Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wege aus der Depression

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 10:21
@Dasdeeeeniz
Antidepressiva machen leider massiv abhängig.

Ich bin seit über einem Jahr im Entzug... muss in 0.3 mg - Schritten reduzieren...
Viele Ärzte leugnen beharrlich, dass AD abhängig machen. Hier solltest du dir notfalls einen anderen Arzt suchen!


melden
Anzeige

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 11:01
@Finchen

Was hast du bekommen?

Nicht alle AD machen abhängig,
ich nehme meine Seit 13,5 jahre, ich hatte letztes Jahr abgesetzt.

Die pillen haben keine Entzugserscheinungen hervorgerufen, weder Körperlich noch auf Geistige Eben (ich brauch jetzt aber).

Es komm auf das Medikament an!


melden
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 12:08
@Vogelspinne
Das sagt sie schon seit ewigkeiten aber glauben tu ich es nicht so oft wie ich abgesetzt habe und neue genommen habe. Und auch Pausen zwischen drinn hatte. Kein AD macht süchtig nur die benzo tun es.


melden

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 12:16
@Illyrium

ohh ist also nix neues o0

nee die Erfahrung hab ich auch nicht gemacht, an ein AD eine abhängigkeit entwickelt zu haben.
Ja danke, benzos waren das.


melden
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 12:24
@Vogelspinne
Viele verwechseln ads mit benzos dabei ist das ein Unterschied wie ein Elefant und ein Fisch.
Und manche sind extrem empfindlich die sehen faktisch schon entzug wo überhaupt keiner ist.
Die Symptome sind zwar echt dann aber nicht der Grund.

Aber natürlich wird es nicht eingesehen kennst es ja.

Ich hatte benzo sucht. Ich hätte für eine Taplette jemanden abstechen können das ist für mich sucht.
Das einzige was ich nur noch wollte war benzos egal wie und woher.

Das hatte ich noch nie bei einen ad so ein verlangen.


melden

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 12:30
@Illyrium

ja weiß, hatte den Begriff nicht aufn Schirm.

das sind allerdings auch keine ADs .

beispiel Medis:

Weder Ritalin = macht Abhängig, ist ein Art Aufpunschmittel * salop azsgedrück *

oder Tavor = macht Abhängig, ist kein AD eher richting Beruhigung.. um Anspannung, Ängste etc zu mindern.
Da kennst Du dich besser aus.

Ja wird oft zusammen gemischt und du hast Recht, wird gleich panik geschiehen.


melden
melden
-Alexa-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 12:49
@Vogelspinne
@Illyrium

Ich möchte mich ganz kurz einklinken. Da ich vor etwa 6 Jahren das letzte Mal ADs nahm, kann ich in meinem Fall was die Absetzwirkung anbelangt @Finchen nur beipflichten.
Damals nahm ich Mirtazapin, es waren glaube ich zu Hochzeiten so um die 30-40mg und zum Ende hin dann 10-20mg. Nebenbei machte ich noch eine Psychotherapie und fühlte mich nach etwa zwei Jahren dann stabil genug, um das Medi abzusetzen. Tja, mein Psychiater riet mir damals es abzusetzen, also von heute auf morgen auf null, da die ADs nicht abhängig machen. Das stimmt soweit auch und in diesem Punkt gebe ich euch recht.

Aber genauso wie es zu Beginn der Therapie heißt, dass man das Medikament einschleichen sollte, so kann ich nur aus Erfahrung sagen, dass sie auch wieder ausgeschlichen werden sollten. Ich habe insgesamt ein halbes Jahr ausgeschlichen und die Dosierung peu à peu reduziert. ADs machen zwar nicht abhängig, aber der Hirnstoffwechsel muss sich erst wieder umstellen und die Botenstoffe selbstständig auf ein gutes Level bekommen. Das geht bei manchen nicht so locker flockig. Bei mir habe ich schon 0,25mg gespürt, sofort wieder schlechter eingeschlafen, nervöser, ängstlicher. Dann die Dosis wieder für ein, zwei Wochen so gelassen und noch weniger reduziert - bis ich irgendwann auf null war.

Ich kann euch also nur empfehlen, es nicht sofort abzutun, wenn jemand andere Erfahrungen als ihr gemacht hat. Noch dazu finde ich es eine Unart so über einen User zu schreiben, ohne ihn direkt zu adden.


melden

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 12:55
@-Alexa-

Da hast du Recht mit dem Ein und Ausschleichen,
Führs Wohlbefinden ist es auch richtig.
Das man nicht rapide wieder ins Loch fällt.

Es ging jetzt wegen @Finchen ums Thema Abhängikeit von ADs.
Und das ist *Salop gesagt* Blödsinn.

Ich hatte auf Illyrium reagiert.
und Finchen direkt geäddet, mich kannst also nicht meinen :D


melden

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 12:57
@-Alexa-
Es ist halt so, dass der Begriff 'Sucht' heute anders definiert wird, als noch im den 60ger Jahren.

Klar hat man Absetzerscheinungen, aber dies passt nicht unter die Definition Sucht.

Ich finde es aber auch nicht gut, wenn Behauptungen in den Raum gestellt werden, die andere vielleicht davon abhalten kann, notwendige Medikamente zu nehmen.

Die Aussage von @Finchen, dass Ads abhängig machen ist schlicht falsch.

Ich habe mit dem aprupten Absetzen auch eher schlechte Erfahrungen gemacht und wenn ich noch mal Ad einnehmen muss, werde ich sie auf jeden Fall ausschleichen.


melden
-Alexa-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 13:05
@troublerin77
@Vogelspinne
Genau das wollte ich nur unterstreichen. Es handelt sich um nichts per se Süchtigmachendes. Es soll eben langsam ausgeschlichen werden. Nicht dass das manche verwechseln. Denn nach dem Ausschleichen war ich damals so froh, dass ganze Wasser aus dem Körper zu haben, wieder Höhen und Tiefen zu erleben und dennoch gut zu schlafen. Für die Schlafqualität und gegen die Angstzustände waren die Medis super, für das körperliche Wohlbefinden eine Katastrophe.
Man darf halt Sucht nicht mit den Absetzerscheinungen gleichsetzen.


melden

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 13:12
@-Alexa-

da gebe ich Dir Recht, auf jedenfall.
aber
@Finchen
schrieb hier, betreffend Abhängigkeit, wo drauf eingegangen wurde.
Ich bin seit über einem Jahr im Entzug... muss in 0.3 mg - Schritten reduzieren...
Viele Ärzte leugnen beharrlich, dass AD abhängig machen. Hier solltest du dir notfalls einen anderen Arzt suchen!
das wurde richtig gestellt.

Abhängigkeit = Nein
Ausschleichen = ja

Man hat beim rapiden absetzen von ADs, nicht wie bei einer Abhängigkeit von Z.b Benzos, die Enzugssymtome.

Das ist ein riesen Unterschied.

Falschinfos sind nicht Dienlich, schrieb @troublerin77 ja schon, wegen verweigerung Notwendiger Medis.
Sowas schürt unnötige Ängste.


melden

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 16:13
Meine Aussage ist medizinisch völlig korrekt.

Da seid ihr leider verdammt schlecht informiert... fragt doch mal SERIÖSE Seiten.
Wie die Hunderten von Betroffenen im ADFD Forum....


melden

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 16:18
@Finchen
Hast du da mal eine Quelle für mich?


melden

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 16:21
@Finchen
Und ein Forum als Quelle ist nicht wirklich hilfreich. Dort sind Meinungen subjektiv.


melden
-Alexa-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 16:34
@Finchen
Komisch, nach dem erfolgreichen Ausschleichen hatte ich niemals wieder das Verlangen dieses Medikament zu nehmen.

Sie führen zu einer bestimmten Ausschüttung und Stabilisierung von Botenstoffen und wenn man einen gewissen Pegel noch nicht erreicht hat und zu früh absetzt, dann können sogenannte "Rückfälle" passieren. Deswegen von Abhängigkeit zu sprechen ist gelinde gesagt Nonsens.

Man muss halt auch unabhängig von den Medis an seiner Lebensweise etwas ändern und wenn möglich mittels professioneller Hilfe Unsicherheiten, Ängste, Traumata oder was weiß ich was, so gut es geht verarbeiten und ins "normale" Leben integrieren.
Dazu sollte der Mensch stabil sein und deswegen braucht er bei einem Stoffwechselungleichgewicht im Hirn diese Hilfsmittel.
Deswegen funktionieren ADs auch bei Gesunden nicht, denn deren Hormonausschüttung ist im natürlichen Gleichgewicht.
Sonst wären diese Mittel auf dem Schwarzmarkt schon der Renner. Ist aber nicht so ;)


melden

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 16:42
@Finchen

Ja ganz tolles Forum :palm:

da sind die Nebenwirkungen schon Entzugserscheinungen.


melden

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 18:45
Ich frag mich nur,ob AD's nicht auch psychisch abhängig machen könnten? Ich traue mich nämlich nach all den Jahren nicht mehr die abzusetzen, weiß ja nicht mehr wie es ohne wäre..wenn überhaupt würde ich die aber auch nur gaaanz langsam absetzen, ich hatte damals richtig schlimme Absetzsymptome.. Schwindel Attacken, Schweißausbrüche etc.


melden

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 19:40
Vogelspinne schrieb:da sind die Nebenwirkungen schon Entzugserscheinungen.
Die Nebenwirkung die meine haben, finde ich richtig gut.
Sonst könnte ich auch noch Schlaftabletten schlucken.
Mit denen sind meine Erfahrungen auch nicht gerade gut, hilft mir kaum zum schlafen.

Ich hatte da mal vor lauter Frust und endloser Schlaflosigkeit mehr genommen als gut war.
Hätte fast den Notarzt anrufen können und schlafen konnte ich danach immer noch nicht. :D


melden
Anzeige
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wege aus der Depression

01.09.2017 um 20:13
@Vogelspinne
@-Alexa-


Ne sie meint mich und ja das ist zwar ne Unart aber wie oft hab ich schon diskutiert mit @Finchen und bin zum Ergebnis gekommen das sie Sachen behauptet die sie nicht beweisen kann. Ads sind nicht süchtig machend du rennst nicht rum und denkst wie bei Heroin an den nächsten Schuss. Und ich denke sie verwechselt es einfach mit Absetzerscheinungen. Das ist ja auch logisch das man die hat.
Du hattest ja mit den Medikamenten einiges geändert im Kopf.

Und ja ich adde sie nicht weil ich da nicht schon wieder groß eingezogen werden will in ihre Medikamente machen alle Süchtig bla. Das kenn ich schon das ist nix neues bei ihr.



@Vogelspinne nimmt seit Jahren Medikamente ich nehme seit Jahren Medikamente und musste schon oft absetzten und neue nehmen oder mal auch pause ne zeitlang machen. Aber wir haben ja unrecht lol

PS niemand tut es ab wenn er absetz Erscheinungen hat die hab ich auch wenn ich absetze. Aber hat trotzdem nix mit einer sucht zu tun.
Absetzten und Einschleichen sind 2 widerliche dinge aber ne sucht ist was anderes.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden