Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mit 40 noch bei Mama

279 Beiträge, Schlüsselwörter: Beziehung, Familie, Mutter, Komplex, Ödipuskomplex

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 04:09
@slobber

Naja vielleicht können so manche die mit 40 noch oder wieder bei ihren Eltern oder einem Elternteil wohnen all die Sachen die du aufgezählt hast auch. Nur weil man bei Mama lebt heißt es ja nicht, das man all das nicht kann.


melden
Anzeige

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 04:15
@Saphira
Ich behaupte ja auch nicht das Erwachsene, die noch oder wieder bei den Eltern leben, grundsätzlich nicht selbständig sind oder all die grundlegenden Dinge nicht alleine erledigen können.

Wenn dies so rüberkam möchte ich mich dafür entschuldigen.

Es ist nur so das es tatsächlich passieren kann (und es mehr oder weniger oft tatsächlich so ist) das jemand, der als längst Erwachsener noch/wieder bei den Eltern lebt, die grundlegende Selbständigkeit und Verantwortung abgibt.
Also, es kann - muss aber nicht.


melden
Markus84
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 06:23
Aber wenn man doch selber mit der Situation glücklich ist und nicht das Gefühl hat etwas zu verpassen, ist es doch in Ordnung oder sehe ich das falsch???


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 14:38
Ich könnte mir das nicht vorstellen, ich könnte es mir sogar in meinem jetzigen Alter nicht vorstellen, auch nur kurzfristig zu meinen Eltern zurückzuziehen - ich würde nach einer Woche durchdrehen, das wär wie im Gefängnis. Wenn Menschen damit glücklich sind mit dieser Konstellation, dann sollen sie das so handhaben, aber ich kann es nicht nachvollziehzen, erstrebenswert finde ich das auch nicht. Meine Tante wohnt schon ihr Leben lang mit meiner Großmutter zusammen, vor allem jetzt auch mit der Pflege, glücklich ist anders. Und das ist jetzt diskrimierend und auch egoistisch, aber ich bin nicht mehr bereit, mit einem Mann eine Beziehung anzufangen, der noch Zuhause wohnt, auch nicht in meinem Alter (bin 24). Wenn er wegen Studium Zuhause wohnt, weil alles andere rausgeworfenes Geld wäre, kann ich verstehen, aber besonders attraktiv finde ich es auch nicht. So einen Kandidaten hatte ich mal und dem musste ich beim ersten gemeinsamem Kochen bei mir zeigen wie man eine Tomate schneidet - ohne Scheiß, der saß da, vor sich das Schneidebrett und hat die Tomate angeglotzt, wohl in der Hoffnung, dass sie sich selbst zerteilt. So gings die ganze Zeit. Und dann muss man sich jedes Mal mit seinen Eltern beschäftigen, wenn man ihn besucht und wird ständig gefragt, ob man was Essen will. Das sind jetzt banale Sachen, aber mit denen kommt eine Art von Unselbstständigkeit rüber, die mir wahnsinnig schnell auf die Nerven geht. Ist für mich mittlerweile ein Ausschlusskriterium (außer seine Eltern sind krank o. Ä. unvermeidliche Gründe, die so was rechtfertigen und wofür er nichts kann, Ausnahmen gibts ja immer): "Du wohnst noch bei deinen Eltern? Machs gut." So, jetzt könnt ihr auf mir rumhacken :D


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 14:50
@BillConolly12
Normal ist das auf keinen Fall. Ich bin 22 und lebe noch bei meinen Eltern, was viele auch schon als unnormal bezeichnen würden. Aber bei mir hat es finanzielle Gründe. A, habe ich keine Freundin, B habe ich nicht genug Geld, um ein eigenes Leben finanzieren zu können und C wollt' ich nicht völlig alleine leben. Aber mit 40 lebe ich garantiert nicht mehr bei Hotel Mama.


melden
BillConolly12
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 15:34
@Yoshi
Ich finde das ehe normaler als mit 40. aber ich kann es gut verstehen wenn das klein Geld nicht stimmt und vor allem gibt es auch nicht so viele kleine Wohnungen. Ich habe für meine Wohnung auch lange suchen müssen.


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 16:10
Mein Ex-Freund lebte mit 30 noch bei seinen eltern. das war für mich seeeehr gewöhnungsbedürftig. er verdiente bereits geld und musste keine miete und nix zahlen, mama hat sich um alles gekümmert. er wohnte noch in seinem kinderzimmer. das sah allerdings auch so aus .. und irgendwie sah er den sinn nicht, sein bequemes "zuhause" aufzugeben. (dann wäre ja sein geld statt für haufenweise dvds, bücher für die miete draufgegangen).
im endeffekt habe ich mich getrennt weil er einfach so unselbstständig war und man immer das gefühl hatte, er wäre erst 13. außerdem hatte man in der wohnung nie wirklich ruhe. die ständige anwesenheit seiner eltern hat mich sehr eingeschüchtert. war absolut nicht meins... ich mag mein eigenes reich, ich besuche gern meine eltern aber ich bin auch froh, dass ich mein eigenes zuhause hab.


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 16:22
Was soll daran schlimm sein 30 % aller Studenten leben so.

Hotelmama ja wieso denn nicht.

Ich geh auch nur 30 Meter und mach die Haustür auf und falle rein ins Haus dort wohnen meine Eltern und meine Schwester mit ihren Mann und Kindern am Land nichts ungewöhnliches das mehere Generationen unter einen Dach leben.


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 16:27
ich hab lange zeit mit meinem vater zusammengewohnt ... wir hatten sogar ein gemeinsames konto ... ich vermisse diese zeit


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 16:33
Ich habe bis 35 bei meiner Mutter gewohnt und habe meine erste Wohnung erst mit 36 und einem Trick ergattern können - ich hatte vorher nie die Chance auf eine eigene Wohnung, obwohl ich mir damals eine noch größere hätte leisten können, als sie meine Eltern mit ihren 106m² hatten!


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 18:33
Wenn ich drüber nachdenke ich müßte zurück zu meinen Eltern?
Neee...das lassen wir mal lieber. Das gäbe ord und Totschlag.
Auf Distanz ist alles ok. Mehr brauch ich aber nicht.
Habe mit 25 Jahren das Weite gesucht. Und das war gut so... :D
Eni


melden
trailerguy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 18:56
Ich hab ja zu Beginn des Thread schon mal was geschrieben, aber nicht meine eigene Situation dargestellt, bzw. ausgeführt.

Also ich wohne auch noch zu Hause mit 24 Jahren. Wohl aber eher, weil ich meinen Weg noch nicht gefunden habe bzw. in den letzten Jahren mit Krankheiten zu kämpfen hatte, was aber jetzt ein Ende nimmt. Spätestens nächstes Jahr ziehe ich für ein Studium in eine fremde Stadt und ich bemerke immer wieder wie es meiner Mutter nicht schmeckt. Aber ich bin da mittlerweile hart und lasse mich nicht mehr aus dem Konzept bringen, auch weil ich Ziele habe die ich unbedingt verwirklichen will.

Habe mich in den letzten vier Jahren finanziell darauf vorbereitet und zeckmäßiger war es das zu Hause bei den Eltern zu machen. Das kommt noch dazu.

@Daenerys
Hab ich Chancen bei dir ? ;)


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 19:01
slobber schrieb: Aber angenommen man "könnte" - lebt aber (abseits der Arbeit) lieber noch bei den Eltern, lässt sich verhätscheln ohne Verantwortung im Privatleben übernehmen zu müssen.
@JohnDifool
Ich bin von diesem Zustand ausgegangen.


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 19:11
Thalassa schrieb:habe meine erste Wohnung erst mit 36 und einem Trick ergattern können - ich hatte vorher nie die Chance auf eine eigene Wohnung, obwohl ich mir damals eine noch größere hätte leisten können, als sie meine Eltern mit ihren 106m² hatten!
Hä oO ,
was hat dich denn daran gehindert? Falls das nicht irgendwie privat ist oder so..
Und warum brauchtest du dafür einen Trick?


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 19:11
@JohnDifool
@Saphira

Ich bin mit meinem Satz lediglich auf den Eingangspost des TE eingegangen. Von wegen "unter der Fuchtel stehen", nicht eigenständig leben, etc...

Es geht nicht um Studenten oder andere finanzielle Umstände, die es unumgänglich machen bei den Eltern zu bleiben.
Und um Einliegerwohnungen im Elterhaus sowieso nicht. Das ist doch völlig ok.

Nur um Menschen, die sich bedienen lassen wollen, obwohl es anders ginge. Und das finde ich ab ca. 25 genauso grenzwertig wie mit 40.


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 19:30
@ickebindavid

Ganz einfach, weil einem zu DDR-Zeiten keine eigene Wohnung zustand, wenn man nicht verheiratet war und nicht wenigstens ein Kind im Schlepptau hatte ...
Wenn dann die Eltern noch eine riesengroße Wohnung hatten, in der man sein egenes Zimmer hatte, war man mit Wohnraum ausreichens versorgt !
Nachher lebten wir ja nur noch zu zweit in dieser großen Wohnung, nachdem mein Vater verstorben war - zum Glück hatte ich aber zeitlebens ein gutes Verhältnis mit meiner Mutter, da fiel es mir eigentlich nicht allzu schwer :) .


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 19:41
@Thalassa
Oh , das man da auch bevormundet wurde, in dieser Hinsicht ,wusste ich gar nicht.
Schränkte einen sicherlich ziemlich in seiner Freiheit(die gabs ja eh kaum) ein denke ich. Schrecklich!


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 19:46
@ickebindavid

Quatsch! Ich hatte alle Freiheiten, die ich wollte - nur eben keine eigene Wohnung :D


melden

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 19:49
Mit Freiheit meinte ich in dem Fall , da zu wohnen wo man möchte , sich das zu kaufen was man möchte usw. In der Hinsicht war Freiheit in der DDR doch recht beschnitten würde ich sagen, aber ich kenne sie zugegenermaßen ja auch nur aus dem Schulunterricht.


melden
Anzeige

Mit 40 noch bei Mama

10.07.2012 um 19:54
@ickebindavid

Bis auf die eigene Wohnung habe ich persönlich nichts entbehren müssen - und eigentlich war es auch äußerst bequem, da ich ein Workaholic war, brauchte ich mich zuhause nie um irgendwas zu kümmern, ich hab wirklich gelebt wie im Hotel :D .


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden