Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die unterdrückte Macht der Gedanken

236 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Gedanken, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 17:51
@Welten
Du bist auf Deinem guten! Weg!
du vertraust Dir und Deinem Verstand!

Auf das Leben und die Wahrheit!
LG
Elai


1x zitiertmelden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 17:53
@Elai

live ist schön?!.?

:D

lachen ist gesund...^^


melden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 18:06
@Welten
Hey .. . und der beste Exorzist :-) Lachen vertreibt garantiert jeden bösen Dämon!
Muß jetzt dann los - bis bald - hat mich sehr gefreut!
Elai


melden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 18:30
@Welten
Glaube versetzt Berge! Man kann durchaus seine Umwelt mitgestalten! Wenn man nur handelt.
Denken und tun ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Genau wie Reden und Tun. Viele Menschen reden immernur ich muss das machen und dies. Aber muss ist ein Unwort, man schiebt dadurch das eigendliche tun weg. Handeln sagt mehr als tausend Worte! Ich muss los, ich schau heut abend nochmal rein.

Bis dann


melden
ChannelCop Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 18:43
Eyeyeyeyey...ganz schön viel Stoff.

@all
___________
manchmal würde es mich sehr interesieren, was passieren würde, wenn man Menschen isoliert von bestimmten Idealen aufwachsen lassen würde.
Ich glaube diese Menschen wären die besseren."
___________
Diese Aussage ist gefallen.

Seht Euch mal die Ureinwohner Australiens an...die Aborigines!
Ein sehr interesantes Volk und sehr glücklich und Weiße!
Man hat versucht sie mit in die moderne Zivilisation mit einzubeziehen.
Deren Kinder mussten in die Schulen usw.
Die älteren haben es nicht geschaft so zu Leben wie die moderen
Zivilisation und sie kahmen ab von Ihren Traditionen und Idealen.
Dann hat man sie beschimpft als Arbeitsfaules dummes Volk.
Viele fingen an Alkohol zu konsumieren.

So langsam hat man verstanden das es ein Fehler war und sich
bei Ihnen Entschuldigt. Wie damals bei den Indianern.
Das sind Völker deren Verstand und Ego unverfälscht waren und die
es wussten damit umzugehen.

_______________
Dann wurde die Frage gestellt ob ein starker Glaube für diese "Begabung" reicht.
Glauben heißt etwas nicht zu wissen aber es zu vermuten das es so sein könnte.
Sich seiner Kräfte seiner Gedanken bewusst zu sein ist WISSEN!
_______________
Wenn man die Kontrolle über seine Gedanken erlangt hat und weiß damit RICHTIG
umzugehen merkt man am Anfang das sich die Zufälle trastisch häufen und irgendwann
merkt man das es keine Zufälle gibt. Das bewusstsein bemerkt plötzlich die Zusammenhänge
die wir ursprünglich gar nicht Wahrnehmen oder nur sporadisch.


1x zitiertmelden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 18:47
@Elai
Zitat von ElaiElai schrieb:du vertraust Dir und Deinem Verstand!
Sprich: Wer an Gott glaubt, ist nicht bei Verstand oder was?

Ick wudd di wat...


melden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 18:50
@ChannelCop
Zitat von ChannelCopChannelCop schrieb:Wenn man die Kontrolle über seine Gedanken erlangt hat und weiß damit RICHTIG
umzugehen merkt man am Anfang das sich die Zufälle trastisch häufen und irgendwann
merkt man das es keine Zufälle gibt
Das sagst du. Jeder denkt nunmal anders... und ist dennoch nicht in seiner Denkweise eingeschränkt bzw. "kontrolliert".


melden
ChannelCop Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 19:04
@olli2406
Du lieber olli bist in Deiner Denkweise eingeschränkt.
JA...das sage ich weil ich es weiß.

Ich möchte Dir nicht zu nahe treten mit meiner Meinung dazu.
ABER...wer die Kraft seiner Gedanken erfahren durfte (was jeder kann)
der erkennt auch "wie" sein gegenüber ....denkt.

Das dies nicht nur meine Meinung ist oder meine eigene Überzeugung,
besteht darin das wenn man Menschen begegnet die kontrolliert denken
(hört sich blöd an "kontrolliert" denken) aber die die gleiche entwicklungsstufe
haben......und Du stellst Ihnen eine Frage, dann bekommst Du "EINE" Antwort.

Stellst Du denen eine Frage die diese Entwicklungsstufe nicht haben...bekommst Du unterschiedliche Antworten.

Sorry...nimms nicht persönlich.


Sprich: Wer an Gott glaubt, ist nicht bei Verstand oder was?

Ich denke Gott ist der Verstand und alles was damit in Verbindung tritt.


1x zitiertmelden
ChannelCop Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 19:17
Hätte da mal ne Frage an die die glauben sich selbst Gedanklich im Griff zu haben.
Alle die die denken das sie selbst entscheiden was sie tun.
Alle die denken und glauben.

Also wer von Euch hat denn schon mal für jemand anderen etwas getan?
Wer hat aus freien Stücken jemand anderem geholfen?


1x zitiertmelden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 19:38
@ChannelCop
Zitat von ChannelCopChannelCop schrieb:Du lieber olli bist in Deiner Denkweise eingeschränkt.
JA...das sage ich weil ich es weiß.
Weil du denkst, es zu wissen. wer sagt denn, dass deine denkweise nicht krankhaft ist? vielleicht versuchst du nur, deine denkweise schön zu reden, indem du mit solch einer überzeugung auftrittst und dich als "mitglied" auf eine im gegensatz zu meiner denkweise weniger verbreiteten gleich denkenden gruppe siehst.

ich will dir damit auch nicht zu nahe treten, aber eine solch versteifte ansicht und kundgebung deiner meinung zeugt nicht gerade von den grundsätzen, die du mit deiner these ansprichst. du diffamierst ja gerade zu meine ansicht mit der aussage : .."weil ich es weiss"...
bist du mitglied einer sekte o. ä.? das hört sich ja an, als wenn die zeugen jehovas mit was erzählen möchten und mich mit aller gewalt von meinen ansichten abbringen möchten :D

nimms nicht persönlich. ist nur meine meinung. :)


melden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 19:39
Zitat von ChannelCopChannelCop schrieb:Also wer von Euch hat denn schon mal für jemand anderen etwas getan?
Wer hat aus freien Stücken jemand anderem geholfen?
Ich! das ist hier bei uns auf dem Lande so Gang und Gebe. Ist das jetzt schlecht? Zeugt das von falscher denkweise?


melden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 19:40
@ChannelCop

hier ich...

Muss wohl ein Helfersyndrom sein... :D ^^


melden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 19:41
Hallo, @ChannelCop

Du frägst:
"Also wer von Euch hat denn schon mal für jemand anderen etwas getan?
Wer hat aus freien Stücken jemand anderem geholfen?"

Du! und ich - und bestimmt viele andere MENSCHEN auch. Und wenn Du diese Menschen frägst warum sie das getan haben, dann werden sie Dir nur sagen können: "Weil Menschen eben so sind". Das gehört zum Mensch-Sein.

Fragt sich nur, wie viele echte Menschen (noch) auf der Erde verweilen. :-)
Liebe Grüße
Elai


melden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 19:44
@ChannelCop

sorry aber warum gehst du ihn so an jeder hat unterschiedliche Ansichten also werden die Antwort auf eine frage fast immer unterschiedlich ausfallen...


(und das hat nichts mit einer "Entwicklungsstufe" zu tun...)


melden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 19:49
Wenn du sagst, du wüsstest, dass ich falsch denke, und du das genau weisst, dann ist deine denksweise in keiner hinsicht anders als die, wie du sie der kirche unterstellst.

was genau willst du erreichen? dass alle menschen so denken, wie du? dann kannst du eine neue glaubensgemeinschaft gründen, die sich zwar in der denkweise, aber nicht vom prinzip unterscheidet. irgendwie widerspricht sich das was in deinen aussagen.

und ausserdem denke ich, dass kirche oder andere vereine, die gleiche gedanken vereinen wichtig sind, um den zusammenhalt zu stärken. so sind die menschen eben. und das iss auch gut so. wo wären wir denn, wenn jeder für sich vor sich hin vegetieren würde?

sehr abstrakt was du da so von dir gibst --


melden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 19:50
Man kann vielleicht mit seinen Gedanken Hoffnung schaffen, vielleicht Verzweiflung?!
Aber materielle Dinge sind völlig unmöglich...
Natürlich hatte der Erfinder des Autos einen tollen GEDANKEN. Aber der hat im Endeffeckt nicht nicht gereicht. Er musste dann doch das Auto Teil für Teil zusammenbauen.


melden
ChannelCop Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 19:57
@olli2406
Wer sagt das es schlecht ist?
Und ja, zu glauben das Ihr irgendetwas für jemand anderen tut
zeugt von falscher denkweise.

@Welten
@Elai

Wenn ich eine andere Denkweise als andere hier vermittel,
dann möchte ich auf keinen Fall das Denken der anderen als falsch darstellen.
Ich möchte niemanden beleidigen oder das Gefühl geben falsch zu denken.
Lasst uns einfach darüber Diskutieren.

Ich behaupte das der Mensch grundsätlich nicht´s für andere macht.
Er macht es immer und ständig für sich.
Natürlich kann es dem anderen gut getan haben, aber es ist nie selbstlos.
Wenn man ein wenig darüber nachdenkt (seine Gedanken beobachtet)
kommt man letztenendes darauf warum es so ist.
Helfe ich einer älteren Dame über die Strasse......
ICH fühle mich gut dabei wenn die Dame von mir beeindruckt ist.
ICH habe ein gutes Gefühl und Selbstbestätigung.
Es gibt für alle gute taten eine Erklärung.


2x zitiertmelden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 20:03
@ChannelCop



hm... mit anderen worten jeder hilfsbereite mensch ist im grunde nur darauf aus Selbstbestätigung zu erfahren?????


sorry aber bei solchen Denkweisen fühl ich mich beleidigt...


melden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 20:08
@Welten

Jeglicher Altruismus lässt sich egoistisch begründen, leider.


melden

Die unterdrückte Macht der Gedanken

17.08.2010 um 20:13
@ChannelCop
Zitat von ChannelCopChannelCop schrieb:Ich behaupte das der Mensch grundsätlich nicht´s für andere macht.
Er macht es immer und ständig für sich.
Natürlich kann es dem anderen gut getan haben, aber es ist nie selbstlos.
Wenn man ein wenig darüber nachdenkt (seine Gedanken beobachtet)
kommt man letztenendes darauf warum es so ist.
Helfe ich einer älteren Dame über die Strasse......
ICH fühle mich gut dabei wenn die Dame von mir beeindruckt ist.
ICH habe ein gutes Gefühl und Selbstbestätigung.
Es gibt für alle gute taten eine Erklärung.
Ich verstehe diesen Gedanken. Aber wieso denkst du so in Getrenntheit?

Weist du warum ich helfe? Weil alles und jeder genau gleich viel Wert ist. Und meiner Ansicht nach sowieso alles eins ist. Alles ist für alles da. Zumindest bin ich für alle da, die Hilfe brauchen. Für mich ist das eine Selbstverständlichkeit und vom Ego, der ständig eine Bestätigung braucht habe ich mich sowieso verabschiedet.

Aber noch ne andere Frage.. Wieso fragst du das überhaupt? Wenn jemand hilft ist es doch gut, ob er es nun aus Selbstbestätigung macht oder nicht. Ausser du wolltest uns mal zum Nachdenken anregen. =)

Die eigentliche Frage ist... Helfe ich mit dem Herzen, oder mit dem Verstand.


melden