Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Egoismus - Die Basis von Allem

112 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Egoismus, Altruismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Egoismus - Die Basis von Allem

03.03.2011 um 11:58
Handelt man egoistisch, wenn man jemanden das Leben rettet?
Ich glaub man ist doch in dem Moment irgendwie geschockt, oder handelt im affekt, also kann das doch gar nicht egoistisch sein... Also wenn ich jemanden das Leben rette, ist das für mich selbstverständlich, erst im nachhinein könnte man reflektieren, dass das vllt. eine gute Tat war, man über sich hinaus gewachsen ist etc.

Egoistisch ist für mich jemand, der nur von sich redet und handelt und alle Menschen sich nach ihm richten müssen.

Und das kann überall auftreten, auf der Arbeit, in einer Freundschaft, Beziehung, im Supermarkt....


melden

Egoismus - Die Basis von Allem

03.03.2011 um 16:24
ich finde, egoismus treibt den wettbewerb an.
ohne beide wäre das leben lau...
ein wenig egoismus hat noch keinem geschadet.


melden

Egoismus - Die Basis von Allem

03.03.2011 um 16:47
Altruistische Handlungen sind durchaus machbar - aber sie sind nicht denkbar ;)

Denn sobald du anfängst darüber zu sinnen, alsdann verwickelst du dich in Nutznießer-Denken: weshalb wurde geholfen.
Aber die altruistische Tat bedarf keinem Warum - die altruistische Tat wird ausgeführt, selbstlos, ohne das eigene Selbst im Blick.
Ein Altruismus ist eine Tat, die nicht fordert das zu sein, was sie andere ihr zuschreiben wollen:
nämlich eine gute Tat im Sinne für die Gemeinschaft zu sein.
Eine altruistische Tat ist eine, die im All-Sein der Welt aufgeht - und sich somit erfreut über die Freude des Anderen, indem sie zum Anderen wird.
(lol - etwas Brain-Storming)

Und es ist nicht immer obligatorisch, dass jemand, der einem anderen hilft, sozial-technische oder anderweitig auf Vorteile bedachte (und seien sie unterbewusst) Hintergedanken hat.

Aber im Regelfall ist dies wohl zutreffend.


melden

Egoismus - Die Basis von Allem

03.03.2011 um 17:00
mir gefällt die wortwahl nicht und darum past es nicht.

die basis ist nicht egoismus, sondern überleben. ..es gibt verschiedene überlebenstechnicken doch diese als egoismus zu betietel (selbstliebe, eigennützigkeit,ich-sucht usw.) verstehe ich nicht.


melden
INSURGENT Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Egoismus - Die Basis von Allem

03.03.2011 um 17:53
@larryned

Hier geht es doch nicht um Überlebenstechniken, als ob diese dreckige Lust nach Aufmerksamkeit, Heldenikonisierung, Bestätigung irgendetwas mit Überleben zu tun hätte.


melden

Egoismus - Die Basis von Allem

03.03.2011 um 19:43
erlerntes verhalten hat nichts mit egoismus zu tun ... wenn jemand hilft, dann tut er oder sie es aus dem wort empathie, was so viel wie mitgefühl bedeutet .. wer dieses gefühl nicht entwickelt oder erlernt hat pech gehabt .. wenn du am ertrinken bist und niemand hat empathie dann ersäufst du .. und der andere fühlt nichts, auch kein egoismus, sondern er sieht dich nicht ersaufen.


melden
INSURGENT Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Egoismus - Die Basis von Allem

04.03.2011 um 12:27
Wo habe ich etwas von erlerntem Verhalten gesagt? Das ist genau das Gegenteil von meiner Aussage.
Die Theorie ist: Wenn jemand hilft, dann tut er dies nicht (zumindest nicht vorderrangig) aus Mitgefühl, sondern aus anderen Aspekten die man großgefächert unter dem "Egoismus" zusammenfassen kann.


melden

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 00:13
Was ist aus der Vernunft geworden, die nach höheren Werten strebt, anstatt generell oder von der "Basis" aus einen Nutzen für sich zu ziehen?

Schliesslich ist es doch nich so schwer, sich mit mehr Einfühlungsvermögen in Mitmenschen von der krankhaften Egomanie zu entziehen.
Wie bereits im Thread angedeutet, halte auch ich eine gesunde Dosis Egoismus für förderlich in der allgemeinen Entwicklung...

Alles wohl auch eine Sache des Gleichgewichtes, ohne Schaden zu nehmen.


melden

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 00:39
Jemanden das Leben zu retten muss nicht Egoismus sein und auch nicht der Wunsch nach Anerkennung und Bestätigung aber es ist häufig doch besonders wenn man die zu rettende Person kennt der Wunsch sie nicht zu verlieren und das ist in großer Auslegung auch Egoismus.
Jemand der behauptet nicht egoistisch zu sein lügt die Menschheit hätte es ohne Egoismus nie soweit gebracht.
Aber man sollte sich nicht nur davon kontrollieren lassen man kann auch mit Großzügigkeit und Empathie was erreichen und zwar ohne dafür Anerkennung oder Lohn zu fordern


1x zitiertmelden
INSURGENT Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 01:26
Zitat von sixsunssixsuns schrieb:man kann auch mit Großzügigkeit und Empathie was erreichen und zwar ohne dafür Anerkennung oder Lohn zu fordern
Nein, man kann damit überhaupt nichts erreichen, es ist wider der Natur und völlig sinnlos, Empathie, altruistische Verhalten und alles drum herum ist sinnlos.
Zusammenhalt zum eigenen Vorteil wird da natürlich nicht mit eingeschlossen


melden

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 01:30
@INSURGENT
Warum sollte Empathie also Einfühlungsvermögen und Mitgefühl unnütz sein nur mit egoistischen Taten macht man sich auch keine Freunde und die meisten Menschen sind nicht dazu gemacht allein zu leben darum ist es doch wichtig auch mal für andere da zu sein ohne eine gegenleistung zu verlangen ist zumindest meine Meinung


melden
INSURGENT Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 01:31
@sixsuns

Natürlich, sagte ich doch, Zusammenhalt zum eigenen Vorteil ist da nicht miteingeschlossen, heißt eine Gesellschaft ist natürlich ok, aber Empathie und Altruismus sind absolut nutzlos, sogar hinderlich für eine gute Gesellschaft.


1x zitiertmelden

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 01:32
@sixsuns

Dass man jemanden rettet oder retten will ist zunächst eine Affekthandlung, bei welcher man sich eben, wenn auch unterbewusst, erhofft, auch mal "gerettet" zu werden.

Man muss dabei sagen, dass dies nicht immer und auch nicht bei allen Menschen der Fall ist. Wenn wir uns die U-Bahnschläger-Fälle anschauen erkennen wir da nicht viel Zivilcourage... um mal ein Beispiel zu nennen.


melden

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 01:35
@INSURGENT Übersteigerter und übertriebener Egoismus sind auch nicht wirklich positiv für die Gesellschaft die Mischung ist aussschlaggebend

@Mr.Dextar
Das stimmt viele denken ich es gehe sie nichts an und es würde sich sowieso jemand anderes daum kümmern und sie haben Angst selbst schaden zu nehmen


melden

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 01:40
@INSURGENT
Zitat von INSURGENTINSURGENT schrieb:Natürlich, sagte ich doch, Zusammenhalt zum eigenen Vorteil ist da nicht miteingeschlossen, heißt eine Gesellschaft ist natürlich ok, aber Empathie und Altruismus sind absolut nutzlos, sogar hinderlich für eine gute Gesellschaft.
Im Hinblick auf den evolutionären Erfolg einer Art ist das aber falsch. Wenn ein Individuum sein Leben riskiert und dabei stirbt aber hundert andere dadurch überleben, ist das vorteilhaft für den Fortbestand der Art.

Außerdem bist du noch nicht darauf eingegangen inwieweit man denn bei Konditionierung oder genetisch implementierten Verhaltensmustern überhaupt von Egoismus sprechen kann.
Zu behaupten alles Handeln sei zweckrationalistisch Reflektiert und intentional auf den eigenen Vorteil bedacht halte ich für absurd.


2x zitiertmelden

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 01:43
@RaChXa
Zitat von RaChXaRaChXa schrieb:Zu behaupten alles Handeln sei zweckrationalistisch Reflektiert und intentional auf den eigenen Vorteil bedacht halte ich für absurd.
Wenn wir aus biologischer Sicht argumentieren und sich das Individuum mit dem Stamm bzw. der Population gleichsetzt, könnte man von einer Form des "Gruppenegoismus" sprechen.

Das Individuum ist dann dem Rudel mehr oder weniger äquivalent.


1x zitiertmelden

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 10:21
@INSURGENT

emphatie ist nicht sinnlos ... wozu haben andere diese verhalten erlernt, wenn es keinen sinn haette ... egoismus ist ein wort was "es" nicht gut genug beschreibt was du meinst ... wir sind menschen weil wir uns verhalten wie menschen .. wenn du dich wie ein tier verhaeltst dann kommst du dahin wo tiere sind in den zoo fuer menschen .. der knast.


1x zitiertmelden

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 10:39
wir alle haben eine grundaustattung zu ueberleben, unsere instinkte .... in diesen instinkten ist manipulation und dominanz enthalten ... wir verlernen aber mehr und mehr manipulation z.B , klauen, luegen usw.... weil sie dem organismus unserer (gesellschaft) schaden .... dieser egoismus wie du es nennst, brachte dich uns bis hierher aber nicht weiter und du kannst ihn auch nicht anderen mit gottes aehnlichem verhalten aufdraengen... egoismus macht fuer die gesellschaft keinen sinn und wird darum austerben wie die dinos ... unsere zellen haben nur EIN ziel und das ist zu ueberleben... dennoch hast du auch recht weil alles mit 1 begann oder 0 ...


melden
INSURGENT Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 11:05
@larryned

Egoismus macht für die Gesellschaft also keinen Sinn?
Das würde ich mir nochmal überlegen.

Außerdem ist klauen, lügen und manipulation nicht unbedingt dem Egoismus zuzuordnen.

Wenn jeder derartig mitfühlend, empathisch und altruistisch handeln würde, wie es immer angepriesen wird, dann kämen wir aus dem Heulen garnicht mehr raus.
Immerhin gibt und wird es immer Menschen geben, denen es schlecht geht, wenn diese Menschen aber auch teils (natürlich nicht alle) selbst schuld daran sind, weil sie sich Scheiße verhalten haben, und man trotzdem mitfühlend und altruistisch handelt, dann führt das zu nichts als Scheiße.
Du kannst auch mit einem Kinderschänder mitfühlen und ihm aus dem Gefängnis helfen, weil du immerhin auch nicht ins Gefängnis wollen würdest, das ist aber Blödsinn, der Kerl wird sich mit Sicherheit nicht ändern und verdient kein Mitgefühl, keine Empathie.

Egoismus bedeutet auch, dass man die, die der Gesellschaft schaden, entfernt.
Immerhin will man ja, dass die Gesellschaft optimal für einen selbst ist, und damit natürlich auch für Andere.
Wenn man allerdings diesen Egoismus, diesen "Perfektionismus" bzw. zumindest das streben nach Perfektion, was beinhaltet Menschen zu verbannen die der Welt schaden, deaktiviert, und nur noch mitfühlt, wohin kommen wir?
Zitat von larrynedlarryned schrieb:wir sind menschen weil wir uns verhalten wie menschen .. wenn du dich wie ein tier verhaeltst dann kommst du dahin wo tiere sind in den zoo fuer menschen
Hmm.. wer hat Gefängnisse "erfunden"?
Das Tier, oder der Mensch?
Folglich kommen wir in den Knast wenn wir uns verhalten wie Menschen ;)
Zitat von RaChXaRaChXa schrieb:Im Hinblick auf den evolutionären Erfolg einer Art ist das aber falsch. Wenn ein Individuum sein Leben riskiert und dabei stirbt aber hundert andere dadurch überleben, ist das vorteilhaft für den Fortbestand der Art.
Nicht, wenn das eine Individuum ein vielfach intelligenterer Mensch war, als die Anderen, und in der Zukunft noch etwas entscheidendes bewirkt hätte, aber gut, das lassen wir mal außen vor.
Ich sagte doch, Zusammenhalt schließt Egoismus nicht aus, im Gegenteil.
Wenn ein Anderer versucht, Hunderten das Leben zu retten (natürlich um die Gesellschaft besser zu machen, was auch sein eigener Vorteil ist) und dabei draufgeht, kann das trotzdem noch Egoismus sein.


2x zitiertmelden

Egoismus - Die Basis von Allem

05.03.2011 um 11:22
warum kannst du egoist sein und ich nicht ? du meinst das emphatie luege manipulation ist und nur "der staerkere gewinnt" regiert diese erde ? das ist der charakter eines krebsgeschwuer ...

was aber in dem koerper stirbt wo es sich vermehrt ..also ein selbstmoerder ...krebs ist dummer egoistischer selbstmoerder


melden