Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Scripted reality" im Fernsehen

152 Beiträge, Schlüsselwörter: Fernsehen, RTL, Show, Pro7

"Scripted reality" im Fernsehen

16.11.2012 um 16:16
Pantha schrieb:Was spricht gegen "häufig"?
Dagegen spricht, dass es eine Unterstellung ist. Weißt Du denn, welcher Prozentsatz der Teilnehmer einer SR Sendung möglicherweise nicht in der Lage sind, die Folgen ihrer Einwilligung abzuschätzen?


melden
Anzeige

"Scripted reality" im Fernsehen

16.11.2012 um 16:17
@moric
"Und es gibt sogar Berichte von völlig lebensmüden, die dorthin gefahren sind, um sich mit diesen Verbrechern, die sogar morden, zu treffen."


Mord? Von den Produzenten an den "Schauspielern" oder wie?

Kann ich mir irgendwie kaum vorstellen, was sollte denn der Anlass sein?


melden

"Scripted reality" im Fernsehen

16.11.2012 um 16:19
@DaXx
Das bezog sich auf den "Nigeria Scam".


melden

"Scripted reality" im Fernsehen

16.11.2012 um 16:59
Aus der Glotze glotzt es nur so dumm heraus, wie es hinein glotzt, heisst: Deppen kriegen vom TV Deppenfutter geboten, weil Deppen Deppenfutter wollen. Das macht Quote.

Kurz gesagt: Wer Scheisse fressen will, bekommt Scheisse serviert.


melden

"Scripted reality" im Fernsehen

16.11.2012 um 23:34
@cavalera
Es ist sehr offensichtlich, dass viele Sendungen evtl. Fällen aus dem richtigen Leben nachempfunden sind, jedoch nicht 1:1 per Livekamera eingespielt wurden. Z.B. "Schneller als die Polizei erlaubt". Wenn sich ein Dödel schon mit rekordverdächtiger Geschwindigkeits-Überschreitung erwischen lässt, oder noch besser, mit Drogen im Auto, und dann dem "Personal" verbal noch dumm kommt, dann lasse ich mich doch unkenntlich machen, oder was.

Ich lese gern mal ein Buch. Den anderen Scheiß guckt meine Frau. :)


melden

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 07:41
Die Erklärung ist doch recht simpel: den Massen wird geboten, wonach die Massen verlangen.
Und dies ist "Unterhaltungsfernsehen" auf unterstem Niveau.


melden
myrna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 16:18
Ich würde sagen, es lebe der Ausschaltknopf! Ich habe jahrelang ganz ohne Fernseher sehr gut gelebt und schaue auch heute noch ausgesprochen selten.

Das Andere ist, dass die Menschen, sie an solchen Sendungen beteiligt sind, oft gar nicht die Tragweite ihres Tuns ermessen können. Ein Beispiel: Ich arbeite mit Kindern und Jugendlichen. Eines Tages hat mir ein Geschwisterpaar erzählt, dass ihre Familie bei "Frauentausch" mitmacht. Aha, kannte ich nicht, hat mich bisher nicht interessiert. Es war dann ganz interessant, was mir die Kinder nach den Aufnahmen erzält haben, nämlich wie ihnen gesagt wurde, was sie zu tun haben, "sehr realistisch". Ich habe mir die Sendung dann interessehalber angesehen, schließlich war ja eine Familie daran beteiligt, die ich kenne. Heraus kam aber ein total verfälschtes Bild dieser Familie. So, wie sie dargestellt wurde, ist sie auf keinen Fall. Das alleine wäre ja nicht so schlimm gewesen, aber der Schulalltag wurde für die beiden Kinder zu einem Spießrutenlauf. Schließlich hat die halbe Schule diese Sendung gesehen, in der die Mutter als ziemlich überdreht und verrückt dargestellt wurde (was sie auf keinen Fall ist) und die Kinder wurden wegen iher "irren" Mutter verspottet und hatten noch lange daran zu knabbern. Das war keinesfalls von den Eltern beabsichtigt, aber die Kinder mussten darunter leiden. Wäre die Familie so dargestellt worden, wie sie wirklich ist, wäre das Ganze aber langweilig gewesen und hätte keinen interessiert. Hier leben die Formate auch von der Naivität der Beteiligten, die nicht daran denken, dass sie später wieder im Alltag sind und sich z.B. vor Kollegen sehen lassen müssen, eventuell zum Gespött werden und so weiter. Stellenweise grenzen diese Sendungen an Menschenverachtung.

@Magaziner
Dass die "Fälle" nicht live eingespielt sind und vor allem "gescriptet" sind erkennt man doch auch an den hölzernen und gekünstelten Dialogen. Eine der ganz wenigen Sendungen dieses Formats, in dem ich mal hängen geblieben bin, ist "Bauer sucht Frau". Es war sowas von offensichtlich, dass die Szenen nicht echt waren, vor allem weil die meisten der Beteiligten grottenschlechte Schauspieler sind.


melden

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 16:26
@myrna
Eben, schon wegen der Beteiligung von Minderjährigen, müsste man solche Sendungen eigentlich verbieten.


melden
myrna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 16:27
@Pantha
Richtig!


melden

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 16:43
@myrna
@Pantha
Dem stimme ich zu.

Ich muss zugeben, manchmal schau ich mir eine dieser Doof-Sendungen an. Einfach als Zeitvertreib.
Es ist echt zum Lachen wenn es so dermaßen offensichtlich gespielt ist :)
Wenn der Text so schwer zu merken ist und der Protagonist sich fast die Zunge verknotet beim Aufsagen des mühsam auswendig gelernten Satzes.

Traurig wird es dann wenn ehmalige Teilnehmer solcher Sendungen später woanders vor Publikum versuchen "toll" zu sein... in der Hoffnung nochmal irgendwie Geld zu kriegen für ihre Sperenzchen - und damit gnadenlos untergehen, lediglich Spott ernten.


melden

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 17:12
myrna schrieb:Das Andere ist, dass die Menschen, sie an solchen Sendungen beteiligt sind, oft gar nicht die Tragweite ihres Tuns ermessen können.
Also das müßte sich ja eigentlich wirklich schon bis ins hinterletzte steinzeitliche Dorf herumgesprochen haben, daß all diese Sendungen der reinste Fake sind ...
Aber dumm wie die Leute nunmal sind, machen sie schön weiter mit - das ist wahrscheinlich vergleichbar mit den Kaffeefahrten, auf denen immernoch "Schnäppchen" gekauft werden. Etwas anderes ist zum Beispiel "Frauentausch" wahrlich nicht! Wobei ich ganz ehrlich sagen muß, daß wir uns mitunter auch schon köstlich amüsiert haben dabei, wenn wir es mal gesehen haben :D .


melden

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 17:12
Zu diesem Thema gibt es eine sehr gute Internet Sendung in dieser folge zum beispiel erfährt man wie es so bei diesen gescripted reality shows im hintergrund zugeht

http://www.fernsehkritik.tv/folge-77/


melden
myrna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 18:44
@Thalassa
Sicher, du hast Recht, man meint, dass es sich bin in den hinterletzten Winkel der Republik herumgesprochen hat, dass diese Sendungen Fake sind. Aber du kannst dir nicht vorstellen, WIE naiv manche Leute sind. Mir wollte mal eine Frau einreden, George Cloony sei früher Arzt gewesen! Die hat Emergency Room auch für so eine Art Reallity-Doku gehalten und gemeint, der operiere live im Fernsehen, im Ernst! Okay, die Frau ist wirklich sehr naiv und nicht unbedingt eine Intelligenzbestie.

Selbst wenn sie nicht soo naiv wie besagte Frau sind, können sie sich trotzdem oft nicht vostellen, was durch die Teilnahme an so einer Sendung auf sie zukommen kann, ich denke mal auch deshalb, weil sie bewusst getäuscht werden.

Ein anderes Beispiel: Ich kenne jemanden der einen Auftritt beim Supertalent hatte. Der ist ein wirklich fantastischer Sänger, aber er sang in der Sendung nicht, sondern er tanzte und blamierte sich bis auf die Knochen. Wie kam es dazu? Es gibt ja ein Vorcasting und die Leute, die man in den Sendungen sieht, wurden bereits vorher gecastet. Statt dass man die total talentlosen Teilnehmer vorher schon "ausmustert" und ihnen sagt, "tut uns leid, aber das wird nix" redet man ihnen ein, dass man solche Leute wie sie in der Sendung brauche. Stimmt ja auch, denn gerade von den Talentfreien lebt ja die Sendung, die kann man so schön durch den Kakao ziehen. Auch zu dem Teilnehmer, von dem ich spreche, wurde gesagt, dass er unbedingt wiederkommen solle um zu tanzen. Wäre die Sendung auch nur einen Hauch seriös, dann hätte man gefragt, was er sonst noch könne und wäre auf sein wahres Talent gestoßen und hätte das gefördert. Aber nein, dieser Mann musste sich zum Kasper machen. Er hatte gehoffen, einmal aus seinem grauen Alltag herauszukommen und zu zeigen, dass er etwas Besonderes ist, stattdessen wurde er in der Sendung verspottet und hinterher in seiner heimatlichen Umgebung entweder offen ausgelacht, zumindest aber belächelt. Hääte nciht soweit kommen zu müssen, wenn man ehrlich mit ihm umgegangen wäre.


melden

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 18:48
Als es noch die "Schwarzwald-Klinik" gab, stürmten Horden von Rentnern die Fachklinik Glottertal, um Herrn Wussow (als Prof. Dr. Brinkmann) beim Operieren zuzusehen.

Man kann aber nicht jeden Deppen vor sich selbst schützen. Dann müsste man vermutlich alles illegalisieren, nicht nur das Fernsehen.


melden
myrna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 18:52
@Doors

Stimmt, man kann nicht jeden Deppen vor sich selbst schützen, aber ein ehrlicherer Umgang mit den Menschen wäre doch schon was. Wer eine Fernsehserie für bare Münze hält, dem kann man nicht helfen. Aber dass man solche naiven Menschen bewusst vorführt und sie dem Spott aussetzt ist einfach nicht in Ordnung. Und noch schlimmer finde ich, dass es Menschen gibt, die sich tatsächlich an sowas ergötzen. Gäbe es die nicht, gäbe es derartige Fernsehformate auch nicht.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 18:57
Mrs.Mikaelson schrieb:Die Erklärung ist doch recht simpel: den Massen wird geboten, wonach die Massen verlangen.
Und dies ist "Unterhaltungsfernsehen" auf unterstem Niveau.
Gabs irgendwann mal ne Astimmmung bei demdas Volk zwischen freundlichen und unfreundlichen Emotionen im TV abstimmen konnte?


melden

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 18:58
Schon vor Jahrzehnten gab es Sendungen wie "Versteckte Kamera" oder "Verstehen Sie Spass", in denen Menschen zum öffentlichen Gespött gemacht wurden. Früher hatte man den Hofnarren oder den Dorfdeppen. Heute haben wir Fernsehen.


melden

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 19:10
@Doors
Diese Sendungen mag ich auch nicht, aber für leicht verdientes Geld hab ich dann doch mal ein
Casting mitgemacht, einen Drehtag gehabt und dabei 'ne gute Gage bekommen.......
Wenn die Leute das nicht einschalten würden, die Quoten also nicht stimmten, würde so etwas
auch nicht produziert werden. Laiendarsteller werden sie jedenfalls in Zeiten, wo jeder etwas
Knete nebenbei gebrauchen kann, immer finden.......


melden

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 19:11
Laiendarsteller doublen angeblich schon Politiker in Talkshows.


melden
Anzeige
myrna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Scripted reality" im Fernsehen

17.11.2012 um 19:15
@Doors
"Verstehen Sie Spaß" war manchmal schon grenzwertig, aber wenn man zum Schluss selber mitlachen kann, finde ich das weniger schlimm. Die meisten Scherze bei Verstehen sie Spaß (ich spreche da von den ganz alten Sendungen noch mit Kurt Felix) waren so, dass die "Opfer" selber lachten und nicht wirklich zu Deppen gemacht wurden. Wenn z.B. ein damals sehr beliebter Showmaster aus einem Goldfischglas einen Goldfisch schnappt und ihn aufisst (in Wirklichkeit war das eine Karotte in Fischform) dann sind die Reaktionen der ahnungslosen Beteiligten witzig und es wird nicht wirklich jemandem weh getan. Aber vereinzelt fand ich auch damals schon die Scherze nicht wirklich witzig.


melden
166 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden