Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie viele sind wir?

180 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Wie Viele, Gleichgesinnte, Autorität

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:06
@Aufpassen

Da das Attackieren von gesunden (womöglich sogar ausschliesslich menschlichen) Zellen der Lebensinhalt dieser Bakterien ist, zieht dieses Argument da nicht wirklich...


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:16
@Omega.

trifft 100% zu

gibt es für "uns" jetzt einen bestimmten namen?


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:22
@Omega.

...gib mie nen Paddel, ich ruder mit :merle:
images


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:22
Thawra schrieb:Menschen stehen mir näher als alle anderen Tierarten, und das ist auch logisch.
ja, das habe ich ja auch gesagt:
Omega. schrieb:Es ist aber natürlich daß wir in Notsituationen unsere eigene Art bevorzugen.
Das ist aber nur subjektiv, OBJEKTIV kann uns keiner sagen ob Menschen mehr wert sind als zb. Tiere.
Lebewesen töten sich auch unabsichtlich. Das läßt sich nicht verhindern.
Sonst müssen wir noch Schaden und Tod zufügen um zu überleben. Finde ich auch normal- wenn auch ein ziemlich morbides System-naja^^
Alle anderen Respektlosigkeiten sind überflüssig und fatal, da wir mit allem verbunden sind.

Es gibt einen schönen Thread bei Spiritualität der heißt Indianerweisheiten oder so und da sind viele Zitate und Quellen.

Millionen bestehen ja auch aus Hunderten. Wenn es in Hunderter Systemen funktioniert , warum nicht in Millionensystemen, wo sich viele EinzelNetzwerke wieder vernetzen?

Oder meinst du das Problem der Überbevölkerung?
Ich kann nur jedem raten sich zur Zeit nicht zu vermehren, Verhütungsmittel müssen kostenlos sein....
Eine Überbevölkerung ist jedenfalls schädlich.

Ich schlage vor, daß statt nutzloser Pappeln und Tulpen in öffentlichen Gebieten nur Eßbares zu pflanzen, Zum Teil könnte man sich ganz leicht selbst versorgen, wenigstens zu einem Teil schonmal.
Güter müssen gerecht geteilt werden, man muß von dem ausgehen was man hat, nicht von dem was man haben will, also Nachfrage und dann muß man alles gerecht verteilen. Maschinen könnten uns viel Arbeit abnehmen....dafür wurden sie doch erfunden, oder nicht? Wir setzen das alles völlig falsch ein. Häuser müssen Energie erzeugen und alle Technik muß auf Effektivität perfektioniert werden. Man muß einfach umdenken.


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:23
Ich bin auch dabei^^


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:24
@Lichtträger0

hab auch schon überlegt^^ lieber nich das bringt doch immer Unglück ;) Wir is doch ganz gut...^^

@Daenerys

willkommen!! :) hätte nich gedacht daß jetzt noch so viele da sind :)


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:28
@Omega.
Omega. schrieb:Millionen bestehen ja auch aus Hunderten. Wenn es in Hunderter Systemen funktioniert , warum nicht in Millionensystemen, wo sich viele EinzelNetzwerke wieder vernetzen?
Was ist das denn für ein Argument? Weil eine grosse Zahl sich aus einer Anzahl kleinerer Zahlen zusammensetzt, müssen sich die Eigenschaften der kleineren Zahlen automatisch auf die grosse Zahl übertragen?
Omega. schrieb:Ich schlage vor, daß statt nutzloser Pappeln und Tulpen in öffentlichen Gebieten nur Eßbares zu pflanzen, Zum Teil könnte man sich ganz leicht selbst versorgen, wenigstens zu einem Teil schonmal.
In Ordnung, aber ich esse weiterhin das Gemüse vom Bauer und nicht das vom ehemaligen Tulpenbeet an der Hauptstrasse, danke.


Übrigens:
Omega. schrieb:Das ist aber nur subjektiv, OBJEKTIV kann uns keiner sagen ob Menschen mehr wert sind als zb. Tiere.
Das ist ja schön und gut, meinetwegen sind alle Lebewesen gleich viel wert. Nur hat das dann nicht so einen grossartigen realen Einfluss... es ist nun mal so, dass wir, um unser Leben zu Leben, im absoluten Minimum mal den Lebensraum von Tieren enorm einschränken müssen.


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:39
@Thawra
Thawra schrieb:Was ist das denn für ein Argument?
Hast du denn eins?


Felder sind sehr oft direkt an Autobahnen^^
Dann kann man auch überall Essen pflanzen! Auch in Parks zb. Ich denke nur Aldi und co haben was dagegen ;)

Dein letztes Argument versteh ich iwie nich...


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:42
@Omega.

Mein letztes Argument bezog sich darauf, dass es dann ja wenige reale Konsequenzen hat.

Zusammenfassend:

- Es ist nicht möglich, alle Lebewesen gleich zu behandeln
- Es ist keine grosse ('vielzählige') Gesellschaft bekannt, die 'antiautoritär' funktioniert hätte, ebensowenig gibt es Konzepte, wie dies funktionieren würde
- Geld wird nun mal gebraucht


Irgendwie beschränken sich deine Argumente für deine hyperoptimistischen Annahmen auf 'das wird schon gehen' oder 'das funktioniert viel besser als man denkt'. Sorry, das bringt's nicht.


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:47
Thawra schrieb:Es ist nicht möglich, alle Lebewesen gleich zu behandeln
Warum nicht?? Es ist möglich alle Lebewesen zu respektieren, und daraus folgen auch ganz andere Handlungen. Wir sollen nicht einen Wurm wie einen Menschen behandeln^^ aber wir können doch beide respektieren. Gleichbehandlung war ja nich das Ziel^^
Thawra schrieb:Es ist keine grosse ('vielzählige') Gesellschaft bekannt, die 'antiautoritär' funktioniert hätte,
Und deswegen kann es sie nicht geben??
Thawra schrieb:ebensowenig gibt es Konzepte, wie dies funktionieren würde
Doch natürlich.
Thawra schrieb:Geld wird nun mal gebraucht
wofür?

Geld bedeutet Verschuldung ist übrigens kein Quatsch. Guck dir mal das Zinssystem an- oder die Staaten dieser Welt^^


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:50
@Omega.

Ok, ja - respektieren kein Problem. Erster Punkt geklärt. :)
Omega. schrieb:Und deswegen kann es sie nicht geben??
Nein, das stimmt. ABER: erfahrungsgemäss machen Leute ohne entsprechende 'Leitplanken' sehr schnell Blödsinn. Wie willst du Strukturen wie Mafia oder Manchester-Kapitalismus in deiner 'selbstorganisierenden' Gesellschaft verhindern?
Omega. schrieb:Doch natürlich.
Welches? Du hast noch keines gebracht, und ich hab noch nie was entsprechendes gehört...
Omega. schrieb:wofür?
Angenommen, ich bin Ingenieur. Wovon ernähre ich mich?


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:56
Thawra schrieb:Angenommen, ich bin Ingenieur. Wovon ernähre ich mich?
Von allem was Du magst, von dem was Dir angeboten wird.


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 01:57
Thawra schrieb:Erster Punkt geklärt.
:)
Thawra schrieb:Wie willst du Strukturen wie Mafia oder Manchester-Kapitalismus in deiner 'selbstorganisierenden' Gesellschaft verhindern?
naja, einfach durch die folgenden Generationen, die gelernt haben, daß man offensichtlich ohne Geldscheine oder Münzen existieren kann. Es gibt einfach von vorn herein kein Geld- das soll die Tradition der Kultur werden und wer zurück will kann sich ja abspalten und sich noch mal verschulden ;)
Thawra schrieb:Angenommen, ich bin Ingenieur. Wovon ernähre ich mich?
Wenn das wirklich deine tiefste Leidenschaft ist, wirst du dies auch tun ohne etwas(Geld) dafür zu bekommen. Also stellst du deine Fähigkeiten einfach zur Verfügung. So macht das dann jeder.
Außerdem hast du in dieser Gesellschaft ein Paradies vor der Tür und kannst von den Bäumen essen^^ Essen wächst nämlich auf Bäumen(Homer Simpson: Essen wächst ja nich auf Bäumen! Doch....Verdammt! Warum ist es dann so teuer!? :D )


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 02:02
@Treasure

Aha. Interessant. Und wieso sollte mir jemand 'was anbieten'?

Und meinst du, ich hätte nach mindestens 5 Jahren Studium Lust, drauf hoffen zu müssen, dass mir jemand was anbietet?


Sorry, das ist noch unrealistischer.

@Omega.

Hey, bleib mal auf dem Boden. Der Mensch wird nicht besser. Er hat einige sehr unangenehme Eigenschaften, und die werden sich in absehbarer Zeit auch nicht ändern. Das ist auch ein Grund dafür, wieso die Form des Kommunismus, die sich auf den 'verbesserten Menschen' stützt, gescheitert ist und nur scheitern kann.
Omega. schrieb:naja, einfach durch die folgenden Generationen, die gelernt haben, daß man offensichtlich ohne Geldscheine oder Münzen existieren kann.
Von wem sollten die Generationen das jetzt lernen? Irgendwo muss man mal ja anfangen, oder, und da hat noch niemand was gelernt...
Omega. schrieb:Wenn das wirklich deine tiefste Leidenschaft ist, wirst du dies auch tun ohne etwas(Geld) dafür zu bekommen. Also stellst du deine Fähigkeiten einfach zur Verfügung. So macht das dann jeder.
Ernsthaft? Das ist für dich realistisch?

:D :D :D :D :D :D

Ja, und dann kriegt jeder einen Lutscher und ist zufrieden... sorry - NEIN. So funktioniert das nicht und wird es auch niemals funktionieren. Du musst schon auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Und die sagen nun mal aus, dass der allergrösste Teil der Menschheit nicht so funktioniert.


Stell dir mal einen einzigen Moment lang das Leben in einer Grossstadt unter diesen Voraussetzungen vor. Chaotisch? Gar kein Audruck. Es FUNKTIONIERT NICHT.


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 02:13
Thawra schrieb:dass der allergrösste Teil der Menschheit nicht so funktioniert.
Du unterschätzt daß jegliches Verhalten erlernbar ist. Sieh dich in der Biologie um in der Psychologie der Soziologie...
Klar eine Gruppe muß anfangen^^ Und ich will mal einen Eindruck kriegen wie viele das schon sein könnten.... ;)
Theorien gibt es zur Genüge...nichts wäre hilfreicher als ein funktionierendes Vorbild denke ich im mom....
Thawra schrieb:Es FUNKTIONIERT NICHT.
Schreib es so groß wie du willst und stirb ohne es versucht zu haben ;) Mein Ding is das nich

Der Mensch kann die Welt so gestalten wie er will.

Unsere jetzigen Systeme arbeiten genau in die Gegenrichtung daher sind so viele sozusagen falsch konditioniert. Konditioniert auf Konkurrenz und materielle Werte. Ließe sich binnen einer Generation "umprogrammieren" Theoretisch also alles möglich sobald wir nur wollen.


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 02:13
@Thawra
Thawra schrieb:Aha. Interessant. Und wieso sollte mir jemand 'was anbieten'?
Und meinst du, ich hätte nach mindestens 5 Jahren Studium Lust, drauf hoffen zu müssen, dass mir jemand was anbietet?
Du kannst ja nach Deinem Studium zum Ingenieur Technik entwickeln, mit der genug Menschen ernährt werden können (gibt's eigentlich schon :ok: ) es ist genug für alle da......da brauchst Du nicht zu hoffen ;)


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 02:21
@Omega.
Omega. schrieb:Du unterschätzt daß jegliches Verhalten erlernbar ist.
... und viele Verhaltensweisen scheinen angeboren zu sein. Auch komisch, dass in den letzten 5000 Jahren nichts dergleichen entstanden ist.
Omega. schrieb:Theorien gibt es zur Genüge...nichts wäre hilfreicher als ein funktionierendes Vorbild denke ich im mom....
Wie gesagt, ich hab noch von keiner gehört.
Omega. schrieb:Schreib es so groß wie du willst und stirb ohne es versucht zu haben ;) Mein Ding is das nich
Ich ziehe es vor, zu sterben ohne es versucht zu haben, als beim Versuch zu sterben. Was nämlich mit ca. 80%iger Wahrscheinlichkeit passieren würde.

Denkst du ernsthaft, folgende Eigenschaften liessen sich bei allen Menschen einfach so problemlos 'rauserziehen'?
- Gewaltbereitschaft
- Egoismus
- Geiz
- Rachsüchtigkeit
ETC.!

Und wenn auch nur ein paar Personen diese Eigenschaften noch aufweisen, wie willst du verhindern, dass diese 'einreissen'? Sobald nämlich die Leute mitkriegen, dass man mit Mafia-Methoden besser an alle begehrten Dinge kommen kann als mit den 'normalen' Methoden, hast du ein kleines Problem...

@Treasure
Treasure schrieb:es ist genug für alle da
Rein theoretisch. Und auch nicht mehr lange. Es gibt auf dieser Erde jede Menge Probleme, die sich bald recht unangenehm bemerkbar machen werden.

Und es bleibt dabei - warum sollte mir jemand einfach so was anbieten? Das meiste auf dieser Welt beruht irgendwie auf Gegenseitigkeit. Wenn ich jetzt für den Bäcker noch nie was getan hab, wieso sollte der mir Brot geben - weil er mich so sehr mag? Was, wenn der einzige Bäcker im Dorf mich nicht ausstehen kann?


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 02:25
Thawra schrieb:Wenn ich jetzt für den Bäcker noch nie was getan hab, wieso sollte der mir Brot geben - weil er mich so sehr mag? Was, wenn der einzige Bäcker im Dorf mich nicht ausstehen kann?
Warum sollte der Bäcker Dich denn nicht mögen ? :ask:


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 02:28
@Treasure

Vielleicht findet er mich einen unsympathischen Sack? Oder er erinnert sich noch an die Schulzeiten, in denen ich ihm immer die Mädels weggeschnappt hab?

Spielt das jetzt eine Rolle?

Fakt ist, dass unter Berücksichtigung der Tatsachen und der bisherigen Geschichte der Menschheit das Funktionieren einer solchen recht altruistischen Handels-Gesellschaft ausgeschlossen werden kann. Mal ganz abgesehen davon, dass sich technisch/organisatorische Probleme ungeahnten Ausmasses ergeben.


melden

Wie viele sind wir?

28.09.2011 um 02:33
'rauserziehen'?
- Gewaltbereitschaft
- Egoismus
- Geiz
- Rachsüchtigkeit
ETC.Text
nein, aber muß man es denn ANERZIEHEN?? Denn das machen wir gerade. Das könnte man auf ein unwichtiges Minimum reduzieren!
Thawra schrieb:Ich ziehe es vor, zu sterben ohne es versucht zu haben, als beim Versuch zu sterben
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nichts bereuen...

Nichts spricht dagegen, daß es möglich ist hier ein Paradies zu machen, bzw aufzuhören es zu zerstören. Wir wissen gar nicht welche Möglichkeiten wir haben. Dazu könnte die Technik wirklich der Menschheit dienen, der gesamten....Selbst Intelligenz ist lernbar!! Die Dentriden und Synapsen ändern und vermehren sich ein Leben lang! Abhängig von der Umgebung! das hat man auch an Kindern und Ratten nachgewiesen! Die Intelligenz kann auch gemindert werden durch die Umgebung!
Jedenfalls ist das Gehirn plastisch- wenn du das mal googelst verstehst du die Reichweite.

Ich kann mir ja nicht einreden daß es unmöglich ist....


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kindererziehung206 Beiträge