weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

363 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Psychologie, Frauen, Gefühle, Männer, Bedürfnisse

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 09:57
@Feingeist

Na, wenn du am Samstag Schluss gemacht hast, drei Tage später schon sagst: "Die Welt geht davon doch nicht unter" und jetzt auch schon wieder n Date hast, dann weiß man natürlich sofort, dass du die andere Dame nicht oder nicht mehr geliebt hast...

Denn wenn eine Beziehung endet und es lag einem noch viel daran oder man hat daran zu knabbern, dann kannste aber ein Date paar Tage später vergessen, weil du dann immer noch verheulte Augen haben wirst.

Mit anderen Worten... die Ex geht dir am Arsch vorbei, deswegen kannst du auch jetzt schon wieder daten. Das hat aber so gar nix mit Männern zu tun, sondern mit dem Umstand, dass du die andere Sache in deinem Innern völlig abgeschlossen hast und dich da einfach nix mehr belastet.

Aber so ist das eben... wenn man derjenige ist, der Schluss gemacht hat, dann fällt einem alles so viel leichter.

Wenn man verlassen wird, dann is da nix mit einem Date zwei Tage später... dann wird getrauert und geheult und man versteht die Welt nicht mehr.

--------------------

@oxbox

Also... sich verständlich ausdrücken ist in meinen Augen etwas anderes.

Ich kann einfach nicht umher, zu sagen, dass du hier etwas schwulstig um den heißen Brei herum redest. Erst dachte ich ja, mit "dienen" meinst du etwas mehr subtiles im Leben zwischen Mann und Frau, etwas mehr metaphorisches, ein dienen im Sinne von "der Frau Respekt zollen", mehr als das gewöhnlich der Fall ist, sie umgarnen und ihr unbedingtes Vertrauen zu schenken, in einem Maße, welches ansonsten in diesem Umfang unüblich bzw. selten anzutreffen ist.

Aber jetzt denke ich leider in die Richtung des "Devoten" und ... ach na, ja... das kriegt dann für mich wieder so etwas gähnenhaftes, langweiliges... das ist so als ob man es nicht mehr hören könnte... und was man an jeder Schmudelecke schon Tausend Mal zu hören bekommen hat.

Es ist einfach nix mehr besonderes, der Frau so zu "dienen"... eine nicht in die erotisch-ästhetisch ausgerichtete Ecke des Dienens der Frau, so, wie ich es oben beschrieben habe, hätte ich als interessant empfunden...


melden
Anzeige

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:02
@moric

Nicht jeder "trauert" auf die gleiche Weise. Wo ist der Sinn sich in so einer Situation heulend zu Hause zu vergraben ... besser macht das auch nichts?


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:05
@slider

Wie, wo ist der Sinn?

Wer hat denn hier von einem Sinn dahinter gesprochen? Wie kommst du darauf?

Das hat doch nichts damit zu tun, dass man einen Sinn hinter dem "heulen" und "trauern" suchen soll oder kann.

Das PASSIERT einfach so... du WIRST traurig und die Tränen kommen von ganz alleine... meinst du, die Leute suchen sich das aus? Oder wollen das?

Wenn du verlassen wirst, und du hast die Sache für dich nicht abgeschlossen oder noch viel schlimmer... du liebst den anderen noch, dann wirst du heulend in der Ecke sitzen. Ob du das willst oder nicht, spielt hier aber so überhaupt keine Rolle...

Sag bloß, du hast das noch nie erlebt?


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:11
@moric

Na Du stellst diese Reaktion das doch als "gottgegeben" hin. Es ist eben NICHT bei allen Menschen so.


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:12
@moric / Feingeist

Sehe ich genauso. Man sollte sich nach einer Beziehung Zeit nehmen, das zu verdauen. Ich mein OK, es ist natürlich auch eineFrage der Zeit, wie lange man zusammen war. Wenn es jetzt nur ein halbes Jahr war oder so, würd ich auch nicht dran sterben.

Im Grunde genommen ist die Herausforderung des Lebens, einen Partner zu finden bei dem man trotzdem noch so gut es geht man selbst sein kann.

Manche brauchen da eben ein paar mehr Anläufe und manche finden den Partner schon im Teeniealter.
Vertrauen spielt da eine Rolle eine sehr große sogar, denn es entscheidet über den weiteren Verlauf der Beziehung.
Aber man wird mir sicher Recht geben, das es auch mit jeder Beziehung schwerer wird, weil man aus jeder Beziehung was mitnimmt. Oftmals leider negatives.

Ehrlicherweise muss ich zugeben, das das mit dem Vertrauen bei mir so eine Sache ist. Mein Ex hat mich betrogen und mein derzeitiger Freund auch schonmal belogen ( für nix).
Er hat auch das eine oder andere Versprechen gebrochen


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:17
@slider
slider schrieb:Na Du stellst diese Reaktion das doch als "gottgegeben" hin. Es ist eben NICHT bei allen Menschen so.
Also... den Menschen musst du mir mal zeigen, der nach einem Verlassen daran nicht zu knabbern hat... ich kenne echt niemanden, der sich wieder mit anderen Damen oder Männern treffen kann, wenn er gerade verlassen wurde und an dem anderen noch hängt... da trauert JEDER...

Nochmal die Frage, ist das bei dir, genau in dem von mir beschriebenen Fall, etwa anders?


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:25
@history_x
history_x schrieb:Ehrlicherweise muss ich zugeben, das das mit dem Vertrauen bei mir so eine Sache ist. Mein Ex hat mich betrogen und mein derzeitiger Freund auch schonmal belogen ( für nix).
Ganz klar, mir der Vorbelastung ist es nicht einfach, wieder zu vertrauen... und bedenkenlos vertrauen geht dann überhaupt nicht mehr, wahrscheinlich nie wieder in diesem Maße...

Meine Freundin ist beispielsweise auch von ihrem (jetzt) Ex-Mann (17 Jahre Ehe) mehr als einmal betrogen worden... dahingehend prägsam und einschneidend war die Erfahrung, das ihr Ex immer heimlich Botschaften übers Handy ausgetauscht hat, regelrechte Liebesbotschaften...

Bis heute hat sie Probleme damit, dass man als Partner mit dem Handy mal rausgeht oder irgendetwas ins Handy eintippt, weil sie sich immer an diese schlimme Zeit zurück erinnert fühlt.

Zum Glück habe ich überhaupt keine Geheimnisse vor ihr und kann deswegen mein Handy auch offen rumliegen lassen... sie hat da auch Vertrauen gefasst, aber sie sagt auch, dieses Unwohlsein bezüglich der Handybenutzung, wie ich sie beschrieben habe, wird sie niemals verlassen.

Was das Lügen angeht (für nix), wie du sagst, das macht wohl jeder Kerl... habe ich auch schon gemacht... mehr so Notlügen... aber dennoch, schön ist das nicht, gebe ich zu. Es ist aber für denjenigen, der lügt, fast noch die größere Belastung, weil das schlechte Gewissen (wenn man den eines hat im Umgang mit Frauen, hat auch nicht jeder) einen schnell in die seelischen Schranken weist.

Ich versuche nicht mehr zu lügen... auch keine Notlügen... finde ich gar nicht so einfach.


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:26
@moric
moric schrieb:da trauert JEDER...
Jawoll, egal aus welchen Grund auch immer ...
Ich kenne/kannte Männer, die einfach nur beleidigt und in ihrem Ego gekränkt und eigentlich stinksauer waren, wie eine Frau denn einen so wunderbaren Kerl wie ihn einfach so vor die Tür setzen konnten und lieber alleine waren, als mit IHM, der Krone der Männlichkeit zusammen zu sein... da gings eigentlich nicht um die Partnerin an sich, sondern eher um den Fakt des Verlassenwerdens.


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:31
@moric
moric schrieb:Nochmal die Frage, ist das bei dir, genau in dem von mir beschriebenen Fall, etwa anders?
Ich weiß nicht.
Ich wurde 1x betrogen. Als das rauskam (bzw. es wurde mir fairerweise zeitnah gebeichtet) war ich eigentlich nicht traurig. In dem Moment hatte ich keine Gefühle mehr für meine Partnerin und daher fiel es mir nicht besonders schwer die Beziehung zu beenden. Wieso sollte ich also irgendetwas nachtrauern ?

Meine zweite Beziehung hat sich einfach mit der Zeit auseinandergelebt und dieser Prozess dauerte so lange, dass es gefühlsmäßig auch keine große Sache mehr war und das Ende der Beziehung dann sehr rational und freundschaftlich ablief (wir haben heute noch ein gutes Verhältnis).

Ich bin halt ein extrem ratinaler Mensch. Da kann ich nix für und ich habs mir auch nicht ausgesucht.


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:31
@Thalassa

So trauern die besonders unsicheren Männer, meiner Meinung nach...

Männer mit fehlendem Selbstbewußtsein zeigen sich gern "besonders hart" und "das kann MIR überaupt nix"...

Gerade weil er glaubt, er wäre ein so wunderbarer Kerl, kann er damit einfach nicht umgehen, dass ER verlassen wurde.. jetzt gerät sein Selbstempfinden in Ungleichgewicht und das egozentrische Weltbild, die Luftschlösser in der hohlen Birne fallen in sich zusammen wie ein unter Feuer stehendes Kartenhaus.


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:35
@slider

Man, wir reden echt aneinander vorbei.

Ich sagte doch, WENN du noch an dem anderen hängst.

Die Fälle, die du jetzt beschrieben hast, sind natürlich etwas ganz anderes.

Ich habe mit einer Dame Schluss gemacht, die mich einfach nicht mehr die Bohne interessiert hat... am nächsten Tag hatte ich schon überhaupt keinen Gedanken mehr an sie verschwendet (wir waren auch nur drei Wochen zusammen). Natürlich trauere ich dann überhaupt nicht. Da gibts ja auch nix -für mich- zu betrauern... die Sache war ne glasklare (wiederum für mich).

Für SIE war die Sache etwas ganz anderes... sie machte mir viele Vorwürfe (wahrscheinlich auch zu Recht), konnte die Welt nicht verstehen und behauptete, ich hätte der Sache überhaupt niemals eine wirkliche Chance gegeben... kann auch alles sein und will ich nicht abstreiten, aber um die Schuldfindung und Ursachensuche geht es hier ja nicht, sonderm um den notwendigen Trauerprozess, wenn man die Sache noch nicht aus dem Kopf und dem Herzen bekommen hat.

Ebenso hab ich mich aber auf den Hosenboden gesetzt, als eine Dame, mit der ich Tausend Sachen unternommen habe... wir waren tanzen, Musik zusammen gemacht, essen gegangen, bestimmt vier Wochen lang jedes WE was tolles unternommen... und nicht einmal im Bett gewesen.. nichts ist gelaufen... und das war auch okay so... wir haben uns wirklich super verstanden.

Dann rief sie mich aus einem 1 wöchigen Urlaub an (sie fährt sehr gerne Motorrad) und sagte mir, dass sie mich sehr, sehr toll findet, und unheimlich viel Spaß mit mir hat und hatte, aber sie würde mich in ihrem Urlaub nicht so vermissen, wie man einen Partner vermissen würde... und deshalb würde über eine mögliche Freundschaft hinaus nix passieren...

Tja, da hab ich aber blöd aus der Wäsche geguckt... und bis heute beschäftigt mich das... warum wohl, weil ICH einen vor den Bug geknallt bekommen habe. Natürlich wollte ich mehr von ihr... na ja, ich habe auf eine "mögliche" Freundschaft dankend verzichtet.


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:40
@moric
moric schrieb:sonderm um den notwendigen Trauerprozess, wenn man die Sache noch nicht aus dem Kopf und dem Herzen bekommen hat.
Ja, und genau darum gehts es. Ich persönlich sehe das einfach aus persönlicher Erfahrung als einen Prozess den man selbst beeinflussen kann und dem man keinesfalls willenlos unterworfen ist. Das mag nicht für jeden gelten aber DU hast ja behauptet es wäre NIEMANDEN möglich.


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:43
@moric

Ja dann kannst Du dir ja vorstellen wie es mir geht.Schon alleine wenn er sagt, ich geh raus schrillen alle alarmglocken.Denn ich gehe immer wieder davon aus, das er 2 tage wegbleibt wo er mir mittlerweile schon 3x versprochen hat es nicht mehr zu machen.

Ich hab auch mal aus reiner Neugier gefragt warum er das macht, er sagt er weiß es selber nicht. Er trinkt dann seine Bierchen und vergisst die Zeit.
Oftmals und das hab ich auch gesagt, wird ihm mit wachsenden Pegel auch alles egal.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht so ganz ob das eine Zukunft haben wird, denn dieses Verhalten zeigt mir das auf ihn kein Verlass ist und ich brauch jemanden auf den ich mich verlassen kann.

Dieses Gefühl deiner freundin kenne ich.Es ist eine Qual.Man will es eigentlich selber nicht, aber dann erwischt man sich selber dabei wie man sich die wildesten Gedanken macht und ich sag mal wenn man beim telefonieren rausgeht, denkt man selber vielleicht, weil es einfach ruhiger ist, aber sie wird denken, er hat was zu verheimlichen.

Ich hab nu beschlossen, ihn rauszuschmeißen, sollte das noch einmal vorkommen.
Denn ich hab es 3x durchgehen lassen und d<as reicht, denk ich.
Wenn er es dennoch machen will/ muss, dann kann ihm unsere Beziehung nicht so wichtig sein, als das sie dann noch eine Zukunft hätt.
Abgesehen davon, würde ich es wieder durchgehen lassen, wird er es nie ändern, weil er denkt ich lass es immer mit mir machen


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:43
@slider

Na gut, lassen wir das...

Dann sage ich eben mal wieder, dass man nur für sich selbst sprechen kann, man darf nicht pauschalisieren, man darf nicht für andere sprechen... blablabla


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:49
@history_x

Redet ihr denn nicht darüber?
Wenn er dir immer und immer wieder bewußt weh tut (er weiß ja wohl, daß er dir damit weh tut, oder? ) , dann ist das ein Zeichen dafür - zumindest aus meiner Sicht - daß er weder Respekt, noch wirklich Achtung vor dir und deinen Gefühlen hat ...
Dann lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende !


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 10:49
@history_x

Uff... au weia... du steckst da aber in einer wirklich schwierigen Situation... möchte nicht in deiner momentanen Haut stecken... aber auch in seiner nicht.

Er weiß wahrscheinlich gar nicht, in welche prekäre Lage er sich da gebracht hat.

Für mich hört sich besonders das hier:
history_x schrieb:...wird ihm mit wachsenden Pegel auch alles egal
... stark nach Desillusion in Beziehungen an... er wurde wahrscheinlich selber oft enttäuscht und denkt sich nun, er müsse nichts mehr so eng sehen und mehr auf sich als auf andere achten... soweit so gut, jedoch nicht, wenn er eigentlich spüren sollte, wenn er da zu weit geht.

Was aber ist denn dieser "wachsende Pegel" wirklich genau?


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 11:17
@moric
Wenn er rausgeht, dann meist 2 tage. weil er nciht aufhören kann zu saufen...

Im Mai war isser Samstag auf einem geburtstag als ich iohn sonntag nachmittag angerufen habe, sagte er er kann nicht nach hause kommen, weil er zu betrunken ist und er kam erst montag nach der arbeit ( er war in einer anderen stadt)

Dann jetzt vor 2 wochen, er war auf einer feuerwehrparty und wollte danach einfach noch ein bier trinken und kam am nächsten tag erst um 20 vor 16 uhr nach hause, aber auch nur weil er um 18 uhr arbeiten musste.
Nach eigenen Angabe, wäre er wahrscheinlich sonst auch wieder 2 Tage weggeblieben...

Ich Dorftrottel hätte ihn da schon rausschmeißen sollen.

Er sagt er liebt mich und kann sich auch eine zukunft mit mir vorstellen , aber reden ist nicht siene stärke und naja wenner säuft wird ihm halt alles egal.


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 11:42
@history_x

Tja... das mit dem Trinken ist so ne Sache...

Da muss man sich als Partner eigentlich grundsätzlich fragen, ob man damit klar kommen kann und wird (auf Dauer sehr, sehr schwierig).

Meines Erachtens können DAS die wenigsten Menschen.

Der Genuss von Alkohol ist an sich überhaupt kein Problem... wenn aber der Alk-Konsum zu viel wird und sich dadurch (wie es ja hier der Fall ist) Probleme in der Partnerschaft ergeben, ist ohne eine Veränderung oder Einschränkung des Konsums wohl nicht mehr viel zu machen.

Aber was machen kann man immer... ich finde auch nicht, dass du dir große Vorwürfe machen solltest, weil du ihn noch nicht "rausgeschmissen" hast.

Es liegt doch in der Natur der Sache, sich das erst Mal eine Weile anzuschauen, bevor man eine so schwerwiegende Entscheidung überhaupt treffen kann.

Und ich finde, es ist auch jetzt noch genug Zeit, etwas zu unternehmen... du musst ihm einfach sagen, dass du, wie er, dir eine Zukunft vorstellen kannst, aber nicht mit dem Alkohol in diesem übermäßigen Maß als Rattenschwanz anhängend.

Alkohol selber, wie gesagt, ist kein Problem, aber er schiebt ja alle Verfehlungen darauf... und das geht schon, wenn man Single ist, aber in einer Beziehung geht's, meiner Meinung nach, nicht.


melden

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 11:58
@moric
genauso sehe ich das auch.Ich hab ihm dasbeim letzten (eigentlich dritten Mal) gesagt, das ich mir das nicht mehr anschau und entweder will er mit mir zusammen sein und lässt es sein. Es spricht ja nichts dagegen das er rausgeht, aber 2 Tage muss einfach nicht sein.

wenn er es nicht sein lassen kann muss er eben mit der Konsequenz leben , das wir getrennt sind. denn ich führe nicht mit jemanden eine Bziehung in der ich mir selber schade.


melden
Anzeige

Was Männer wirklich wollen (und Frauen nicht verstehen)

10.11.2010 um 12:49
@history_x

Gebe dir in allen Punkten Recht.
history_x schrieb:...dagegen das er rausgeht, aber 2 Tage muss einfach nicht sein
Jedoch... finde ich das allerdings nicht schlimm, auch wenn er mal 2 Tage weg ist. Ich finde schon, dass man sowas machen kann, wenn man es vorher -rechtzeitig- ankündigt und sicher ist, dass die Partnerin nicht mit will.

Beispielsweise melde ich mich meist für ein ganzes Wochenende ab, wenn die alljährliche Spielemesse in Essen statt findet, dann will ich in die andere Welt auch abtauchen können (ich bin halt ein Computer- und Brettspiele-Freak).


melden
151 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden