Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geburt und Geburtserleichterung

1.021 Beiträge, Schlüsselwörter: Geburtserleichterung
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 16:49
@Narayan
@ivi82
Die Wehen werden wirklich unterschiedlich schmerzhaft empfunden; und Geburten sind unterschiedlich lang und schwer.
Es kann sehr beruhigend und hilfreich sein, dass es diese Möglichkeiten der Schmerzlinderung heute gibt. Und jede Frau kann, meine ich, zu dem stehen, wie sie persönlich es für sich gewählt hat!

Grüße!


melden
Anzeige

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:01
Die Babies sind ja auch unterschiedlich groß und schwer. Die eine Frau ist zierlich, die andere eine Wuchtbrumme....spielt auch eine Rolle. Ist es das erste oder das 3. Kind.....


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:01
Ein und die gleiche Frau kann Geburten unterschiedlich erleben und nicht
unbedingt ist die zweite leichter als die erste.
Die meiner Tochter war so normal und schön, dass man sie hätte filmen
können zum Animieren, Kinder in die Welt zu setzen; die darauf folgende
meines Sohnes wünsche ich meinen ärgsten Feinden - sie war die Hölle!


melden
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:20
@ramisha
Dürfen wir wissen, woran das lag, dass die Entbindungen so völlig verschieden waren?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:22
@Firehorse
Vielleicht daran, dass meine Tochter etwas über 6 Pfund und mein Sohn über
8 Pfund wog und dass ich 11 Jahre älter war!?


melden
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:23
@ramisha
Ja, wie Smell schon erwähnte, macht das Gewicht Einiges aus.
Hätten Arzt und Hebamme Deiner Meinung nach bei seiner Geburt mehr helfen sollen? Fühltest Du Dich zu schlecht betreut?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:24
@Firehorse
Und auch eine jüngere Mama hat es meistens leichter, als eine ältere.
Das könnten Gründe sein, müssen es aber nicht zwangsläufig.


melden
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:25
@ramisha
Klar, es ist ein Unterschied, ob eine Frau Anfang 20 oder Ende 30 ist.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:30
Bei meinen beiden ersten war es auch sehr verschieden.
Bei der ersten alles wie im Lehrbuch, die Wehen fingen um 23 Uhr leicht an mit noch sehr langen wehenpausen, wurden über Nacht stärker, die wehenpausen kürzer, um 08 Uhr war ich im Krankenhaus, gegen 10 Uhr ca habe ich eine leichte PDA bekommen und um 14 Uhr war mein Sohn da.

Bei der zweiten hatte ich die erste Wehe um 21 Uhr gleich sehr stark und ohne Pause. Um 22 Uhr war ich Krankenhaus und um 00.03 Uhr war meine Tochter da. Alles ging so verdammt schnell und alles ohne wehenpausen, es war ein Schmerz der ohne Pausen immer doller wurde. Ganz merkwürdig. Aber dafür war auch so schön schnell alles vorbei.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:34
Es kommt übrigens auch nicht unbedingt darauf an, ob die werdende Mama eine
"Wuchtbrumme" oder zierlich ist. Ich wog bei beiden Schwangerschaften zu Anfang
einen Zentner bei einer Größe von 1,67 m, war also eher schmal, aber gegen eine
normale Entbindung sprach nichts, während meine Schwägerin mit einem Gesäß
wie ein Ackergaul ihre beiden Kinder per KS bekam, weil die Beckenknochen
nicht flexibel genug waren.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:36
@ramisha

Ohh....wieder was gelernt.

Ackergaul :D


melden
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:40
@ramisha
Du meinst, der Beckenring war zu eng?
Das kann de facto ein Grund für ein KS sein.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:43
@Firehorse
Genau so ist es, zu eng und unnachgiebig!
Aber sie freut sich immer, wenn sie über ihre KS's erzählt kann
und "dass sie so eng gebaut wäre". Jeder denkt dann gleich an
ihre Mumu und nicht an ihr verknöchertes Becken. ;-)


melden
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:44
@ramisha
Ja, das kann ich mir denken.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:45
Hier finde ich interessant: http://www.liliput-lounge.de/themen/schwere-geburt-verarbeiten/


melden
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:45
Es wird zur Zeit viel über Konservierung von Nabelschnurblut diskutiert. Ich selbst habe mich damit nicht näher befasst. Habt Ihr einen Standpunkt dazu?


melden

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:48
Mir wurde auch vom Gynäkologen quasi versprochen, mit jedem Kind würde die Geburt leichter gehen. Diesbezüglich glaub ich denen ja gar nix mehr. Das stimmt sowas von überhaupt nicht.... :D
Ich bitte darum nicht darüber zu schreiben, wie schwer die Geburt für eine Enddreißigerin ist (bekomme mein Kind mit über 40 Jahren) sondern mich diesbezüglichst hier kräftigst zu belügen.
Ich schwitze nämlich vor der Geburt schon genug, auch wenns höchstwahrscheinlich ein KS wird.


melden
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:51
@ashlee
Danke für den wertvollen Bericht.
Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen - durch die schwere 2. Geburt.
Und der Partner kann ebenfalls traumatisiert sein, nur sprechen die meisten Männer nicht darüber.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 17:56
@Firehorse

Nabelblut:

Kranke Gene sind auch im Nabelschnurblut enthalten

Bei allen Krankheiten, die man heute in Deutschland mit Nabelschnurblut behandeln kann, werden ausschließlich allogene - also fremde - Präparate eingesetzt. Kein eigenes Blut. "Denn dieses trägt den Defekt in vielen Fällen wahrscheinlich schon in sich", sagt Gesine Kögler, Professorin und Leiterin der Düsseldorfer Stammzellbank. In den weltweit 20 bekannten Fällen, in denen eigenes Nabelschnurblut verwendet wurde, hätte man auch andere Stammzellpräparate nehmen können.

Viel weiß ich nicht darüber, habe gehört: "Das ist so, als wenn Ihnen jemand ein Grundstück auf dem Mond verkauft und sagt, in 20 Jahren könnten Sie vielleicht ein Haus darauf bauen."


melden
Anzeige

Geburt und Geburtserleichterung

03.08.2012 um 18:23
@DeepThought

Mein FA sagt immer, die Geburt wird von Kind zu Kind schneller, nicht leichter ;-)

Aber um dich mal zu beruhigen, meine Tante hat mit 39 Jahren normal entbunden, und sagte das sie die Geburt am schönsten und einfachsten empfunden hat. Und auch sie hatte Angst, grad wegen des Alters.

Ich hab mal ne frage zum KS. Wird der üblicher weise mit örtlicher Betäubung oder Vollnarkose gemacht?


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden