weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychiatrie

257 Beiträge, Schlüsselwörter: Krank, Psychatrie, Schizophren
Rhythm
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

26.07.2011 um 15:52
@ ne ich habe schon ziemlichen Film geschoben. habe mich bei der Polizei gemeldet weil die Stimmen das wollten. meine Eltern haben mich dann ständig zu Ärzten geschickt.

Und was ich geschrieben habe ist wirklich die Wahrheit... Warum sollte ich mir das ausdenken. das war so auf der geschlossenen. da wollten wirklich einige ihre medikamente nicht nehmen weil sie zwangseingewiesen waren und keine kranken einsicht hatten...


melden
Anzeige

Psychiatrie

26.07.2011 um 15:53
@BlackPearl
BlackPearl schrieb:Das was Du da schilderst kommt in keiner Psychiatrie vor, das saugst Du Dir aus den Fingern um Aufmerksamkeit zu erregen.
Genau DAS denke ich schon die ganze Zeit. Ich hoffe wirklich, das ist nicht schon wieder einer der Schuljungen-Geschichten, die während der Schulferien hier vermehrt aufzutreten scheinen.


melden
TrueRomance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

26.07.2011 um 15:53
Hi.
Gibt 2 Möglichkeiten, jemanden zwangsweise unterzubringen:
126a
http://www.medbo.de/520.0.html
und/oder
63/64
http://www.medbo.de/521.0.html
(habe selbst 126 und 64 gehabt)
Sicherlich gibt es da in den Bundesländern unterschiedliche Regelungen, wann und wie.

Fakt ist, das kann nur ein Richter entscheiden und keine Eltern oder sonstwer.

"Heilung" findet man effektiv nur in sich selbst, was Sucht anbelangt, also abstinentes Leben. Da helfen keine Medikamente, schonmal gar nicht Diaz (selbst genommen), da Diazepam noch abhängiger macht als Heroin, dazu der Entzug noch stärker ist als alles andere...

Je nach Schweregrad einer Psychose kann die/derjenige nur in der Akutpsychiatrie landen, da Gefahr für sich und andere besteht. Wie und ob da geholfen werden kann, das ist meiner Ansicht nach reine Glückssache. Von völlig inkompetent und selbst bescheuert bis hilfsbereit und kompetent alles an Ärzten und Psychologen kennengelernt.

Kenne Leute, die ihr Leben danach wieder auf die Reihe gebracht haben und genug, bei denen nichts mehr geholfen hat. Jedenfalls sind diese menschen Kranke und keine "Irren". Sollte man immer bedenken.
LG


melden

Psychiatrie

26.07.2011 um 15:53
@Rhythm

Gut mag ja sein, aber ich hab eben andere Erfahrungen gemacht :)

Gehts Dir denn jetzt wieder gut? Ist alles wieder Ok? Keine Stimmen mehr und keine Zauberreien?


melden
TrueRomance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

26.07.2011 um 15:55
ah ja, noch was: Sensible Menschen sollten die Finger von Drogen und HokusPokus lassen...


melden

Psychiatrie

26.07.2011 um 15:55
@TrueRomance

Zwangseinweisen darf sogar die Polizei. Wenn bei uns (Rettungsdienst) einer im Auto rumrandaliert und erzählt das er besessen ist oder sowas, rufen wir die Polizei und die begleitet uns dann in die Psychiatrie.

Alles andere kommt dann später, was Richter und so anbelangt.


melden
TrueRomance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

26.07.2011 um 15:56
@BlackPearl
ja


melden

Psychiatrie

26.07.2011 um 15:57
@BlackPearl

Ja, okay.. aber wenn einer erzählt, er is'n Magier und will bei der CIA anfangen... lol... das wäre doch eher was zum Schmunzeln... dafür kriegt der doch keinen Platz in der geschlossenen... ist doch völliger Quatsch hier.


melden
TrueRomance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

26.07.2011 um 15:58
Ich bin Magier und fange bald beim CIA an


melden

Psychiatrie

26.07.2011 um 15:58
@BlackPearl
ich habe noch nie erlebt wenn jemand total psychotisch auf andere oder sich selber losgeht und rumrandaliert dass man da noch irgendwelche Angehörigen anruft und sich mit ihnen wegen der Medikation berät, was will man da als Mutter sagen "joa haldol fände ich besser als nozinan" ? Der zuständige Arzt wird es in die Wege leiten und es läuft alles unter seiner Aufsicht, er trägt auch die Verantwortung und man informiert danach die Angehörigen.


melden
TrueRomance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

26.07.2011 um 15:59
@darkylein
Hi :)
"Gefahr im Verzuge" ist das Zauberwort
und
"für sich und/oder die Allgemeinheit gefährlich"


melden
Rhythm
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

26.07.2011 um 16:01
@ darkylein meine Eltern hatten mit der Medikation nichts zu tun Missverständnis.

@ Blackpearl eingewiesen wurde ich vom Amtsarzt und weil meine eltern den erzählt haben das ich selbstmord gefährdet wäre weil ich zu denen gesagt habe das ich mich umbringen würde wenn die mich in die Psychatrie bringen.


melden

Psychiatrie

26.07.2011 um 16:02
@darkylein

Nein, so geht das auch nicht ab. Erst wird Zwangseingewiesen und dann wird mit den Angehörigen besprochen was passiert.

Wenn seine frau z.B. nicht damit einverstanden ist das er fixiert wird, darf er auch nicht fixiert werden. Nur ein Beispiel.


melden

Psychiatrie

26.07.2011 um 16:02
Aha... jetzt kommt die Geschicht mit dem "sich-umbringen-wollen"... dann natürlich müssen die sofort handeln.

Ich glaube die Geschichte immer weniger, Leute.


melden
Rhythm
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

26.07.2011 um 16:02
@ blackpearl danke mir gehts wieder gut. keine Stimmen. ich wurde auch von nem krankenwagen mit polizei zu hause vormittags abgeholt. habe mich nicht gewehrt weil kein sinn.
wollte bloß nicht das mein Vater mit fährt...


melden

Psychiatrie

26.07.2011 um 16:03
@BlackPearl
BlackPearl schrieb:Wenn seine frau z.B. nicht damit einverstanden ist das er fixiert wird, darf er auch nicht fixiert werden. Nur ein Beispiel.
Na ja.. da sage ich jetzt besser nix zu.


melden

Psychiatrie

26.07.2011 um 16:04
@moric

Ich weiß was Du meinst ;)

Aber laut Gesetz ist es so...


melden
TrueRomance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

26.07.2011 um 16:04
@BlackPearl
Ja, meistens sitzen die Angehörigen ja daneben... nee, da wird bei Gefahr für Sicherheit und Ordnung sofort fixiert. Meines Erachtens nach ist im (alt)deutschen Strafrecht (Maßregelvollzugsgesetz) ein schwerwiegender Fehler: Der Verlust diverser Menschenrechte. Die gelten meiner Meinung nach auch weiterhin für KRANKE Menschen !


melden

Psychiatrie

26.07.2011 um 16:06
@BlackPearl
kann ich mir nicht vorstellen, da die Frau keine Erziehungsberechtigte ist, ab 18 ist man mündig, im Falle eines Psychiatrie-Aufenthaltes mit versch. Zuständen ist man für eine Zeit lang "unzurechnungsfähig" dann entscheidet der Arzt nach dem Verhältnismässigkeitsprinzip wie man am Besten verfährt. Bei Selbst und Fremdgefährdung ist die Sache eh gelofen, klar man kann im Nachhinein klagen wenn man will.


melden
Anzeige

Psychiatrie

26.07.2011 um 16:06
@TrueRomance

Lies doch einfach was ich geschrieben habe ;)

Natürlich werden viele in Psychiatrien einfach fixiert, aber laut gesetzt braucht man da eine Einwilligung vom Richter, vom Patienten selber oder eben von Angehörigen die vorher ihre Entscheidung beim Familiengericht geltend gemacht haben.


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden