weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alkohol und Minderjährige

306 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol

Alkohol und Minderjährige

24.11.2010 um 21:46
@Feingeist
hast du denn schon kinder bei denen derartige themen anstehen? ;)


melden
Anzeige

Alkohol und Minderjährige

24.11.2010 um 21:48
@Elli84


ähm ja also.......jo hast recht könnte bald schnee geben :D
nein habe ich nicht aber wenn es mal soweit kommen sollte werde ich schon dahinter sein das kannste mir glauben.


melden

Alkohol und Minderjährige

24.11.2010 um 21:52
@Feingeist
das werde ich auch, ganz sicher. ich denke aber dass man nicht nur verbote aufstellen, sondern die kinder aufklären muss. das ist wichtig, dass sie es verstehen. sonst ist der reiz des verbotenen wieder größer, von der neugier ganz zu schweigen. aber weißt du, meine eltern haben auch einen tollen job gemacht und das hat nichts genützt- es liegt eben nicht nur bei den eltern ^^


melden

Alkohol und Minderjährige

24.11.2010 um 21:54
@Elli84


kopf hoch. wenn se einmal richtig gekotzt haben is erst mal ne zeit lang ruhe :D


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol und Minderjährige

01.12.2010 um 17:49
ich persönlich bin der meinung dass es gut is dass es gesetze gibt gegen alkohol für minderjährige.. und man sollte die bestimmungen auch verschwerfen.. wär eindeutig besser so.

erst vor kurzen hab ich in ner bar mitgekommen wie ein echt jung aussehender junge nach wodka gefragt hat. die barfrau hat gefragt wie alt er sei.. er wollte es nicht sagen, hats dann aber doch, ;) sie hat ihm nichts gegeben, was ich sehr gut finde. er meinte zwar er sei 17 hat aber beim besten willen nicht so augesehen.

ich wurde auch schon im geschäft von 2 jungen angesprochen ob ich für sie alkohol kaufe.. hab natürlich abgelehnt.. ich will beim besten willen doch nicht dafür verantwortlich sein wenn 11 jährige (älter waren die sicher nicht) als alkoholleichen enden.

.. aber wenn ich in so manches lokal gehe, und dort herscht quasi "kindergarten" und alle sind stockbesoffen, find ich dass echt mies. es gibt schlielich noch mehr im leben als nur saufen.. man kann auch nüchtern spass haben.


melden

Alkohol und Minderjährige

01.12.2010 um 20:09
Mit den Gesetzen ist doch schnick-schnack.

Dann wird sich eben heimlich besoffen. Da nützt das schönste Gesetz nix.

Von mir aus können die Kirsche zuziehen. Ob die jetzt mit 16 anfagen zu saufen oder dann mit 18. Die paar Jährchen machen den Kohl auch nicht fett.


melden

Alkohol und Minderjährige

01.12.2010 um 22:58
Es gibt auch gar nicht so wenige Jugendliche, die nicht nur aus Angeberei oder Gruppenzwang am Wochenende öfters oder jede Woche (das ist schon SEHR kritisch), sondern auch ihre Pubertätsprobleme und seelische Schmerzen schon gelegentlich oder regelmäßig mit Drogen (Alkohol oder etc) stillen. Nur sind die weniger sichtbar.


melden
Wolfsrocker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol und Minderjährige

01.12.2010 um 23:56
Habe mit 11 Jahren meinen ersten Vollrausch gehabt und das leider auch Konsequent die nächsten Jahre durchgezogen. Bei meinem damaligen Umfeld ging es immer nur um Härte. Kann mich an die 90ér Jahre eigentlich überhaupt nicht mehr erinnern. Habe mit 30 beschlossen das ich jetzt genug "Party" hatte und trink jetzt "nur noch" 1 mal die Woche in Maßen.
Bin jetzt 36

Kinder (und dazu zählen auch 16 jährige), sollten erstmal verstehen was Alkohol bewirkt und das Sucht nicht "plötzlich" da ist. Es ist ein äusserst schleichender Prozess!

Das schlimmste aber ist, das der Weg nach unten immer der leichteste ist. Man findet immer jemanden zum saufen und je länger man es macht, desto weniger Leute findet man , die es Aufrichtig mit einem meinen.

Schau dir nur mal an, auf welchem Platz Alkohol in der Drogenliste steht.....PLATZ 5

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/news/alkohol_aid_51703.html

Auch wenn man mit 18 nicht immer schon Erwachsen ist, sollte man seinem Körper wenigstens die Chance geben sich voll zu entwickeln......kaputt macht man ihn noch früh genug


melden

Alkohol und Minderjährige

02.12.2010 um 08:44
@kamekaze

Je früher ich anfange zu saufen, desto eher habe ich mir Grips und Gesundheit ruiniert. Diese banale Faustregel, seit Jahrhunderten bekannt, entspricht noch immer dem aktuellen Stand der Suchtforschung, der Medizin, der Neurowissenschaften.

Die Grundsteine für eine solide AlkoholikerInnen-Karriere werden meist schon früh gelegt. Vorbild sind die Eltern, sie sind es meist auch, die ihre Kinder "anfixen": Ach, lass' den Kleinen, die Kleine doch mal nippen. Den ersten Vollrausch haben die meisten Jugendlichen, mit familiärer Rückendeckung immer noch anlässlich ritueller "Erwachsenenwerdungs-Feste" wie Konfirmation oder Jugendweihe.

Wer keinen Bock auf Abhängigkeit, weder von Menschen noch von Substanzen hat, lässt die Finger so lange wie möglich von dem Zeug.

Das gilt übrigens sinngemäss auch für alle anderen psychoaktiven oder abhängigkeitsbildenden Substanzen, von der Zigarette bis zum illegalisierten Droge.


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol und Minderjährige

02.12.2010 um 08:49
Ich hatte mit 13 nen komischen Vorfall.
Ich bin nicht zur Schule sondern zu Freunden, die haben gekifft, ich hab dankend abgelehnt.
Ich hab 2 Flaschen Weinbrand getrunken, übern Vormittag.

Dann bin ich müde geworden und war für die nächsten 4 Stunden stoned. Ich hab alles mitbekommen und gesehn, konnte mich aber nicht bewegen. Ich hab nur noch gemerkt, wie die Leute rotiert sind und mir Vitamin-Brausegetränke gebracht haben und versucht haben mir irgendwie zu trinken zu geben. Ich konnte nichtmal nen Finger bewegen.

Die haben mich dann ins Krankenhaus gebracht.
Fazit: Kein Alkohol im Blut, winzige Spuren von THC (vom Passivrauchen?), sonst nix auffälliges.

Kein Alkohol nach 2 Flaschen Weinbrand? 4 Stunden später?

Woher kam dann das stoned-sein? -.-


melden

Alkohol und Minderjährige

02.12.2010 um 09:02
@belphega


Spricht nicht gerade für die Qualität des untersuchenden Labors.

1,4 Liter (zwei Flaschen á 0,7) Weinbrand mit 38-40 Vol% sollte eigentlich bei einem 13-jährigen Mädchen von vielleicht 40 Kilo Körpergewicht für eine solide bis letale Alkoholvergiftung ausreichen.

http://www.onmeda.de/selbsttests/promille_rechner.html


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol und Minderjährige

02.12.2010 um 09:24
@Doors
Das war ja das seltsame an der Sache.
Ich hab denen im Krankenhaus sogar gesagt (als ich wieder bei Bewusstsein war) dass ich viel Alkohol getrunken hab und das nicht sein kann. Die habn mich aber eher belächelt -.-

Das bewegt mich bis heute. Obwohls schon ne ganze Weile her ist.


melden

Alkohol und Minderjährige

02.12.2010 um 10:43
Mhh ich bin auch der Meinung das die Gesetzte so wie sie sind bleiben sollten.
Ich kann allerdings aus eigener Erfahrung sagen das wenn ein Kind was will, die beste Erziehung und jedes Gesetz nichtzs dran ändern kann.

Zu meiner Geschichte:
Ich und 2 Kumpels haben früher aufem Dorf gewohnt und waren halt beste Freunde. Vorweg kann ich sagen das wir alle 3 sehr gut erzogen wurden und es Keinesfalls an den Eltern liegt( alle Eltern haben sich auch nie Besoffen alle nur ab und an mal ein Wein etc). Mein Vater sagt bis heute das er nie wirklich betrunken war.

Naja aber wenn man jung ist will man es wissen und ALLES ausprobieren so ging es uns zumindest. Wir kannten iwann durch Zufall den Dorfalki und naja dort gab es Bier wein zigarretten und Pronos on mas. Dort haben wir viel Zeit verbracht und uns so mit 11-12 das erste mal Besoffen.
Der eine Kumpel hatte mit 11 er war 1 jahr jünger als ich und der andere seine erste Alkvergiftung.(Der Grund war antibiotika was er 1woche vorher genommen hatte und wir nicht wussten was es für auswirkungen hatt)
Wir haben dort etwa 2 jahre oder so abgehangen. Bis zu der Alkvergiftung dann haben unsere Eltern mitbekommen was da abging und wollten dann auch mal mit ihm reden, und krasser weiße ist er 1-2 wochen danach gestorben dann war das Thema vorbei.

Gekifft haben wir auch ziemlich früh so mit 13-14 das erste mal. tun es auch heute noch, haben es aber nie wirklich übertrieben.
Im weiteren Verlauf halt viele Partys mit saufen und kiffen.

Jetzt sind wir alle 19 und 20 und ich kann rückblickend sagen wir haben sehr früh sehr extrem angefangen. Gesetz sowie Eltern konnten nichts machen (trotz Top Erziehung) aber glücklicherweiße gehts uns allen sehr gut. Jeder von uns raucht immernoch seine tüten und säuft auch gerne mal auf ner party aber nen Absturz hatte keiner so wirklich. Meine beiden Kumpels haben ihre ausbildung fertig und ich bin am studieren und wir sind alle ganz normal sozusagen.

Ich wollte nur sagen das es zwar gut ist wie es ist aber wenn Kids was wollen dann kann man sie nicht daran hindern ausser man sperrt sie 24/7 ein. Da Hift die beste Erziehung nix und kein Gesetz der Welt. Mit den Gesetzen ist es ja auch so das sie viel eher einen Reiz auslösen weil es verobten ist war bei uns ja auch so.

Naja und auch wenn man es früh hart treibt muss es nicht schlimm enden. aber das ist immer anderst


melden

Alkohol und Minderjährige

02.12.2010 um 11:30
als teeni gehört verbotenes irgendwie dazu


melden

Alkohol und Minderjährige

02.12.2010 um 13:04
kamekaze schrieb:Ich wollte das Thema Alkohol und Minderjährige ansprechen....
ab wieviel jahren sollte ein Kind von 13 bis 17 Jahren Alkkohl drinken und wenn was für alkohl??
schreibt hier eure meinung ich bin gespannt darauf....
Meiner Meinung nach garnicht, weil man sich in dem Alter dessen Konsequenzen wohl kaum bewusst ist.( sieht man ja in den Medien genug, sry is nun mal meine Infoquelle)

Andererseits, geb ich@andreasko voll recht, wer tut nicht gern verbotenes und gerade in dem Alter??

Würde man es untersagen und bestrafen, wäre die Sauf-Komapatienten halt nur älter


melden

Alkohol und Minderjährige

02.12.2010 um 13:20
history_x schrieb:Würde man es untersagen und bestrafen, wäre die Sauf-Komapatienten halt nur älter
eiegntlich sollten das die eltern machen,es gibt auch gesetze dafür..jedoch werden die nicht angewendet bzw den Eltern juckt es nicht weil se selber saufen oder mit der jugend überfordert sind...


melden

Alkohol und Minderjährige

02.12.2010 um 13:20
Fazit:weitermachen wie bisher bis endlich harter alkohol in supermärkten verboten wird...so wie in Holland


melden

Alkohol und Minderjährige

02.12.2010 um 13:28
Wenn ein Kind Saufen will dann kann man es nicht daran hindern wie auch.
da hilft die beste erziehung nix ausser man sperrt das kind24/7 ein.
Also man fährt es zur schule begleitet es in die klasse und holt es direkt von der schule wieder ab sperrt es zuhause ein bis man am nächsten tag wieder mit dem kind zur schule fährt. Selbst dann kann es auch noch in der Pause in der Schule abhauen. und das ist alles andere als eine gute Erziehung wäre aber die einzigste Möglichkeit ein Kind daran zu hindern.
Da spreche ich aus eigener Erfahrung


melden

Alkohol und Minderjährige

02.12.2010 um 13:45
@kamekaze

Alkohol sollte ab 16 möglich sein zu kaufen und zu trinken.
Ausnahmen bestätigen die Regel!
Denn zu meiner Jugendweihe mit 14, habe ich auch Alkohol getrunken.

Ich bin 23


melden
Anzeige

Alkohol und Minderjährige

03.12.2010 um 10:17
@Doors
Doors schrieb:Je früher ich anfange zu saufen, desto eher habe ich mir Grips und Gesundheit ruiniert. Diese banale Faustregel, seit Jahrhunderten bekannt, entspricht noch immer dem aktuellen Stand der Suchtforschung, der Medizin, der Neurowissenschaften.
Dann könnte ich dir hier mal erzählen, wie viele Mediziner ich kenne, die sich halb tot saufen... sind leider mehr, als mir lieb ist.

Ich selber trinke gerne, aber nicht viel... Alkohol sollte ne Art von Genuss sein, es von vornherein zu verteufeln, ist einfach Unfug!

Aber ich glaube auch nicht, dass 14jährige schon in der Lage sind, verantwortungsvoll, wie hier gesagt wird, mit Alkohol umzugehen... dafür ist man einfach noch nicht in seiner Persönlichkeit gefestigt genug, um auch mal "NEIN" zu sagen, wenn da eine bestimmte Gruppendynamik dich mit aller Wucht überfällt.

"Hey, komm' schon, jetz' trink' schon, oder bist du n Muttersöhnchen, hm?"

Auch Jugendliche, die vielleicht überhaupt keine Lust drauf haben, den Jack Daniels zu probieren, machen dann wahrscheinlich trotzdem mit. Wer will schon ausgeschlossen werden? In dem Alter sind die Nein-Sager wohl eher die Ausnahme. Oder vielleicht auch nicht? Kann ich nicht genau sagen.

Als ich Jugendlicher war, habe ich mitgetrunken, meistens Wein und auch nicht viel davon, aber das gerne... ich hab' mich zum Alkohol immer zu Genuss-Zwecken sehr hingezogen gefühlt. Hab' ja nicht umsonst ne Riesenbar zu Hause stehen ;-) (Mit anderen Worten: Ist ein Hobby von mir).

Bin trotzdem kein Säufer, und nu?

Man kann da einfach nicht alle über einen Kamm scheren, die meisten trinken einfach ganz normal, ohne das gesundheitliche Schäden da eine Rolle spielen würden... aber es gibt leider auch ne Menge andere, die sich das Leben damit ruinieren... sind gar nicht so wenige in Deutschland. LEIDER....


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden