Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Weinen als Gefühlsverarbeitung

216 Beiträge, Schlüsselwörter: Gefühle, Trauer, Emotionen
BlackFlame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

09.09.2004 um 21:33
Also erstma finde ich ritzen ist nicht ok, denn selbst wenn die Situation verfahren ist kannst du immer mit jemanden darüber reden und so deine probleme erstma "archivieren" also ordnen und sehen wie man sie lösen kann.

Weinen kann man theoretisch immer und überall auch wenn das manchmal nicht so ganz passt.

Also wer Probleme reden, reden, reden... das hab ich eigentlich auch erst gemerkt als ich verliebt war und mir ein Mädels "Tipps" im Umgang mit Mädels gegeben hat und so kam es das ich "Gezwungen" war zu reden denn Frauen machen das gerne und viel, das soll keine Beleidigung sein sondern eine Feststellung. Also bei Problemen einfach reden das hilft immer.

Gedichte ohne scheinbaren Sinn sind besonders, da man den Sinn erst sieht, wenn man nicht mehr weis wo man ihn findet!!!


melden
Anzeige
the_secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

10.09.2004 um 16:19
Ja aber reden reden reden wird manchen villeicht sogar den meisten Leuten helfen aber mir würde es nie helfen... zumahl ich bezweifle das mein Umfeld mich oder meine Probleme versteht.... deshalb wie gesagt ich lasse mir die Lösung nicht einflösen ich muss selber darauf kommen weil nur ein Mensch selber weiß was für ihn das beste ist.... Ratschläge sind ok aber bis jetzt gab es kaum einen Menschen von dem ich was sinnvolles gelernt gelesen oder sonstwas habe..... jeder Mensch ist da unterschiedlich manchen Leuten mag weinen und reden helfen aber mir hilft es ganz sicher nicht denn es gibt in der ganzen Welt nur einer der mich versteht und das bin ich.

Der Mensch ist gut und gerecht, warum geht es dann der Umwelt schlecht?


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

10.09.2004 um 16:25
wann habt ihr denn zum letzten mal geweint? (ich vor ein paar tagen, hab eine sehr traurige geschichte gelesen und bin leider etwas nah am wasser gebaut, krebs eben ;) )


melden
the_secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

10.09.2004 um 16:34
Ich vor hmmm.... 7 jahren?

Der Mensch ist gut und gerecht, warum geht es dann der Umwelt schlecht?


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

10.09.2004 um 16:37
wow, würde ich mal zum arzt gehen und checken lassen, ob die tränendrüsen überhaupt noch funzen :|


melden
the_secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

10.09.2004 um 16:44
Nö als mir letztens ne fliege ins auge geflogen ist habe ich festgestellt das sie noch ok sind ;)

Der Mensch ist gut und gerecht, warum geht es dann der Umwelt schlecht?


melden
BlackFlame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

10.09.2004 um 16:45
also ich hab vor.... oh weis ich nicht mehr.... warte lass mich überlegen..............................ne weis ich net mehr, glaube aber so ein paar Monate. Dieses Jahr auf jeden Fall.

Gedichte ohne scheinbaren Sinn sind besonders, da man den Sinn erst sieht, wenn man nicht mehr weis wo man ihn findet!!!


melden
BlackFlame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

11.09.2004 um 08:48
Wir haben ja nun festgestellt das Weinen den meisten in irgendeiner Form hilft oder auch nicht.
Aber was mich jetzt noch interressieren würde ist wie es kommt das w
ir ausgerechtnet durch die Augen "weinen" und nicht zu beispiel durch die Haut, wie beim Schwitzen, und wie es kommt das unser Gehirn von Gefühlen zu Tränen kommt?

Gedichte ohne scheinbaren Sinn sind besonders, da man den Sinn erst sieht, wenn man nicht mehr weis wo man ihn findet!!!


melden
sabrina^
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

11.09.2004 um 20:17
@
black
könnte vielleicht sein das die augen am ausdruckstarksten sind.und soviele tränen weint man dann ja doch nicht,das man sie über die haut auscheiden müßte ;) .
nein ich denke ,weil sie bei anderen auch gefühle hervorrufen sollen,deswegen die augen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


melden
BlackFlame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

13.09.2004 um 16:49
naja ist auch egal ich wollte ja nur meinen Senf zum Thema Ritzen abgeben.

Aber ich glaub das kommt auch stark oder besser nur auf die Verhältnisse jeder person an!

Ich sag nur lieber einmal zu viel weinen wenn man kummer hat als einmal zu wenig! Das heist aber nicht dauernd und wegen jedem Mist weinen sondern nur wenn es nötig ist. Doch wann es nötig ist muss jeder selber herausfinden!

Gedichte ohne scheinbaren Sinn sind besonders, da man den Sinn erst sieht, wenn man nicht mehr weis wo man ihn findet!!!


melden
lillith
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

13.09.2004 um 17:13
Weinen ist nicht schlecht! Schlecht ist es nur sich in den Tränen zu verlieren und nicht weiter zu kämpfen gegen das was die Tränen verursacht.

Wenn du Hufgetrappel hörst, denk nicht zuerst an ein Zepra


melden
BlackFlame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

13.09.2004 um 17:44
Ja das hatte secret auch gesagt blos der hatte erst gekämpft und nicht geweint.

Gedichte ohne scheinbaren Sinn sind besonders, da man den Sinn erst sieht, wenn man nicht mehr weis wo man ihn findet!!!


melden
lillith
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

13.09.2004 um 19:43
Ob man beim Kämpfen weint oder nicht ist doch egal, hauptsache man versinkt nicht in der Traurigkeit! Am Weinen ist nichts schlimmes so lange man weiß warum und es nicht nur tut um Mitleid zu erregen, oder Aufmerksamkeit. Man darf sich nur nciht durch die Tränen von der Bahn bringen lassen!

Wenn du Hufgetrappel hörst, denk nicht zuerst an ein Zepra


melden
the_secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

13.09.2004 um 21:49
ISt doch die meine Einstellung... ich halte weinen halt für bedeutungslos.... jedem das seine. Ob es schwach oder richtig war zeigt sich letztendlich nur an einem: Dem Ergebniss.

Der Mensch ist gut und gerecht, warum geht es dann der Umwelt schlecht?


melden
BlackFlame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

14.09.2004 um 07:45
@Lilith
Das sinnlos weinen sinnlos ist erzähl ich schon ewig.

@SECRET
Ja die Einstellung.... manche sind eben etwas "abgehärteter" gegen Gefühle als andere.

Gedichte ohne scheinbaren Sinn sind besonders, da man den Sinn erst sieht, wenn man nicht mehr weis wo man ihn findet!!!


melden
BlackFlame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

02.10.2004 um 16:32
Vor kurzem fiel mir wieder ein gedicht ein:

Tränen kommen wenn wir einsam sind,
Tränen kommen wenn wir traurig sind,
Tränen kommen wenn Gefühle unser Herz erfüllen.

Tränen machen uns zerbrechlich,
Tränen machen uns aggresiv,
Tränen machen uns angreifbar.

Tränen gehören zum Leben wie das Leben selbst,
Tränen zeigen unsere Seele,
wenn sie kommen hat das einen Grund.

Tränen sind wie die Sterne,
alleine sind sie nichts,
erst wenn man weis wie sie entstehen
kann man auch sagen wie viele es werden.

Gedichte ohne scheinbaren Sinn sind besonders, da man den Sinn erst sieht, wenn man nicht mehr weis wo man ihn findet!!!


melden
the_secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

02.10.2004 um 16:51
>>Tränen kommen wenn wir einsam sind, <<

Lol bei mir ist es eigentlich genau das gegenteil ;)


Der Mensch ist gut und gerecht, warum geht es dann der Umwelt schlecht?


melden
BlackFlame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

02.10.2004 um 16:54
naja mir ist das nur so eingefallen. Ich denk mal jeder kann sich mit dem Gedicht auf eine andere Art und weise auseinandersetzen bzw. sich wiedererkennen.
Doch jeder ist beim Thema Weinen anders drauf.

Gedichte ohne scheinbaren Sinn sind besonders, da man den Sinn erst sieht, wenn man nicht mehr weis wo man ihn findet!!!


melden
the_secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

02.10.2004 um 17:11
Ja das stimmt... wichtig ist einzig und allein ob du damit leben kannst... während ich heulsusen als schwächlich bezeichne bezeichnen die mich als verkrampften spießer... es gibt kein richtig oder falsch nur Meinungen.... man sollte alle tolerieren ob du sie magst ist ne andere sache aber das weißt du ja bereits. ;)

Der Mensch ist gut und gerecht, warum geht es dann der Umwelt schlecht?


melden
Anzeige
BlackFlame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weinen als Gefühlsverarbeitung

02.10.2004 um 17:50
Naja ich denke mal das die meisten Leute öffters weinen bzw. sich noch daran errinern wie sie als kleine kinder selber wegen jedem Mist geheul haben.
Jetzt haben sich manche gedacht: "Ich muss nicht wegen jedem Mist weinen."
oder
"Schließlich weint doch jeder."

naja ist halt eine Frage der Auffassung

Gedichte ohne scheinbaren Sinn sind besonders, da man den Sinn erst sieht, wenn man nicht mehr weis wo man ihn findet!!!


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt