weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Recht oder Skandal?

955 Beiträge, Schlüsselwörter: Recht, Opfer, Täter, Unrecht, Rechtstaat
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 11:40
Dass der Polizist vor Gericht musste zeigt einfach, dass entweder an den Gesetzen ODER ABER an den Menschenrechten schnell was geändert werden muss....

Wo wurde dort das Recht des Kindes beachtet bei seinen Eltern zu leben? (wenn es denn noch gelebt hätte)...
Oder das Recht der Eltern ihr Kind ordentlich zu begraben.....

Die Rechte der Opfer sollten IMMER im Vordergrund stehen, selbst wenn dem Täter Folter angedroht werden oder ihm Schmerz zugefügt wird.


Meiner Meinung nach verdient der Polizist eine Gehaltserhöhung dafür!


melden
Anzeige
lemar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 11:42
@Sombra84

Also verstehe ich das richtig, wenn Du es für notwendig hältst das Rechtssythem auszuhebeln, um an Informationen zu gelangen, kann man das mit der schwere der Tat rechtfertigen.

Wo ziehst du dann die Grenzen?
Wer überwacht die "Auslegung"?
Wie weit darf es gehen?
Wer darf so weit gehen?

Du begründest Unrecht mit moralischen Rechtfertigungen, um neues Unrecht zu begehen.
Ich bezeichne so etwas als Teufelskreis!
Und du fängst an dich um Kopf und Kragen zu argumentieren wegen lächerlichen 3000 €?

Was ist mit Menschen die den Tod von Tausenden zu verantworten haben und Straffrei enden weil sie einen ganz großen Verbrecherboss verraten?

Ist das moralisch vertretbar oder heiligen hier die Ergebnisse die Mittel?

Wenn ich eines Verbrechen bezichtigt werde, setze ich voraus, dass mir alle Rechtsmittel zur Verfügung stehen, ungeachtet der moralischen Verwerflichkeit meiner Tat. Das ist der Sinn dieses Systems.
Wenn dir das nicht gefällt, wandere aus!

mfg


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 11:47
@Gorgarius
Gorgarius schrieb:an den Menschenrechten schnell was geändert werden muss....
Wenn das so einfach wäre, würde es auf eine Lücke in der Verfassung hindeuten. Und wozu Lücken in der Verfassung führen können wissen wir ja...


melden
lemar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 12:35
Anmerkung:

Zu bedenken gebe ich noch, das der Täter auch die Gerichtskosten aufgebrummt bekommt. Da hat sich die Frage, was er mit dem vielem Geld in Knast so machen kann, schon mal erledigt!

mfg


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:19
Wenigstens sieht der Typ nicht noch Geld laut ntv:

Die 3000 Euro Entschädigung, die Richter Christoph Hefter Magnus Gäfgen zugsprach, bleiben in der Staatskasse.
(Foto: picture alliance / dpa)

Die gut 3000 Euro Entschädigung, die das Landgericht Frankfurt dem Kindsmörder Magnus Gäfgen zugesprochen hat, bleiben laut Frankfurter Staatsanwaltschaft in der Staatskasse. Der 36-Jährige habe aus dem Mordprozess noch 71.000 Euro Schulden bei der Justizkasse offen, die müssten erst beglichen werden, sagte Oberstaatsanwältin Doris Möller-Scheu und bestätigte damit entsprechende Medienberichte.
Die Kammer hatte dem Entführer und Mörder des Frankfurter Bankierssohns Jakob von Metzler am Donnerstag 3000 Euro plus Zinsen Entschädigung zugesprochen, weil ihm 2002 in einem Polizeiverhör mit Folter gedroht worden war. Die Beamten hatten gehofft, auf diese Weise von Gäfgen das Versteck des damals seit vier Tagen entführten Elfjährigen zu erfahren, um dessen Leben zu retten. Nach der Drohung führte Gäfgen die Polizisten zu der Leiche des Jungen. Er hatte ihn schon am Tag der Entführung erstickt und in einem See versteckt.
Kauder will Gesetzesänderung
Unterdessen hat der CDU-Rechtsexperte Siegfried Kauder hat nach dem Urteil einen besseren Opferschutz gefordert. "Auch ein wegen Mordes Verurteilter ist ein Rechtssubjekt und hat somit auch Rechtsansprüche", sagte der Vorsitzende des Bundestags-Rechtsausschusses der "Rhein-Neckar-Zeitung". Allerdings solle das sogenannte Opferanspruchssicherungsgesetz so geändert werden, dass Schadenersatzansprüche von Tätern auf Opfer oder Angehörige übergehen könnten.
Das Gesetz regelt, dass Täter, die sich ihre "Geschichte" von Medien oder Verlagen abkaufen lassen, die Honorare an die Opfer abgeben müssen, um deren eigene Schadenersatzansprüche zu sichern. Eine Erweiterung könne dazu führen, dass dies auch mit Entschädigungszahlungen und Schmerzensgeld passiere, das Täter vor Gericht erfolgreich einklagten, so Kauder. Das Urteil im Fall Gäfgen sei "schwer zu ertragen", entspreche aber rechtsstaatlichen Prinzipien. Ein Mörder, der durch verbotene Verhörmethoden der Polizei psychische Schädigungen erleide, habe Anspruch auf Schmerzensgeld.


Das tut mir gut.


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:26
Skandal !

Ein Kindsmörder der sich seiner Rechte entzogen fühlte? Unglaublich!
Ein KINDSMÖRDER der Klage erhob weil er durch die angebliche Bedrohung einen phsychischen Schaden davong etragen hat? Erst seit dem? Nicht evtl schon vorher als er das Kind quälte und tötete? Da soll er keinen Schaden gehabt haben?

Der Richter der das durchließ, hat meiner Meinung nach absolut fehlentschieden.
Dieser Mörder, hat von den Drohungen keinen Schaden davon getragen, also stand ihm auch kein Schmerzensgeld zu.

Die 3000 Euro Entschädigung, die Richter Christoph Hefter Magnus Gäfgen zugsprach, bleiben in der Staatskasse.
(Foto: picture alliance / dpa)

Ich lese gerade etwas positives.
Negatives dabei, der Mörder hat auch noch Schulden !


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:30
Stonechen schrieb:Ein Kindsmörder der sich seiner Rechte entzogen fühlte? Unglaublich!
"Jeder Mensch ist vor dem Gesetz gleich"

Schonmal diesen Satz gehört?

Und der Richter der das zugelassen hat,hat richtig gehandelt,denn er hat nur seine Arbeit getan.Soll er einfach vor dem Prozess schon Nein sagen,nur weil er es mit einem Kinderschänder zu tun hat?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:31
15.000 Euro wollte Gaefgen Entschädigung!
Dass es nun 3.000 wurden, die er selbst noch nicht einmal bekommt,
ist nur recht und billig. Mit Sicherheit hat er sich die 15.000 Euronen
zu seiner persönlichen Verfügung erhofft. Dass die 3.000 Euro zum Abtragen
seiner Schulden verwendet werden, war sicherlich nicht sein Bestreben.

Hat er nicht Jura studiert? Hätte er mit rechnen müssen!


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:32
@rutz

Er hat Schmerzengeld erhalten weil er angeblich einen phsychischen Schaden davon getragen hat.

Den hatte er schon vorher ! Darum gehts mir.

Und für mich ist nicht jeder Mensch vor dem Gesetz gleich. Nicht wenn man sich penetrant nicht daran halten will !


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:33
@Stonechen

Wenn dir Folter angedroht wird, wird deine Würde auch verletzt.

und Rutz hat ja schon dafür das richtige Zitat gebracht.

Es ist einfach falsch die eine gerichtliche Entscheidung mit der anderen zu verbinden. Hat selbst der Richter gesagt.
Stonechen schrieb:Und für mich ist nicht jeder Mensch vor dem Gesetz gleich. Nicht wenn man sich penetrant nicht daran halten will !
Dann hoffe ich für uns alle, dass du nicht innerhalb der Justiz einen Beruf ausübst. Da ist Willkür vorprogrammiert.


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:34
Stonechen schrieb:Und für mich ist nicht jeder Mensch vor dem Gesetz gleich
Tja,DU bist aber nicht das Grundgesetz der deutschen Nation. Wenn wir so denken könnten Frauen auch nicht wählen oder irgendwelche rechte haben


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:35
@sodawasser

Ob du das hoffst oder nicht ;) Das würde dir dann auch nicht helfen :)

Und inwiefern wurde er denn in seiner Würde verletzt?
Was genau ist in ihm denn jetzt anders?
Ihm wurde ja nicht mal etwas angetan, ihm wurde es angedroht weil sie dachten das Kind würde noch Leben.

Sprich, ihm ist nichts schlimmes passiert. Rein garnichts. Im Gegenteil, er wurde noch viel zu positiv behandelt


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:36
@Stonechen

Sprich, ihm ist nichts schlimmes passiert. Rein garnichts. Im gegenteil, er wurde noch viel zu positiv behandelt

Nun das denk ich auch!

LG

Frank


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:37
@rutz

Auch Richter dürfen eine eigene Meinung haben, nur mal so nebenbei.
Sie entscheiden dem Gesetz nach und nach eigenem ermessen.

Und gerade bei phsychologischen Gutachten wird genau geschaut von welchem Arzt usw es ausgestellt wurde. Da obliegt es dem Richter ob er es überhaupt zulässt.


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:38
sodawasser schrieb:Es ist einfach falsch die eine gerichtliche Entscheidung mit der anderen zu verbinden. Hat selbst der Richter gesagt.
Und davon war nie die Rede, das man es mit dem und dem Urteil vergleichen sollte.

Es war die Rede davon, das ihm keines seiner Grundrechte entzogen wurden.
Ihm wurde es angedroht und zur Ausführung kam es nicht. Und so unheimliche Panik konnte er nicht gehabt haben, sonst hätte er ausgepackt !


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:40
Stonechen schrieb:Sie entscheiden dem Gesetz nach und nach eigenem ermessen.
Und,wie schon oft gesagt,ist jeder Mensch vor dem Gesetz gleich!

Dieser Richter wird jetzt vielleicht von der Nation gehasst,aber er hat nur seine Arbeit getan.


Naja,und da hat er Richter eben richtig entschieden,da kann man einfach nix mehr dran rütteln :(


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:42
@rutz

Nein ändern kann man es nicht mehr.
Aber du weisst welche Konsequenzen dieses Urteil nun hat, ja?

Jeder Schwerverbrecher wird nun auf Schadensersatz/Schmerzensgeld etc. klagen.
Jedem Sachverhalt muss nachgegangen werden, einige Polizisten werden nicht beweisen können nichts getan zu haben usw.

Dieses Urteil zieht Kreise, dessen sich hier keiner Bewusst zu sein scheint


melden

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:43
@Stonechen
nur weil einer so schlau war und wirklich geklagt hat dnekst du andere würdne das jetzt auch machen?
Und du denkst wirklich das die Richter auch jeden Fall für dne Kläger entscheiden?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:44
Und das ist das Schlimme: Dass Richter noch immer am längeren Hebel
sitzen und ihre Meinung - unter Berücksichtigung der Rechtslage - durchsetzen können.

Die symbolische Zahlung von 1 Euro wäre im Fall Gaefgen möglich gewesen.
Damit wäre dem Gesetz genüge getan. Eine Summe, wenn auch weit unter
der eigentlichen Forderung, ist Wasser auf Mühlen, die man stilllegen sollte.
Auf immer!!!


melden
Anzeige

Recht oder Skandal?

05.08.2011 um 14:46
Stonechen schrieb:Jeder Schwerverbrecher wird nun auf Schadensersatz/Schmerzensgeld etc. klagen.
Mit welcher Begründung? Als wären jedem Vebrecher unrechtmässige Behandlungen widerfahren.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden