde ich mich erst lassen wenn ich bspw nicht mehr auf eine Leiter steigen könnte uä, aber so schlimm ist es nicht ausgeprägt bei mir, hab bestimmt nur Angst vor Kontrollverlust.


1x zitiertmelden

Meine Phobie/n

24.08.2020 um 19:04
Zitat von knopperknopper schrieb:es heoißt ja dass beim Bungee, sowie auch beim Fallschirmspringen es dieses "Kribbeln im Bauch" wie z.b. in der Achterbahn / wenn das Flugzeug absackt durchTurbulenzen usw..., nicht gibt. Stimmt das denn? :ask:
Also kennt ja jeder wenn es dann abwärts geht, Bauchmuskeln verkampfen sich und es einem vorkommt als wäre es ne halbe Ewigkeit :D

Kann mir nicht vorstellen dass es beim Bungee nicht auch so ist...oder?
Also das mit der gefühlten halben Ewigkeit ist beim Bungee auch so, obwohls letztlich nur wenige Sekunden sind. Der Hauptunterschied zur Achterbahn ist, dass ich vor der Achterbahn keine Angst hab, das ist für mich Spaß pur! Beim Bungee ist die Überwindung aber schon extrem hoch, und fühlt sich eben wirklich an, als würde man sich freiwillig in den Tod stürzen. Die Erleichterung kam erst als ich spürte dass das Seil hält, und auch nicht zu lang war :D :D :D und der anschließende Adrenalinrausch ist entsprechend langanhaltender und intensiver als bei der Achterbahn!
Zitat von HäresieHäresie schrieb:Wow. Um mutig zu sein muss man vorher ja bekanntlich die Angst überwinden, da schießt schon gut das Adrenalin ein bei so einem Sprung.
Davor hab ich Respekt.

Als Konfrontationstherapie bei Höhenangst ist bungeespringen allerdings nicht geeignet oder, die schubsen einen ja hoffentlich auch nicht einfach herunter wenn man nicht innerhalb von 30 mins springt damit es weitergeht. :D

Ich find das mit der Höhenangst für mich persönlich zum Glück auch nicht belastend, therapieren würde ich mich erst lassen wenn ich bspw nicht mehr auf eine Leiter steigen könnte uä, aber so schlimm ist es nicht ausgeprägt bei mir, hab bestimmt nur Angst vor Kontrollverlust.
Ganz ehrlich, ich hätte mir gewünscht, sie hätten mich geschubst! Je länger man da oben steht und Zeit zum Nachdenken hat, desto mehr denkt man darüber nach, warum man sich diesen Wahnsinn eigentlich grad antut :D Das Herz klopft einem bis zum Hals, und die Knie werden immer weicher. Darum am besten gleich beim ersten Runterzählen springen, je länger man wartet, desto schwerer wird es :D

Bei starker Höhenangst wär das in meinen Augen zu krass. Dann lieber Sprungturm im Schwimmbad, oder Fallschirmspringen mit Lehrer.


1x zitiertmelden

Meine Phobie/n

24.08.2020 um 19:18
Zitat von BarbararellaBarbararella schrieb:Also das mit der gefühlten halben Ewigkeit ist beim Bungee auch so, obwohls letztlich nur wenige Sekunden sind. Der Hauptunterschied zur Achterbahn ist, dass ich vor der Achterbahn keine Angst hab, das ist für mich Spaß pur
naja gut Achterbahn hab ich schon immer etwas Respekt. "vielleicht kribbelt es ja gar nicht so dolle", "aaach das is doch gar nicht hoch" usw... kurz bevor es dann bergab geht, hat man schon son Fluchtreflex, also dass man jetzt ganz schnell noch aus der Bahn raus möchte... :D
Zitat von BarbararellaBarbararella schrieb:und der anschließende Adrenalinrausch ist entsprechend langanhaltender und intensiver als bei der Achterbahn!
kann ich mir gut vorstellen.
Zitat von BarbararellaBarbararella schrieb:Ganz ehrlich, ich hätte mir gewünscht, sie hätten mich geschubst! Je länger man da oben steht und Zeit zum Nachdenken hat, desto mehr denkt man darüber nach, warum man sich diesen Wahnsinn eigentlich grad antut :D Das Herz klopft einem bis zum Hals, und die Knie werden immer weicher. Darum am besten gleich beim ersten Runterzählen springen, je länger man wartet, desto schwerer wird es
lol das kann ich mir gut vorstellen. Hab ich mir schon öfters gedacht als ich mal auf nem hohen Gebäude stand...und wie das jetzt wäre usw.
... bspw. auf dem Berliner Fernsehturm kann man das schön nachempfinden, in dem unteren Rondell, wo die Fenster schon etwas schräger sind, da haben wir uns damals auf Klassenfahrt so drüber gestützt, so als Mutprobe :D

Unter dir ist dann halt nur die Leere...und die geschlossene Glasscheibe natürlich. Aber ui ui ...da jetzt echt abzuspringen, da wird einem anders :D nie im Leben....
Zitat von BarbararellaBarbararella schrieb:Bei starker Höhenangst wär das in meinen Augen zu krass. Dann lieber Sprungturm im Schwimmbad, oder Fallschirmspringen mit Lehrer.
Obwohl ich da vermutlich nicht mal vom 10er springen würde :D 3er ginge noch
Bzw. auch schon allein das Gefühl du stehst oben, gehst ganz nah an die Kante ran innere stimme "looos mach es" "dauert nich lange und is nich schlimm", "jetzt spring ich" :D .... oarr nee


melden

Meine Phobie/n

25.08.2020 um 16:17
Ich find schnarken ekelerregend..


melden

Meine Phobie/n

25.08.2020 um 17:12
@Eintagsfliegin

Was sind den Schnarken?


melden

Meine Phobie/n

25.08.2020 um 17:14
@Hyperborea
Naja..diese übergroßen Muckn, nehm ich mal an..Schnarken eben. Oder heißen die Drecksviecher noch irgendwie anders?


melden

Meine Phobie/n

25.08.2020 um 17:14
Schlimm: Eine raue See
Schlimmer: Eine raue See im Nebel
Am Schlimmsten: Eine raue See nachts im Nebel


melden

Meine Phobie/n

25.08.2020 um 17:15
@Eintagsfliegin

Was sind denn Muckn?


melden

Meine Phobie/n

25.08.2020 um 17:16
Ah okay! Habs falsch geschrieben. Die heissen tatsächlich Schnacken. tschuldigung....
Ja Mücken - die Muckn halt XD


melden

Meine Phobie/n

25.08.2020 um 17:17
@nachthauch

Nachts siehst du doch den Nebel garni ht...


1x zitiertmelden