Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ärztlicher Notdienst

104 Beiträge, Schlüsselwörter: Krank, Notarzt, Kinderarzt

Ärztlicher Notdienst

04.01.2011 um 22:17
@darkylein
genau das sind hämatome
nur damit man sich auch was drunter vorstellen kann, dass Hämatom wie es entsteht wenn man sich stößt, war es nich. Mein ganzer arm (von der schulter bis runter ans Handgelenk) war blau, lila und kunterbunt. Bei einem normalen Hämatom reissen Blutgefässe einfach nur an, bei mir mir sind Äderchen geplatzt, dh: Die wurden komplett zerstört dadurch


melden
Anzeige

Ärztlicher Notdienst

04.01.2011 um 22:45
@Kisa

Das ist natürlich eklig. Wohnt ihr sehr abgeschieden? Einsätze wegen Fieberkrämpfen sind eigentlich Gang und Gäbe. Habe vorher noch nie davon gehört, dass sich die 112 da ziert. Sachen gibt's...


melden

Ärztlicher Notdienst

04.01.2011 um 22:51
@Makrophage
wir wohnten in einer kleinstadt ca. 20 km vom nächsten krankenhaus entfernt


melden
Nation
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärztlicher Notdienst

05.01.2011 um 14:31
Hmm, ich muß sagen, mit den Notdienst habe ich bis jetzt eigentlich nur positive Erfahrungen gemacht.
Bei den Behandlungen danach im Krankenhaus teilweise schlechte, teilweise positive.


melden

Ärztlicher Notdienst

05.01.2011 um 16:50
ich schliesse mich nation an, Notdienst ok, Krankenhaus eher suboptimal.

Bin letztes Jahr im Februar mit Höllenschmerzen einen Sonntag lang auf der Couch gelegen.

Am Abend kam ein super Bereitschaftsarzt, sofortige Einweisung ins Krankenhaus: Blinddarmdurchbruch.

Not-Op in der Nahct ging alles gut...dann 10 Tage auf der Station gelegen, meine Fresse...am ersten Abend nach der OP sollte ich Vollkornbrot essen..hallo ? Warum nicht gleich Sauerkraut und Kasspatzn, dazu 2 Weißbier.

Suicide is painless.....


melden

Ärztlicher Notdienst

05.01.2011 um 16:55
10 Tage? :D


melden

Ärztlicher Notdienst

05.01.2011 um 17:05
ja volle 10 Tage mit Drainage im Bauch...war eine tolle Sache.

Heute schaut mein Ranzen aus wie wenn er im Krieg teilgenommen hätte....


melden

Ärztlicher Notdienst

05.01.2011 um 17:33
Ich hab auch so ein paar nette Storys über die Notaufnahme und den Rettungsdienst.

Fall 1
Schwiegergroßmutter klagt über Schmerzen im Arm (Oma weit über 70, schon Schlaganfälle gehabt). Wir natürlich los, mit Oma in die Notaufnahme, Arzt hatte schon zu. Was war? Ad. a durften wir mit der demenzkranken Oma nicht ins Untersuchungszimmer. Ad b. Erzählen, daß sie schon Schlaganfälle hatten durften wir auch nicht "Das wird sie mir schon selber erzählen" grunzte uns der Arzt an (eben nicht, weil Oma davon nichts mehr davon wusste, Schlaubi!) und was war? Sie wurde mit einer Salbe nach Hause geschickt.
Klasse. Am nächsten Tag haben wir Oma dann zum Hausarzt geschleift. Der wurde nach der Untersuchung leicht hibbelig und Oma durfte gleich ins Krankenhaus: Schlaganfall.

Fall 2
Meinereiner fällt auf die Schnute und kommt blöd mit dem Arm auf. Da ich mich langsam kenne (inzwischen Ex-Kampfsportler), habe ich gemerkt, das ich mir da doch etwas ernsteres zugezogen hatte. Also die Notaufnahme bemüht (das Ding schwoll ja auch bloss an). Die erste Frage, ob ich am Computer arbeite. Klar, sag ich, es ist aber der linke Arm und ich bin Rechtshänder..und seit wann schwillt eine Maushand (früher Tennisarm *g*) an? Röntgen? Brauchen wir nicht, ist ja PC-Arbeiter. Salbe und Schmerzmittel reichen. Ja danke auch. Das Dingen war bloss verstaucht. Aber was solls.

Fall 3
Mensch mit Suizidabsichten schluckt unkontrolliert Pillen. Sanis lassen sich herab und kommen vorbei, nachdem ich erstmal wer weiß wie lange in der Warteschleife hing und angebrüllt wurde, weil ich nicht ganz so ruhig war, wie der Herr am anderen Ende der Leitung sich das gewünscht hat (hey, ich war zwar mal bei der Feuerwehr, aber..in dem Fall..egal).
Na gut. Die Jungs giften mich erstmal an, weil unsere Hunde noch in der Wohnung rumliefen (ich hab sie festgehalten! Zwei kleine Mischlinge. Und wollt sie grad einsperren. ich weiß ja, das es bunt werden kann, wenn die Sanis sich am Hundehalter zu schaffen machen...aber der Ton..
Naja, warum schließe ich die Hunde eigentlich weg? Damit die Herren neben dem Patienten stehen und nichts machen? Noch zusehen wie weiter Pillen genommen werden?
Die konnte ich erst mit Hilfe der beiden sehr netten Polizisten an mich nehmen. Interessiert was das für Pillen waren hat es die Sanis nicht. Aber die Polizisten waren nett. DIE beiden haben schlussendlich ein Leben gerettet.

Aber sonst kann ich nicht klagen. Wirklich nicht. Das waren wohl drei Ausnahmefälle.


melden

Ärztlicher Notdienst

05.01.2011 um 17:46
Freundin von mir ist Köchin. Eines Abends, Riesenhektik im Lokal, volle Bude, schneidet sie sich an der linken Hand mit einem richtig schön großen Messer die Finernägel ab, alsdo von der Stelle an wo der Nagel anfängt zu wachsen bis zu Fingerkuppe vor.

Eine Riesensauerei.

Ihr Chef, ein totaler Supertyp, fährt mit ihr in die Klinik, Notaufnahme. Nach 2 Stunden kommt dann mal ein Arzt, mittlerweile ein riesen Blutsee unterm Stuhl.

Ok, alles verbunden worden, dann kam die Frage: soll ich sie ein oder zwei Tage krankschreiben ??


melden

Ärztlicher Notdienst

06.01.2011 um 02:38
Ich hatte vor 8 Jahren enenheftigen Verkehrsunfall. Mir ist frontal Jemand mi 70 kmh in den agen gefahren. Wurde dan halt mit einem Krankenwagn ins Krankenhaus gebracht und auch recht schnell untersucht. Die Ärzte haben auch sofort die offenen Wunden genäht und meinten, das ich Glück hatte. Sie schickten mich nach Hause und sagten, das ich am nächsten Tag zu meinem Hausarzt gehen soll. Nachts hatte ich ziemliche Schmerzen in der Rippengegend, was ich aber nicht als Schlimm betrachtete.
Am nächstenMorgen also dann zum Hausarzt und dem auch von den Schmerzen in der Nacht erzählt. Die erste Frage vondem war, ob ich im Krankenhaus eine Urinprobe abgeben musste, was die auch gemacht hatte. Er wollte vorsorglich trotzdem eine nochmals machen und es kam raus, das ich innere Blutungen hatten. Wurde sofort in ein anderes Krankenhaus geschickt, wo dann auch rauskamm, das meine Niere einen geprellt, 3 Rippen gebrochen und noch dazu die linke Schlte angebrochen war.
Mir wurde dann von dem Arzt geraten, das andere Krankenhaus zu verklagen, da ich an den Blutngen hätte sterben. Dieses tat ich auch und bekam mal eben 3000€ Schmerzengeld wegen eines schweren Ärztefehlers. Man stellt sich mal vor, der Unfall währe morgens passiert und nicht spät Abends und ich hätte dann nen Tag innere Blutungen gehabt.
Lag dann mal eben 3 Wochen im KH.


melden

Ärztlicher Notdienst

06.01.2011 um 07:28
unsere Tochter hat seit ca 5 Wochen probleme mitm Stuhlgang.erst wurde es von Kinderarzt und Hebamme auf s stillen geschoben, ich hab dann abgestillt und dann wars angblich wegen der Nahrungsumstellung.Sie bekam seitdem schon 3 Einläufe und mehr wurd auch nicht gemacht-sie macht auch nur, wenn man ihr mitm Fieberthemometer hilft(Rat vomKH und der Hebamme).ich war mit ihr zum Arzt weil sie 3 Tage lang trotz Hilfe nicht machte, nen knüppelharten Bauch hatte,drückt, spuckte und kreischte vor Schmerzen.sie hatte sich nicht mal beim auto-fahren entspannt( Babys schlafen da eig immer ein)..
die Doc-Vertretung hatte zumindest alle möglichen infekte ausgeschlossen und so nen Sirup verschrieben, was den Stuhl weicher macht-nur von allein kommt immer noch nix.haben am 17.wieder Termin...


melden

Ärztlicher Notdienst

06.01.2011 um 09:11
@Vergessene

Stuhlgang ist immer ein wichtiges Thema für Eltern. Wie alt ist denn deine Tochter?
Beschwerdefreiheit vorausgesetzt ist bei gestillten Kindern alles normal von sechsmal am Tag bis einmal alle zwei Wochen.

Wie sieht denn die Ernährung der Kleinen konkret aus?
Welche Konsistenz hat der Stuhlgang?
Wie sieht der Bauch aus (aufgebläht etc.)?
Waren die Symptome bereits im ersten Lebensmonat vorhanden oder gab es einen Mekoniumileus/verzögerten Mekoniumabgang?

Ab drei Monaten chronischer Verstopfung trotz geeigneter Nahrung würde ich mir erst Sorgen machen.
Bloß nicht zuviel belastende apparative Diagnostik, Anamnese und körperliche Untersuchung reichen erstmal. Manche Pädiater empfehlen sogar sechs Monate mit konsequenter Therapie abzuwarten bevor mehr Diagnostik betrieben wird.

Viel Glück


melden

Ärztlicher Notdienst

06.01.2011 um 10:02
Also jetzt mal ganz ehrlich ... ich setze mal voraus, daß alle Horrorgeschichten im diesem Thread wahr sind, wenn alle Fehl- oder Schlecht- bzw Garnichtbehandelten (mich eingeschlossen) gegen diese Versäumnisse der Ärzte geklagt hätte ... würde mich mal die Summe interessieren, die hier zusammen gekommen wäre :D !
Ich persönlich kannte damals meine Rechte überhaupt nicht, abgesehen davon, daß ich nach dem Rausschmiß ausm Krankenhaus nach einem Vierteljahr weder psychisch, noch physisch in der Lage war irgendetwas zu unternehmen.
Als ich mich dann belesen hatte und in der Lage gewesen wäre, war die Frist natürlich längst abgelaufen.


melden

Ärztlicher Notdienst

06.01.2011 um 10:09
@Vergessene
"und so nen Sirup verschrieben, was den Stuhl weicher macht-"
das hilft nicht wirklich, denn wenn man von oben den Sirup reinschüttet und es ist unten verstopft, dann kann das garnicht helfen.
Meine Tochter hatte das auch mal. Probleme... bei Ihr war es dann so, das das letzte Stück, zw. Darm und Anus, da war keine Schleimhaut..( Das ist eine Krankheit, fällt mir aber der Name nicht mehr ein) also die "Wurst" hat wehgetan, wenn sie da langscheuerte um rauszukommen. Was sich meine Kleine gemerkt hat, Aa tut weh. und somit ging sie nicht aa machen. Dementsprechend wurde der Stuhlgang immer härter....ein Teufelskreislauf.


melden

Ärztlicher Notdienst

06.01.2011 um 12:54
@BudSpencer
das mit der Oma ist ja echt hammer..aber die Menschen find ich eh geil, die denken, sie kennen die Menschen besser als du. Passiert mir oft wenn ich mit unseren Bewohnern zum Arzt gehen muss, dann machen sie z.b. Lärm, ich so "pscht" dann kommt ne Schwester "sei bitte ruhig, weil die anderen Patienten auch Ruhe wollen" ich so "das versteht XY nicht" - "doch doch!!"

grr


melden
Nation
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärztlicher Notdienst

06.01.2011 um 15:37
BudSpencer schrieb:Fall 1
Schwiegergroßmutter klagt über Schmerzen im Arm (Oma weit über 70, schon Schlaganfälle gehabt). Wir natürlich los, mit Oma in die Notaufnahme, Arzt hatte schon zu. Was war? Ad. a durften wir mit der demenzkranken Oma nicht ins Untersuchungszimmer. Ad b. Erzählen, daß sie schon Schlaganfälle hatten durften wir auch nicht "Das wird sie mir schon selber erzählen" grunzte uns der Arzt an (eben nicht, weil Oma davon nichts mehr davon wusste, Schlaubi!) und was war? Sie wurde mit einer Salbe nach Hause geschickt.
Klasse. Am nächsten Tag haben wir Oma dann zum Hausarzt geschleift. Der wurde nach der Untersuchung leicht hibbelig und Oma durfte gleich ins Krankenhaus: Schlaganfall.
@BudSpencer

Und???????? Nix mehr????? Was hat Arzt Nr. 1 (der aus dem Krankenhaus) dann gesagt, als ihr wieder da aufgetaucht seid?


melden

Ärztlicher Notdienst

06.01.2011 um 23:22
@darkylein ja das ist immer lustig. Demenz? Och, Demenz ist ein Mythos..muah.

@Nation nichts. Der war ja gar nicht mehr für uns zuständig. Wir sind nicht mehr über die Notaufnahme rein, sondern mit dem Hausarzt gleich normal über den Empfang.


melden

Ärztlicher Notdienst

07.01.2011 um 07:04
naja ds hat angefangen als sie 6 wochen alt war und wir angefangen haben bei zufüttern..ich hoffe ja dass der Doc am 17.noch mal richtig nachguckt.gestern aht sie ma eben 4 Windeln voll gepackt-zäh bis recht flüssig, alles dabei...aber normale, "gesunde"Farbe...^^sie hat sonst eig nix mehr seitdem sie das Sirup bekommt(alle 2 Tage wird spätestens nachgeholfen), sie trinkt eig ganz gut(5 Flaschen, 3 mit 170ml, 2 mit ca 100), sie spielt, hat keinen dicken aufgeblähten Bauch...weint selten..
naja ma sehen was der doc sagt...ich werd sie aber ma drauf ansprechen obs das auch sein kann, mit dem Schleimhaut-ding


melden
Nation
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärztlicher Notdienst

12.01.2011 um 14:02
@BudSpencer

*kopfschüttel* Kann ich nicht verstehen, dass man so jemanden dann nicht nochmal aufsucht und ihm sagt, was er (beinahe) angerichtet hat. Der Mann hat gedacht, er hat richtig gehandelt. Die Frau ist ja nicht wiedergekommen und es hat sich keiner bei ihm beschwert. Also schickt er die nächste alte Frau mit Schlaganfall auch wieder mit ner Salbe heim.


melden
Anzeige

Ärztlicher Notdienst

12.01.2011 um 15:04
@Nation es soll Situationen geben, da denkt man nicht mehr an sowas..zum Beispiel, wenn die Großmutter im sterben liegt...


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt