Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Junkies

197 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Heroin, Süchtig ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Junkies

17.03.2012 um 10:45
ich bin ein ehemaliger...

und ich verlange von niemanden, zu probieren. Nur Toleranz.

Ich war...minderwertig, abhängig, ganz unten, hab fast aufgegeben...es ist leichter, Schluss zu machen, als sich wieder hoch zu holen.

Also hab Respekt, wenn du mich triffst...

@feanora

mach nach :))


melden

Junkies

17.03.2012 um 10:47
@ganjamann

So unglaublich unverfroren wie ich bin, habe ich mich als dreister Troll entlarvt.


melden

Junkies

17.03.2012 um 10:48
@niocco

cool mann/frau! echt, ich weiss was du durchgemacht hast, wenn auch nicht mit heroin. ich hab opioide schon mehrfach abgesetzt und weiss auch was das wirklich bedeutet.

ich ziehe den hut vor dir, weil du wahrscheinlich etwas wahrhaft großes geschafft hast: du bist über dich hinaus gewachsen.

davon können sich glaube ich einige hier ne scheibe von abschneiden.

so, bin raus. geniesst das schöne wetter!


melden

Junkies

17.03.2012 um 19:32
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Was denkt ihr über Heroinsüchtige?
Die totalen Abstürze welche das Leben nicht zu schätzen wissen.


melden

Junkies

17.03.2012 um 19:46
@niocco
wie lange bist du denn clean wenn ich fragen darf?


melden

Junkies

17.03.2012 um 20:12
sehr lange...so lange, dass mir auch ein Angebot nichts mehr anhaben kann.
Dafür hätte ich nicht immer meine Hand ins Feuer gelegt.


melden

Junkies

17.03.2012 um 20:14
@niocco
geht das?
Ich denke wen man einmal abhängig war(egal wovon) gibt es kein zurück mehr. Also, man muss verdammt stark sein(der Wille) um clean zu bleiben.


melden

Junkies

17.03.2012 um 20:18
Als ich aufhören wollte...habe ich alle Kontakte abgebrochen. Ich bin umgezogen, war unter der Auskunft nicht erreichbar, weil ich noch viel zu schwach war. Ich hätte in dieser Zeit einer Versuchung nicht widerstehen können.
Habe Freunde verlassen...die auch Junkies waren...aber sie waren Freunde.

Es ging nur ganz...oder gar nicht. Es ging um mich.


melden

Junkies

17.03.2012 um 20:30
Ja es geht.
Wenn das Ego wieder aufsteht, schreit und wieder ehrlich sein will.
...aber wenn dieses ich da ist...gibt man alles leichte auf, alles wovor man geflohen ist, was man von sich nicht wissen wollte, was Angst gemacht hat, fällt immer noch schwer.
Langsam fängt man an, sich zu verändern...und sich so zu mögen, wie man verdammt noch mal ist.


melden

Junkies

17.03.2012 um 20:37
Und es war eine Scheiß Zeit. Es war schwer...Wenn ich heute noch mal müsste...würde ich den Therapeuten nehmen. Damals konnte ich mich nicht öffnen. Niemanden...nur ich durfte mich schwach sehen.


melden

Junkies

17.03.2012 um 20:49
@darkylein

haut mich immer noch um, wenn ich an diese Zeit denke.
Aber sowohl die 9 Jahre Flucht, als auch die Zeit danach...haben mich zu dem gemacht was ich heute bin.

Tolerant, fühlend, stark, meinen Humor habe ich auch wieder gefunden, ehrlich und gut. Das stille Mauerblümchen ist laut geworden.

ich bin 12 Jahre clean...länger als ich drauf war :)


melden

Junkies

17.03.2012 um 20:51
@niocco
wow hast meinen Respekt, habe teilweise mit Drogenabhängigen gearbeitet und erkenne viele noch auf den ersten Blick, es ist sehr schwer da rauszukommen.. du hast es richtig gemacht, anderes Umfeld, andere Nummer.. das ist ja oft das Problem, sie kommen indie Klinik, entziehen, alles super, gehen nach Hause, an ne Party, haben meist irgendwann nur noch konsumierende Freunde "ach komm doch, wegen den EINEM MAL wirste nicht rückfällig" und zack bum.


melden

Junkies

17.03.2012 um 20:53
nichts für ungut...das kenne ich auch^^


melden

Junkies

17.03.2012 um 20:55
@niocco
keine Therapie?

Ich denke wen man einmal abhängig war(egal wovon) gibt es kein zurück mehr. Also, man muss verdammt stark sein(der Wille) um clean zu bleiben.

Natürlich gibt es ein zurück. Die Frage ist immer auch das Einstiegalter. Die Frage ist auch das Warum..^^


melden

Junkies

17.03.2012 um 21:16
nein, ich brauchte die harte Variante.
War eine Sache zwischen mir und mir.

War 26, wollte flüchten vor mir.

Nein, die Frage ist nicht, warum oder wie lange, oder wie alt. Wer probiert, macht das nicht ohne seinen persönlichen Grund. Ein Mensch der mit sich zufrieden ist...ist mehr oder weniger immun.


melden

Junkies

17.03.2012 um 21:25
Nein, die Frage ist nicht, warum oder wie lange, oder wie alt. Wer probiert, macht das nicht ohne seinen persönlichen Grund. Ein Mensch der mit sich zufrieden ist...ist mehr oder weniger immun.


Kein Mensch ist immun^^

Warum.. ist immer die Ursache :)... und das Einstiegsalter spielt eine große Rolle. In diesem Sinne warst du Späteinsteiger oder Suchtverlagerer.. daher ne bessere Chance wieder zurückzufinden.


melden

Junkies

17.03.2012 um 21:40
ok weniger empfänglich^^

was soll ich jetzt sagen...ich war vorher Essenskünstlerin. Also verlagerte ich einfach.


melden

Junkies

17.03.2012 um 21:45
gezeichnet vom leben


melden

Junkies

17.03.2012 um 22:04
@purple_haze

gezeichnet ins Leben entlassen.


melden

Junkies

17.03.2012 um 22:15
@niocco

Ich kenne zwar keine Heroinsüchtigen und habe daher -zum Glück- keine praktischen Erfahrungen mit ihnen, dennoch großen Respekt für deine Willensstärke!

Auch wenn das
sorry...nein kein Methadon. Kalter Entzug im eigenen Schlafzimmer.
mir wirklich die Zehennägel zusammenrollt. Du hast Glück, daß du nicht gestorben bist, so ein kalter Entzug ist lebensgefährlich; aber das weißt du ja sicher selber.


melden