Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

387 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol, Helfen, Alkoholiker, Einsicht
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 13:21
ramisha schrieb:Außenstehende merken ihm auf Anhieb und Distanz auch garnicht an, wieviel er intus hat.
Innerlich biegts einen schon wie ein Gummibaum, aber man kann noch "gerade" Sätze formulieren. In Regionen, in denen ungeübtere vermutlich schon schlafen sind. Ist keine Seltenheit.

Glas trinken ist schon schwierig, eine Suppe essen unmöglich. Abhilfe ist den Löffel so schnell wie möglich von der Suppe in den Mund zu schaufeln, da bekommen die anderen nicht mit, dass gerade ein Fritatten-Tsunami stattfindet ;)


melden
Anzeige
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 13:21
@ramisha

Vielleicht solltest du "einfach" auch einen Schlussstrich darunter ziehen.
Du hast dich nicht ohne Grund getrennt und Verantwortung hast du ihm gegenüber eigentlich auch nicht.
Mag ja sehr Herzlos klingen, aber denk mal an dich und deine Bedürfnisse.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 13:23
@Serpens
Wenn das so einfach wäre. Oft in solchen Fällen geben sich Angehörige, Freunde etc. selbst eine Schuld, obwohl das einfach falsch ist.


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 13:24
@Bodo

Nein, natürlich ist das nicht einfach und auch in meinem Umfeld gab es eine Alkoholikerin.
Sie hat sich, buchstäblich, kaputt gesoffen.
Allerdings kann man manchen Menschen eben nicht helfen.
Und wie man hier sieht gibt es auch Exemplare welche die Situation ausnutzen.

Genau an dem Punkt sollte man einen Schlussstrich ziehen.
Ausnutzen lassen muss man sich ja auch nicht.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 13:33
@Serpens
Das ist nach einem Dreivierteljahr "Kümmern" gut gesagt.
Wir hatten vorher ja jahrelange Funkstille, bis er eben in diesem Jahr den Unfall hatte.
Und bitte jetzt keine falschen Schlüsse: Wir sind uns in keinster Weise körperlich näher
gekommen, nicht dass jemand denkt, ich nachvollziehe alte Zeiten. Dazu ist meine körperliche
Abneigung viel zu groß, die Zeiten des Beisammenseins viel zu lange her (1999 geschieden)
und überhaupt unvorstellbar für mich.

Und er hat außer einer unehelichen Tochter, von der er nicht mal weiß, wo sie sich aufhält,
nur noch eine Cousine, aber die ist 80 Jahre und damit über 20 Jahre älter als er.

Wie @Bodo schon sagte, einfach ist ein Schlussstrich nicht und es wäre mir auch lieber,
der würde von ihm kommen, zum Beispiel in der Form, dass er sich seit dem Vorkommnis
gestern einfach nicht mehr meldet. Dann sollte es mir egal sein, wenn er im Dreck
erstickt und dann werde ich in der nächsten Woche noch mal den Menschen vom
Tierschutz um einen Besuch bitten, denn der arme Hund hat dieses Elend nicht verdient.


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 13:35
@ramisha

Ne, das hatte ich auch gar nicht angenommen.
So wie du schriebst scheint da ja auch eine große Abneigung vorhanden zu sein.
Ich frage mich halt nur ob es nicht doch besser wäre entgültig getrennte Wege zu gehen.

Klar, als Aussenstehende lässt sichs leicht reden.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 13:43
@Serpens
Gut ist, dass ich die Schlüssel nicht mehr habe, also garnicht in die Versuchung kommen
kann, nach dem Rechten zu sehen oder ob er vielleicht schon in der Ecke liegt.
Das ist schon mal so eine Art Schlussstrich. Nur das derzeitige Abwarten:
"Meldet er sich oder nicht und ist er überhaupt noch dazu in der Lage"
nervt ungemein.

Es gibt hier bei Allmy einen Thread, der die Frage aufwirft, welche Charaktereigenschaft
einem fehlt oder welche man gern hätte. Ich hätte gerne mehr Gelassenheit z.B., wenn
ich mit dem Auto auf freier Flur eine Panne habe, wenn auf Grund einer Verspätung ich
den Anschluss-IC nicht kriege oder wie beim Problem mit meinem alkoholkranken Ex
mir das an die Substanz geht. Ja, son bisschen mehr Gelassenheit wäre jetzt auch gut.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 13:49
Bodo schrieb:Oft in solchen Fällen geben sich Angehörige, Freunde etc. selbst eine Schuld, obwohl das einfach falsch ist.
Daran, dass er zum Säufer wurde, bin ich nicht Schuld, das war er schon vor unserem Kennenlernen. Ich konnte nur nicht gleich dahinter steigen, weil wir voll in unseren Jobs
eingespannt waren, Wochenenden und Urlaube allgemein feucht-fröhlich waren und er
sich damals manchmal noch zurückhalten konnte, andererseits Entgiftungen vornahm.

Und wenn er jetzt nicht in der Lage ist, sich zu melden, bin ich auch nicht Schuld,
denn selbst wenn ich noch die Schlüssel zu seiner Wohnung hätte, müsste ich
schon eine Eingebung haben, um zu spüren, dass es ihm schlecht geht.

Nee, Schuld gebe ich mir an Garnichts!


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 13:57
@ramisha

Am Ende kannst eigentlich nur du alleine entscheiden.
Da er dich aber auszunutzen scheint, wird er nicht den Schritt wagen und den Kontakt nicht abbrechen.
Obwohl es vieles vereinfachen würde.


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 13:57
@ramisha

Ich fürchte, was Deinen Ex betrifft, sieht es nicht gut aus.
Die Kurve kann nur er ganz alleine bekommen und auch nur dann, wenn er das will. Alles andere ist leider zum Scheitern verurteilt und verlängert das Elend nur.

Aus meiner eigenen Geschichte kann ich Dir nur etwas sehr, sehr dringend ans Herz legen:
Leider wird Alkoholismus bei uns immer noch viel zu häufig unterschätzt.
Daher:
Bitte kümmere Dich um Dich selbst. So wie ich das sehe, läufst Du sonst Gefahr in eine Co-Abhängigkeit zu geraten oder bist schon mittendrin.
Wenn möglich, hol den Hund da raus und vielleicht solltest Du Dir noch woanders (außer hier) professionelle Hilfe holen. Es gibt eigentlich überall Einrichtungen, die Rat wissen und ggf. weiter vermitteln können. Je früher Dir der Ernst der Lage bewusst wird, desto eher die Chance auf Besserung.

Hier habe ich Dir mal die Seite von AlAnon herausgesucht...ist nur ein Anfang. Lies mal quer - Dir wird sicher vieles sehr bekannt vorkommen:

http://www.al-anon.de/


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 14:12
@Serpens
Er ist inzwischen bei diesem "Leck-mich-am-Arsch-Gefühl" angekommen,
nach dem Motto "Na und - nach mir die Sintflut!"
Und auch, wenn ich mich nicht mehr kpmmere, wird ihn das nicht sehr hart
treffen, denn ihm ist es inzwischen egal, unter welchen Umständen er lebt,
Hauptsache, das Geld für Alkohol ist da und das kommt regelmäßig monatlich
und ausreichend.

@Driftwood
Er will die Kurve garnicht kriegen, er weiß, dass er sich körperlich ruiniert und jeder
Tag sein letzter sein könnte. Und ich selbst denke auch, dass es für die "Kurve"
schon zu spät ist.

Und ICH will mir auch garkeinen Rat mehr von irgendeiner Instanz holen.
DIE dafür verantwortliche Einrichtung soll mir meine Verantwortung abnehmen.
Aber du hast Recht, dazu muss ich Kontakt aufnehmen.

Danke dir für die Seite von AlAnon, werde sie mir verinnerlichen, wenn ich gleich
von meinem Einkauf zurück bin.

Ich bedanke mich bei euch allen, auch @Bodo und @waterfalletje .
Ihr habt mir doch mit euren Ratschlägen und Teilnahme an meiner Situation
sehr geholfen. Ich werde mich aus gegebenem Anlass
- sei es, dass und wie er sich wieder gemeldet hat
- ob er den endgültigen Schlussstrich gezogen hat (was mich ungeheuer erleichtern würde)
- ob und was ich wegen des Hundes unternommen habe oder
- ob irgendetwas anderes Gravierendes geschehen ist
bei euch melden - vielen Dank nochmals.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 14:27
@ramisha
Ja bitte :) Wäre interessant ob es ihn doch zum nachdenken bewegt :)


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 14:29
@ramisha

Du wirst das schon hinbekommen, irgendwie.
Vergiss dich selbst dabei aber nicht und auch das du Ihm eigentlich nichts schuldig bist.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 15:32
Bin vom Einkaufen zurück!

@Bodo
Nee, da habe ich wenig Hoffnung.

@Serpens
Ich denke auch, dass ich das wuppe. Und im Übrigen hast du soooo Recht!
Ich werde daran denken und mich danach richten, liegt in meinem ureigensten
Interesse, ich muss mich nur darauf besinnen und danach handeln. :-)


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 17:08
@ramisha

So traurig es klingt der wird sich tot saufen

Hab nen Freund der ist 27 unter 2% läuft da garnix mit 4% geht er feiern
man sieht mittlerweile an der gelben Augenpartie das die Leber im Eimer ist.
Geld hat er ohne Ende hat halt gut geerbt.

Freiwillig geht der nicht in Entgiftung geschweige den Therapie.


Traurig aber da kann man nix machen aber Alkohol ist mit die mieseste Abhängigkeit
es dauert zwar bis sie da ist aber dann wirds richtig böse...


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 18:42
"abgewöhnen" kann man das jemand anderem sowieso nicht.
Die Person muss selbst wissen was sie tut und was ihr wichtig ist im leben.
Alkohol oder Job!?
Familie oder Alkohol !?
Freunde oder Alkohol!?
Gesundheit oder Alkohol!?
Oft entscheiden sich die betreffenden Personen nur leider falsch oder zu spät.
Die Hilfe muss gewollt sein ansonsten ist es vergeudete liebesmühe.


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 19:14
@Varisha

Einem Süchtigen, ganz gleich welche Sucht es betrifft, kann man leider nicht die Augen öffnen.
Derjenige muss es selbst sehen und erkennen daß etwas schief läuft...und muß Veränderung wollen.
So hart es auch klingt: Der Süchtige muss es wollen, sonst ist alles was man meint für ihn zu tun völlig umsonst.


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 20:10
vor paar Tagen lungerte ein Betrunkener vor meiner Haustüre (nachts um 4:00 Uhr). War kein Obdachloser. Hat wohl die Türe verwechselt. Gerade jetzt vor Weihnachten saufen viele, die geschieden sind, Stress in der Ehe haben, keinen Partner (mehr) haben, Stress im Job haben usw. Blöde Feiertage, bin froh wenn neues Jahr ist.


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 20:11
@popcorncandy

Und du hast 100 % Recht. Ohne Eigeninitiative des Süchtigen kann man nix machen.


melden
Anzeige
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

11.12.2014 um 20:18
@gewitterhexle
ist leider so.

@Allesforscher
Es trinken doch nicht nur Leute ohne Partner und solche die geschieden sind, oder Stress haben.
Viele trinken auch einfach, weil sie ohne keinen Spaß haben können und dann noch viel zu viel.
Komasaufen und so ist leider zum Sport geworden. Es gibt viele die kein Limit kennen.

Gerade im Winter wirds zu den Promille nochmal gefährlich, weil dann so wie du beschriebst, die Leute wenns blöd läuft nicht mehr nach Hause kommen oder die Tür nicht mehr finden und dann draußen auf der Straße, im Park oder sonstwo erfrieren.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt