weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

--L--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 15:43
@hallo

Ich finde du tust ein wenig übertreiben, es gibt genug "anständige" Leute aus dieser Kultur.

Nimm mich als Beispiel. Ich finde ich muss mich überhaupt nirgends integrieren, was bedeutet denn schon integrieren, bin hier aufgewachsen und komme verdammt gut klar mit allen Leuten aus allen Herkunftsländern, sei es der Deutsch, der Türke oder der Russe.


melden
Anzeige
--L--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 15:45
Wenn ich das schon höre Integration, niemand weiß was es wirklich heißt aber jeder spricht davon.


melden

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 15:49
@hallo

Du bist natürlich das typische Beispiel eines Menschen voller Vorurteile :)

Siehst das Negative ganz Groß ABER übersiehst das Positive!
Wobei, es ist ganz Menschlich, dass man die Negativen Seiten als aller erstes erkennt und beim Positiven die Augen zugemacht werden.

Hast du dich jemals mit einem aus diesem BÖSEN Kulturkreis unterhalten?
Ich glaube nicht ;)

Ich jedenfalls habe mich mit sehr vielen DEINER Sorte unterhalten und was kam raus?
"Du bist ein Türke?"
"Du verhälst dich ja gar nicht so!"
"Mein Lieblingstürke"

Und Und Und...Seht den Menschen in einen, nicht die Nationalität, Religion oder ähnliches!


melden

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 15:58
Moslems sind nicht die neuen Juden, sie werden auch für kaum etwas verantwortlich gemacht. 11. September? Die eine Hälfte sieht Al-Qaida und.. nun ja, es waren nun mal Moslems, die andere Hälfte allerdings hält es immer noch für einen Plan der US Regierung. Afgahnistan, Irakkrieg, hierfür wird die USA verantwortlich gemacht. Krieg im Nahen Osten? Die meisten die ich kenne halten beide Seiten für Vollidioten und oft liest man in solchen Diskussionen ein "Mauer drum, sollen sie sich gegenseitig massakrieren".

Warum werden Muslime negativ gesehen? Nun, sie sind präsent. Es gibt islamische, terroristische Vereinigungen, die mehrere Anschläge verübt haben und es gibt die Minderheit in der Bevölkerung. Da sich der Mensch negative Dinge einfach besser merkt, fallen sprachliche Verständigigungsschwierigkeiten besonders auf, die Ghettokids und schlußendlich auch religiöse und traditionelle Glaubenssätze. Der Jude nervt die Leute auch oder besser gesagt, der Zentralrat mit seinem ständigen Genöle aber ansonsten fallen sie nicht auf. Der Moslem, der seine Tochter umbringt, weil sie es wagt selbstbestimmt leben zu wollen, der nicht fähig ist das "ch" auszusprechen, Kinder "abzieht" und so weiter und so fort ist allerdings präsent. Er ist in den Nachrichten, er ist in den Lokalnachrichten, er lungert auf der Straße rum und gerade eben kam ein Salatfister vorbei, der mit einer Peitsche seine Burkatragende Frau vor sich herpeitscht.

Moslems sind NICHT die neuen Juden, Moslems fallen nur auf. Von Hass kann keine Rede sein, so wie es früher war, es ist Genervtheit. Die Leute, die von muslimischen Glauben hören und das Gesicht verziehen, sind einfach genervt und sie zeigen das gleiche Gesicht, wenn sie hören dass jemand katholisch ist. Und warum? Aufgrund der dogmatischen Ansichten von denen sie gehört haben, die sie im Fernsehen sehen konnten und vielleicht auch schon selbst hörten und dazu kommen dann noch die allgemeinen gesellschaftlichen Erlebnisse. Es sind also zwei Probleme, die gesellschaftlichen und die religiösen. Sie greifen ineinander und schaffen schlußendlich ein asympathisches Klima.


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 16:35
@Adnyxo
Hm, ich kriege das nicht so sehr mit, aber ich fürchte, da ist Einiges dran, so mein subjektiver Eindruck.
Die rechtsextreme Gewalt hat nämlich zugenommen.
Ich finde es mehr als traurig, dass Viele nicht mal weiter denken und recherchieren, wer tatsächlich das meiste Elend hier hauptsächlich verursacht.

Grüße!


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 16:41
So langsam aber sicher geht es in diese Richtung. also definitiv ja.

Erbärmlich ist vorallem, wenn manche behaupten die Muslime seien selber daran schuld. Das weckt auch Parallelen.


melden

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 17:08
Den Eindruck hatte ich bisher um ehrlich zu sein noch nicht... Von der großen Mehrheit der Masse hab ich in letzter Zeit auch keine derartigen Aussagen gehört. Stammtischrunden waren in den letzten Monaten doch eher damit beschäftigt sich darüber aufzuregen, dass "die Griechen jetzt 'unser' Geld" bekommen ;-)

An was sollen die Moslems denn schuld sein?
An der Bankenkrise? Irgendwie kapier ich da den Zusammenhang nicht...


melden

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 17:15
Werden muslimische Geschäfte von staatlicher Seite zerstört?
Dürfen muslimische Ärzte und Rechtsanwälte nicht mehr ihren Berufen nachgehen?
Wird Muslimen der Zugang zu öffentlichen Plätzen verwehrt?
Müssen Muslime ein "Erkennungsmerkmal" tragen?
Werden Moslems denn bereits zusammengetrieben und in Lagern gesteckt?

Wenn nicht, halte ich diese "Moslems-sind-die-neuen-Juden"-Aussagen für unangebracht.


melden

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 18:00
Moslems als Juden (Sündenböcke) bezeichnen ist schon hart iwie. Wars nicht so das die sich voll so hassen? Hm naja ist mir im Grunde eh egal, mir sind Moslems und Juden egal, genau wie andere Gläubige. Lächerlich nur das es immer iwie Zwist gibt.


melden

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 18:13
Ein Sündenbock ist jemand der unschuld ist aber als schuldig hingestellt wird!

Das trifft ja nun wirklich nicht zu!


melden
hallo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 21:29
--L-- schrieb:Wenn ich das schon höre Integration, niemand weiß was es wirklich heißt aber jeder spricht davon.
Integration heißt für mich zum Beispiel, dass man nicht in reinen Nationencliquen rumläuft und zB. in der Schule die Deutschen diskriminiert und ausgrenzt (gesehen und erzählt bekommen), dass man sich in die nationale Kultur einfügt und nicht einen multikulturellen Mischmasch aufbaut.
Privat kann jeder von mir aus das machen, was er will. Aber ich finde das viel zu dreist in ein fremdes Land zu gehen, um die eigene Kultur mitzunehmen und dort auszuleben. Ich ziehe doch auch nicht nach Thailand um dort nur Deutsch zu sprechen und nur mit anderen Deutschen abzuhängen?
Schlimm finde ich auch, dass man gar keinen Anreiz mehr hat, hier deutsch zu lernen, da Banken türkische Schalter haben, Lebensmittel bekommt man so, es viele Klassen gibt, in denen 98% Türken sind, und überall werden neue Möglichkeiten eingerichtet, auf Deutsch zu verzichten.
Also zum ersten Einleben ok, aber es sollte dennoch der Anreiz bestehen.
Und wenn Einwanderer nach mehreren Jahren hier noch nichtmal richtig Deutsch spricht, bzw. ansatzweise zumindest.. ne ne ne :/

Stimmt, hab mich mal mit einem Kurden unterhalten, der war sehr nett, aber er lebte auch mehr in unserer westlichen Kultur, hat Frauen geachtet und nicht überall rumkommandiert.
Mein alter Chef war auch Türke.. war auch nett. Lebte auch nicht nach anderen Werten, zumindest nicht öffentlich.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 21:37
nun von diesen leuten die du sprichst ist aber der geringste teil aus dem ausland gekommen. sie sind hier geboren und aufgewachsen.

@hallo


melden

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 22:11
Bei den selbsternannten "Rettern" des Abendlandes sicherlich.


melden
--L--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 22:59
@hallo
" dass man nicht in reinen Nationencliquen rumläuft und zB. in der Schule die Deutschen diskriminiert und ausgrenzt "

Wo lebst du in welchem Bundesland? in Berlin? dort hab ich sowas schon öfters, ist halt ne Multi kulti Metropole, ist halt so, aber ich wohne jetzt z.B. in Hessen, und ich habe mit den anderen Ausländern Nie "deutsche" diskriminiert bzw. ausgegrenzt, ganz im Gegenteil sogar.

Obwohl ich hier aufgewachsen bin musste ich mich immer und überall integrieren, ich bins Leid, glaub mir als Ausländer hast du es um einiges schwerer in den Schulen, akzeptiert zu werden, nicht nur von den Schülern sondern auch von einigen Lehrern, ach die armen deutsche die immer von den Ausländern gepeinigt werden etc. alles schon gehört gibt es auch in wie gesagt Berlin etc. da muss was getan werden.

Ich war mal beim nem speziellen Arzt weil ich Depressionen hatte etc., der hat mir gesagt, dass sagt dir vielleicht niemand aber, als Ausländer musst du in Deutschland für alles was Du erreichen willst doppelt soviel arbeiten und leisten wie ein Einheimiger um den gleichen Erfolg zu erzielen so ist das.

Und dieses Mein Land dein Land gehabe kann ich auch net mehr ab haben, Willst du mir allen ernstes sagen, dass das Land wo du hier lebst und geboren bist und deine Vofahren hast dein Land ist? Beanspruchst du es für dich? Gehört es dir oder was? Scheisse dieses Land wo wir hier leben gehört weder mir noch dir.

"dass man sich in die nationale Kultur einfügt" Was für eine nationale Kultur?? Redest du etwas davon dass ich einen Shoppe petze gehen soll oder wat?? Wie definierst du die deutsche Kultur bitte sags mir ich weiss es wirklich nicht.

" um die eigene Kultur mitzunehmen und dort auszuleben"

Soll ich meine Identität etwa aufgeben und ein reiner "deutscher" werden, das hätteste wohl gerne wa??


"Ich ziehe doch auch nicht nach Thailand um dort nur Deutsch zu sprechen und nur mit anderen Deutschen abzuhängen?"

Das war ein Eigentor.
Weisst du eigentlich wie viele Deutsche nach Thailand reisen oder dort leben ne Frau heiraten und dort Kinder bekommen, oder sie wieder mit nach Deutschland nehmen?

"Schlimm finde ich auch, dass man gar keinen Anreiz mehr hat, hier deutsch zu lernen, da Banken türkische Schalter haben, Lebensmittel bekommt man so, es viele Klassen gibt, in denen 98% Türken sind, und überall werden neue Möglichkeiten eingerichtet, auf Deutsch zu verzichten."


KA, wo du lebst und mit welchen Leuten du zu tun hast, ja ich gebe dir vollkommen Recht es gibt solche Schmarotzer die von Hartz 4 leben, kein Deutsch können und in die ausländischen Läden gehen und dort einkaufen, mindestens genau so viel gibbet es auch "deutsche" die sich vom Staat ernähren und keinen Finger krümmen um selber Geld zu verdienen, bestes Bespeil Siehe RTL, dort werden genug solcherlei Familien gezeigt.

"Und wenn Einwanderer nach mehreren Jahren hier noch nichtmal richtig Deutsch spricht, bzw. ansatzweise zumindest.. ne ne ne :/"

Und wenn schon wieso juckt es dich, mich stört es auch nicht, man man man


Aber ich glaube das ist nicht alles deine Schuld, bist halt mit solchen Leuten aufgewachsen, die ihre Frauen schlagen, etc. das tut mir Leid solche Kackleute gibt es leider auch, das ist aber nicht die islamische Kultur die nämlich lehrt ein komplett anderes Bild.


melden

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 23:08
Das mit dem "multikultureller Mischmasch" ist in bestimmten Gebieten das Problem. Und zwar nicht etwa dass es ihn gibt, sondern dass es ihn NICHT gibt. Gegen multikulturellen Mischmasch ist gar nichts zusagen, problematisch wird es erst dann, wenn er abhanden kommt und sich Parallelstrukturen aufbauen. Die sind das Problem. Daher ist das Genöle gegen Multikulti auch so falsch, denn Multikulti gibt es in bestimmten Problemgebieten überhaupt nicht. Wenn man bei Homokultur nicht an Homosexuelle denken würde, wäre exakt das ein perfekter Begriff um die reale Problematik zu beschreiben. Eine homogene Kultur bringt letztendlich auch diese Cliquenbildung mit sich. Wenn bestimmte Kieze rein türkisch sind, fehlt einfach die Vermischung und selbst Kinder in der dritten Generation nennen sich noch Türken, obwohl sie vermutlich nicht mal wissen wer Atatürk ist.

Im übrigen ist genau das in anderen Ländern, wie Thailand, dann auch ein Problem. Egal ob Puertoricaner klüngeln oder Chinesen oder Deutsche, es bringt immer Probleme mit sich.

@--L--
RTL ist die schlechteste aller nur möglichen Quellen. Ich empfehle dir mal etwas Recherche in Sachen Arbeitslosigkeit und Medien. Und es gilt auch für die islamische Kultur, denn so eindeutig ist die keinesfalls. Im Gegenteil, genau wie im Rest der Welt kommt Emanzipation und Aufklärung nicht von selbst. Die islamische Kultur ist Hauptverantwortlich für Jahrhunderte der Sklaverei und fehlenden Entwicklung in Afrika.


melden
--L--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 23:16
@SethSteiner
Ja ich weiss wie schlecht Rtl als Quelle ist, wollte es auch nicht wirklich als Quelle nehmen, hast recht, ich kenne aber trotzdem selber genau deutsche die vom Staat leben etc.

Wovon redest du wieso soll die islamische Kultur Schuld an der Entwicklung Afrikas sein, ist es wirklich nur wegen der islamischen Kultur, kannst du bisschen genauer erzählen was du damit meinst?


melden
sincerely
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 23:18
SethSteiner schrieb:Die islamische Kultur ist Hauptverantwortlich für Jahrhunderte der Sklaverei und fehlenden Entwicklung in Afrika.
Natürlich nicht!
Nicht der Imperialismus oder Kolonialisierung oder das Klima sind Schuld für die daraus resultierende Armut, Korruption und Gewalt in Afrika!


melden
--L--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 23:19
Ach ich habe auch keine Lust mehr immer wieder die islamische Kultur zu verteidigen, das reicht ich sag nix mehr bringt nix, da kann man niemanden vom Gegenteil überzeugen.

Naja wünsch euch allen eine schönen WE lasst es euch genießen.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 23:31
@Pallas

Du vergisst leider, dass die von dir genannten Dinge auch nicht von Beginn an waren, sondern sich schleichend entwickelten.

@SethSteiner

Die islamischen Staaten hatten Kolonien in Afrika? Hab ich irgendwas verpasst?


melden
Anzeige
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

20.07.2012 um 23:49
Ich muss da @SethSteiner durchweg Recht geben, schön auf den Punkt gebracht. ;)

Egal, ob es um Beschneidungen, Burkas, Gebetsräume in Schulen, neue Moscheen usw. geht, wenn die Glaubensvertreter, egal ob Juden oder Moslems, ihre Religion in nur geringster Weise angegriffen sehen, gibt es immer noch eine Waffe, die es immer noch bringt, die, wo alle einknicken. Sie brauchen nur Deutschlands Vergangenheit zu erwähnen und schon läuft die Sache. Wie jüngst bei der Beschneidungsdebatte, als ein Rabbiner in einer Talk-Sendung im ARD keine Argumente pro Beschneidung hatte und dem Beweishagel der Gegenseite eigentlich so hilflos ausgeliefert war. Bis dann der alles entscheidende Einwand von ihm kam: "Deutschland hat immer noch eine Bringschuld wegen der Nazi-Vergangenheit." Das klappt immer. Und deshalb ist die Frage einfach falsch gestellt. Denn ist nicht DL eigtl. immer der Sündenbock?


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden