weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

700 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 16:41
@Ur
Überhaupt keine Wahrheit,ausser der Erkenntnis das Wahrheit eine Illusion ist,ein Standpunkt mit mitunter extrem beschränkten Radius und einem extrem niedrig stehendem Ereignishorizont.
Ich übe mich in der Praxis die Dinge zu sehen wie sie sind,nicht wie sie zu sein scheinen oder wie ich sie gerne hätte


melden
Anzeige

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 16:43
@Warhead

für mich ist ausschlaggebend wie süchtig eine Substanz macht und ob man Menschen
eben davor schützen sollte

da nützt es auch nichts zu sagen, dass in einigen Städten z.b. Fixerstuben existieren
wo es Menschen ermöglicht wird unter Aufsicht und ohne Stigmatisierung ihre Dosis
zu konsumieren..

mich würde eher interessieren wie viele von den Abhängigen dort der Meinung sind
so ist alles OK - sie wollen auch gar nicht mehr ohne..

das ist m.M.n. der springende Punkt - wenn Menschen nicht mehr ohne können und
es aber wollen - dann sind diese Opfer - die nicht sein müssen..
wie man es schafft nicht so zu enden diese Erklärung bist du noch immer schuldig

sicher gibt es auch Opfer wegen Alkohol
es gibt auch Opfer auf der Autobahn
kein Grund eine zusätzliche gefährliche Spur einzuführen auf der man mit mindestens
150km/h fährt...


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 16:49
@RayWonders
Gibts Fixerstuben für Spielsüchtige,Sexsüchtige,Konsumsüchtige,Workaholics,Kontrollsüchtige usw??
Die Substanz die den einen anflasht geht dem anderen am Arsch vorbei...das liegt an den unterschiedlichen Metabolismen der Menschen


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 16:51
@Warhead
Warhead schrieb:das liegt an den unterschiedlichen Metabolismen der Menschen
so stelle ich mir das als Laie vor..
Warhead schrieb:Die Substanz die den einen anflasht geht dem anderen am Arsch vorbei.
und ebenso geht es dir am Arsch vorbei dass es den anderen hoffnungslos süchtig macht
wenn es denn dann mal legalisiert ist - und dich nicht?

wie soll man den Menschen vor dem ersten Konsum versichern dass sie ebend nicht diese
'Art Metabolismus' in sich tragen?


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 16:54
@Warhead
Warhead schrieb:Überhaupt keine Wahrheit,ausser der Erkenntnis das Wahrheit eine Illusion ist,ein Standpunkt mit mitunter extrem beschränkten Radius und einem extrem niedrig stehendem Ereignishorizont.
Ich übe mich in der Praxis die Dinge zu sehen wie sie sind,nicht wie sie zu sein scheinen oder wie ich sie gerne hätte
Also eine Erkenntnis die man auch ohne dergleichen Drogen erfahren kann. Was gewinnt man durch die Einnahme wirklich, was verliert man?


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 16:56
@Ur
Ur schrieb:Was gewinnt man durch die Einnahme wirklich, was verliert man?
ein gutes Beispiel was man verlieren kann sieht man schon am Konsum von Tabakwaren
-> früh morgens halb sechs auf die Bahn warten und das Gefühl haben eine rauchen zu
müssen - das ist die wahre Freiheit :/


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 16:59
RayWonders schrieb:und ebenso geht es dir am Arsch vorbei dass es den anderen hoffnungslos süchtig macht
wenn es denn dann mal legalisiert ist
etwas macht suechtig oder auch nicht, voellig unabhanegig davon ob es legal ist oder nicht. was willst Du bezwecken mit solch sinnfreien fragen?


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:02
RayWonders schrieb:wie soll man den Menschen vor dem ersten Konsum versichern dass sie ebend nicht diese
'Art Metabolismus' in sich tragen?
wozu sollte das getan werden? abgesehen idavon st der (genannte) metabolismus wohl nur ein faktor...

wenn ich etwas _mache_ und es ist negativ(fuer mich) dann tue ich es nicht noch einmal.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:04
@neoschamane
neoschamane schrieb:was willst Du bezwecken mit solch sinnfreien fragen?
warhead beschrieb seine persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse und dass er und viele
andere ohne Probleme mit dem Konsum von Drogen leben können
gleichzeitig sagt er, dass Drogen bei jedem anders wirken und sich auswirken bzgl. des
Suchtfaktors - er meint andere könnten wirklich süchtig werden wenn auch er und andere
nicht
dann fordert er die Legalisierung und Drogenmündigkeit ohne zu erläutern wie man diese
erreicht

also geht man Gefahr ebend diese mit der anderen Art Metabolismus als Opfer in Kauf zu
nehmen - für diejenigen die darauf und mit Konsum in Maßen klar kommen?


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:05
Ur schrieb:Also eine Erkenntnis die man auch ohne dergleichen Drogen erfahren kann. Was gewinnt man durch die Einnahme wirklich, was verliert man?
es gibt verschiedenste wege und moeglichkeiten erkenntnis (wissen) zu erlangen, eine[r] davon ist die direkte erfahrung mit all ihren vor und nachteilen.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:06
@neoschamane
neoschamane schrieb:wenn ich etwas _mache_ und es ist negativ(fuer mich) dann tue ich es nicht noch einmal.
und deswegen gibt es keine Alkoholabhängigen, weil alle diejenigen die schon mal über
der Kloschüssel hingen das nie wieder gemacht haben?


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:06
@neoschamane
Also ist eine Erfahrung ohne Drogen nicht direkter als eine mit?


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:07
@RayWonders
Erstmal gibt es keine Droge die beim ersten Gebrauch süchtig macht,ist ärgerlich,eine Hiobsbotschaft für die Drogenapokalyptiker und ihre Adepten.
Drogen sollte man so gegenübertreten wie es auch die ersten Menschen taten die Tiere beobachteten die Psylos und Fliegenpilze,Trichterwinde und Engelstrompete mümmelten.So wie die ersten Menschen die den Part des Psychonauten gaben und den Tieren folgten...Try and Error,und mit Achtsamkeit

@Ur
Wenn du in Die Pinakothek,die Nationalgalerie,ins Reiiksmuuseum,die Moma oder die Eremitage gehst,dann siehst du es.
Wenn du in die Nationalbibliotheken gehst dann hörst du es,wenn du die Konzertsääle,Opern und Philharmonien besuchst,dann hörst du es


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:07
RayWonders schrieb:also geht man Gefahr ebend diese mit der anderen Art Metabolismus als Opfer in Kauf zu
nehmen - für diejenigen die darauf und mit Konsum in Maßen klar kommen?
das leben ist grundsaetzlich "gefaehrlich";)

kinder/jugendliche usw. muss man schuetzen(eltern z.b.:), aber erwachsenen mit stabiler persoenlichkeit und keinen anderen kontraindikationen sollte es frei stehen zu tun und zu lassen was sie wollen und moechten in bezug auf das thema(drogen)


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:09
@Warhead
Warhead schrieb:Erstmal gibt es keine Droge die beim ersten Gebrauch süchtig macht,
ist ärgerlich,eine Hiobsbotschaft für die Drogenapokalyptiker und ihre Adepten.
wo liegt die Grenze?
erfindet man dann irgendwann ein Gerät (dass vielleicht mein Blut testet?) und mir
dann als Ergebnis sagt dass der nächste Konsum dann ausschlaggebend sein wird
und ich in einer Sucht versacke und ich es nicht noch mal tun soll?


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:09
@Warhead
Alles Dinge, die man auch ohne Drogen, erschaffen oder genießen kann. Das gibt trotzdem keine wirkliche Antwort darauf, was man gewinnt und verliert.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:10
Ur schrieb:Also ist eine Erfahrung ohne Drogen nicht direkter als eine mit?
ich haette nie wirklich erfahren was und wie synaesthetiker ihre umwelt erleben wenn ich nicht selbst(droge) diese erfahrung gemacht haette(nur als ein bsp.)

darueber zu lesen und so zu "erfahren" wie manche menschen wahrnehmen(koennen) ist etwas anderes als es unmittelbar zu "erfahren/erleben"


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:13
@neoschamane
Dann liegt es an einer beschränkten Vorstellungskraft, die dir mithilfe von Drogen gestärkt wurde. Die hättest du auch ohne Drogen erfahren können durch die eigene Vorstellungskraft, wenn du sie trainiert oder ihr Zeit gegeben hättest. Ist eine Erfahrung bei dir direkter, umso intensiver sie ist?


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:15
RayWonders schrieb:wo liegt die Grenze?
erfindet man dann irgendwann ein Gerät (dass vielleicht mein Blut testet?) und mir
dann als Ergebnis sagt dass der nächste Konsum dann ausschlaggebend sein wird
und ich in einer Sucht versacke und ich es nicht noch mal tun soll?
das "messgeraet" bist du selbst, soviel selbst kenntnis und theoretisches wissen sollle man schon haben wenn man sich in diese richtung aufmacht.

es ist sicher nicht eine richtung in die du gehen solltest, fuer dich waere das fatal!


melden
Anzeige

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

03.12.2016 um 17:16
Ur schrieb:Dann liegt es an einer beschränkten Vorstellungskraft, die dir mithilfe von Drogen gestärkt wurde.
absolute zustimmung, die erfahrungen mit psychedlika haben meine "beschraenkte" vorstellungskraft enorm erweitert;)


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dein Herz!74 Beiträge
Anzeigen ausblenden