weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tierrassismus

151 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere

Tierrassismus

20.06.2012 um 17:34
Demandred schrieb:Beide beißen nicht, wenn man sie nicht reizt.
Aber das ist dennoch ein Problem. Ein Kind kann einen Hund auch unabsichtlich reizen, ihm auf den Schwanz treten, den Knochen wegnehmen. Und wenn der Hund darauf zubeißt, ist das ziemlich bitter.


melden
Anzeige
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierrassismus

20.06.2012 um 17:35
@kleinundgrün
Das ist die Schuld des Kindes, nicht des Hundes.


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 17:47
Um es noch einmal festzuhalten, jeder Hund hat ein natürliches Aggressionspotential, jeder Hund, sowie der Mensch und jedes andere Tier auch. Wie sich dieses dann zeigt liegt beim domestiziertem Haushund allein darin, wie er sozialisiert ist. Es liegt immer am Halter, immer.
Aber es liegt sicher nicht am Kind, denn dieses hätte nicht allein mit dem Hund sein dürfen, aber wenn ein Hund ein Kind beisst, dann ist ein Labradorbiss sicherlich genauso gefährlich wie der Biss eines Bullterriers. Aber ein Bullterrier würde wahrscheinlich weniger häufig zubeissen


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 17:47
kleinundgrün schrieb:. Ein Kind kann einen Hund auch unabsichtlich reizen
Demandred schrieb:Das ist die Schuld des Kindes, nicht des Hundes
das ist weder die Schuld des Hundes, noch die des Kindes
Im Zweifel sind der Hundehalter und die Eltern Schuld daran das Hund und Kind in diese Situation kommen konnten


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierrassismus

20.06.2012 um 17:47
@Demandred
Gut, aber du wirst zugeben, dass man aus einem Rehpinscher keine Kampfmaschine
machen kann, weil er garnicht die körperlichen Voraussetzungen dafür hat, ein
Pit Bull schon. Aber wer macht schon sowas mit Hunden!


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 17:49
Demandred schrieb:Das ist die Schuld des Kindes, nicht des Hundes.
Mag sein. Dennoch hat der Hund zu weichen. ich kann auch nicht mit 50 durch eine Spielstraße fahren und sagen, das Kind muss halt besser aufpassen.
missesfee schrieb:und die Eltern Schuld daran
Aber was ist die Alternative? das Kind bis es 18 ist, nie aus den Augen lassen? Das ist doch überhaupt nicht praktikabel.


melden
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierrassismus

20.06.2012 um 17:49
@ramisha
Mit der richtigen mentalen Konditionierung kann man auch aus einem Rehpinscher einen aggressiven Kämpfer machen.
Der bekommt seine physische Unterlegenheit dann erst mit, wenn er tot ist.


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 17:51
@ramisha
mann kann aus jedem hund eine Kampfmaschine machen, wie effektiv diese ist, möchte ich nicht nur anhand der Größe festlegen


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 17:51
@kleinundgrün
ich bin dabei von einem Kleinkind ausgegangen, ab einem gewissen alter sollte man Kindern beigebracht haben sich einem Hund nicht zu nähern ohne vorher den halter gefragt zu haben und der sollte am besten wissen wie sein Hund reagiert


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierrassismus

20.06.2012 um 17:56
@Demandred
@Tussinelda
Ich traue mir zu, mit einem wild gewordenen Rehpinscher noch fertig zu werden,
während mir das mit einem Pit Bull wohl eher schwer fallen dürfte.

Aber ich gehe natürlich mit euch dahingehend konform, dass der Hund das widerspiegelt,
was sein Mensch aus ihm macht.


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 17:58
missesfee schrieb:ch bin dabei von einem Kleinkind ausgegangen, ab einem gewissen alter sollte man Kindern beigebracht haben sich einem Hund nicht zu nähern ohne vorher den halter gefragt zu haben und der sollte am besten wissen wie sein Hund reagiert
Das kann man auch einem 6jährigen nicht sicher beibringen. Es sind Kinder, die auch mal versehentlich auf die Straße laufen (daher die Geschwindigkeitsbegrenzun) und die auch mal nach einem Knochen greifen oder versehentlich den Hund mit Sand bewerfen oder versehentlich auf dessen Pfoten treten, so wie sie es auch gegenseitig machen. das passiert, weil es Kinder sind, die eben noch spielen.


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 18:00
@kleinundgrün
deshalb lässt man ein Kind auch nicht mit einem Tier allein. Zum Schutz von beiden und weil man, als Erwachsener, die Verantwortung trägt, immer.....


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 18:04
@kleinundgrün
daher schrieb ich
missesfee schrieb:Im Zweifel sind der Hundehalter und die Eltern Schuld daran
und ansonsten ist es ganz genauso wie@Tussinelda
schreibt
Tussinelda schrieb:weil man, als Erwachsener, die Verantwortung trägt, immer.....
ob nun als Hundehalter oder Elternteil

Eine Kundin von mir muss mit ihrem Hund immer die Straßenseite wechseln wenn kleine Kinder kommen, weil der Hund angst vor ihnen hat und deshalb auch mal zuschnappt


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 18:08
missesfee schrieb:Eine Kundin von mir muss mit ihrem Hund immer die Straßenseite wechseln wenn kleine Kinder kommen, weil der Hund angst vor ihnen hat und deshalb auch mal zuschnappt
Und was passiert, wenn der Hund mal ausbüchst? Oder die Hundehalterin mal nicht aufpasst? Haben wir dann ein totes Kind?
Tussinelda schrieb:deshalb lässt man ein Kind auch nicht mit einem Tier allein.
So. Im Biergarten halte ich also 3 Tische Abstand zu einem Hund und mache einen großen Bogen beim Vorbeigehen? Das ist doch absurd.


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 18:13
@kleinundgrün
wieso sollte ein Hund im Biergarten alleine sein, also ohne Aufsicht?


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 18:13
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Haben wir dann ein totes Kind?
bei dem Hund bestimmt nicht er hat noch nie gebissen nur geschnappt und wenn er ausbüchst läuft er vor den Kindern weg und nicht zu ihnen hin


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 18:14
@kleinundgrün
Meine Güte, passieren kann immer etwas, aber das wären dann ja Unfälle......Du bringst hier Beispiele an......was ist, wenn der ausparkende Autofahrer das Kniehohe Kind nicht sieht? Kann der etwas dafür?


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 18:14
Tussinelda schrieb:wieso sollte ein Hund im Biergarten alleine sein, also ohne Aufsicht?
wenn Du mit deinem hund in den Biergarten gehst, könntest Du dann in jeder Sekunde den Umkreis von 0,5m um Deinen Hund kontrollieren?


melden

Tierrassismus

20.06.2012 um 18:15
@kleinundgrün
ja, aber ich würde meinen Hund da nicht mitnehmen, denn es ist zwar vielleicht ein Spaß für mich, aber ätzend für den Hund.


melden
Anzeige
Kafkaesk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierrassismus

20.06.2012 um 20:42
@Demandred
Demandred schrieb:Ich bin als Kleinkind mit American Pit Bull Terriern (Plural!) aufgewachsen u
na dann kann man von dir auch keine subjektive Meinung erwarten!

und dann schreibst du hier noch Sachen wie "wenn ein Kind ein Hund ausversehn reizt ist halt das Kind schuld"? ist das echt dein Ernst? wenn ein Hund eine potentielle Gefahr darstellt, gehört er verboten! und wenn ich das Wort Kampfhund verwnede meine ich damit Hunde die für Hundekämpfe gezüchtet worden und da ist mir egal ob es da keine offizielle Klassifizierung gibt die worden fürs Kämpfen gezüchtet also sind das Kampfhunde punkt aus!

und wenn ich sage Kampfhunde abschaffen, JA! dann meine ich Genozid wir haben die Viecher gezüchtet dann können wir sie auch wieder abschaffen!!! ich weiss das klingt hart, aber so seh ich das!

stattdessen schickt man Hunde zu Wesenstest und verpasst ihnen Maulkörbe, sonen Maulkorb halt ich für Tierquälerei da doch lieber einschläfern! kannst dir ja dann nen Schäferhund holen oder so wenn du irgendwas mit der Stärke deines Hundes kompensieren musst!


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Manipulation107 Beiträge
Anzeigen ausblenden