Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Darkness Szene

668 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Licht, Dunkelheit, Darkness ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Darkness Szene

03.06.2010 um 15:14
@skeptikerin

Natürlich ist das schei.. Ich finds gewiss auch nicht prickelnd, dass immer irgendwelche Leute meckern.


melden

Darkness Szene

03.06.2010 um 15:15
Naja man muss ja sein Auftreten schon anpassen, ich hab bei Vorstellungsgesprächen auch nicht auf schwarz verzichtet und ne schwarze Anzughose und schwarzes Hemd angezogen (gut, der Schlips is dann weinrot^^) und hatte nicht mit schiefen Blicken zu kämpfen....davon abgesehen steht auf meinen nicht schwarzen Hemden auch überall "Feuerwehr Gera" drauf, ich denk mal, dass sowas nicht immer so gut kommt auf nem Vorstellungsgespräch :D


melden

Darkness Szene

03.06.2010 um 18:13
@GilbMLRS

Im Grunde ist man mit Schwarz bei offiziellen Angelegenheiten, wie irgendwelchen Terminen, immer auf der sicheren Seite und kann damit egentlich nichts falsch machen.


melden

Darkness Szene

03.06.2010 um 18:34
@AthleticBilbao

Im übrigen...gehören @Thalassa und ich selber zu den "alten Schachteln".. :D
Also brauchst du mit dem Vergleich nicht zu kommen, dass alle ollen Leute sich durch "anders Aussehende" belästigt fühlen könnten. ;)


2x zitiertmelden

Darkness Szene

03.06.2010 um 18:38
@mothwoman
Zitat von mothwomanmothwoman schrieb:"anders Aussehende" belästigt fühlen könnten.
Belästigt nicht, aber dicke, alte Weiber um die 80 in bonbonfarbenen Klamotten mit riesengroßem Blumenmuster, wenns geht noch mit ärmellosen Shirts, finde ich nun wieder affig. Aber auch das ist deren Sache, wenn sie meinen, sie sehen damit 20 Jahre jünger und 40kg schlanker aus - bitteschön. :D


melden

Darkness Szene

03.06.2010 um 18:40
@Thalassa
Neee...ich meinte damit, dass @AthleticBilbao vorhin schrieb, dass sich "ältere" durch das Aussehen von Gothics belästigt fühlen könnten...
Das wär bei uns ja glatter Selbsthass. ;)


melden

Darkness Szene

03.06.2010 um 18:51
@mothwoman

Ja, weiß doch wie du es gemeint hast - deswegen hab ICH ja auch geschrieben, was ich doof finde, aber dennoch dazu nichts sage.
Wenn wir mal richtig oll sind, brauchen wir wenigstens nicht umzusteigen, auf gediegene Farben ;) .


melden

Darkness Szene

03.06.2010 um 19:54
@Thalassa
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Hm - das klingt nach dem Weg des geringsten Widerstandes... sowas machen nur Mitläufer, wenns um mich geht, dann gehe ich schonmal mit dem Kopf durch die Wand - so wurde ich nunmal erzogen.
Also machst du immer das Gegenteil von dem was man dir sagt. Das ist wirklich eine gute Einstellung. :)


1x zitiertmelden

Darkness Szene

03.06.2010 um 19:58
@Tyranos
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Also machst du immer das Gegenteil von dem was man dir sagt.
Ich laß mir ja so gut wie nichts sagen, und wenn mir jemand was versucht zu sagen, dann kann ich immer noch selber entscheiden, was ich mache und was für mich das beste ist.


1x zitiertmelden

Darkness Szene

03.06.2010 um 20:50
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Also eigentlich geht es auch ohne Verkleidung.
schade^^ jetzt hab ich mir soviel Mühe gegeben aber du kannst oder willst es nicht verstehen....
Ich verkleide mich nicht!!!! Sonst säh ich aus wie du!

Man muß nicht das Gegenteil von dem tun was andere wollen, sondern nur das tun was man selber will. Wenns sich überschneidet-praktisch, wenn nicht- werd ich doch nicht zum Mitläufer, verrate meine eigene Meinung, nur um von Leuten anerkannt zu werden, die es gar nicht wert sind.

Wenn du dich nicht traust so auszusehen wie du willst tust du mir leid und du kannst das ruhig weiter auf den praktischen Wert schieben....aber du hast leider kein Selbstbewußtsein^^

Hast du eine Ahnung wie viele Leute mir gestehen daß sie auch gerne mal anders aussehen würden, aber sich niemals trauen würden? Man braucht schon Mut, um zu sich selbst zu stehen. Und davon halten mich auch keine Unbequemlichkeiten auf.


1x zitiertmelden

Darkness Szene

03.06.2010 um 21:14
@Tyranos

Angenommen mich stören die unreifen Reaktionen meiner vorurteilsbelasteten Mitmenschen nicht(was sie nicht tun, ich benutze sie um den Menschen zu studieren), was stört DICH dann? Daß es andere stört daß ich so aussehe stört dich?? Iwie versteh ich deine Intention nich.....über Ästhetik läßt sich nicht streiten. Ich finde deinen Stil mit Sicherheit auch ziemlich unsexy^^aber darum geht es dir nicht, oder doch??


1x zitiertmelden

Darkness Szene

03.06.2010 um 21:20
Wenn sich jemand von mir abgestoßen fühlt, fühlt er sich auch von der dunklen Seite des Lebens abgestoßen- und so hätten wir ohnehin keine Gemeinsamkeiten.

Ich "versaue" es mir so nur mit Leuten die ich nicht gebrauchen kann- Ängstliche mit Vorurteilen.


1x zitiertmelden

Darkness Szene

03.06.2010 um 22:37
@Tyranos

da fange ich wohl mal oben an mit dem Antworten ;)
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Ich habe nirgendwo behauptet, ihr seid so schlecht, in dem was ihr darstellt, meine Seite ist die bessere und trotzdem scheinst du (und paar andere) dies herauszulesen.
Woher willst du wissen, dass deine Seite die bessere Seite ist?
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Und das Thema behaarte Beine und Bierbäuche, also ich darf doch bitten, du diskriminierst gerade Leute, die genetisch nichts dafür können, dass sie etwas mehr Haare haben als andere. Und außerdem es gibt Menschen, die etwas kräftig gebaut sind ohne etwas mit Bier am Hut zu haben.
Und du willst mehr Toleranz und Entfaltung, ts-ts-ts.
Tja, da frag mal nach der Toleranz bei Männern, wenn Frauen behaarte Beine haben ;)

Da wird es als selbstverständlich betrachtet, dass Frau sich rasiert aber bei Männern ist das ja einfach so...

ts-ts.ts, wo bleibt den die Gleichberechtigung? ;)
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Vorurteile, Vorurteile und nochmals Vorurteile.
Die hast du auch ;)
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Du hast meine Sichtweise nicht verstanden. Es geht nicht darum gleiche Sachen zu tragen, es geht darum Kleidung oder Auftreten zu vermeiden, die bei anderen Aggressionen und andere negativen Instinkte hervorrufen. Tja und wenn du aussiehst wie ein Vampir, der jedem, der ihn anguckt, das Blut raussaugen möchte oder jemand der mal schon kleine Kinder gefoltert hat, da werden die Leute nun mal nicht gerade über deine Präsenz glücklich. Natürlich übertreibe ich etwas in dem Beispiel, aber nur um sicherzugehen, dass das, was ich ausdrücken möchte, deutlich verstanden wird.
Doch, du trennst ganz klar. Du sagst es gibt eine große Gruppen
von Menschen, die das nicht mag, deswegen sollen die anderen das bitte unterlassen. Aber wenn eine andere Gruppe etwas an der großen Gruppe nicht mag oder als bedrohlich empfindet, hat sie es hinzunehmen, weil die eine Gruppe ist ja größer...

Les dir mal den Hexenhammer durch, demnach dürfte es gar keine Kirche mehr geben, weil jede Frau sich durch sie bedroht fühlen muss!
Tja und kleine Kinder hat die Kirche auch gefoltert, wenn Muttern nicht geständig war und über den ganzen Mißbrauch, der heute wieder umgeht, brauchen wir auch nicht zu reden...

Ich fasse deinen nächsten Post mal hierzu, passt ganz gut

Wenn du keine Rudel willst, dann musst du das überall abschaffen...
Du kannst doch nicht hingehen und sagen, die schwarzen sind die große ausnahme und alle anderen können das machen...
Das ist eine typisch menschliche eigenschaft sich über Kleidung darzustellen...
Alleine schon die Kinder in der Schule, die meinen es darf nur von einer Marke sein...

Du setzt bei den falschen Leuten an, es gibt viel mehr negatives Rudelverhalten bei den sogenannten normalen wie woanders

Wenn du einen Kleidungsstil als primitiv ansiehst, dann sind alle Menschen primitiv, denn ich sagte es schon, egal ob in der Kirche oder im Büro, ob beim arzt oder sonst wo, alle heben die durch kleidungsnormen hervor, nur schwarz tragen sollten die leute doch bitte unterlassen... wo ist denn deine toleranz?


1x zitiertmelden

Darkness Szene

04.06.2010 um 00:11
@mothwoman
Zitat von mothwomanmothwoman schrieb:Im übrigen...gehören @Thalassa und ich selber zu den "alten Schachteln"..
Kann ich mit meinen lumpigen 47 als männliches Pendant wohl auch im "Alte Schachteln Klub" mitmachen..? :)


melden

Darkness Szene

04.06.2010 um 00:39
@Tyranos
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Es gibt nun mal Kleidungsstile und die dazugehörigen Vorstellungen und Meinungen der Leute, die dann alles zusammenbringen. Ob sie dadurch mit ihrer Meinung richtig oder falsch liegen ist nicht entscheidend, dass dies so nun mal gemacht wird.

Dass dir keiner gegenüber aggressiv verhalten hat ist die eine Sache, aber was deine Kleidung bei anderen bewirkt ist was anderes. Ich kenn mich und meine Gleichgesinnten und wie sie zu der ganzen Schwarzen Szene und paar anderen Szenen stehen. Das Ding ist, dass viele Menschen sich nun mal beherrschen können und sich freundlich verhalten, trotz ihrem Missfallen an der Erscheinung. Hinzu kommt, dass ich dieses Szeneverhalten durchaus als etwas natürliches im menschlichen Verhalten einordnen kann, weswegen ich der Letzte bin, der sagen würde, dass der Schwarze Szene anzugehören eine Todsünde ist und soll verboten werden. Was nicht an dem Umstand ändert, dass ich diese nicht mag.
Es gibt Kleidungsstiele... und was andere Menschen dort hineininterpretieren ist schlichtweg egal. Ich interpretiere auch nicht jeden Anzugträger direkt als Hedgehog-Banker. Und weil das Deiner Meinung nach so gemacht wird von anderen Menschen, so sollte ich mich besser so kleiden, wie es ihren Vorstellungen entspricht. Da müßt ich mich ja mit nem Hammer kämmen.
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Erstmal hat hier irgendwie jeder zweite gesagt, dass man durch seine Kleidung seine Persönlichkeit präsentiert und jetzt will jeder plötzlich doch anders sein als die anderen. Egal, ob du jetzt eine Botschaft durch dein Auftreten vermitteln möchtest oder auch nicht, ändert nichts daran, dass wenn du dich zu sehr von anderen unterscheidest, dass sie ihre Meinung dazu haben und schlimmsten Fall eine entsprechende Reaktion auf dich.
Ich sprach eindeutig von mir. Nicht von den anderen. Meine Gesinnung, meine Vorstellungen einer Lebensführung oder einfach nur mein innerstes, das könnt ich mit Kleidung gar nicht alles darstellen. Dazu bin ich zu vielschichtig.
Menschen, die mich anmachen wegen meiner Kleidung, die machen mich auch dann an, wenn ich ne Jeans trage.. denn sie sind auf Krawall aus. Und glaub mir, ich unterscheide mich grundsätzlich von anderen Menschen. Nicht nur bedingt durch Kleidung. Soll ich in Zukunft wohl doch besser zu Hause bleiben..
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Es geht mir nicht darum unterzutauchen, sondern sich dieses menschliche Instinktesystem nicht zum Problem zu machen.
Eyeyeyeyey.... Wenn jeder Mensch rein instinktiv handeln würde, dann dürften leichtbeschürzte Mädchen schon mal gar nicht mehr ohne Polizeischutz aus dem Hause. Du traust den Menschen viel zu viel Schlechtigkeiten zu. Die Menschen haben ihre Instinkte schon lange der Logik untergeordnet.
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Dann ist dieses Szeneverhalten aber ganz falsche Richtung. Tja und somit erfülle ich alle individuellen Richtlinien, man kann mich nicht zuordnen -> Individualität.
Doch, man kann ich zuordnen. Der breiten, anonymen, Masse von Menschen ohne Besonderheiten.
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Da fängst du schon an zu deinem Vorteil zu selektieren. Es muss nicht ein Anzug sein.
Natürlich bringe ich Beispiele um meine Meinung zu untermauern. Wenn diese einen Vorteil für mich darstellen, um so besser. Das ist das Fundament eines Disputes rsp. einer Diskussion.
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Wie kleidet sich die Masse? Ich hab keine Ahnung, was zurzeit angesagt ist und was nicht.
Frohe Blumenmuster sind im Trend und Ed Hardy Shirts. Nein, im Ernst. Es ist völlig egal was die Masse trägt, da jeder seinen Stil hat.
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Es heißt, in der Masse nicht negativ aufzufallen und nicht unsichtbar zu bleiben, denn das geht nicht. Um nicht negativ aufzufallen, werden gewisse Dinge, die Standard in der Masse sind, berücksichtigt, aber nur gewisse, nicht alle.
Negativ auffallen tue ich dann, wenn ich rücksichtslos bin oder gar nen Rülpser übelster Lautstärke vor nem Straßencafe loslasse. Mich würde interessieren, was den Standard der Masse ist ( klingt ja schon wieder nach Verkleidung...rsp. nach ner Masse-Szene ).
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Moment mal ich bin kein Szeneangehöriger, wie viel Selbstwertgefühl willst du noch haben?
Du kleidest Dich wie die Masse um nicht negativ aufzufallen, um keine Reaktionen zu erzeugen, um keine schiefen Blicke zu erhalten. Wo zeugt das von Selbstwertgefühl?
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Wieso, akzeptiert das? Warum so arrogant sein?
Und noch ne Frage, merkst du nicht, dass ich durch mein Auftreten hier und meine dazugehörige Einstellung gegen den Strom schwimme? So viel zum Selbstwertgefühl
Hier schwimmst Du in der Tat gegen den Strom. Du befindest Dich sozusagen in der Höhle des Löwen. :).
Wenn Du jedoch wieder draußen bist, in der Einkaufsmeile, dann ist die Masse wieder Dein Schutzwall, dann rennst Du in die gleiche Richtung wie die Herde....
Im übrigen ist das nicht arrogant. Das ist gelebtes Selbstbewußtsein.
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Auch du der der Meinung bist, jeder soll so sein wie er nun mal ist und dazu stehen, willst trotzdem Leute nur in einem bestimmten Licht sehen, denn meine Sichtweise, die du als Untertauchen und Mitläufer interpretiert hast, findest diese nicht in Ordnung. Warum sollte ich deine akzeptieren? Fällt dir was auf?
Ja, mir fällt was auf. Du hast Deine Meinung, ich die meine. Ich akzeptiere Deine durchaus und toleriere Menschen wie Dich, Du fühlst Dich durch Erscheinungen wie mich bedroht...


3x zitiertmelden

Darkness Szene

04.06.2010 um 01:59
Mal eine andere These:

Der Mehrzahl der Menschen fehlt ein kreatives Talent aber sie sind dennoch eitel.
Daher halten sie sich an den unauffälligen Dresscode. Aus Unsicherheit und Scham sich mangels eigener Ideen zu blamieren.

Meine Kreativität ist nicht bunt und hell. Daher tobe ich mich gerne im schwarzen Bereich aus^^

Einmal im Jahr Halloween ist einfach zu wenig. Ach ja, Karneval....also gibt es genau 2 Tage im Jahr an denen sich niemand schämt so auszusehen wies Spaß macht. Arm.


1x zitiertmelden

Darkness Szene

04.06.2010 um 02:12
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Dresscode
dresscode, das ist das zauberwort.. im alltag haben wir uns gefälligst zu uniformieren und unserem rang den die gesellschaft uns zugesteht gerecht zu kleiden.

wer aus dem raster fällt wird zurückgewiesen und abgestraft.

wenn jemand sich zb auffällig schwarz kleidet, das gesicht ein wenig pudert und die tränensäcke mit schminke dunkel nachzieht benutzt er sein äusseres erscheinungsbild scheinbar als spiegelbild seines inneren, seiner tiefen eigenen gefühle und dem zornigen und von trauer getrübten blick auf die moderne gesellschaft.

der schlipsträger denkt in diesem fall: abstrafen! armselige kreatur, nicht lebensfähig.. einfach übersehn und weitergehn.

nur mal ganz krass überzogen dargestellt und nicht meine persönliche meinung!
nur weils mir grad so einfiel das ich daß mal so in ner unterhaltung mitbekommen hab ^^


melden

Darkness Szene

04.06.2010 um 02:50
@Thalassa
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Ich laß mir ja so gut wie nichts sagen, und wenn mir jemand was versucht zu sagen, dann kann ich immer noch selber entscheiden, was ich mache und was für mich das beste ist.
So spektakulär klingt das jetzt nicht, ich meine so eine Aussage hört man von jedem. Mit dem Kopf durch die Wand wäre für mich z.B. wenn man zu dir sagt, könntest du bitte die Sicherheitsbrille anziehen, so müsstest du sagen, zieh doch den Scheiß selbst an. :)
---------------------------------------

@Omega.
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Ich verkleide mich nicht!!!!
Mensch, das ist doch nicht so schwer zu verstehen, wenn du jetzt sagst, du verkleidest dich nicht, dann kann ich annehmen, dass dein Körper in der Lage ist Kleider selbst zu produzieren. Das ist toll, denn dann brauchst du kein Geld für Sachen auszugeben. Sowas will ich auch.

Ich habe doch erklärt, was ich unter Verkleidung verstehe, wieso denkst du immer noch, Verkleidung bedeutet, man würde sich damit verstecken wollen? Habe ich irgendwo geschrieben, dass ich mich nicht verkleiden muss? Nein, habe ich nicht. Bei meiner Verkleidung besteht der Unterschied, dass ich keine bestimmten psychologischen Effekte bei anderen hervorrufe, wie es in deinem Fall wäre. Vielleicht löse ich was anderes aus, aber nicht das was du, weil wir nun mal unterschiedlich aussehen.
Und wenn ich sage, dass ich es für primitiv halte sich zu verkleiden um damit jemand bestimmtes zu sein, dann bedeutet es einfach, dass ich den Umstand, durch seine Kleidung seine Persöpnlichkeit und eine bestimmte Denk- oder Verhaltensweise darzustellen, um auf sich aufmerksam machen zu können, als nicht gerade durchdacht und positiv finde.
Dieses Empfinden impliziert nicht, dass ich etwas abschaffen oder ändern mochte, denn das würde ich sonst erwähnen z.B. durch bestimmte Alternativen oder Wege um euch den Übergang zu erleichern, ich würde direkt euch etwas vorschreiben wollen. Habe ich das gemacht? Nö...

Es geht mir darum, dass ich nur etwas loswerden möchte. Warum denkst du, dass nur du das Recht hast durch dein Erscheinen etwas ausdrücken zu können bzw. zu provozieren, mal etwas härtere Töne einzuschlagen um dein Standpunkt zu symbolisieren?
Du wolltest durch dein Auftreten eine Reaktion von der allgemeinen Gesellschaft, hier ist eine von mir davon. Du legst keinen Wert darauf, wie andere dich sehen, tja warum erscheint für dich meine Reaktion als Problem? Das ist also dir und einigen anderen hier nicht egal, auch wenn sie das sagen.
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Man muß nicht das Gegenteil von dem tun was andere wollen, sondern nur das tun was man selber will.
Das tu ich auch die ganze Zeit und man wirft mir vor, ich würde untertauchen und mitlaufen wollen.
Weißt du was ich schreiben würde, wenn ich mitlaufen würde?
Ich finde es toll, dass du den Mut hast dich so zu zeigen wie du es für richtig hälst. Ich denke, dass es ein Teil des Auftreten selbst ist und somit den Stil, den du gut findest, noch mehr unterstützt.
Das wäre mitlaufen.
Was will ich damit zeigen, ganz einfach, ihr selbst wollt Individuen sein, das tun was ihr für richtig haltet und euch nichts vorschreiben zu lassen. So jetzt ist folgendes eingetreten, ich tauche hier auf und fange auch gegen den Strom zu schwimmen, aber nicht gegen den gegen welchen ihr schwimmt, sondern gegen eure Einstellung. D.h. ich habe eure Eigenschaften, die ihr so sehr schätzt gegen eure eigene Richtung angewendet und was ist rausgekommen? Mein Verhalten ist hier nicht gerade die Wunschvorstellung von dem, wie man angeblich sein sollte.

Und jetzt komme ich zu dem was ich vorher kritisiert habe, diese Szenegeschichte ist einfach, aus meiner Sicht, zu nichts zu gebrauchen. Die Eigenschaften, die eine Persönlichkeit hat, werden sozusagen in die Klamotten und in das Aussehen gesteckt, statt in Struktur und Logik. Man ist dann jemand, wenn man sich auf eine bestimmte Art und Weise kleidet, alle die es nicht tun, haben aufgrund dieser Szenedenkweise keine Persönlichkeit und sind automatisch Mitläufer. Zu welchem Problem führt das? ich würde sagen zur Diskriminierung, Ausgrenzung und Mobbing. Und wie hat sich die Menscheit dadurch positiv entwickelt?
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Wenn du dich nicht traust so auszusehen wie du willst tust du mir leid und du kannst das ruhig weiter auf den praktischen Wert schieben....aber du hast leider kein Selbstbewußtsein
Das meine ich ja, ohne Kleidung, keine Persönlichkeit.
Ich ziehe mich so an, wie ich es für sinnvoll halte, mehr ist für mich nicht notwendig.
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Hast du eine Ahnung wie viele Leute mir gestehen daß sie auch gerne mal anders aussehen würden, aber sich niemals trauen würden?
Schön für dich, wenn du stolz auf deinen Mut bist, dich so anziehen zu können, wie du es für richtig hälst, nur was habe ich mit diesen Leuten am Hut?
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Man braucht schon Mut, um zu sich selbst zu stehen. Und davon halten mich auch keine Unbequemlichkeiten auf.
Hör mal, ich ziehe doch nichts an, was mir irgendwie Schmerzen bereitet nur um anderen etwas vorzumachen.
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Angenommen mich stören die unreifen Reaktionen meiner vorurteilsbelasteten Mitmenschen nicht...
Ich möchte dir nichts vorschreiben oder sich als jemanden erklären, der besser über dich Bescheid wüsste als du selbst, aber nachdem was ich hier so erlebt habe, sehe ich das anders. Du definierst dich über deinen Stil, ich habe diesen in Frage gestellt und zum Ausdruck gebracht, dass er keinen Sinn ergibt, sondern letztendlich zu Problemen führt, welche genau der Gesellschaft zu schaffen macht, von der du dich abgrenzen möchtest. Ich habe mich gegen die Richtung gestellt, welcher du folgst und eigentlich sollte meine Aktion bei dir auf Zustimmung stoßen, weil seinen Kopf auf den Schultern zu haben und mal gegen das vorgehen, was alle für toll finden, nun mal gewisses Eigenfundament benötigt, ist sie aber nicht und warum? Weil ich nicht "schwarz" bin, um es auf diese Weise auszudrücken.
Ich habe kein Selbstbewusstsein?
Ich führe gerade eine Diskussion gegen eine ganze Gruppe bzw. Gesellschaft und las mir auch nichts vorschreiben, was ihr für richtig oder falsch haltet. Und in der ganzen Zeit habe ich auf mich selbst bezogen und nicht auf andere, wie sie das machen, so dass ich sage, wenn sie das so handhaben, dann muss es richtig sein.

Das Prolem ist, ich habe auch eine persönliche Einstellung, Meinung und Verhalten nur ihr merkt davon nichts, warum? Weil ihr selbst Vorurteile angesammelt habt und gewisse Denkweisen angeeignet habt, wo bestimmte Einstellungen als solche nicht gelten. Wenn ich versuche in der Masse nicht aufzufallen, dann heißt es noch lange nicht, ich würde dort untertauchen wollen und von ihr vorschreiben zu lassen, was gut ist und was nicht. Nicht auffallen könnte auch heißen, dass ich mich so verhalte, damit es nicht zu dem Fall kommt, wo ich den Ast absäge, auf dem ich sitze. Und ich finde diese Verhaltensweise, wo man versucht bei dem eigenen Handeln seine Umgebung miteinzubeziehen, ihre Reaktionen vorauszusehen und dadurch seine eigenen Vorteile zu erarbeiten viel interessanter.

Ich habe keine Bedürfnisse mich auf eine bestimmte und offensichtliche Richtung zu kleiden, wenn das der Fall wäre, würde ich dieses Szeneverhalten nicht kritisieren. Dieses auf der Wellenlänge mit dem Rest sein, hat aus meiner Sicht durchaus seine Vorteile, wenn man sich in keine bestimmte Richtung kleidet. Man hat das Gefühl, dass dadurch das man weiß, mein Gegenüber hat keine zu extremen Vorurteile gegen mich, eine gewisse Kontrolle oder Macht über die Situation zu haben.

Leute die Tattoos haben und auf der Suche nach einem Job sind, müssen aufpassen, weil es gibt den einen oder anderen, der es nicht besonders gerne sieht. Muss ich auf irgendwas aufpassen? Nö, in meiner Erscheinung ist nichts drin, worüber ich mir selbst ein Bein stellen könnte.
Also Tattoos finde ich, je nach dem was für Motive das sind und wo sie sich befinden, nicht gerade so abstoßend wie z.B. Szeneverhalten. Es ist nur um ein anschauliches Beispiel zu geben.
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Daß es andere stört daß ich so aussehe stört dich?? Iwie versteh ich deine Intention nich.....
Natürlich verstehst du sie nicht, weil sie viel einfacher ist, als du sie dir denkst. ;)
Ich versuche hier niemandem etwas vozuschreiben oder den Lauf der Geschihcte zu verändern. Ich bin hier, weil ich meine Meinung zur Schwarzen Szene und allgemein zu Szenen loswerden wollte, da wir nun mal in der Darkzone sind, wollte ich noch sagen, wie hässlich ich diese finde, einfach so just for fun. Damit ihr aber euch nicht fragt, oh warum bin ich so gemein zu euch, habe ich die Gründe geliefert, was dieses Verhalten begründet und warum es eventuell so weiter gehen wird, nicht von mir aber von den anderen auf jeden Fall.
Warum sollt ihr die einzigen sein, die etwas kritisieren und versuchen aufzufallen? Das kann ich auch und richtig lustig ist es, wenn ich eure eigene Einstellung und "mit dem Kopf durch die Wand" Mentalität gegen euch selbst anwende.
Im Prinzip konnte ich dadurch die Fehler, die so eine spezielle Gesellschaft mit sich bringt, noch besser realisieren.
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Ich finde deinen Stil mit Sicherheit auch ziemlich unsexy^^aber darum geht es dir nicht, oder doch??
Mir ist es wirklich egal, was du über mich denkst. D.h. du kannst meine Einstellung ruhig so richtig in den Dreck ziehen, das würde mich nicht aus der Bahn werfen. Eigentlich wäre das Gegenteil der Fall, ich würde dich für deine Offenheit und deinen Mut bewundern und wenn du es sogar schaffst mir Nachteile aufzuzeigen, welche ich durch meine Einstellung habe, so würde ich dich für deine Intelligenz loben.
Kannst mal sehen, bei mir sind nicht die Kleider sondern Taten wichtig. :)
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Wenn sich jemand von mir abgestoßen fühlt, fühlt er sich auch von der dunklen Seite des Lebens abgestoßen- und so hätten wir ohnehin keine Gemeinsamkeiten.
Komm, du willst mir doch nicht erzählen du würdest all das, was die dunkle Seite ausmacht, vertreten. Ich finde auch dunkle Seiten interessant, aber keine Gruftis.
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Ängstliche mit Vorurteilen.
Ich habe weder Angst gezeigt, noch Voruteile reingeworfen.
----------------------------------------------------
@Pythia
Zitat von PythiaPythia schrieb:Woher willst du wissen, dass deine Seite die bessere Seite ist?
Weil ich das so sehe, aber wo habe ich geschrieben, dass du das auch so sehen musst?
Zitat von PythiaPythia schrieb:Da wird es als selbstverständlich betrachtet, dass Frau sich rasiert aber bei Männern ist das ja einfach so...
Es gibt sogar Frauen, die sagen, ich finde es eklig wenn ein Mann seine Beine rasiert.
Zitat von PythiaPythia schrieb:Die hast du auch
Beweise.
Ich war vielleicht beleidigend, aber habe nicht mit unfairen Mitteln gespielt.
Zitat von PythiaPythia schrieb:Du sagst es gibt eine große Gruppen
von Menschen, die das nicht mag, deswegen sollen die anderen das bitte unterlassen.
Von Unterlassen war nie die Rede, sondern ich habe nur den Grund aufgeführt, warum sich Leute gegenüber Schwarzer Szene so verhalten. Wenn ich ziemlich fies wäre und zu dir sagen würde, so wie du aussiehst, bist du einfach nur eine Beleidigung für meine Augen, dann war es eine Reaktion auf dich, die schon seinen Zweck erfüllt hat und nicht eine Art Wunsch oder Bitte an dich, dass du dich ändern sollst. Weil wenn ich zu dir so etwas sagen würde und du dich dadurch versuchen würdest an meine Vorstellungen anzupassen, dann wäre das mir egal, weil ich durch diese Beleidigung schon alles erreicht habe, was ich wollte.
Ich habe nie gesagt, nur weil ich das alles schlecht finde, soll jetzt die Welt um mich herum drehen. Das wird dann von euch so interpretiert und schlussgefolgert, was nun mal bedeutet, dass meine Meinung und Reaktion doch nicht egal ist, wie ihr das so schön vorgibt.
Zitat von PythiaPythia schrieb:Aber wenn eine andere Gruppe etwas an der großen Gruppe nicht mag oder als bedrohlich empfindet, hat sie es hinzunehmen, weil die eine Gruppe ist ja größer...
Guck mal, du erzählst doch jetzt das alles, weil dir das nicht gefällt und du etwas richtig stellen willst. Du möchtest damit aussagen, dass jedem seine Sichtweise erlaubt sein soll und wenn jemandem etwas nicht gefällt, dass er dann seinen eigenen Weg gehen darf. Na bitte, genau das mache ich auch nur mit dem Unterschied, dass ich nicht wie ihr diese große Gruppe angreife und versuche mich von ihr zu distanzieren, sondern ich greife euch an, weil aus meiner Sicht seid ihr auch nicht besser und habt durch die Art und Weise, wie ihr seid, das Potenzial die selben Fehler zu machen.
Zitat von PythiaPythia schrieb:Les dir mal den Hexenhammer durch, demnach dürfte es gar keine Kirche mehr geben...
Wenn ich könnte, würde ich sie verbieten. Es ist nichts weiter als eine psychologische Massenvernichtungswaffe.
Zitat von PythiaPythia schrieb:Wenn du keine Rudel willst, dann musst du das überall abschaffen...
Es ist scheißegal, was ich will, gewisse Sachen sind natürlich und gehören dem Lauf der Dinge. Ich kann mir nur die Freiheit nehmen um diese Sachen in den Dreck zu ziehen, nicht um die Welt zu verbessern, sondern nur um die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen.
Zitat von PythiaPythia schrieb:Du kannst doch nicht hingehen und sagen, die schwarzen sind die große ausnahme und alle anderen können das machen...
Du hast auch nicht richtig gelesen, was ich geschrieben habe. Szenenverhalten halte ich grundsätzlich für primitiv und haben letztendlich soviel Aussagekraft, wie Wasser einen Geschmack.
Zitat von PythiaPythia schrieb:Das ist eine typisch menschliche Eigenschaft sich über Kleidung darzustellen...
Das ändert trotzdem nicht daran, dass es primitiv ist und ein Potenzial für ziemlich bekannte gesellschaftliche Probleme.
Zitat von PythiaPythia schrieb:Alleine schon die Kinder in der Schule, die meinen es darf nur von einer Marke sein...
Ja genau und bei diesen Kindern fängt es an, einige sammeln sich in Rudeln, fangen an andere auszugrenzen, zu belästigen. Diese Opfer wiederum kriegen psychische Probleme bis an ihr Lebensende, einige drehen durch und schießen wild um sich. Aber du hast Recht, es ist natürliches Verhalten. Aber wie viel natürliches Verhalten wollen wir an uns ranlassen?
Zitat von PythiaPythia schrieb:Du setzt bei den falschen Leuten an, es gibt viel mehr negatives Rudelverhalten bei den sogenannten normalen wie woanders
Ich will nicht die Welt verbessern, denn das würde sowieso nicht funktionieren. Ich lass nur etwas Dampf ab.
Zitat von PythiaPythia schrieb:Wenn du einen Kleidungsstil als primitiv ansiehst,...
Wieso einen? Alle Kleidungstile an welchen eine offensichtliche Richtung zu erkennen ist oder die zu sehr auffallen, weil es der Sinn der Sache ist, halte ich für primitiv. Bei Berufen ist es anders, aber diese politische und gleichzeitig persönliche Richtung, die halte ich für schlimm. Das ist für mich so, als ob man all diese Geschichten macht um sich vor den Spiegel stellen zu können um etwas an sich zu sehen, sonst würde man sein eigenes Spiegelbild nicht finden.
Zitat von PythiaPythia schrieb:...dann sind alle Menschen primitiv...
Naja ich habe die Hoffnung, dass es eventuell welche gibt, ihre eigene Identität ohne irgendwelche bestimmten Kleider erkennen können.
Zitat von PythiaPythia schrieb:denn ich sagte es schon, egal ob in der Kirche oder im Büro, ob beim arzt oder sonst wo, alle heben die durch kleidungsnormen hervor, nur schwarz tragen sollten die leute doch bitte unterlassen...
Wie gesagt, von unterlassen war nie die Rede.
Zitat von PythiaPythia schrieb:wo ist denn deine toleranz?
Na hör mal, zu viel Toleranz und ich wäre ein Mitläufer.
Ich bin ein Rebell gegen diese Möchtegern-Rebellen, die sich versuchen von etwas zu distanzieren, wissen aber selbst nicht, wozu das letztendlich gut ist. Rebell gegen diese falschen Fuffziger, die sagen, ich bin mit meiner Mode so anders, und trotzdem im Meer durch Einheitsbrei versinken. Die ihre eigenen Werte nicht kennen, weil sie denken, dass alles sowieso nur Kleidungssache ist.


2x zitiertmelden

Darkness Szene

04.06.2010 um 02:53
@nyarlathotep

ja, das Lustige ist aber doch, daß alles was diese Leute über einen denken, nur etwas über sie selbst aussagt ! Denn sie urteilen lieber nach Kleidung als nach den Augen, weils einfacher ist, aber extrem fehlerhaft.


melden

Darkness Szene

04.06.2010 um 02:57
ich weiss es doch -_-
this is the world were livin in *sing*


melden