Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Als Empath beziehungsfähig?

173 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Beziehung, PSI, Empathie
Fosolif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Als Empath beziehungsfähig?

03.05.2007 um 21:19
Vielleicht meint er mit "niedrig", dass es für ihn negativ ist, da solche Menschenfür
andere als Spiegel fungieren können, was wiederum für HerrWanderer nichtausschliesslich
angenehm endet.


melden
Anzeige

Als Empath beziehungsfähig?

03.05.2007 um 21:23
Seltsam? Echt? Also wer hat jetzt wem die Meinung abgejuxt? Ich denke für sie ;) Also,echt seltsam, muh


melden

Als Empath beziehungsfähig?

03.05.2007 um 21:24
@Fosolif

Ich liebe die herrausforderung


melden

Als Empath beziehungsfähig?

03.05.2007 um 21:33
@wanderer

Ich wiederhole die Frage: WAS ist an der Fähigkeit sich in andereeinzufühlen "niedrig"?


melden
Fosolif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Als Empath beziehungsfähig?

03.05.2007 um 21:33
Ich verstehe Sie nicht. ;)


melden

Als Empath beziehungsfähig?

03.05.2007 um 21:34
Deswegen frage ich ihn ja auch noch einmal...


melden

Als Empath beziehungsfähig?

03.05.2007 um 22:00
Hi, ich definiere mal niedrig: Im Gesamtzusammenhang definiere ich niedrig als das Wort,da dieser "empathie empfindende" vor Gott eine bessere Arbeit (bzw. Aufgabe) haben kann.Wie sie dieses difinieren, kann man wohl ein passenderes wort als "niedrig"herrausfinden. Ich bennene es mal "wesen", da dieses erst empathie, bei angst es könntesich die persönlichkeit beim sterben komplett verlieren (wie die Menschen auf auf derErde), empfindet. Empathie ist also eine Minderheitsgabe, wenn wir alle angst haben (unddie haben wir) würden wir alle in die empathie flüchten. Empathen sind meiner einer nach,Engel "in" Gott. Aber erst vor Gott.

Also, weitergehen, husch husch


melden
legion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Als Empath beziehungsfähig?

03.05.2007 um 22:10
nur mal so eine frage...wenn jemand mit einer starken Empathie auf einen anderen mit derselben "Gabe" trifft....würde man dann irgendeinen Unterschied spüren oder denjenigen nurals sehr sensibel empfinden da dieser ja genauso fühlt wie die um ihn herum


melden

Als Empath beziehungsfähig?

03.05.2007 um 22:30
Hi Legion,

das kommt auf den schlauheitsgrad an. bei einem 3 stufen system wäredass so, stufe drei: die niedrigste, in dieser dummen stufe, ahnt man nur, man stellt wiekein anderer auf ahnungen "gekonnte" vermutungen auf und unterkringelt es mit bösengemeinen gesten, da man sonst seine existenz verliert (vorraussichtlich, da es halt einebestimmte ebene des gefallenen Wesens ist.) Stufe 2: Man hat (wie normale menschen) seinenichtreife erkannt, und stellt nun wisserischene (verzeiht, wenn es das wort nicht gibt*g*) gedanken auf. Stufe 1: selber herrausfinden.

Eine Antwort auf deine Frage istnur auf ein Teil der Empathen: Sie können gar nichts.


melden

Als Empath beziehungsfähig?

03.05.2007 um 23:08
@Herrwanderer

Ich werde das Gefühl nicht los, dass du unter Empathie etwasvollkommen anderes verstehst als ich.

Was ich darunter verstehe KANN nichtniedriger sein als eine "normale" Lebensweise, in der man sich ja gerade von diesenganzen Dingen abschottet. Wenn wir uns alle davon loslösen würden, dass die Welt beiunserer Haut aufhaut, dann würden wir alle mehr spüren und dem Leben viel offenergegenüber treten. Wenn wir uns also diesen Gefühlen von aussen stellen gehen wir einenSchritt aus unserem Alltag heraus und versuchen selbstständig die Wahrheit zufinden.

Empathie ist da ja nur ein Nebeneffekt.

Ich verstehe nicht wasdaran niedrig sein kann.


PS: Sorry wenn mein Beitrag ein wenig wirr ist.Hoffentlich bessert sich die Verständlichkeit demnächst wieder wenn ich gesund bin ;)


melden
Roy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Als Empath beziehungsfähig?

03.05.2007 um 23:55
@11121
@nornia

das problem ist genau dieses... langsamem entstehe exestiertnicht in meienr "gefühls welt"


udn meist geht ich keien Freundschaften mit denandren geschlecht ein....


entweder lieb ich sie... oder ich lieb sie nicht....

bei Freundschaften such ich mir männlich "objekte" ;)
das dort schöneinfach.... ich weiss einfach was sie dann für mich empfinden NIX (nix in sachenbezeihungen)



ich nehm aber den Tip zu herzen... muss ich mich halt selbstbelügen


melden

Als Empath beziehungsfähig?

04.05.2007 um 00:02
@Roy

Als empath merkt man aber auch bei Frauen eher was sie empfinden. Ich findees sowieso irgendwie bei Frauen einfacher zu erahnen. Da sind die Gefühle meistens nichtso versteckt.


melden

Als Empath beziehungsfähig?

04.05.2007 um 00:16
@Gorusfalke

In Sachen Verständlichkeit übertriffst Du den Wanderer um Längen! Solangsam zweifle ich daran dass Wanderer die selbe "Sprache" spricht wie unsereiner...rein begrifflich gesehen -gg*


melden

Als Empath beziehungsfähig?

04.05.2007 um 01:38
@Herrwanderer

Verzeih, es mag ja an meiner Müdigkeit liegen, aber ehrlich gesagthab ich noch immer nicht mal im Ansatz gerafft, was du eigentlich sagenwillst....

Aber ich würde Empathen weder niedriger noch höher als andere Menscheneinstufen. In vielen Situationen ist es sicher alles andere als eine schöne Gabe,meinetwegen sieh sie als Teilzeitbehinderung an, aber es ist trotzdem etwas, dass dasLeben in manchen Momenten auch erleichtern kann, wenn man lernt, damit umzugehen. DieWelt scheint etwas offener, das Verständnis für andere fällt weniger schwer, auch wenndas den Zugang zu anderen Personen eher selten erleichtert.

Ehrlich gesagt seheich es gar nicht ein, überhaupt Stufen oder Ränge zu verteilen und sämtliche Wesen inirgend eine Schublade zu stecken. Was ist, ist eben. Auf die eine oder andere Weise.Fertig.


@Roy

Kann ich nachvollziehen, männliche Wesen sind oft wirklichweniger anstrengend als manche Frauen^^ Soll jetzt nicht wie ein böses Klischeevorurteilklingen, ist einfach wirklich meine Erfahrung.

Trotzdem denke ich nicht, dass essinnvoll ist, jedes Mal wenn ich mit einer Frau zu tun habe, den Gedanken im Hinterkopfzu haben, dass sie jetzt entweder meine Partnerin wird oder gar nichts. Du musst ja nichtzwingend "offensiv" handeln, aber lass dir bei weiblichen Bekanntschaften mal bewusst dieOption einer simplen Freundschaft offen... ist nicht böse gemeint, aber ich stell mir dasfurchtbar verkrampft vor, das andere Geschlecht zwingend als potentiellen Partner zusehen. Einfach nur stressig auf Dauer.
Will mich jetzt aber auch nicht zu weit ausdem Fenster lehnen, da ich mir eine Frau als Beziehungspartner sowieso nur in denseltensten Fällen überhaupt vorstellen mag - Empathie hin oder her, oft verstehe ich sieeinfach wirklich nicht :D


melden
nornia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Als Empath beziehungsfähig?

04.05.2007 um 13:10
@ Roy

Selbst belügen? Das ist wohl mit Abstand das uneffektivste, wozu du dichentscheiden könntest.

Zudem entstehen Gefühle nicht schnell, oder langsam, sondernsind einfach da.
An deinem Denken und Handeln liegt es, wie du damit umzugehenvermagst.
Wenn deine Sichtweise darauf beschränkt ist, dass andere Geschlecht nur aufeine Art zu betrachten, dann setzt du eigens eine Grenze, deren Wirkung nicht ohne Folgenbleibt.

Was sie ausmacht, die Menschen, ist doch ihr Wesen.


melden
sonic1337
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Als Empath beziehungsfähig?

12.05.2007 um 17:47
hi leute...

hab mir erstmal n paar beiträge hierzu durchgelesen um zu wissen, obich nicht etwa in nem falschen forum poste, aber ich denke ich bin hier ganzrichtig.

irgendwie ist es mir peinlich darum zu sprechen. da empathie in vielerhinsicht als schwäche angesehen wird. zumindest im freundeskreis kann ich absolut nichtso sein wie ich es in wirklichkeit bin. immerhin bin ich ein mann, der sehr sensiblel istund ich habe meiner meinung nach eine ziemlich ausgeprägte empathie. bin zwar der meinungdas viele menschen viel empfindsamer gegenüber dem schmerz anderer sind als sie zugeben,aber auch ich versuche mich in solchen situationen meistens zu verstellen.

ummeine empathie genauer zu beschreiben...
ich habe keine hemmungen bei einem film zuweinen, der mir an die nieren geht. natürlich nur wenn ich alleine bin, sonst würde manim freundeskreis schnell als "schwuchtel" oder dergleichen beschrieben. ich schlagemorgens die zeitung auf und mich überkommt ein gefühl der trauer, wenn ich dietodesanzeigen lese oder die todesfälle. ich höre wenn sich 2 streiten und bin sofortschlecht gelaunt. ich spüre regen im gesicht und mich überkommen plötzlich gefühle diemeine stimmung sofort auf null sinken lassen.
richtig gut fühle ich mich nur in dernacht. vl. weil ich zu dieser zeit die völlige stille genießen kann. andereseits istdiese empathie auch ein segen. ich fühle mich gut wenn ich andere zum lachen bringe oderauch nur lachen sehe. ich genieße es an einen schönen tag an den see zu fahren. ich fühlemit, wenn ich verliebte paare sehe und schöpfe daraus auch irgendwie kraft.

esgibt auch schlimme tage, an denen ich gezwungen bin über mich oder andere nachzudenken.wenn einfach nur daran denke wie es sein würde, wenn mein bruder oder meine elternsterben und es schießen mir vor schmerz sofort tränen in die augen.
vor 3 jahren isteiner meiner besten freunde gestorben, was mein leben ziemlich verändert hat. dieserschicksalsschlag hat mich eigentlich ziemlich unerwartet getroffen und die wochen undmonate darauf waren ziemlich schwer. eigentlich hab ich von dieser zeit nur wenigeerinnerungen, denn ich hab dem leben in dieser zeit nicht viel aufmerksamkeit gewidmet..es zieht alles an einem vorbei bis man irgendwann aufwacht und man merkt in den letztenmonaten nur falsche entscheidungen getroffen zu haben...

naja, wollt nur malfragen ob vl andere ähnlich erfahrungen gemacht haben. nicht mit dem tod, sondern mit derempathie. sry bin ein wenig abgeschweift.

so long
sonic


melden
positivo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Als Empath beziehungsfähig?

12.05.2007 um 22:21
Sonic aahh,

ist das nich einfach "nur" emotionel????? :)Gefuehl und so??

:D

Gruss


melden
legion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Als Empath beziehungsfähig?

12.05.2007 um 23:21
@sonic:

diese gefühle und gedanken kenne ich, habe aber nie gedacht das sie etwasbesonderes seien. Nun um diese "Ausbrüche" unter Kontrolle zu behalten bin ich emotionalzimlich abgestumpft...mir fällt es schwer Gefühle zu zeigen, vor allem in Gegenwartanderer. Das mit deinem Freund tut mir Leid und ich kann von glück reden das mir so etwasnicht passiert ist, aber sehe diese Sensibilität einfach als nunja praktisch den 6. Sinnund nichts besonderes, ich denke einfach dass es dazugehört und dass es nicht geändertwerden sollte


melden
sonic1337
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Als Empath beziehungsfähig?

13.05.2007 um 02:31
"Als Empathie (westlicher gräzisierter Fachterminus (Kunstwort)εμπάθεια als Übersetzung von deutsch„Mitfühlen“, „Einfühlung“[1]; falscher Freund im Griechischen mitden dortigen Bedeutungen „Vorurteil“, „Gehässigkeit“[2];stattdessen dort Verwendung von συμπάθεια,„Sympathie“) bezeichnet man die Fähigkeit eines Menschen, sich kognitiv ineinen anderen Menschen hineinzuversetzen, seine Gefühle zu teilen und sich damit übersein Verstehen und Handeln klar zu werden" Zitat --> wikipedia: Empathie

alsoich denk das is schon empathie was ich da oben beschrieben habe und nicht einfach nursensibilität oder "gefühl". klarerweise muss eine gewisse sensibilität existieren umempathie zu empfinden.

mir is schon klar, das empathie in einem gewissen maßeallgemein vorhanden ist oder sein sollte. meiner meinung nach ist es bei mir in einemetwas verstärktem maße vorhanden, wie oben beschrieben. kann mir nicht vorstellen das esjedem so geht wie mir....wie auch immer es ist schon spät ^^

so long & goodnight
sonic


melden
Anzeige
nornia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Als Empath beziehungsfähig?

14.05.2007 um 18:20
Hallo sonic1337

Manche Menschen bezeichnen nicht nur die von dir so anschaulichbeschriebenen Gefühle eines Menschen, der sie selber erlebt, als Empathie, sondern nochetwas anderes, für das auch ich kein passenderes Wort zu finden weiß. (Wer eines kennt,möge es mir gerne mitteilen)

Der Unterschied besteht darin, dass sich solcheMenschen zwar auch in gewissem Sinne in andere hinein versetzen, also deren Gefühleteilen, aber nicht indem sie sehen, oder hören, wie es dem anderen grade ergeht, oderweil sie darum wissen, durch gelesenes, sondern, weil sie sein inneres Gefühl vermitteltbekommen. (Dies kann auf unterschiedliche Arten und Weisen geschehen, durch körperlichesFühlen, einen Blickaustausch...)

Das bedeutet z.B., dass dieses Gegenüber gradelächelnd und scheinbar gut gelaunt einen Witz zum Besten geben kann, während du aberplötzlich eine innere Trauer verspürst, die aus der Situation heraus, äußerlichbetrachtet nicht zu erklären ist. Vielleicht kennst du diese Person nicht einmal undtrotzdem weißt du grade in diesem Augenblick, dass diese Person innere Trauer mit sichträgt und ebenfalls in diesem Moment überspielt. Aber eben nicht, weil du es ihranmerkst, im Sinne von Menschenkenntnis, sondern weil du es ihr Leibhaftig anmerkst, mitdeinem körperlich Gefühlten, dass nicht deinen eigenen Gefühlen entspricht. Denn warumsolltest du persönlich traurig sein, weil dir jemand einen Witz erzählt?


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was wäre wenn...?49 Beiträge