Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

174 Beiträge, Schlüsselwörter: Beziehung, Trennung, Wut
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:13
@BackToLife



dat leben ist nicht kompliziert ... es wird uns kompliziert gemacht ... diese gefuhle haben alle chemische stoffe als das gefuhlsempfinden ... z.b liebe ist oxycotin ..

aerger ist adrenalin


melden
Anzeige

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:15
@larryned

Immer noch Situationsabhängig...


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:17
@BackToLife


Frauen auch,.... zumindest aus unserer Sicht. ^^

An dieser Aussage seinerseits kannst du sehr gut erkennen, wie sehr er das Kommende bereut und deine Gegenwart jetzt schon vermisst. Ich denke er versucht jetzt schon damit abzuschließen um in der kommenden Situation nicht damit kämpfen zu müssen. Nur in den wenigsten Fällen überlebt eine Beziehung einen Haftaufenthalt. Dies wird ihn bewußt sein, was ihn dazu bringt ein Schutzschild aufzubauen.
Vielleicht ist er momentan auch so verletzend zu dir um es dir einfacher zu machen, dich von ihm zu lösen.
Auch wenn Männer oft sehr rapiat und plump agieren, versteckt sich doch so manch filigranes und emotionales Ziel hinter dem Offensichtlichen. ;)


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:19
@BackToLife
Ich halte es absolut nicht für erstrebenswert, *unfähig* zu werden, zu fühlen.
Was aber sinnvoll ist, ist zu erlernen, Gefühle auch wieder *loszulassen*, anstatt sie - vor allem Kummer - immer festzuhalten und darunter ein Leben lang zu leiden. Das macht einen nicht gefühllos, sondern fähig zur Vergebung. :)
Gerade , wenn Du dazu neigst, empathisch die Gefühle und das Leid anderer wahrzunehmen, solltest Du das lernen. Am besten informierst Du Dich mal über Ho´Oponopono.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:21
@LuciaFackel
Stimmt loslasen is viel angenehmer als schlucken oder unterdrücken. Nur loslassen...dass muss man erstmal können.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:24
@Gedankenkeule


Danke, ich fühle mich jetzt einbisschen besser.

Er sagte auch zu mir, wenn ich mich doch trennen sollte von ihm,
dann würde er es akzeptieren, und auch verstehen...


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:25
Muus grad dran denken:

http://www.buddhismus-heute.de/archive.issue__25.position__3.de.html

[...]

Im Buddhismus heißen unsere Emotionen dagegen "leidbringende Geisteszustände", "Störgefühle" oder "Geistesplagen". Die einzigen Gefühle, die hier angestrebt werden, sind die Gefühle, die direkt durch das Erkennen der Natur des Geistes und der Natur der Phänomene entstehen:


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:26
@LuciaFackel

Ich kann sehr schwer loslassen- allgemein.

Und danke für den Tipp.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:31
@BackToLife



naa, siehste, scheint doch mehr dahinter zu stecken,.... auch wenn es ihm zu tiefst missfällt dich gehen zu lassen, hindert er dich dennoch nicht dran....., find ich gut.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:37
@Gedankenbeule

Ja, es ist auch gut, aber trotzdem ein seltsames Gefühl,
ich weiss garnicht wie damit umgehen soll, auch wenn er manchmal echt ein Ar*** ist.

Ich habe nicht damit gerechnet dass mir mal sowas passieren könnte.

Und was er auch meinte, ich weiss nich wie ich darauf kam,
er knirscht mit den Zähnen und hat sie auch leicht beschädigt.

Als ich mal sagte hörmal Du verarbeitest im Schlaf etwas aber richtig intensiv,
sagte er nein, ist nur so einfach eine Macke.

Aber dass glaube ich nicht, wirklich...


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:49
@BackToLife

Hmmmm...., vielleicht bringt es was, wenn du versuchst ihm seine Ängste zu nehmen.
Wenn du die noch nicht kennst, dann beobachte aufmerksam und hör auch zwischen die Zeilen.
Beeindrucke indem du ihm plötzlich zeigst, wie viel du von ihm verstehst ohne, daß er es jemals offensichtlich erwähnt hat. Aber haus ihm nicht mit nem Zaunpfahl um die Ohren. ^^
Das hat mit Sicherheit den gegenteiligen Effekt.
Aber du wirst schon rausfinden wie und wann es angebracht ist schließlich kennst du ihn besser als jeder User hier :D


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:53
@Gedankenbeule

Danke. :)


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 14:55
@BackToLife


Kene Ursache ;)


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 15:02
BackToLife schrieb:Es geht um folgendes, gibt es Menschen die ihre Emotionen ausschalten können, einfach so?
Warum sollte man das tun? Abgesehen davon, dass uns Emotionen glücklich oder traurig machen, sind sie für die Psyche notwendig, genau wir Träume.

Wer keine Emotionen hat ist leider kein normaler Mensch und gehört behandelt. Wer seine Emotionen absichtlich versucht zu unterdrücken ist ein armer Wicht, denn der hat Angst vor sich selbst und wird meiner Meinung nach damit nie glücklich werden. Kann er ja auch nicht, logischerweise.^^


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 15:04
@Gedankenbeule


Auch wenn es so ist wie es ist, und egal was war,
fällt mir der Gedanke schwer, das man sich nicht mehr wiedersieht.

Er ist ein kaputter Mensch, trotzdem habe ich gestern wirklich etwas gutes gespürt,
auch wenn nur für einen kurzen Moment war...


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 15:09
@martialis


Ja glücklich wird man damit wohl nicht damit...


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 15:10
@BackToLife
BackToLife schrieb:Auch wenn es so ist wie es ist, und egal was war,
fällt mir der Gedanke schwer, das man sich nicht mehr wiedersieht.
Aber das liegt doch bei euch, er wird dir da drin bestimmt nicht davon laufen ^^

Wenn du ihm beweißt, daß du ihn wärend dieser schweren Zeit nicht im Stich lässt, dann habt ihr ein fast unkaputtbares Fundament für die Zeit danach. Auch wenn er jetzt so abweisend ist, vielleicht wünscht er sich das sogar. Also ob du trotz seines Verhaltens hinter ihm stehst. Wenn nicht, wird es nicht so schwer für ihn wenn doch, weiß er, daß du die Richtige bist.
Typisch Mann :D zwei Fliegen mit einer Klappe.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 15:14
Ich kann das, ja.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 15:16
@GrandOldParty

Was kannst du ?


melden
Anzeige

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

11.08.2011 um 15:19
@Gedankenbeule

Leider, gibt es unüberwindbare Sachen, die nicht zu meistern sind,
weil es aus verschiedenen Gründen sehr schwer ist...

Aus mentalitäts Gründen, wegen seiner Familie, wegen seiner Exfrau, ich kann nicht einfach dort auftauchen + es ist sehr weit weg, sprich ein anderer Bundesland, alles nicht so einfach, ich verkrafte es auch kaum, aber ich kann es leider nicht weiter erläutern,weil es manche nicht verstehen könnten und ich glaube dass es besser ist nicht alles zu erzählen, allein schon wegen ihm, aufjedenfall gibt es Dinge die nicht überwunden werden können. Auch aus meiner Seite nicht, da beginnt mein Selbstschutz.


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden