weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

707 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Porno, Pornographie, Sucht.
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 11:28
vincent schrieb: Du hast den Zusammenhang schon ganz gut erkannt. Allen genannten Themen ist die Verdinglichung der Frau ein Fundament.
Aber mir ging es hauptsächlich um Pornos, wie der Threadtitel verraten könnte..
Und trotzdem postes Du immer Hip-Hop Videos, oder? :D Und komm mir nicht damit, dass sei Räp und ein Unterschied.^^
Aber auch ansonsten, stimme ich Dir nicht zu, denn der Kapitalismus unterscheidet nicht zwischen Mann und Frau, sondern einzig nach Gewinnaussicht. Gut beim Islam müsste man lange diskutieren.
Aber um nicht zu weit OT zu gehen, auch bei Pornos gibt es ja auch nicht nur die devote Frau, sondern auch den devoten Mann, das Netz ist doch voll von "Domina-Videos". Also entweder gibt es keine reine Verdinglichung der Frau, sondern auch des Mannes, oder man akzeptiert einfach mal, dass Pornos sowohl für Mann, als auch für Frau nichts weiter sind, als "Lustobjekte" zum privatem Gebrauch. Wird dabei ja niemand verletzt.


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 11:30
@Emmeleia
Jo, später gerne. Habe gerade noch "zu tun"... :troll:

@Wolfshaag
Habe ich den Mann ausgeschlossen in meiner Betrachtung? Richtig..
Nur bei Frauen fällt es halt extremer aus; in allen genannten Bereichen. Denn auch im Kapitalismus steht ihr die Rolle der Gebärmaschine exclusiv zu!


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 11:33
@MauritoZ10
Völlig gesund; diese Krankheit ist Unfug und frei erfunden! :Y:


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 11:33
vincent schrieb: Denn auch im Kapitalismus steht ihr die Rolle der Gebärmaschine exclusiv zu!
Öhm, das tut es auch in der Biologie.^^ Da kannst Du noch so anti-kapitalistisch sein, Kinder wirst Du, als Mann, wohl trotzdem nicht bekommen können. ;)


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 12:11
Emmeleia schrieb:Auf die Nase binden klingt ja wieder herzallerleibst ;) Und doch, du willst provozieren, aber andere verstehen mich anscheinend richtig, siehe @Wolfshaag
Jeder entscheidet selbst was er als Qualitätsmerkmal für seine Posts betrachtet, mit der Meinung anderer User bin ich nicht zu beeindrucken.
Emmeleia schrieb:Dass man als Frau, Pornos vielleicht nicht braucht, und sie dennoch okay finden kann, scheint dir irgendwie nicht ganz einzuleuchten.
Wie kommst du denn darauf? Weil ich mit dir, also einer eizigen! Frau, hier diskutiere?!
Emmeleia schrieb: Und ganz sicher kann er mir auch sagen, dass wir einen zusammen gucken könnten, denn ich gehe mit allen Dingen offen um, egal, ob ich sie für mich persönlich brauche oder nicht.
Das ist ja in Ordnung, ich bezweifle nur, dass es vernünftig betrachtet etwas bringt, wenn man in Sachen Sex etwas gemeinsam macht, wenn der eine das eigentlich nicht so toll findet.

Welcher Mann, oder auch welche Frau, hat denn sowas nötig? Wie du schon richtig gesagt hast, sollte man sich den passenden Partner suchen.
Kompromisse eingehen klingt alles recht toll, aber wieso sollte man bei sowas wie Sex etwas machen, was nicht wirklich beiden was bringt?
Emmeleia schrieb:Etwas so banales wie die Vorliebe für Pornos, würde für mich keine Beziehung zerstören.
Also Sex ist nicht das Wichtigste, aber wie eben schon erwähnt, ich würde nichts mit einer Frau die ich liebe machen wollen, was sie nicht auch toll findet. Das bringt mir als Mann nichts.

Was natürlich sein kann ist, dass mir meine Vorliebe nicht so wichtig ist, als dass ich nicht darauf verzichte, oder es, wenn es sich zb. um Pornos handelt, alleine tue.
Emmeleia schrieb:aber andere verstehen mich anscheinend richtig
Um das nochmal kurz aufzugreifen

Beitrag von Emmeleia, Seite 18

Das ist der Post der mir deine ehrliche Meinung zu dem Thema liefert. Alles was danach kam, waren Reaktionen auf meine Beiträge.

Und ja du hast auch da schon geschrieben dass es ja nicht schlimm ist wenn man Single ist, aber in einer Beziehung sollte man nicht "ständig" Pornos schauen.

Garniert mit dem
insideman schrieb:da Pornos für mich unästhetisches Fastfood sind, mehr nicht.
, komme ich eben zu dem Schluss, dass man das bei dir als Mann lieber heimlich macht.


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 12:12
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Öhm, das tut es auch in der Biologie.^^ Da kannst Du noch so anti-kapitalistisch sein, Kinder wirst Du, als Mann, wohl trotzdem nicht bekommen können. ;)
Ja, aber die Frau wird im Kapitalismus als Arbeitskräfte und Konsumenten Erzeuger betrachtet und in dieser Rolle auch angesprochen. Die Biologie betreibt das zwar ähnlich - hat auch seine Werbe- und Marketingabteilung -, verfolgt dabei aber nicht aktiv einen strategischen Plan.

@Emmeleia
Emmeleia schrieb:Möchtest du nicht noch etwas mehr zum Thema schreiben? Mich würde deine Sicht der Dinge als Mann interessieren. Ausserdem wurde dieser Aspekt hier noch nicht beleuchtet.
Also, als Mann ist meine Sicht schnell erklärt:
Geil! Bitte mehr davon.

Als Mensch betrachte ich das sehr kritisch. Das ist ein wahnhafter Konsumrausch. Du wirst geblendet von dutzenden kleinen Vorschaubildern mit Frauen und Praktiken, die wohl ein ganzes Sexleben füllen könnten. Im Minutentakt kann man sich durch das Katalog blättern und die Objekte der Begierde nach Farbe, Größe, Form und Haltung wählen.

Und wir reden hier immer noch von Sexualität, also dem intimen Akt - meist zweier - Menschen.
Was passiert wohl im Kopf? Man sieht in einer Porno-Session so viele Frauen, die einfach nur als Vorlage und Befriedigung dienen, dass man sich schon fast als omnipotent betrachten könnte. Frauen aller Welt stehen mir auf Knopfdruck zur Verfügung!
Ich bestimme als Konsument sogar über ihren realen Körper mit, indem ich entscheide wie groß der optimale Brustumfang sein sollte.

Eine andere Sache: Untreue.

In einer Beziehung einen Porno schauen? Sein Kopfkino bewusst auf andere Frauen lenken und das - sogar gemeinsam mit der Partnerin - zelebrieren? Das sind doch nicht mehr nur Gedanken und Fantasien, die jeder hat und auch haben sollte. Nein, man lebst es aus. In dem Moment des Zuschauens begehrt man die Frau aus dem Video und hat - stellvertretend durch den Darsteller - Sex mit ihr.

Man kann sich einfach mal das folgende Gedankenexperiment vorstellen. Ein Kritikpunkt an der obigen Sich wäre nämlich der fehlende Körperkontakt. Ist es aber nicht auch Betrug, wenn ich Cybersex mit einer Frau habe. Oder noch weiter, wenn wir in 10-20 Jahren Cyberanzüge tragen, die Sex auch physisch simulieren. Wäre es dann Betrug, wenn ich mal schnell bevor ich zu Frauchen ins Bett steige, mit Jessy (23) aus Florida/USA eine Nummer schiebe?

Im Grunde betrüge ich mit jedem Porno meine Partnerin!


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 12:16
vincent schrieb:Man kann sich einfach mal das folgende Gedankenexperiment vorstellen. Ein Kritikpunkt an der obigen Sich wäre nämlich der fehlende Körperkontakt. Ist es aber nicht auch Betrug, wenn ich Cybersex mit einer Frau habe. Oder noch weiter, wenn wir in 10-20 Jahren Cyberanzüge tragen, die Sex auch physisch simulieren. Wäre es dann Betrug, wenn ich mal schnell bevor ich zu Frauchen ins Bett steige, mit Jessy (23) aus Florida/USA eine Nummer schiebe?

Im Grunde betrüge ich mit jedem Porno meine Partnerin!
Jo , das ist ein interessanter Vergleich und tatsächlcih ein schmaler Grad. Man kann noch theorethisch unterscheiden zwischen aktiv und passiv.
Meine Ex z.b. hatte kein Problem mit Pornos aber ein Problem mit Jasmin Live cam, weil die Darsteller realer sind und man mit ihnen interagieren kann. :D

Ich persönlich finde das aber unsinn. Deshalb find ich Cyber Kontakt eigentlich okay, solange keine reale Liebe dabei im Spiel ist, die für Gefahren sorgt. z.b. chatten um sich kennenzulernen oder alles erzählen, freundschaft aufbauen usw. das wäre dann mehr was für ne offene beziehung.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 12:17
@vincent
Ja, aber die Frau wird in der Betrachtung als Arbeitskräfte und Konsumenten Erzeuger betrachtet und in dieser Rolle auch angesprochen. Die Biologie betreibt das zwar ähnlich - hat auch seine Werbe- und Marketingabteilung -, verfolgt dabei aber nicht aktiv einen strategischen Plan.
Hat aber mit Porno wenig zu tun, denn dort geht es ja hauptsächlich um Lust, nicht um Zeugung.
Daher kannst Du nen Porno eher mit nem Bier vergleichen, oder in Deinem Fall, mit nem Whiskey, also reiner Lustgewinn, ohne jede Strategie. ;)


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 12:23
@Dawnclaude
Stimm schon, irgendwie hat man bei der Live-Person ein anderes Gefühl, ist aber auch ziemlich diffus.
Denn eigentlich ist es auch nur gerade ein Schauspiel, eine Szene, was der Regisseur des Pornos halt einfach nicht live macht, sondern antizipiert. Ist doch letztlich also nur 'ne andere zeitliche Dimension.
Es gibt eben auch eine ganze Sparte an Pornos, in denen die Frau den Zuschauer direkt anspricht und mit ihm virtuell Sex hat. Mir fällt der Name gerade nicht ein..

@Wolfshaag
Stimmt, viel hat das nicht damit zu tun; außer dem Aspekt der Verdinglichung halt.
Deine Frage von vorhin sollte jetzt also umfassend geklärt sein. Es geht hier um Pornos! :D


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 12:29
@vincent

Was du geschrieben hast, sehe ich ganz ähnlich. Einerseits akzeptiere ich es, dass viele Männer, das eben geil finden und möchte das nicht zu "streng" sehen.

Ich verstehe aber auch das hier
vincent schrieb:Als Mensch betrachte ich das sehr kritisch. Das ist ein wahnhafter Konsumrausch. Du wirst geblendet von dutzenden kleinen Vorschaubildern mit Frauen und Praktiken, die wohl ein ganzes Sexleben füllen könnten. Im Minutentakt kann man sich durch das Katalog blättern und die Objekte der Begierde nach Farbe, Größe, Form und Haltung wählen.

Und wir reden hier immer noch von Sexualität, also dem intimen Akt - meist zweier - Menschen.
Was passiert wohl im Kopf? Man sieht in einer Porno-Session so viele Frauen, die einfach nur als Vorlage und Befriedigung dienen, dass man sich schon fast als omnipotent betrachten könnte. Frauen aller Welt stehen mir auf Knopfdruck zur Verfügung!
Ich bestimme als Konsument sogar über ihren realen Körper mit, indem ich entscheide wie groß der optimale Brustumfang sein sollte.
Vor allem der Ausdruck "wahnhafter Konsumrausch" spricht mir aus der Seele. Man kann quasi seine Wichsvorlage bis ins kleinste Detail konfigurieren, das ist schon sehr fragwürdig, was das allgemeine Verständnis von Sexualität angeht.

Zu dem Thema "Treue" halte ich mich jetzt zurück, weil ich keine Zeit habe mich ausführlich dazu zu äußern.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 12:40
vincent schrieb:Stimm schon, irgendwie hat man bei der Live-Person ein anderes Gefühl, ist aber auch ziemlich diffus.
Denn eigentlich ist es auch nur gerade ein Schauspiel, eine Szene, was der Regisseur des Pornos halt einfach nicht live macht, sondern antizipiert. Ist doch letztlich also nur 'ne andere zeitliche Dimension.
Es gibt eben auch eine ganze Sparte an Pornos, in denen die Frau den Zuschauer direkt anspricht und mit ihm virtuell Sex hat. Mir fällt der Name gerade nicht ein..
Jo, deshalb ist es wohl wichtig vorher mit dem Partner abzuklären, was er als okay empfindet und was nicht. Das ist wohl einfach sehr individuell. Am Besten vor der Beziehung einen Vertrag unterschreiben mit viel Kleingedrucktem. ;)

Jo diese Sparte keine ahnung POV Jerk off oder sowas. ^^
Emmeleia schrieb:Vor allem der Ausdruck "wahnhafter Konsumrausch" spricht mir aus der Seele. Man kann quasi seine Wichsvorlage bis ins kleinste Detail konfigurieren, das ist schon sehr fragwürdig, was das allgemeine Verständnis von Sexualität angeht.
Na gut, die wollen möglichst viel Geld machen und versuchen soviel Service wie möglich dem Kunden anzubieten. Das ist ja auch verständlich, dass sowas angeboten wird.
Aber anderseits liebt man ja auch die Macken und Facetten eines Partners, die fehlen einem bei solchen Sachen meistens und können das nicht ersetzen. Ich mag z.b. vor allem Pornos, bei denen man merkt, dass sie in ihrer Rolle wirklcih Leidenschaft investieren und Spaß daran haben, sonst bringt mir das nur wenig.


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 12:45
@Dawnclaude
Jep, genau. POV meinte ich, die Jerk-Off Geschichten gehören da auch mit dazu..^^


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 12:53
Ich gucke fast täglich Pornos, wenn ich das nicht mache habe ich das Gefühl mir fehlt irgendwie was, weil ich nur über Pornos meine Phantasien befriedigen kann. Ist das normal oder schon als süchtig einzuordnen?
Das ist meiner Ansicht nach viel.
Speziell das Gefühl "es fehlt was" finde ich kritisch - hier wäre wohl wichtig, Dir einen Ausgleich dazu zu schaffen. Sexualität ist etwas sehr lebendiges, und kann nicht "virtuell" durch Filme etc ausgelebt werden.


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 14:29
insideman schrieb:Das ist ja in Ordnung, ich bezweifle nur, dass es vernünftig betrachtet etwas bringt, wenn man in Sachen Sex etwas gemeinsam macht, wenn der eine das eigentlich nicht so toll findet.

Welcher Mann, oder auch welche Frau, hat denn sowas nötig? Wie du schon richtig gesagt hast, sollte man sich den passenden Partner suchen.
Kompromisse eingehen klingt alles recht toll, aber wieso sollte man bei sowas wie Sex etwas machen, was nicht wirklich beiden was bringt?
Da gebe ich dir Recht. Vielleicht ist es auch leicht von mir dahergesagt, da ich mich nicht in dieser Situation befinde. Und auch nicht jeder Mann, der Pornos schaut, möchte das mit seiner Partnerin teilen. Für viele ist das eher ein Teil der Selbstbefriedigung.

In der Regel merkt man recht schnell, wenn sich eine Beziehung anbahnt, ob der Mann Pornos einfach nur gut findet und mal guckt, oder ob sie eine richtige und wichtige sexuelle Vorliebe für ihn sind und dann kann man seine Konsequenzen daraus ziehen, genauso wie bei anderen Dingen auch (z.B. Freizeitgestaltung oder ähnliches).
insideman schrieb:Was natürlich sein kann ist, dass mir meine Vorliebe nicht so wichtig ist, als dass ich nicht darauf verzichte, oder es, wenn es sich zb. um Pornos handelt, alleine tue.
Genau. Als Frau kann man das dann entweder akzeptieren oder eben nicht. Aber man darf nicht vergessen, dass man in einer Beziehung nicht alles zu 100% teilen oder gleich gut finden muss, man sollte aber dennoch zu seiner Meinung stehen.
Und ja du hast auch da schon geschrieben dass es ja nicht schlimm ist wenn man Single ist, aber in einer Beziehung sollte man nicht "ständig" Pornos schauen.

Garniert mit dem
da Pornos für mich unästhetisches Fastfood sind, mehr nicht.
, komme ich eben zu dem Schluss, dass man das bei dir als Mann lieber heimlich macht.
Siehe oben, man nur kann etwas mit deiner Begründung verheimlichen, wenn man meine Meinung kennt und ich starte sicher nicht das Gespräch damit. Ausserdem würde ich dann eher nicht mit einem Mann zusammen kommen, wenn er ein "Porno-Powerkonsument" wäre. Solche soll es ja auch tatsächlich geben.

Der Beitrag von mir, den du verlinkt hattest spiegelt tatsächlich meine Meinung wider, das stimmt.
Bei dir kommt es nur so rüber, als wenn alle Männer ständig auch in Beziehungen Pornos schauen und lügen, um Konflikte zu vermeiden. Ich kenne es auch ganz anders. Aber vielleicht interpretiere ich zu viel in das von dir Geschriebene, also nichts für Ungut.


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 18:03
Emmeleia schrieb: Und auch nicht jeder Mann, der Pornos schaut, möchte das mit seiner Partnerin teilen. Für viele ist das eher ein Teil der Selbstbefriedigung.
Die Frage wäre, was gibt es da zu teilen? Was bedeutet es denn, wenn man Sachen die man da gesehen hat, auch mal zuhause ausprobieren möchte?

Stellungen, Praktiken? Was spricht dagegen? Man selbst muss es ja nicht so lieblos, "frauenunwürdig" wie auch immer machen wie in dem Film wahrgenommen.

Ich persönlich kann nicht behaupten, dass in den Pornos etwas völlig anderes passiert als ich selbst schon erlebt habe.

Nicht immer genauso, nicht immer alles und nicht mit jeder, aber wer generell denkt alles was in den Filmen gezeigt wird hat nichts mit realem Sex zu tun, den beneide ich nicht.


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 19:01
15 Minuten am Tag ist meiner Meinung nach ganz "normal". :D :Y:


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

18.10.2014 um 19:09
insideman schrieb:Ich persönlich kann nicht behaupten, dass in den Pornos etwas völlig anderes passiert als ich selbst schon erlebt habe.
Ich würde auch nicht behaupten das der Grossteil der Menschen was anderes schaut. Jedoch besteht die Gefahr dass - im Falle einer Sucht - bestimmte "Nischen" bevorzugt werden und daraus ein neues Erregungsmuster entsteht. Ein guter Freund von mir hat mal polizeilich ein paar Sammlungen sichten müssen, und da gibt es schon Leute die fein säuberlich die extremsten Nischen sammeln. Die Grenze zum Grusel ist da schnell überschritten!


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

19.10.2014 um 02:04
Sich immer vor dem Bildschirm einen zu schrubben kann nicht gesund sein, denk an deine Phantasie, die wird darunter leiden :D
Kleiner Tipp: Wechsel ab und zu mal auf die Couch


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

19.10.2014 um 02:06
@LuckyNuke
LuckyNuke schrieb:Kleiner Tipp: Wechsel ab und zu mal auf die Couch
Und dann eine DVD einlegen, ist qualitativ hochwertiger. :Y:

Scherz. :D


melden

Pornosüchtig - Problemfall oder einfach nur "Normal" ?

19.10.2014 um 02:09
:D


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt