Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mit dem Rauchen aufhören

681 Beiträge, Schlüsselwörter: Rauchen, Krebs, Erfahrungen, Entzug, Aufhören, Methoden, Gesundheitsrisiko

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 02:53
@collectivist
Hustenanfälle am Morgen, schwierigere Verläufe bei Erkrankungen der Atemwege, zuletzt Kurzatmigkeit z.B. beim Treppensteigen. Und das ständige Schielen nach einer Gelegenheit für eine Zigarettenpause. ;)


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 02:57
@magaziner
Das ist übel!! Verdammtes Nikotin! In deinem Fall ist es wohl der Teer gewesen!


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 08:09
@magaziner
magaziner schrieb: Das war eine Botschaft, die sich festsetzte, jedoch nicht unmittelbar eine Entscheidung Kontra-Rauchen herbeiführte.
Die Botschaft ist deutlich, sowas prägt sich ein. Was hat denn bei dir die Entscheidung ausgelöst?

Ich halte nichts davon, Personengruppen anzufeinden, insbesondere dann, wenn ich ihnen selbst einmal angehört habe. Zugeben muss ich, dass ich in der ersten Zeit nach dem Aufhören extrem allergisch auf den Geruch von Zigarettenrauch reagiert habe. Ich konnte es nicht mehr ertragen.
Auch heute noch ist es mir sogar im Freien unangenehm, wenn ein Raucher zu dicht vor mir her läuft ;)
Leben und leben lassen und ich habe es weitgehend in der Hand, Zigarettenrauch auszuweichen.
magaziner schrieb:Es benötigt wohl einige Versuche, eine gewisse Reife im Kopf und absolute Konsequenz.
Bei mir war es nur dieser eine Versuch, aber der hatte es in sich. Mit der Reife und der absoluten Konsequenz gebe ich dir 100%ig recht. Es ist eine Überzeugung, die wachsen muss.

Mir hat es geholfen, mir genau die Situationen im Kopf vorszustellen, in denen ich immer geraucht hatte, damit ich gerade diesen Versuchungen überhaupt begegnen konnte. Sie konnten mich auf diese Weise nicht überrumpeln.


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 11:31
Ich kann (zum Glück) nicht aus eigener Erfahrung berichten, aber mein Stiefvater hatte vor ein paar Monaten aufgehört, weil 1.) gerade nicht so viel Geld da war und 2.) es zu umständlich gewesen wäre, zur Bank und zum Laden zu rennen. ;) Vereinfacht ausgedrückt. Muss ihn bei Gelegenheit mal fragen, ob der Erfolg noch anhält. Obwohl (oder gerade weil?) ich Nichtraucher bin, beeindruckt mich so was immer, so von jetzt auf gleich.


melden
Driscoll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 11:56
Also ich hab vor knapp 3 Wochen das Rauchen aufgehört.

Gab nie ne feste anzahl an kippen, die ich am tag gebraucht hab.
Manchmal fast ne ganze schachtel (wenn ich aufm bau war). aber manchmal auch nur 3 oder 4 kippen am tag.

hab auch einfach so augehört. von dem einen auf den anderen tag, weil mirs einfach nicht mehr geschmeckt hat. ich hab zwar ab und zu nach dem mittagsessen noch verlangen, wenn ich mir den magen richtig vollgeschlagen habe.
oder auch wenn ich extremen stress habe.
aber in manchen momenten denk ich auch: so heute haste viel geschafft, hättest dir eigl ne zigarette verdient.
aber ich will diesmal wirklich versuchen, für immer aufzuhören.
hab schon paar mal aufgehört und dann doch wieder nach 2 wochen angefangen, meist wegen extremen stress oder auch einmal wegen enttäuschung in der liebe^^


als ich so richtig angefangen habe zu rauchen (das war mit 17), hab ich die dinger einfach reingezüllt wie so ein kompressor.

also, mein tipp an alle raucher: "wenn ihr echt nicht auf die kippen verzichten könnt, dann probiert mal folgendes aus:

Versucht während der Arbeit keine zu rauchen (wenn ihrs echt nicht ohne aushaltet, höchstens eine; aber im idealfall garkeine während der arbeit). Erst wenn ihr von der arbeit kommt, und alle sachen die ihr noch zu hause zu machen habt, erledigt habt, DANN setzt euch hin und zündet euch eine zigarette an. Und jetzt kommt der springende Punkt: RAUCHT LANGSAM & GENIEßT!!!
Und mit langsam meine ich, 8 - 10 Minuten für die eine Kippe. Zieht des ding net wie ein hochleistungskompressor rein, sodass ihr schon nach ner minute fertig seid, sondern lasst euch zeit und genießt. denn nur so lernt man, die zigaretten bzw deren geschmack zu genießen.

ich hab nen kumpel, der geht raus zum rauchen, und hat das ding in ner minute weggeraucht.
da frag ich mich, ob er eigl noch weiß wie ne kippe schmeckt...

also, wenn ihr wollt dann probierts einfach mal aus ;-)


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 15:49
@Driscoll

Weniger zu rauchen könnte bei Deinem "Genießertipp" sicherlich eine Weile gut funktionieren,
(bis zum nächsten Streß, einer Party mit Alkohol oder Sonstigem...)
aber so aufzuhören, halte ich für schwierig, weil das Belohnungszentrum im Gehirn dadurch weiterhin auf Zigaretten gepolt bleibt.


melden
aeneas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 17:53
@plan_b
allmotlEY schrieb:Wer mit dem Kopf (noch) nicht dahinter steht, der wird es nicht schaffen. Da ist der Versuch, aufzuhören tatsächlich zu früh,
Eben.Und wie erwähnt will ich es auch gar nicht.Wenn es mal "Klick" im Kopf machen sollte, dann könnte ich den Gedanken dafür fassen und es auch durchziehen.


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 17:57
Ich würde gerne mal wissen, welche Tage für die ehemaligen Raucher damals am Schlimmsten waren, als ihr aufgehört habt..
Gleich die Ersten? Oder mehr Mittig?


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 17:57
wer aufhören will zu rauchen muss ersteinmal alle angewohnten rauch eingeschaften verändern

ich rauche z.b garnichtmehr in meinem zimmer wenn ich eine rauchen will geh ich raus spazieren und es wird immer besser ich rauche nurnoch alle paar stunden mal eine und das dann auch bewusst und analysiere den moment was es mir bringt und bin zum entschluss gekommen das rauchen für mich keine zukunft mehr hat auch wenn ich es immernoch tuhe aber alles kommt mit der zeit.


melden
aeneas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 18:00
@Enkidenki
Enkidenki schrieb:ich rauche z.b garnichtmehr in meinem zimmer wenn ich eine rauchen will geh ich raus spazieren
Was ich auch schlimm finde ist, wenn Kinder mit im Raum sind. Da gehe ich entweder auch raus oder verkneife es mir bis ich eine Gelegenheit dazu bekomme.


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 18:02
ja in der umgebung von kindern sollte man nicht rauchen ist nicht gut...


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 18:04
@dog
dog schrieb:Ich würde gerne mal wissen, welche Tage für die ehemaligen Raucher damals am Schlimmsten waren, als ihr aufgehört habt..
Ich fand die ersten zwei Wochen am schlimmsten. Da kam der Impuls zu rauchen alle paar Minuten.
Später hatte ich zwei Situationen, wo ich fast umgekippt wäre. Einmal hat mich eine Frau ausgenommen und das zweite Mal war ich besoffen.

Umkippen im Vorsatz, nicht mehr zu rauchen gell :D


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 18:12
Wann bist du umgekippt?
Also... Heißt, du bist nochmal wieder schwach geworden und dadurch umgekippt? Also durchs Rauchen?

Ich hab es einmal probiert.. Einen Tag hab ich durchgehalten ;)


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 18:20
@dog
Ich bin in oben beschriebenen Situationen FAST umgekippt, hätte also fast wieder geraucht. Als ich es damals mit der Dame zu tun hatte, die sehr dreist war, habe ich mich fürchterlich geärgert. Mehr über mich als über sie und hätte ich in dem Moment Zigaretten dabei gehabt, als mir bewusst geworden ist, wo der Hase lang läuft, dann hätte ich aus lauter Frust geraucht.

Die andere Situation war eine betriebliche Weihnachtsfeier. Was haben wir gezecht. Und dann haben die Kollegen ihre Stumpen ausgepackt....... Das roch gut. Da hat es mich trotz der vielen Jahre Abstinenz stark gereizt, mitzurauchen. Es wurde mir auch immer wieder was angeboten. Solche Situationen sind gefährlich und ganz schwer durchzustehen.


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 18:23
@plan_b
Ach.. Jetzt komm ich mit ;)

Also ist es wirklich wahnsinnig schwierig, sogar noch nach Jahren was?
Mein Bruder hat vor 10 Jahren mit dem Rauchen aufgehört... Auch einfach von heute auf morgen.


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 18:30
@dog
Man sollte sich nie zu sicher sein. Es gibt Leute, die fangen nach 30 Jahren Abstinenz wieder an zu rauchen, aus z.T. nicht nachvollziehbaren Gründen.

Bei mir war's auch von heute auf morgen, aber mit vorheriger Planung. Und mit dem Setzen eines festen Termines. Ein "irgendwann" oder ein "Vorsatz fürs neue Jahr" reicht nicht.


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 18:42
mein bruder (46) hat zungenkrebs, wohl vom rauchen
alkoholiker war er auch, aber ob er sich das rauchen abgewöhnen kann? sehr schwer für ihn


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 18:49
@Driscoll
du schreibst: da frag ich mich, ob er eigl noch weiß wie ne kippe schmeckt...
da braucht er nur einen aschenbecher auslecken, dann weiss er wie eine zigarette schmeckt, nämlich: bäh


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 18:52
@Henry

Seit wann hat dein bruder Krebs?


melden

Mit dem Rauchen aufhören

27.02.2011 um 19:09
Mich würde schon der Preis abschrecken!
Wäre schon ein wichtiger grund!


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Radioaktivität11 Beiträge