Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer ist hier der Egoist und was hat das für eine Bedeutung?

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Leben, Egoismus, Retten
Seite 1 von 1

Wer ist hier der Egoist und was hat das für eine Bedeutung?

11.06.2019 um 11:49
Vorab: Den Titel für den Thread auszusuchen fiel mir sehr schwer. Der Titel, den ich jetzt gewählt habe, soll neutral gewertet werden. Falls jemand einen besseren weiß, bitte her damit.

Letzten Monat verstarb unser Nachbar. Ich möchte hier einmal seine Geschichte erzählen, die wir im kleinen Kreise erst wieder diskutiert hatten, nachdem wir uns nach der Beerdigung in seinem Haus noch einmal trafen.

Es kann etwas lang werden. Ich hoffe, dass das nicht abschreckt.

Vorgeschichte:

Es ist Westdeutschland Mitte der 60er Jahre. Unser Nachbar ist verlobt und die beiden erwarten ein Kind (nachfolgend werden beide als Nachbar, Verlobte und Tochter bezeichnet).

Der Tag, der alles veränderte (die Version gebe ich so weiter, wie ich sie im Kopf hab. Das Wesentliche stimmt, ein paar Teile sind u.U. etwas ausgeschmückt, Fakten jedoch unverändert):

Die beiden, der Nachbar und seine Verlobte, sind an einem Spätsommerabend am Rhein spazieren und wollen gerade eine Brücke überqueren. Dort sehen sie eine Familie. Der Vater hebt das Kind hoch und setzt es auf das Geländer. Als es plötzlich den Halt verliert und nach unten stürzt.

Instinktiv läuft mein Nachbar auf die andere Seite der Brücke und springt hinterher. Ein Radfahrer, der dies beobachtet, holt Hilfe.

Mehr als 1km flussabwärts finden Spaziergänger meinen Nachbarn am Flussufer, völlig erschöpft, schleifen ihn aus dem Wasser und rufen Hilfe. Er kommt ins Krankenhaus und wird dort versorgt.

Der Nachbar hatte großes Glück. Noch etwas länger im Wasser und er hätte sich aufgrund mangelnder Kräfte nicht mehr über Wasser halten können. So wurde es ihm gesagt.

Währenddessen suchen die anderen Hilfskräfte nach dem Kind und meinem Nachbarn. Seine Verlobte geht zu dieser Zeit davon aus, dass beide tot sind.
Mangelnde Kommunikation an diesem Tag bedeutet, dass die Verlobte den Abend und die Nacht zuhause verbringt (mit beiden Elternteilen) bis am nächsten Tag ein Onkel klingelt und sagt, dass ihr Verlobter gefunden wurde.

Das 10-jährige Kind wurde wohl nie gefunden.

Nachgeschichte:

Die ersten paar Tage war, abgesehen von der Katastrophe, alles in Ordnung.

Bis auf einmal die Verlobte in einem „Anfall“ sämtliche Sachen, die sie mit in die Beziehung brachte, aus dem Haus des Nachbarn holt und verschwindet. Zuerst zu der Mutter, dann zu einer Freundin (was der Nachbar aber erst Jahre später erfahren hat).

In einem Brief schrieb sie nur (Wortlaut in etwa): „Wie konntest du so egoistisch sein und dein Leben für jemand fremden riskieren und mich und unser Kind im Stich lassen. Ich hasse dich.“

Die Tochter wird geboren, ohne dass der Nachbar davon erfährt. Als Vater wird ein Bekannter der Verlobten eingesetzt, der das Spiel mitspielt.

Mein Nachbar versucht daraufhin jahrelang seine Verlobte und die Tochter (er wusste zu dem Zeitpunkt jedoch noch nicht, ob er eine Tochter oder einen Sohn haben wird). Ohne Erfolg. Behörden und Polizei stellen sich quer.

Erst später, als seine Tochter ihren richtigen Vater sucht, finden sich beide.

Leider verstarb sie nur 2 Jahre, nachdem ich sie das erste Mal traf.




Ich frage mich daher immer: Wie sieht das wirklich in Extremsituationen aus. Und hat jemand schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Eigensicherung ist ja, soweit möglich in solchen Ausnahmesituationen, immer angebracht. Aber sollte man z.B. einen älteren Menschen unter Einsatz seines eigenen Lebens helfen, auch wenn man zuhause 3 kleine Kinder sitzen hat.

Gibt es da eine Rechtfertigung, dass man zumindest zögert und im Zweifel dann doch eher vorsichtiger agiert (ich meine dabei nicht, dass man gleichgültig wegschaut und weitergeht)? Ein Restrisiko gibt es ja immer.


melden
Anzeige
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wer ist hier der Egoist und was hat das für eine Bedeutung?

11.06.2019 um 12:58
Zivilcourage ist immer gefragt. Das man für sich das Risiko abwägt auch unter dem Gesichtspunkt der zu tragenden Verantwortung sollte auch selbstverständlich sein.

Eine Frau die jemanden verlässt ohne ausführlich über Beweggründe zu diskutieren, er sollte froh sein diese nicht noch länger als seine Partnerin an seiner Seite gehabt zu haben. Sie trägt die Verantwortung für das Geschehen, und natürlich müssen alle damit leben. Wie man in Zukunft zu ihr steht muss auch jeder für sich beantworten.


melden

Wer ist hier der Egoist und was hat das für eine Bedeutung?

11.06.2019 um 13:59
Die Frau scheint nicht nur egoistisch, sondern auch noch empathielos zu sein.

Die meisten Menschen denken wohl nicht rational, wenn sie ein Unglück beobachten, sondern helfen sofort u. sehen die eigene Gefahr nicht.
Das kann man ihnen keinesfalls zum Vorwurf machen.

Und ich frage mich mal, was ihr das Recht gibt, dem Vater das Kind vorzuenthalten.
MrRedwood schrieb:. Ohne Erfolg. Behörden und Polizei stellen sich quer.
Wie kann das unter diesen Umständen sein, verstehe ich nicht.


melden

Wer ist hier der Egoist und was hat das für eine Bedeutung?

11.06.2019 um 14:52
Zivilcourage:
Etwas, das spontan passiert, wenn ich in einer Situation den Eindruck habe, dass mein Eingreifen auf Basis meiner eigenen Moralvorstellungen akut gefordert ist, um z.B. Schwächeren oder Menschen in Not zu helfen, u .U. auch ohne Rücksicht auf eigene Verluste.
Manchmal bleibt eben keine Zeit für lange Abwägungen. Natürlich besteht immer das Risiko, sich falsch zu verhalten. Schlimmer ist allerdings, wegzuschauen und sich gar nicht zu verhalten.
Egal, was man tut - mit den Konsequenzen wird man immer leben müssen.


melden

Wer ist hier der Egoist und was hat das für eine Bedeutung?

11.06.2019 um 21:38
Wer ist hier der Egoist

Die Frau. Das sie im ersten Moment geschockt und sauer war, weil er relativ kopflos gehandelt hat, kann ich nachvollziehen. Aber im nächsten Moment wäre ich stolz gewesen, solch einen hilfsbereiten, mutigen Mann an meiner Seite zu haben.

Wenn er schon bereit war so etwas für ein fremdes Kind zu tun, dann will ich gar nicht erst wissen, was er für ein toller Vater gewesen wäre.


melden

Wer ist hier der Egoist und was hat das für eine Bedeutung?

11.06.2019 um 23:56
Hailey25 schrieb:Aber im nächsten Moment wäre ich stolz gewesen, solch einen hilfsbereiten, mutigen Mann an meiner Seite zu haben.

Wenn er schon bereit war so etwas für ein fremdes Kind zu tun, dann will ich gar nicht erst wissen, was er für ein toller Vater gewesen wäre.
Genau das denke ich mir auch. In solchen Extremsituationen zeigen sich die wahren Charakterzüge der Menschen. Wie man an dieser Begebenheit sieht sowohl im Guten wie auch im Schlechten.


melden

Wer ist hier der Egoist und was hat das für eine Bedeutung?

12.06.2019 um 09:22
Ich versuche halt beide Seiten zu verstehen. Ich kann die Frau auch verstehen, wobei ich das "empathielos" gut gewählt finde. Vielleicht ist das auch ne Extremsituation für die Frau gewesen (sie dachte ja, sie hätten ihren Verlobten verloren). Möglicherweise schaltet sich da was im Kopf um, was dann einer Therapie bedarf.

Ich habe ja auch schon von Leuten gehört, die von heute auf morgen den Partner verlassen haben, weil sie einfach sein Äußeres hassten. Ganz plötzlich.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hypnose15 Beiträge