weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die berühmte Kumpelzone

237 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Beziehung, Freunde

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 11:37
@solitär
Ich hab ihn zu nichts gezwungen, ich hab ihm auch gesagt, ich kann es verstehen, wenn er nicht mehr mit mir befreundet sein will, wenn es zu schwer für ihn ist und ich wäre auch nicht böse gewesen. Also war es seine eigene freie Entscheidung. Und vielleicht bilde ich mir das auch nur ein (außerdem liegt das Ereignis Jahre zurück), weil ich mich eben schnell eingeengt fühle und ich dann automatisch bisschen auf Abstand gehe und entgegensteuer. Ich bin seit Jahren mit ihm befreundet und ich hoffe, das bleibt so.
Ich kenne aber auch die andere Seite: Also mit jemandem befreundet sein, obwohl man mehr will. Die Konstellation war dahingehend anders, dass ich vorher in einer Beziehung mit demjenigen war, also ein Ex und es war total scheiße am Anfang, klar, richtig quälend, aber ich bin so froh, dass ich nicht auf meinen dummen falschen Stolz gehört habe. Dieser Ex ist heute meine allerbester Freund und das seit Jahren. Ich bin so froh ihn zu haben :-)


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 11:38
Manchmal frag ich mich, ob diese "Kommunikationsschwäche" nicht auch eine Folge davon ist, dass man heute weder in verbaler noch nonverbaler (Körpersprache) Weise geübt ist ?

Ich mein heute läuft einfach zuviel über technologische Kommunikationshilfen, da verlernt man das reale A und Reagieren...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 11:38
Sicherlich. Ich bin überhaupt der Ansicht, dass die meisten Schwierigkeiten und Probleme reine Kommunikationsprobleme sind ! Aber im Anfangsstadium einer Freundschaft oder Beziehung traut man sich eben (noch) nicht so recht, weil man den anderen nicht verletzen will, ist etwas zaghaft, vorsichtig, will es nicht gleich kaputt machen usw.... Und später können sich selbst durch das "über alles miteinander Reden" genauso wieder Missverständnisse ergeben. Dann heißt es einfach: Du verstehst mich nicht :D

@löm


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 11:41
Wobei ich nicht behaupten will, jeder muss jetzt Eurythmie erlernen, damit er´s dem anderen bei gelegentlichen realen Treffen vortanzen kann was er/sie meint und will...wobei hätte dann schon fast was von Balztanz...


melden

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 11:41
@Fabiano
Ich finde, dass es grad am Anfang einer Beziehung extrem wichtig ist, viel zu reden...über alles. Sonst läuft man Gefahr, viel zu spät zu merken, dass derjenige doch nicht zu einem passt.


melden

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 11:44
@Fabiano
Fabiano schrieb:Ich bin überhaupt der Ansicht, dass die meisten Schwierigkeiten und Probleme reine Kommunikationsprobleme sind !
Das setzt aber voraus, daß Person A mitkriegt, was in Person B vorgeht.
Wenn nun aber Person A garnicht auf die Idee kommt, daß Person B irgendeine freundliche Geste unbedingt nach ihren Interessen auslegen will - es gibt ja auch trügerische Einbildung - dann ist doch das Mißverständnis vorprogrammiert!


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 11:47
@Daenerys
Natürlich nicht direkt gezwungen, sondern indirekt ;)

Aufrichtigkeit ist ja heutzutage nicht mehr Gang und Gebe aber ich praktiziere sie dennoch, vor allem aus dem Grund, weil ich selbst gemerkt habe wie leicht man sich belügt.
Mein Unterbewusstsein war stärker als ich und hat mir ordentlich gezeigt, dass ich so nicht leben möchte.
Deshalb auch die Panikattacken.

Wie der Freund mit dem umgeht was er für dich empfindet und ob er dieser "Freundschaft" gewachsen ist kann ich dir nicht beantworten.

Dein Beispiel von der anderen Seite ist aber übrigens nicht ganz richtig. Du hattest ja schließlich deine glückliche Zeit mit deinem Ex.
Also gab es zuvor mehr als nur Freundschaft zwischen euch.
Sowas ist IMMER leichter, weil ihr euch nicht nur persönlich sondern höchstwahrscheinlich auch intim kennt und euch zeigen konntet wie ihr liebt.
Da fällt eine Freundschaft leichter zumindest wenn es keinen Riesenkrach beim Beziehungsaus gab ;)
Wenn man aber NIE die Möglichkeit hatte dem Menschen zu zeigen wie man ihn lieben würde, dann ist das Ganze sinnlos, denn dieses Bedürfnis den Menschen zu zeigen wie gut man es mit ihm meint welches Leben man ihm bieten würde und wie wichtig er einem ist lässt einem nicht los.

Zumindest nicht wenn man ein emotional aufrichtiges Individuum ist ;)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 11:52
Mindestens die Hälfte von allem sind wahrscheinlich eh trügerische Einbildungen... Das klärt sich aber meist nach Abklingen der Verliebtheit dann von selbst :D

@Thalassa


melden

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 11:56
@solitär
Aber ich hab indirekt auch nichts gemacht :cry: Ich bin dann niemand, der den anderen drängt und ständig fragt, ob er sich schon entschieden hat, noch weiter Kontakt zu halten oder sonstiges. Ich würde das auch nicht wollen und dementsprechend verhalt ich mich dann.
Also glücklich würde ich nicht sagen...wir haben beide irgendwann erkannt, dass wir als Freunde wesentlich besser funktionieren als als Paar. Und es gab einen Riesenkrach beim Beziehungsaus :D Ich finde es wesentlich schlimmer mit jemandem befreundet zu sein, mit dem man schon was hatte und das weiterführen will, als nur die Sehnsucht zu haben, aber es nie gehabt zu haben. Das kann Folter sein und deswegen wollen auch viele nach dem Aus nicht befreundet sein, weil es oft einfach nicht geht.
Ich war auch mal in einen Kumpel verliebt, ich hab ihn heute noch ganz gern, aber ich hab es ihm nie gesagt und er hat bis heute keine Ahnung. Jetzt hat er eine Freundin und wohnt mit ihr zusammen, ich kann das nicht nur ertragen, sondern mir gehts nicht schlecht dabei. Mir ist der Kontakt zum Menschen einfach wichtiger, als ihn zu besitzen. Nur wenn man schon mal vom Kuchen kosten durfte und der einem genommen wird und man ihn dann nur noch ansehen darf, das ist hart. Damit tue ich mir sehr schwer.^^


melden

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 11:56
@Fabiano
Fabiano schrieb:Mindestens die Hälfte von allem sind wahrscheinlich eh trügerische Einbildungen...
Weiß ich nicht - ich kann nur von meinem Fall damals ausgehen und bin mir diesbezüglich keiner Schuld bewußt, irgendwelche "heimlichen" Signale ausgesendet zu haben. Also beruhte dieses Mißverständnis wirklich auf reiner Einbildung. Der Zoff entstand ja, nachdem ich mir ein Wochenende mal ohne Kaffeetrinken, telefonieren, simsen bzw chatten ausgebeten hatte ...
Es folgte ein Krach, als hätte ich nach 25 Jahren Ehe die Scheidung einreichen wollen :D .


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 12:00
@Thalassa

Glaub echt das ging in Richtung Stalker, ist nicht einfach wenn man zum Objekt der Begierde wird, weil einen anderen der "Liebeswahn" gepackt hat, bei dem der dann alles Mögliche in einem sieht was nicht mal ansatzweise da ist !


melden

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 12:05
@DieSache
DieSache schrieb:Glaub echt das ging in Richtung Stalker
:D Jaaaaaaa, echt nervig ... Ich habe mir dann einen neuen Account beim ICQ angelegt, mich im MSN abgemeldet, tagelang das Telefon ausgestöpselt gelassen und mein Haupt-E-mailfach nur noch zum Löschen benutzt :D .


melden

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 12:06
Ja, doch, die Kumpelzone. Das fängt doch schon beim allerersten Freund an ;)
Wenn man da den ganzen Tag zusammen in einer Klasse sitzt, Nachmittags vielleicht noch was unternimmt... Einer verliebt sich und der andere merkt es nicht.
Da kenn ich nur die möglichkeit:
Schweigen, sich anhören wenn er/sie vom neuen Schwarm erzählt, Freundschaft nicht gefährden...
oder ein ehrliches "Du, ich mag dich sehr gern!" Das kommt eigentlich immer recht gut an.
Dumm nur wenn der Gegenpart diese Gefühle nicht hat... Da geht dann evtl. schonmal die Freundschaft in den Arsch, ABER man weiß woran man ist...


melden

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 12:12
Probleme habt ihr! :D Echt wahr...

Meine Freundin, also die feste Freundin, betrachte ich nicht nur als bloßes Kuschel- und Sexobjekt, wie es die ganzen BRAVO-gebildeten Idioten tun, sondern ich baue auch zur sexuellen eine zusätzliche platonische Beziehung auf.
Beziehung und dazu gleichzeitig noch Best Friends, oder Best friends mit sehr vielen sinnlichen Extras... Nennt es wie ihr wollt!


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 12:17
Daenerys schrieb:als ihn zu besitzen
Holy SHIT!
Solche Worte aus dem Mund einer Frau?

Kein Mensch besitzt einen anderen. Nicht einmal dann wenn man verliebt ist oder jemanden liebt.
Der Mensch den man liebt löst zwar das Gefühl in einem aus, aber dieses Gefühl gehört dem Menschen der es empfindet.
Natürlich möchte man den Menschen der es auslöst nahe sein und vielleicht sogar sein Leben mit ihm verbringen, aber trotzdem ist er nur die Ursache für die Liebe.
Die Wirkung also die Liebe selbst kommt vom Menschen der sie empfindet.

Ich finde Sehnsucht weitaus schlimmer, weil sie einseitig ist. Der andere braucht sich keinen Kopf deshalb zu machen.
Wenn es aber durchbricht, dann kommen eben Situationen zustande in denen wie du es ja gesagt hast dich eingeengt fühlst.
Wie gesagt ich hoffe, dass er an dieser "Freundschaft" nicht zerbricht und er sie als richtige Freundschaft ansieht und nicht wie ich unter Anführungszeichen.
Denn befreundet war ich mit der Dame die mir die Tatsache vor Augen führte was mir eigentlich im Leben wichtig ist und was ich überhaupt nicht ertrage nie.

Aber wenn wir es wenigstens probiert hätten wäre das für mich einfacher gewesen. Viel einfacher, weil wir dann wenigstens ein GEMEINSAM also im Bezug auf eine Beziehung probiert hätten und selbst gesehen ob das was wird oder nicht.
Wenn diese Probe nicht funktioniert hätte, dann wüsste ich wenigstens, dass sie nun weiß wie ich mit ihr umgegangen wäre.
Wenn ihr dieses Verhalten als Mann ihres Lebens nicht genügt hätte, wäre ich damit absolut einverstanden.
Es nicht einmal zu probieren, aber auf eine Freundschaft zu hoffen funktioniert einfach nicht, wenn man eben mehr Emotionen verspürt.
Ich liebte und mochte sie auf jede Art wie ein Mann eine Frau lieben und mögen kann.
Deshalb wäre das Potential für eine Freundschaft zwar da gewesen, aber ich fühle mich eben nur als ganzen Menschen wenn ich emotional aufrichtig bin und deshalb wäre der Versuch einer Beziehung ein guter Schritt gewesen.
Nun empfinden wir leider nur noch Abneigung füreinander, was ich nicht einmal gut heiße, aber es ist mir absolut unmöglich mit ihr zu reden, da sie immer auf aggressive Verteidigung geht und alles was ich sage als Scheiße abtut.
Aber genug von einer ignoranten und arroganten Frau, sonst werde ich nur wütend. Ich denke sogar, dass wir uns viel zu ähnlich waren.
Nur hatte sie keine natürlichen Hemmschwellen wie ich bzw. kein Gewissen und keine gesunden Emotionen.
Jedenfalls nicht nach all den psychischen Scheiß den sie durchgemacht hat und das Koks das sie schnupft.
Aber sie kann ihr Leben leben wie es ihr beliebt, selbst wenn es mir noch immer weh tut, dass sie nicht merkt wie sie sich selbst zerstört.

(Andere Geschichte)
Ich habe zwar auch Fehler gemacht, weil es nicht gerade gut ist 3mal mit einer Frau zusammenzugehen, aber wenigstens habe ich es probiert.
Ihre Gefühle für mich waren so intensiv und stark, dass ich dem einfach eine Chance geben wollte anstatt sie zu ignorieren, selbst wenn kein freundschaftliches Potential vorhanden war.
War weder für mich noch für sie leicht. Heute habe ich keinen Kontakt mehr mit ihr, aber ich kann wenigstens behaupten alles versucht zu haben.
Liebe kann man nicht erzwingen...

Man kann aber versuchen sie zu entwickeln und das tat ich. Wenn dieser Versuch von der einen Dame in die ich verliebt war unternommen worden wäre, dann hätte sie heute entweder eine glückliche Beziehung oder einen Freund auf den sie sich immer verlassen könnte.


melden

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 12:17
Addy schrieb:Einer verliebt sich und der andere merkt es nicht.
Das hat aber nichts mit dem Alter zu tun, wie du siehst :D . Es passiert auch reiferen Menschen mitunter - leider !
Mindslaver schrieb:Beziehung und dazu gleichzeitig noch Best Friends
Es geht ja hier nicht um Beziehungen in dem Sinne, sondern um mißverstandene Freundschaften und Freundlichkeiten ;) .


melden

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 12:25
@Thalassa
Ich bin ja immer noch der festen Überzeugung, Gefühle sollten "raus".
Wenn man verliebt ist, der andere merkt es nicht... Soll das ewig so weitergehen? Wahrscheinlich erzählt noch das "Objekt der Begirde" dem vermeintlich "besten Freund" von dem "gaaaanz tollen Mann" den sie kennenlernte... Das tut doch nur noch weh. Ich denk ja, das bei "Geheimen Gefühlen" Keine wirkliche Freundschaft möglich ist, das immer jemand leidet.
Raus mit der Sprache und schauen was kommt.
Wenn die Freundschaft intensiv ist, kann man sie vielleicht sogar nach einer Abfuhr weiterführen (solche Fälle kenn ich ^^), im schlimmsten Fall ist die Freundschaft dahin, im besten Fall hat man eine schöne Beziehung.
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt ;)


melden

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 12:34
Ich hatte zum Glück noch nie wirklich ein Problem damit, jemandem zu sagen, wenn ich mehr Gefühle für ihn habe.
Was soll der Eiertanz auch? Bringt mich nicht weiter...

Dass aus jahrelangen Freundschaften auf einmal Beziehungen entstehen, halte ich für komisch. Entweder hege ich freundschaftliche Gefühle, die werden sich auch nicht ändern, oder ich habe von vornherein andere "Absichten".


melden

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 12:34
@Addy
Addy schrieb:Wahrscheinlich erzählt noch das "Objekt der Begirde" dem vermeintlich "besten Freund" von dem "gaaaanz tollen Mann" den sie kennenlernte...
Ja, sogar das habe ich gemacht, denn damals habe ich hier ja meinen jetzigen und inzwischen schon fast langjährigen Lebensgefährten kennen gelernt - da war zwischen uns zwar "noch nichts", aber geschwärmt hab ich damals trotzdem schon von unserer beginnenden Freundschaft.
Vor allem: ich habe das ja damals nichtmal als richtige reundschaft betrachtet, sondern ein - wenn auch engeres - gutes nachbarschaftliches Verhältnis, also eine Bekanntschaft :D .
Schon bei den Beschreibungen vom Äußeren, Charakter und Alter meines jetzigen Partners hätte der Betreffende mitkriegen müssen, daß da keinerlei Chancen bestehen! Aber, manche sehen und verstehen eben nur das, was sie wollen ;) .


melden
Anzeige
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die berühmte Kumpelzone

19.01.2012 um 12:40
@Addy
Vollkommen richtig.
Ich hab das bei meiner schlechten Erfahrung gleich nach ein paar Monaten probiert.
Leider war sie festes Mitglied unseres gesamten Freundeskreis und danach mit meinen besten Freund liiert, weshalb ich ihr nach der Absage nur schlecht aus dem Weg gehen konnte.

Mit ihm bin ich noch immer befreundet und er ist von ihr auch ganz schön verarscht worden.
Heute haben wir beide die selbe Meinung von ihr.

Sie war ein liebenswertes Mädchen, dass sich in unserem Freundeskreis zu einer reizenden Frau entwickelte welche Nägel mit Köpfen machte und mental sehr intelligent war.
Ihre Emotionen konnte ich auch sehen, als sie mit meinen besten Freund zusammen war und ich 4 Jahre lang nur das dritte Rad am Wagen war.

Aber als sie zum Koksen begann entwickelte sie eine abscheuliche Persönlichkeit und es sieht jetzt fast so aus, als ob alles Gute was ich selbst gesehen habe und in was ich mich verliebt habe entweder vernichtet oder tief in ihr begraben ist.
Er ist ihr vor Kurzem über den Weg gelaufen und er kommt auch zurecht mit ihr findet aber genau wie ich, dass sie inzwischen kein Mensch mehr ist, den man ernst nehmen kann.
Ich habe vor ungefähr einem Jahr ein letztes Mal versucht den Menschen zu finden, der sie einmal war, aber der scheint nicht mehr zu existieren.

Vielleicht liegt es tatsächlich an dem Schnee den sie inhaliert, mir ist es egal. Ich habe kein Bedürfnis diese Frau auf irgendeine Art und Weise nochmal zu berühren, würde ihr wenn schon nur gern mal die Meinung sagen, wobei das aufgrund ihrer Paranoia wohl auch nie zustande kommen wird ^^


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden