weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

174 Beiträge, Schlüsselwörter: Beziehung, Trennung, Wut

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

01.11.2013 um 23:00
OK. Ich will dir auch nichts absprechen oder so. Für mich ist es nur schwer vorstellbar und ich finde es .... speziell. Es fällt mir schwer zu glauben das es möglich ist, ich drücke es mal so aus.
Hört sich für mich sehr Kopflastig an. Bin bei soetwas eher der Bauchtyp.


melden
Anzeige

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

02.11.2013 um 04:20
@NoEmotions

Keine zu haben... ist meine meinung nach eine erkrankung.
Sich verschließen bedeutet das nicht eher da man angst hat?
Vielleicht auch vor schmerz.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

02.11.2013 um 09:33
Das geht im Alltag sicherlich nicht, allerhöchstens durch Meditation. Ansonsnten sind wir "Gefangene" unserer Emotionen, Gedanken usw. Jedenfalls "Gefangene" der unbewussten ständig ablaufenden Emotionen und Gedanken.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

04.11.2013 um 23:54
Emotionen in Bedarfsfall ausschalten?
Geht in gewisser Weise.

Inwieweit man das steuern kann, ich weiß es nicht, mir passiert es eher automatisch:

Bin in der Feuerwehr tätig und kenne es auch von anderen Kameraden: Man verfällt in bestimmten Situationen einfach in einen Automatismus.
Beispiel Großbrand und du weißt, dass du da jetzt reingehst. Vorbereitungen laufen ruhig (auch wenn man unter Strom steht) ab, man geht rein, hat keine bewusste Angst. Ich zumindest kriege es unter Atemschutz sogar hin, trotz Ausrüstung, der Anstrengung usw. inetwa Ruhepuls zu erreichen, mit normaler Atemfrequenz ( ruhiger Atem bewusst schon, um Atemluft zu sparen).
Anderes Beispiel: Verkehrsunfall, als (ausgebildeter) Ersthelfer verfällst du sofort in eine Routine, egal wie die Person aussieht.


Problematisch ist die Sache meißt eher hinterher. Wenn man nicht gleich anfängt, das zu verarbeiten, oder wenn es einfach zu viel war (Verkehrsunfälle mit Kindern zum Beispiel), kann es durchaus sein, dass man salopp gesagt ne Macke bekommt und nicht mehr kann.
Ähnliches läuft auch bei Soldaten in Einsatzfall, denke ich, ab. Ein antrainierter Automatismus.


Ansonsten kann ich von mir selber nur sagen, Emotionen ausschalten, wohl eher nicht, aber man kann sie sehr gut kontrollieren und verstecken.


melden
__defSig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

05.11.2013 um 00:01
Frag mal einen Steinbock wie man ihn aus den Horoskopen kennt.

Manche können es mehr oder weniger.

Es ist nur keine nützliche Gabe.... Wenn Du mal jemanden tief verletzt den Du sehr gerne hast weil Du kurz deine Emotionen "weitestgehend" abgeschalten hast ....

Dein gegenüber kann es vll. nicht...


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

05.11.2013 um 01:03
Ich hoffe zutiefst dass das nicht möglich ist. Und eigentlich stütze ich auch meinen letzten Funken Hoffnung auf diese Illusion, dass man nicht seine eigenen Gefühle vergessen und ewig ignorieren kann.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

05.11.2013 um 20:00
@waterfalletje
wenn man eine Tiefe narbe im Herzen hat,kann es passieren das man die Gefühle wie ich es nenne ausschaltet.Weil man einfach nicht weiter verletz werden möchte.Man hat keine Angst.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

05.11.2013 um 20:04
Manchmal bewundere ich solche Menschen schon. Oft reagiere ich zu emotional und hysterisch ^^

Dann wiederum wenn es um meine schwer kranke Mutter ging gab es Momente da war ich sehr kühl. Verdrängung Denke ich. Ist aber nicht gut.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

05.11.2013 um 21:54
Ist bestimmt sehr vorteilhaft, mit ist diese Möglichkeit jedoch nich zu eigen.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

05.11.2013 um 23:00
man kann mit etwas übung seine gefühle unterdrücken z.b wut ,angst oder auch trauer
jedoch sind emotionen dazu da um ausgelebt zu werden
wenn man sie nicht fühlen möchte und ständig zu allen gefühlen nein sagt
verfällt man früher oder später in eine schwere depression
da die ganzen unterdrückten gefühle wieder an die oberfläche kommen
die meisten menschen wollen sich nicht mit sich selbst und ihren emotionen auseinander setzen weil es einfacher ist sie zu verdrängen
sei froh das du nicht dazu gehörst und dich selbst und all deine gefühle annimmst
es hat nämlich rein gar nichts mit stärke zu tun alle emotionen zu verdrängen
um nach außen hin stark zu wirken was wiederum selbst verarschung ist
das haben aber viele männer an sich weil sie schon früh bei gebracht bekommen haben ja männlich und stark zu sein ;)
stärke bedeutet zu seinen emotionen zu stehen


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

05.11.2013 um 23:14
Tja, ich kann das so gar nicht.
Es wäre nicht schlecht, manchmal, wenn man es könnte, so scheint es einem zumindest in bestimmten Situationen.

Es ist auf alle Fälle besser, als gar nichts zu fühlen.


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

06.11.2013 um 06:13
@NoEmotions

Das meine ich doch :-)

Aber narben können vielleicht verheilen, und hin und wieder sticht es mal ;-)

Denke daran.. du verlierst hiermit etwas wichtiges, was zu dir gehört.... was auch macht das du deine sinne auflässt..

Verschließen auf grund heilprozess ist bestimmt ok.... aber dann musst du das wichtige wieder etwas öffnen.. es schütz dich auch...

Sollst nur gut darauf aufpassen... ;-)

Und klar kann die narbe hin und wieder mal stechen... aber vergeht wieder!

Und weil dich mal jemand weh getan hat.... sollst du nicht alles verschließen.. du kannst dann auch verletzten....


melden

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

06.11.2013 um 07:43
Naja "ausschalten".... denke nicht dass dies in diesem Sinne möglich ist.
Man kann Emotionen unterdrücken und aufschieben - Zum Beispiel wenn ich in der Arbeit bin und ich bekomme eine schrecklich traurige Nachricht übermittelt, dann reiß ich mich zusammen und sag mir: Ich bin in der Arbeit. Das hier hat nichts mit Arbeit zu tun - ich werde später darüber nachdenken.
Und so kann ich das auch eisern durchziehen.... Allerdings funktioniert das bei mir nur mit Schmerz, nicht aber mit überschwänglichen positiven Gefühlen...


melden
Anzeige

Die Emotionalität bei Bedarf ausschalten, möglich?

06.11.2013 um 07:51
Über einen gewissen Zeitraum "schaff" ich es.
Vl aus Angst keine Ahnung... wird schon so sein.
Wenn ich Diskussionen führe die ich lieber nicht führen würde, oder ganz speziell über meine Gefühle reden muss (Freund, Eltern) machts im Kopf so Klick und alles ist für den Moment weg.
Mein Gegenüber regt das natürlich total auf und ich werde dann als arrogant oder krank im Kopf bezeichnet (du liebst nicht) und mit mir kann man nicht reden weil es mir ja eh scheiss egal ist...
Naja im Grunde ein Schutz nicht anzufangen zu weinen oder zu schreien.
Umgehen kann damit niemand.
Die Folge nach paar Stunden: Heulattacken... oder sogar des öfteren einfach vergessen was bei der Diskussion geredet wurde, oder ein gezieltes "geht mir am Popsch vorbei".

Aber ja. Man kann über einen kleinen Zeitraum die Emotionen mal ausschalten... oder ausblenden eher... oder verdrängen.
Wie auch immer, man kann für kurze Zeit eine leere nur rein denkende Hülle sein.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

390 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden