Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aggression und Musik

115 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Musik, Psyche, Wahrnehmung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aggression und Musik

21.06.2012 um 13:59
Purple <3


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 13:59
@kreiszahl

Wo habe ich geschrieben Musik habe keine Regeln?
Aber DUR = Fröhlich und Moll = Traurig ist einfach nur unsinn.
Zitat von kreiszahlkreiszahl schrieb:In Anbetracht dessen, wie sich dein Tonfall liest, glaube ich nicht, dass es dir wirklich sonderlich "leid tut".
Was führt dich denn zu diesem realitätsfernen Schluss?
Zitat von kreiszahlkreiszahl schrieb:Was genau macht diese Musik schlechter als deine göttliche Regelfreie? (Davon abgesehen, dass ich glaube, dass du selber mehr Regeln einhälst als du glaubst/oder begreifen kannst...).
Habe ich das geschrieben? Dass sie schlechter ist? Ich habe nicht einmal das Wort regelfrei verwendet.


Hab mich weder auf die Stufe von Beethoven gestellt, noch dein "Fachwissen" in Frage gestellt, die Aussage war eher dass du nicht einmal grundlegende Dinge über Musik weißt.

Danke, tschüss.


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:02
Zitat von kreiszahlkreiszahl schrieb:Und auf der anderen Seite genau das wovon Herr Beethovens bester Freund da drüben keine Ahnung hat und deshalb schlicht behauptet, es gäbe diese Zusammenhänge nicht. :>
Wärst du in der Lage den Absatz wo ich das geschrieben habe zu zitieren?

Ich glaube du bist der Meinung dass Metal aggressiv macht weil dir andauernd Metaller die Fresse einhauen, bei dem Zeug was du von dir gibst :D


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:04
@kreiszahl
Zitat von kreiszahlkreiszahl schrieb:Grob:

E-Musik: Brahms
U-Musik: Lady gaga
F-Musik: zB Weltraumatmosphäre in einem Kinofilm.
also alles was mit klassischen instrumenten eingespeilt wird ist E-musik? also auch Coppelius und Apocalyptica?
Oder musses erst alt sein, so minimum 100 jahre?
Oder muss man n ganzes orchester dazu verwenden?

Wenn ich mir die unvollendete vom großen Ludwig van anhöre, und spass dadran habe ist es U-Musik, weil es mit Unterhält(U-Musik=Unterhaltungs-Musik)


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:04
@zeitlos

Gibt es ein Höchstalter für Metal-Hörer? ;)

Ich habe Black Sabbath, Uriah Heep, Pink Floyd etc gehört... Iron Maidon kamen erst später :D


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:05
@skeptikerin

natürlich nich ;)

ja ich habs noch gemerkt, dass ich nochn stück weiter raus muss ^^ :D


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:07
@skeptikerin
gug dir mal Lemmy Kilmister von Motörheasd an. der wird dieses jahr 67 und geht noch ab wie sau
für metal ist man erst dann zu alt wenn man sich zu alt dafür fühlt


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:08
@Blutfeder

das mit dem höchstalter war auf mich bezogen ^^ bzw auf meine aussage ^^


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:09
Endlich haben sich wieder alle Lieb.... Btw. KL = Kaiserslautern? Da hock ich grad nebenan in meinem Büro... xD


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:18
@kreiszahl

Wenn Metal wirklich Aggessionspotential birgt, dann erkläre mir mal, warum die Metal-Hörer, die ich kenne, Berufen nachgehen können, die auch mit Menschen zu tun haben, sogar mit Kindern?

Deiner Meinung nach könnten sie ja allenfalls im Keller sitzen und alleine irgendetwas basteln. (Okay, das ist jetzt natürlich überspitzt ;) )

Mein erstes Metal-Konzert habe ich im "hohen Alter" besucht ;). Und ich gebe zu, auch nicht ganz ohne gewisse "Bedenken". Mein Resumee für den Abend lautete: Nach solchen Bühnenauftritten haben sich die Bands derart verausgabt, dass sie sicherlich alles sind, nur nicht aggressiv.


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:30
@skeptikerin
gug dir ma die bühnenshow von allice cooper an, 20 jahre jüngere wären da zusammengeklappt oder hätten sich den gehstock an die birne gehauen


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:31
@ Skepikerin: Aus dem gleichen Grund warum unauffällige Menschen zu Amokläufern werden und die Nachbarn sagen: "Der hat das niemals gemacht!". Aus dem gleichen Grund warum Kinderschänder in Kindergärten arbeiten... Ist leider kein Argument. Nicht bös gemeint!

Ist das gleiche wie mit gequälten Tieren... die wollen nur spielen... lass das Kind doch am Schwanz ziehen... das klappt solange bis es "KLACK" macht. Aber ich will auch nicht zu verallgemeinern. Ich sage nur: Da wo diese Musik hinfließt, da wächst etwas...

Ich fühl mich hier generell unwohl als "Metal-Hasser", der ich nicht bin.

Metal ist laut, aggressiv und direkt. Und so ist auch seine Wirkung auf Menschen. Mal bewusst, mal unterbewusst.


2x zitiertmelden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:35
Zitat von kreiszahlkreiszahl schrieb:@ Skepikerin: Aus dem gleichen Grund warum unauffällige Menschen zu Amokläufern werden und die Nachbarn sagen: "Der hat das niemals gemacht!". Aus dem gleichen Grund warum Kinderschänder in Kindergärten arbeiten... Ist leider kein Argument. Nicht bös gemeint!
Du sagst es ja selbst: Unauffällige Menschen. Das sind Metaller aber nun mal nicht :)

Es werden eher die zu Amokläufern etc, die ihre Aggressionen NICHT ausleben. Daher ist dieses Argument unhaltbar.


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:43
Nein, ich sagte aus dem gleichen Grund, warum es bei unauffälligen Menschen so kommt, nicht WEIL sie unauffällig sind.

Ich stimme zu, dass Leute die keine Aggressionen ausleben gefährlich sind. Wenn ich mir nun aber klar mache, dass in die Metaller ganztägig Gewaltpotential via Musik fließt, sie aber laut meiner Erfahrung und deinen Aussagen friedliche Menschen sind. Wo bleibt die Gewalt?

Ich glaub ich möchte an der Stelle aber zurückrudern. Weil wir in einen Bereich kommen in dem ich mich nur noch auf persönliche Erfahrungen stützen kann und diese vermutlich eh nciht angenommen werden. Ich fühle mich zu unwohl Metallern zu unterstellen, dass sie potentiell größere Amokläufer sind, wie Menschen die klassische Musik hören. Dennoch glaube ich daran. Da ich es aber nicht beweisen kann - außer mit Statistiken auf die ich selber nix geben würde - käm ich mir schbig und auf verlorenem Posten vor.

Evtl können wir uns wenigstens darauf einigen, dass bestimmte Musik eine bestimmte Adrenalin-Produktion mit sich führt. Und wozu Adrenalin führt... -> Wiki


Bis dahin warte ich erstmal weiter auf das glücklich-machende Moll-Stück des Beethoven-Freundes von oben...


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:49
@kreiszahl
adrenalin bewirkt keine aggressionen, es fährt den stoffwechsel hoch, beschleunigt die artmung, um merh energie einsetzen zu können, vollgepumpt mit adrenalin kann auch ein spindeldürrer mensch ne tür eintreten


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 14:55
Wofür brauchte man originär mehr Energie? Beschleunigte Atmung? Besseren Stoffwechsel? Zum Gemütlich Chillen?

Ich bin ehrlich gesagt froh, dass Metaller mit Moschen und Pogen ein direktes Ventil für den Großteil des Adrenalins haben.:>

"ein spindeldürrer mensch ne tür eintreten" <- Damit kommen wir der Sache (meiner Meinung) und der Bedeutung von Adrenalin näher. Und auch der Tatsache warum es produziert wird. Und damit könnte man dann auch den Bogen schlagen, warum Metal mehr Adrenalin produziert.

Aber wie gesagt... ich glaub aufklärenden Charakter hat das Ganze nimmer, oder? Ich red' wirklich gern weiter, wenn mir jemand zuhört! Aber ich habe das Gefühl, hier werden teilweise nur noch tote Pferde getreten. Zumindest habe ich das Gefühl am Ring durch die Manege geführt zu werden... :>


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 15:10
@kreiszahl
Naja, wer die Geister rief ;)
Zitat von kreiszahlkreiszahl schrieb:Ich sage nur: Da wo diese Musik hinfließt, da wächst etwas...
Was soll da in mir wachsen? Ich neige nicht zur Aggressivität und daher hat Metal niemals einen negativen Einfluss bezüglich irgendwelcher Aggressionen auf mich.
Wenn ich etwas zu klären habe oder wütend bin, dann rede ich mit dem Menschen oder einfach mit Menschen, um mich so abzureagieren.
Zumindest habe ich das Gefühl am Ring durch die Manege geführt zu werden...m
Du hast hier für mich ein wenig zu viel pauschalisiert. Dann solltest du auch wahrnehmen können, dass dein Geschriebenes eben nicht auf alle passt. Das gehört nun mal zu einer Diskussion dazu :)


1x zitiertmelden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 16:18
@skeptikerin
Zitat von skeptikerinskeptikerin schrieb:Was soll da in mir wachsen? Ich neige nicht zur Aggressivität und daher hat Metal niemals einen negativen Einfluss bezüglich irgendwelcher Aggressionen auf mich.
Wenn ich etwas zu klären habe oder wütend bin, dann rede ich mit dem Menschen oder einfach mit Menschen, um mich so abzureagieren.
das hast du schön gesagt :)

ich höre Metal an auch wenn ich gut gelaunt bin :P:


melden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 16:28
Hmke. Sag ich sorry fürs Pauschalisieren und lass euch mal alleine. :>

Ein letzter Gedankenastoß:

Du sagst: "Ich neige nicht zur Aggressivität und daher hat Metal niemals einen negativen Einfluss bezüglich irgendwelcher Aggressionen auf mich."

Zwei Szenarien:

#1 Bekomme ein Kind, lass es dich den ganzen Tag nerven und höre dabei Cafe Del Mare (oder einfach gar keine Musik - Ruhe).

#2 Bekomme ein Kind, lass es dich den ganzen Tag nerven und höre dabei Metal.

Jetzt sagst du also, das Metal-Szenario würde dich beruhigen oder zumindest nicht negativ in deiner Stimmung beeinflussen? Das wäre wirklich Zombi-a-like. Glaub ich schlichtweg nicht. Würde ich albern finden wenn jemand sowas behauptet. Ich habe noch nicht einen einzigen Menschen getroffen, der nicht auf sein Umfeld reagiert (Ausnahme Autisten, etc...)

Natürlich liegt in diesem Szenario das gesteigerte Aggressionspotential AUCH in der Lautstärke der Musik. Aber Metal ist eben laut. Die Instrumente sind scharf und die Stimmen meist roh. Metal ist eine laute und schmutzige Musikrichtung. (Warum ich sie halt auch nicht präferiere).

Mich beeinflusst Musik. In die eine, wie die andere Richtung. Und ich schäme mich nicht mal dafür. Ich denke die Erkenntnis der Beeinflussung macht mich ein Stück weit immun gegen viele Dinge, die bei anderen noch sehr gut Fruchten. Und das ist gut so. Sei doch jedem selbst überlassen, in wie fern er sich kennt oder kennen lernen will.

Ich drück euch auf jeden Fall die Daumen, dass ihr wirklich frei von negativen Beeinflussungen seit. Es genau zu prüfen, sollte auf jeden Fall nicht schadhaft sein.


3x zitiertmelden

Aggression und Musik

21.06.2012 um 16:37
@kreiszahl
Zitat von kreiszahlkreiszahl schrieb:Bekomme ein Kind, lass es dich den ganzen Tag nerven
Wenn mich ein Kind den ganzen Tag nervt, brauchte man mir vermutlich nur noch einen "Guten Abend" wünschen und bei mir wäre das Mass voll. Den Menschen, der dann noch Metal hört, mußt du mir zeigen.
Mein Lebensgefährte macht selbst Metal-Musik, aber nicht mal er hört in absoluten Stresssituationen Metal. Aber auch keine andere Musik ;)

Ich bin ein absoluter Morgenmuffel... wenn mich jemand direkt nach dem Aufstehen anspricht, reagiere ich unter Umständen äußerst übellaunig. Und dazu brauche ich nicht mal Metal ^^


melden