Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Junkies

197 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Heroin, Süchtig ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Junkies

18.03.2012 um 22:59
hmmm wenn ich das hier lese ... macht es mich ein wenig traurig
ich selbst habe erfahrungen gemacht mit süchtigen und mein freund gestern verlassen :-(((
nicht weil ich ihn nicht liebe ...sondern weil ich nicht mehr mitansehen konnte ... wie er sein leben weg wirft ... hab alles versucht ... reden hilft leider nicht viel ... das muß ich leider erkennen
ich lebte ständig mit der angst ...
ich fühle mich seit dem ich ihn verlassen hab nicht gut ... denke ständig an ihn
aber ich weiß auch das es so nicht weiter gehen konnte es hat mich innerlich zerrissen ihn entweder dicht oder mit affen zu sehen


melden

Junkies

18.03.2012 um 23:42
Verständlich,aber die Entscheidung ist richtig.Um ihn zu helfen musst du dich auch selber schützen.Du musst stark bleiben ,damit wenn er für sich dann den richtigen Schritt gehen will,du ihn helfen kannst.Im Moment kannst du wohl wirklich nicht helfen.Du kannst Geld geben,Spritzen in der Apotheke holen oder sogar seinen Stoff holen,aber dadurch hilfst du ihm nicht.Wenn er bereit ist zu entziehen ,dann kannst du helfen.Ziehe mit ihm um,trenn ihn von seinem Umfeld und zeig ihm was leben ist.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und deinem Freund den Punkt wo er selber die Wende möchte.


melden

Junkies

18.03.2012 um 23:53
ich habe seine sucht nun fast 2 jahre mit erlebt ... ich muß dazu sagen ich habe keinerlei erfahrungen mit drogen
ich habe sehr viel mit ihm erlebt ...leider oft negatives wegen seiner sucht ...aber ich weiß auch das dahinter ein sehr lieber und wertvoller mensch steckt ... der mich liebt ... nur leider ist seine sucht grad sehr stark
ich war immer da für ihn ... glaubte immer wieder seinen versprechen..er sagte oft er will es schaffen aber schaffte es nie ... sobald er sein metha hatte waren alle versprechungen dahin
und es machte mich sehr traurig und wütend ... da ich ihn wirklich von ganzen herzen liebe
gestern sagte ich ihm am telefon das ich nicht mehr kann ... und als er dann bei mir war und ich ihm seine sachen gab ... schaute er ganz verdutzt und sagte ich solle nicht alles hin werfen und er würde sich ändern ... aber das glaub ich ihm schon lange nicht mehr ... da ich ihn vor die wahl stellte ich oder die sucht .... aber er ist nicht bereit eine therapie zu machen ...
er hatte schon viele gemacht und dabei schlechte erfahrungen und ist immer rückfällig geworden
ich glaube ihm wenn er mir sagt das er mich liebt ....und ich spüre das auch aber in letzter zeit ist er immer mehr abgerutscht
ich habe ein schlechtes gewissen und habe angst das er nun ganz nach unten fällt .... denn ich war doch sein einzigster halt und mensch den er vertraut



seufzzzzzzzz


melden

Junkies

19.03.2012 um 00:01
genau da muss er hin. Ganz weit runter. Wenn er wieder hoch will...hat er Glück, jemanden zu kennen der für ihn da ist.

Wenn nicht...dann versuche dein Leben zu leben. Geh nicht mit ihm kaputt.


melden

Junkies

19.03.2012 um 00:05
@niocco
da hast du recht ... das habe ich erkannt ...
und glaub mir es ist nicht leicht für mich gewesen diesen schritt zu gehen .... ich stand vor ihm und weinte ... und er nahm mich einfach in den arm und meinte warte bitte auf mich ich werde es schaffen
er sah sehr traurig aus ... und er zerriss mir das herz aber ich habe genug gelitten und muß nun nach mir schauen ... nach meinem leben
ich wäre daran zerbrochen

ich hoffe er schafft es


melden

Junkies

19.03.2012 um 00:11
Ich wünsche dir viel Kraft.

Und werde ja nicht rückfällig. Es geht hier um dich.


melden

Junkies

19.03.2012 um 00:13
seit dem er ging habe ich nichts mehr von ihm gehört :-(((((((
ich schrieb ihm heute morgen eine sms das ich ihn sehr liebe aber diesen schritt gehen musste ...
da er nicht verstand was ich ihm immer sagte
ich ging weil ich ihn liebe ..... und lieben heißt auch los lassen können


melden

Junkies

19.03.2012 um 00:15
klar denke ich ständig an ihn ... wie es ihm jetzt wohl geht und ob er mich vermisst
oder was dieses nicht melden zu bedeuten hat
ich werde es nicht erfahren .... ich hoffe für ihn das er endlich aufwacht und erkennt was er verloren hat nur wegen seiner sucht


melden

Junkies

19.03.2012 um 00:16
glaub mir...er lebt noch.
hör auf ihm zu schreiben, vielleicht fängt er dann mal an zu denken.


melden

Junkies

19.03.2012 um 00:17
ich melde mich ja nicht mehr bei ihm ... es war nur eine sms heute morgen
ich denke er hat gestern nicht realisiert was geschehen ist und deshalb schrieb ich ihm


melden

Junkies

19.03.2012 um 00:28
er realisiert nicht seit gestern...nichts. Er lebt schon lange in seiner ganz eigenen Welt. Und dort gibt es in erster Linie mal...IHN und gleich danach den nächsten Schuss.
Dann legt er sich beruhigt zurück...bis sich wieder ein Gefühl meldet, dass ihn zum kaufen gehen schickt.

So sind wir. Wir nehmen keine Rücksicht...


melden

Junkies

19.03.2012 um 00:35
hmmm ... da magst du recht haben ...leider :-(((
hoffe du nimmst mir nicht noch meine allerletzte hoffnung die ich hab
ich verstehe einfach nicht wieso die sucht so einen großen stellenwert einnimmt in seinem leben
er ist eigentlich ein sehr lieber mensch ... immer hilfsbereit und fürsorglich ob nun für mich ... meine kids oder andere die ihm nahe stehen

erst eine private situation warf ihn wieder von seinem weg ... und es wird grad immer schlimmer


hoffe er findet einen weg zurück ins leben ... denn er hatte ja alles ...arbeit... wohnung ...geld und eine frau die ihn liebt ...und kinder die nicht seine sind aber auch ihn lieben


melden

Junkies

19.03.2012 um 00:45
das kann keiner verstehen, der es nicht durchgemacht hat. Der Mensch innen ist immer noch da.

Aber weit weg.


melden

Junkies

19.03.2012 um 00:51
Manchmal ist keine Hilfe die einzig richtige,
wäre es nur nicht so schrecklich schwer. :(

Ganz viel Kraft und dadurch Erfolg,
Dir, ihm, euch beiden. @aribeth


melden

Junkies

19.03.2012 um 15:03
ich kenne auch ein paar ehemalige heroinsüchtige. angefangen von der mutter meiner nichte. bis zu einer guten freundin.
die mutter meiner nichte war damals in den 70gern bis in die frühen 90iger abhängig. sie und ihr mann haben beiden gefixt. wobei beide sich auch mit dem HIV virus angesteckt haben. wahrscheinlich über unsaubere nadeln die untereinander ausgetauscht wurden. und so wie es kommen mußte hat ihr mann sich den goldenen gegeben. ob gewollt oder nicht weiß niemand. nur das schlimme daran ist, das ihr gemeinsamer sohn ihn gefunden hat auf dem bahnhofsklo. und er danach so weit abgeruscht ist was drogen angeht das er auch angefangen hat zu fixen. bis dann anfang der 90iger durch hilfe von bekannten und verwandten doch mitmachten um clean zu werden. sie machten beide in einem methadonprogramm mit. sie hat es auf dem 2ten versuch geschafft. er hat leider sehr lange gebraucht. und ist heute auch noch drogenabhängig. aber nicht von heroin. aber das is auch nicht besser! ja und dann hat sie noch meine nichte bekommen. die gott sei dank von dem virus verschont blieb. und sie entlich wieder eine aufgabe hat im leben. und ihr bruder wird langsam auch ein wenig verantwortungsvoller. und ist weniger weggebeamt.
ja und dann is da noch eine gute freundin die drauf gekommen ist als sie im spanien urlaub den vater ihrer tochter kennen lernte. und bei ihm blieb. er brachte sie drauf. und steckte sie auch noch mit hepa c an. sie wurde nach kurzer zeit auch noch schwanger. und hatte aber nicht aufhören können. und sollte sich auch nicht laut arzt. also brachte sie einen behinderten sohn zur welt. der heute bei ihrer mutter lebt. nach etwa gut 3 jahren hat auch sie die kurve gekriegt. und hat sich von ihm getrennt und hat die hilfe der familie angenommen. und schaffte es clean zu werden. und weil es so schön gepasst hat hat sie auch noch 8 monate später eine gesunde wunderhübsche spanische schönheit geboren.
ich habe sowohl schlechte als auch gute erfahrungen mit junkies gemacht. in frankfurt sind manche junkies echt so krass drauf die laufen dir mit der spritze hinterher und wollen dich stechen, wenn du ihnen kein geld gibst. schon hamma.
aber es stimmt man muß wohl erst ganz unten sein um oben zu bestehn bis zum hals in scheiße stehn um wieder land zu sehn.
in diesem sinne.
ivi :)


melden
feanora Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Junkies

20.03.2012 um 18:22
@ violiene7
du schreibst:
@feanora
Warum es zum tod fuehrt? Naja ich kann nur von meinen Bekannten reden. Weil es fuer sie keinen Grund zum leben gab. Vielleicht ist es fuer manche Heroinsuechtige nun mal so. Es hat sehr viel mit dem Grund zu tun.
Ob man es aus "Spass" (weil man einfach das gefuehl probieren moechte) nehme, oder ob man massive Probleme hat und keinen Ausweg mehr sieht, und sich "Frei oder anders" fuehlen will.
(keine ahnung wie es sich genau anfuehlt, ich hab hier mal interpretiert.....)

Aber ich denke, wenn man selbst nie ein suechtiger war, kann man das nicht zu 100% kapieren. Manche begehen gleich suizid und manche bringen sich auf langsame weise um.... und das wird wahrscheinlich auch immer so bleiben in unserer Welt, leider./


Mag sein, dass viele, die sich dazu entscheiden, Heroin zu nehmen, "das Gefühl probieren" möchten.
Sie wollen, was die meisten wollen, was Neues. Oder MEHR.
da hier ein Fachmann vor Ort ist, der mehr weiss, meine Frage an Niocco:
ist es so?
Ist der Antrieb so einfach zu verallgemeinern? MEHR zu wollen?

Die Psyche eines Menschen ist schon schrecklich, sie ist so weit weg von dem Lebenswillen der Natur, oder?
Alles in der Natur will überleben, kämpft darum, egal, wo man hinschaut.
Es gibt Erdnusspflanzen, die wachsen gen Sonne, um dann ihre Fruchtkörper einige Zentimeter in die Erde zu bohren, damit die Erdnüsse auch entstehen können.

Der Mensch geht her und baut Mist. Weil er diese Psyche frei entfalten kann, entscheiden kann, ob er überlebenswillig ist oder nicht.

Einzigartig in der gesamten Natur.
Und bekloppt zugleich.


melden
feanora Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Junkies

20.03.2012 um 18:30
Hier ein interessanter Link
http://modules.drs.ch/data/attachments/archiv/heroin_%28aerzte_gegen_drogen%29.pdf


melden
feanora Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Junkies

20.03.2012 um 18:32
Ich finde, vieles in der pdf entspricht auch Niocco`s Ausführungen.


melden
feanora Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Junkies

20.03.2012 um 18:36
In erster Linie galt dieser Thread den Heroin-Junkies. Sonst hätte ich ihn Süchtigenthreadblubb genannt.
Aber auch alle anderen Formen von Sucht sollten und können hier besprochen werden.
Immerhin war die Einstiegsdroge aller mir dahingegangenen Bekannten und Freunde tatsächlich lausiges Haschish.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Drogenabhängige
Menschen, 87 Beiträge, am 16.10.2021 von Negev
Bassmonster am 27.12.2013, Seite: 1 2 3 4 5
87
am 16.10.2021 »
von Negev
Menschen: Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt
Menschen, 433 Beiträge, am 17.09.2021 von zwergenfrau
mostellaria am 24.07.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 19 20 21 22
433
am 17.09.2021 »
Menschen: Heroin
Menschen, 319 Beiträge, am 26.01.2017 von sam.winchester
axelb.haarung am 08.06.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 14 15 16 17
319
am 26.01.2017 »
Menschen: Das Geheimnis der Sucht
Menschen, 252 Beiträge, am 01.10.2016 von Hyperborea
Satanael am 30.08.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
252
am 01.10.2016 »
Menschen: Drogenentzug beziehungsweise Entzugserscheinungen
Menschen, 143 Beiträge, am 06.01.2011 von WasTus
mysteriiouzz am 20.12.2010, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
143
am 06.01.2011 »
von WasTus